204: King Of The Dead vs. Transcendence

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Welches Album gefällt Dir besser?

Umfrage endete am 30. Januar 2018, 14:00

Cirith Ungol - King Of The Dead
28
47%
Crimson Glory - Transcendence
32
53%
 
Abstimmungen insgesamt : 60

Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon cotlod » 23. Januar 2018, 22:55

Ulle hat geschrieben:Kunst > Kauz


Jo
cotlod
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 662
Registriert: 3. April 2010, 22:26


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Fire Down Under » 24. Januar 2018, 01:20

Hab gerade mal in den Spielplan geschaut und festgestellt, dass das hier eigentlich Duell 206 sein, ergo erst nächste Woche dran kommen müsste. Duell 204 wäre somit eigentlich Abattoir - Rennendes Geflügel.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16312
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Schnuller » 24. Januar 2018, 07:48

Endlich mal wieder was einfaches. Trancendence...trotz Drumcomputer...
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3812
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Boris the Enforcer » 24. Januar 2018, 09:54

Für mich sind das die beiden stärksten Alben, die diese Woche zu Wahl stehen und es fällt mir nicht gerade leicht mich festzulegen. Cirith Ungol sind durch ihren völlig eigenen Sound den sie geschafften haben, etwas höher anzusiedeln.
Benutzeravatar
Boris the Enforcer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3312
Registriert: 28. Oktober 2010, 11:26
Wohnort: Norderstedt


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Hippie-Ben » 24. Januar 2018, 10:26

Pavlos hat geschrieben:Bild

crown upon his head
king of all the dead

:yeah:


Ăśberhaupt keine Frage...
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 909
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Acrylator » 24. Januar 2018, 16:16

Ulle hat geschrieben:Kunst > Kauz

Also "King Of The Dead" ist in meiner Welt eindeutig auch Kunst! So ein Songwriting wie z.B. in "The Finger Of Scorn" war doch damals im Metal völlig einzigartig!
Ich finde das Duell tatsächlich schwierig, da beides großartige Alben...
Da ich aber "King Of The Dead" schon viel länger kenne, viel öfter gehört habe und die Scheibe hier ziemlich weit hinter "Transcendence" liegt, stimme ich für CIRITH UNGOL!
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12764
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Hugin » 24. Januar 2018, 17:09

Acrylator hat geschrieben:
Ulle hat geschrieben:Kunst > Kauz

Also "King Of The Dead" ist in meiner Welt eindeutig auch Kunst! So ein Songwriting wie z.B. in "The Finger Of Scorn" war doch damals im Metal völlig einzigartig!
Ich finde das Duell tatsächlich schwierig, da beides großartige Alben...
Da ich aber "King Of The Dead" schon viel länger kenne, viel öfter gehört habe und die Scheibe hier ziemlich weit hinter "Transcendence" liegt, stimme ich für CIRITH UNGOL!


Jo, wir sind halt mittlerweile doch wieder das Sacred Progflötenschlumpf Board (S Pfs B).
Queensryche, Crimson Glory... das ist nun die Rache der PlĂĽschhemden dafĂĽr, dass Fates Warning zurecht den Heimweg beproggen durfte.
-.-

:tong2:
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8032
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Evilmastant » 24. Januar 2018, 18:57

Tatsächlich fällt mir die Wahl für "Transcendence" leichter als ich ursprünglich dachte.
If The Gods OF Hell Sentenced You To Die, Remember Well My Friend A Warlord Never Cries (Mark W. Shelton 1983)

Meine CDs: http://cloud.collectorz.com/200912/music
Benutzeravatar
Evilmastant
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1105
Registriert: 23. Januar 2010, 18:48


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Pavlos » 24. Januar 2018, 21:27

Fire Down Under hat geschrieben:Hab gerade mal in den Spielplan geschaut und festgestellt, dass das hier eigentlich Duell 206 sein, ergo erst nächste Woche dran kommen müsste. Duell 204 wäre somit eigentlich Abattoir - Rennendes Geflügel.


Dramaturgische GrĂĽnde, you know.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21668
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Siebi » 24. Januar 2018, 21:33

Hugin hat geschrieben:
Acrylator hat geschrieben:
Ulle hat geschrieben:Kunst > Kauz

Also "King Of The Dead" ist in meiner Welt eindeutig auch Kunst! So ein Songwriting wie z.B. in "The Finger Of Scorn" war doch damals im Metal völlig einzigartig!
Ich finde das Duell tatsächlich schwierig, da beides großartige Alben...
Da ich aber "King Of The Dead" schon viel länger kenne, viel öfter gehört habe und die Scheibe hier ziemlich weit hinter "Transcendence" liegt, stimme ich für CIRITH UNGOL!


Jo, wir sind halt mittlerweile doch wieder das Sacred Progflötenschlumpf Board (S Pfs B).
Queensryche, Crimson Glory... das ist nun die Rache der PlĂĽschhemden dafĂĽr, dass Fates Warning zurecht den Heimweg beproggen durfte.
-.-

:tong2:

Siehe Air-app-parent. Schlimmstestens gehyptes Geflöte seit Schorsch Zamfir. O.o
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16749
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Pavlos » 24. Januar 2018, 21:35

Es ist tatsächlich erstaunlich, wieviel prima Wortwitze man mit dem Bandnamen Heir Apparent machen kann...
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21668
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Siebi » 24. Januar 2018, 21:38

Pavlos hat geschrieben:Es ist tatsächlich erstaunlich, wieviel prima Wortwitze man mit dem Bandnamen Heir Apparent machen kann...

Name wie Musik ein Witz. :-D

Obwohl, ich mag die noch weichere zweite viel lieber, was am besseren Drumsound und vor allem am geilen Gesang liegt.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16749
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Boris the Enforcer » 24. Januar 2018, 22:20

Pavlos hat geschrieben:Es ist tatsächlich erstaunlich, wieviel prima Wortwitze man mit dem Bandnamen Heir Apparent machen kann...


Wie wäre es mit diesem hier?


Spoiler: show
Bild

Hair up parent :-D
Benutzeravatar
Boris the Enforcer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3312
Registriert: 28. Oktober 2010, 11:26
Wohnort: Norderstedt


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon Pavlos » 24. Januar 2018, 22:28

Nicht schlecht.

ich hab auch noch einen....

BildBildBild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21668
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: 204: King Of The Dead vs. Transcendence

Beitragvon holg » 24. Januar 2018, 22:53

Pavlos hat geschrieben:Nicht schlecht.

ich hab auch noch einen....

BildBildBild

:lol: :lol: :lol: :lol:
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10962
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste