Classix of the day

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Classix of the day

Beitragvon Pavlos » 16. September 2021, 21:32

thorondor hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Der Pavlos meint das ernst.

Irae Melanox ist eine der besten Metalplatten, die jemals in Europa aufgenommen wurden.

Da darf es unter Underground-Kennern keine zweite Meinung geben.

<3


Sound-offene Alleshörer dĂŒrfen das natĂŒrlich anders empfinden.


Ich finde ja, dass man bei der Irae Melanox durchaus soundoffen sein sollte. Der ist schon etwas - Àhm - eigen ...
Aber ich mag das Album trotzdem sehr.


Das "soundoffen" war stilistisch gemeint und nicht auf den Klang der Scheibe bezogen, denn der ist in der Tat recht dĂŒnn....was widerum einen großen Anteil am Charme dieser Platte hat, wie ich finde. Dieser dĂŒnne Sound plus das noch nicht ausgereifte, jedoch stets voll motivierte und vom eigenen Stoff total ĂŒberzeugte Spiel der damals recht jungen Italiener plus ein GespĂŒr fĂŒr Melodien & Hooks, das ist es, was die Scheibe in Summe ausmacht.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 24217
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Classix of the day

Beitragvon thorondor » 16. September 2021, 22:04

Pavlos hat geschrieben:
thorondor hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Der Pavlos meint das ernst.

Irae Melanox ist eine der besten Metalplatten, die jemals in Europa aufgenommen wurden.

Da darf es unter Underground-Kennern keine zweite Meinung geben.

<3


Sound-offene Alleshörer dĂŒrfen das natĂŒrlich anders empfinden.


Ich finde ja, dass man bei der Irae Melanox durchaus soundoffen sein sollte. Der ist schon etwas - Àhm - eigen ...
Aber ich mag das Album trotzdem sehr.


Das "soundoffen" war stilistisch gemeint und nicht auf den Klang der Scheibe bezogen, denn der ist in der Tat recht dĂŒnn....was widerum einen großen Anteil am Charme dieser Platte hat, wie ich finde. Dieser dĂŒnne Sound plus das noch nicht ausgereifte, jedoch stets voll motivierte und vom eigenen Stoff total ĂŒberzeugte Spiel der damals recht jungen Italiener plus ein GespĂŒr fĂŒr Melodien & Hooks, das ist es, was die Scheibe in Summe ausmacht.


Habs mir eh so gedacht. Aber mir hat es anfangs den Hörgenuss schon etwas ersdhwert. Hab die Band erst spĂ€ter entdeckt und vom Debut aufgrund des fabelhaftn Rufs richtig Großes erwartet. Da gabs aber erst mal eine EnttĂ€uschung wegens des schwachen Sounds, erst allmĂ€hlich konnte sich die GĂŒte der Songs entfalten und die Oberhand gewinnen.
Ich nehme an, du hast die Platte beim Erscheinen kennen gelernt? Da lebt man mit einer jungen Band ganz anders mit. Kann ich gut nachvollziehen, da spielt die emotionale Bindung eine viel grĂ¶ĂŸere Rolle, da fĂ€llt der mangelhafte Sound wie zB hier sicher nicht so ins Gewicht.
thorondor
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1771
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Österreich


Re: Classix of the day

Beitragvon Pavlos » 16. September 2021, 22:26

thorondor hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
thorondor hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Der Pavlos meint das ernst.

Irae Melanox ist eine der besten Metalplatten, die jemals in Europa aufgenommen wurden.

Da darf es unter Underground-Kennern keine zweite Meinung geben.

<3


Sound-offene Alleshörer dĂŒrfen das natĂŒrlich anders empfinden.


Ich finde ja, dass man bei der Irae Melanox durchaus soundoffen sein sollte. Der ist schon etwas - Àhm - eigen ...
Aber ich mag das Album trotzdem sehr.


Das "soundoffen" war stilistisch gemeint und nicht auf den Klang der Scheibe bezogen, denn der ist in der Tat recht dĂŒnn....was widerum einen großen Anteil am Charme dieser Platte hat, wie ich finde. Dieser dĂŒnne Sound plus das noch nicht ausgereifte, jedoch stets voll motivierte und vom eigenen Stoff total ĂŒberzeugte Spiel der damals recht jungen Italiener plus ein GespĂŒr fĂŒr Melodien & Hooks, das ist es, was die Scheibe in Summe ausmacht.


Habs mir eh so gedacht. Aber mir hat es anfangs den Hörgenuss schon etwas ersdhwert. Hab die Band erst spĂ€ter entdeckt und vom Debut aufgrund des fabelhaftn Rufs richtig Großes erwartet. Da gabs aber erst mal eine EnttĂ€uschung wegens des schwachen Sounds, erst allmĂ€hlich konnte sich die GĂŒte der Songs entfalten und die Oberhand gewinnen.
Ich nehme an, du hast die Platte beim Erscheinen kennen gelernt? Da lebt man mit einer jungen Band ganz anders mit. Kann ich gut nachvollziehen, da spielt die emotionale Bindung eine viel grĂ¶ĂŸere Rolle, da fĂ€llt der mangelhafte Sound wie zB hier sicher nicht so ins Gewicht.


1988 war ich 12 und hatte erst seit zwei, drei Jahren zum Stahl gefunden. Meine Helden hießen noch Maiden, Priest, Metallica, Bon Jovi und Magnum. Adramelch hab ich erst ca. Mitte der 90er durch meinen Ă€lteren Cousin kennengelernt. Damals hab ich auf so Sachen wie z.B. den Sound einer Platte Null Komma Null geachtet, es wurde einfach begeistert gehört und aufgesaugt. Das hat sich ĂŒber die Jahre nicht wirklich geĂ€ndert, ich kann mir z.B. prima alte Demoaufnahmen anhören ohne dabei Grimassen zu ziehen.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 24217
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Classix of the day

Beitragvon Acurus-Heiko » 16. September 2021, 22:53

Ich bin heute noch nicht zum Hören gekommen. Aber morgen klappt es.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 6454
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix of the day

Beitragvon Angelus_Mortiis » 17. September 2021, 11:15

Irae Melanox ist einfach perfek unperfekt. Ein tolles Album.
Benutzeravatar
Angelus_Mortiis
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1832
Registriert: 4. Februar 2008, 22:03
Wohnort: Hofheim


Re: Classix of the day

Beitragvon lewstherin » 17. September 2021, 14:35

Pavlos hat geschrieben:Bild

Eine perfekte Scheibe.

Sowas kannst du nicht reproduzieren.

<3

<3 <3 <3

Ein Album zum Niederknien! Aber spannend, dass du Dreams of a Jester hervorhebst, der ist fĂŒr mich schon der schwĂ€chste Song (immer noch genial). Ganz oben stehen fĂŒr mich Decay und Irae Melanox, und Eyes of Alabaster und...
lewstherin
Allesgutfinder
 
 
BeitrÀge: 71
Registriert: 27. MĂ€rz 2015, 18:41


Re: Classix of the day

Beitragvon thorondor » 17. September 2021, 14:59

lewstherin hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild

Eine perfekte Scheibe.

Sowas kannst du nicht reproduzieren.

<3

<3 <3 <3

Ein Album zum Niederknien! Aber spannend, dass du Dreams of a Jester hervorhebst, der ist fĂŒr mich schon der schwĂ€chste Song (immer noch genial). Ganz oben stehen fĂŒr mich Decay und Irae Melanox, und Eyes of Alabaster und...


Ich hab mir heute die Platte mal wieder angehört. Hat mich richtig gepackt, ist tatsĂ€chlich ĂŒberragend und monumental. Und Dreams of A Jester wĂŒrd ich neben dem Titelsong auch nochmals hervorheben. Das geht einem schon nahe ...

@Pavlos: wollt dich natĂŒrlich nicht Ă€lter machen, hĂ€tt dir nur zugetraut, dass du schon als 8-jĂ€hriger so Zeugs zu dir genommen hast ;-) An meiner Theorie halt ich einfach trotzdem fest.
Hej, Bon Jovi, find ich natĂŒrlich gut - und zwar ohne jegliche Ironie! :yeah:
thorondor
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1771
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Österreich


Re: Classix of the day

Beitragvon Pavlos » 17. September 2021, 20:28

Also dieser "Singer fly you wait the fame" Part bei Dreams Of A Jester erinnert mich jedes Mal ganz dolle an alte John Arch Gesangslinien. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Adramelch Jungs Mitte/Ende der 80er die Awaken The Guardian Platte kannten wird wohl nicht allzu groß sein, aber in meiner Fantasie male ich mir (jedes Mal wenn ich den Song bzw. Part höre) genau das aus.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 24217
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Classix of the day

Beitragvon Acurus-Heiko » 17. September 2021, 21:07

Sitze im Hörkeller und der erste Song lÀuft. Klingt gnadenlos italienisch aber in der Tat musikalisch verdammt ansprechend. Der Sound ist durchaus akzeptabel, vielleicht liegt es an der remarsterten Neuauflage die ich habe.
Zuletzt geÀndert von Acurus-Heiko am 17. September 2021, 21:13, insgesamt 1-mal geÀndert.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 6454
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix of the day

Beitragvon Pavlos » 17. September 2021, 21:09

Halte durch, edler Held, die drei letzten Lieder werden Belohnung genug sein!!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 24217
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Classix of the day

Beitragvon Acurus-Heiko » 17. September 2021, 21:24

Ich halte durch, weil mir die Scheibe auf Anhieb zusagt. Der Sound ist wirklich nicht schlecht. Ich rate allen Liebhabern, die die Erstpressung besitzen, dringend zu dieser Version.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 6454
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix of the day

Beitragvon Acurus-Heiko » 18. September 2021, 20:28

Vierter Durchgang. Das ist wirklich großes italienisches Progmetal Kino. Schön, so was in meiner Sammlung entdecken zu dĂŒrfen.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 6454
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix of the day

Beitragvon Flossensauger » 18. September 2021, 20:42

Acurus-Heiko hat geschrieben:Ich halte durch, weil mir die Scheibe auf Anhieb zusagt. Der Sound ist wirklich nicht schlecht. Ich rate allen Liebhabern, die die Erstpressung besitzen, dringend zu dieser Version.


Steht selbstredend im Haus. Und der Verkauf der Erstpressung hat mir so einige US-Metal Klassiker finanziert, die ich sonst nicht besitzen tÀte.

Wie schön war das vor Face-book und Discogs.
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3762
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Classix of the day

Beitragvon Flossensauger » 18. September 2021, 22:42

Und wo wir dabei sind: Die Neuauflage vom Doomsword DebĂŒet klingt auch betörrend. Aufmachung ist formidabel ohne kokolores. Hat mich 1/5 meines Orginales gekostet. Ravenlord!
Benutzeravatar
Flossensauger
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3762
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Classix of the day

Beitragvon Acurus-Heiko » 19. September 2021, 10:32

Klingt die Neuauflage so viel besser als das Original?
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 6454
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast