Rage - Peavy alleine zu Haus...

Schreibt euch die Finger wund √ľber das gro√üe Thema "Metal" - √ľber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon Schnuller » 4. Februar 2015, 13:51

Peavy steht (mal wieder) alleine da...
Die Formulierung ist etwas merkw√ľrdig gew√§hlt, wie ich finde. Warum der Hilgers auch gehen muss/will geht daraus auhc
nicht hervor. Ich fand die Smolski Zeit ja eher uninteressant, aber ob das jetzt besser wird oder an die 90er oder gar 80er ankn√ľpfen wird glaube ich ja nicht.


"Hi Rageheads,

Wichtige News zu RAGE: Peavy und Victor haben sich nach reiflicher √úberlegung entschlossen, ihre Zusammenarbeit zu beenden. Die Gr√ľnde hierzu liegen in musikalischen und pers√∂nlichen Ver√§nderungen.

"Wir haben uns in den letzten Jahren so weit auseinander entwickelt, dass wir uns mit der bisherigen Bandsituation nicht mehr identifizieren können. In diesem Zusammenhang werden wir uns auch von Drummer Andre Hilgers trennen.

Die letzten 15 gemeinsamen Jahre waren mit vielen Highlights und etlichen tollen Ver√∂ffentlichungen gesegnet, aber diese √Ąra ist nun zu ende. Jede Weiterf√ľhrung w√§re uns selbst und auch den Fans gegen√ľber unehrlich.

Wir w√ľnschen einander alles Gute und Erfolg!

Danke an alle Fans f√ľr euer Vertrauen und eure Unterst√ľtzung! "

Peavy & Victor , Februar 2015"
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3818
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon dawnrider » 4. Februar 2015, 14:18

Was will Peavy denn mit Hilgers, wenn er mit Manni und Efti voll besetzt ist?? :tong2:
Forged out of flame - From chaos to destiny
Bringer of pain - Forever undying
Judas is rising


http://mayersmadhouse.blogspot.de/
https://www.musik-sammler.de/sammlung/mayersmadhouse
Benutzeravatar
dawnrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1470
Registriert: 19. Oktober 2010, 08:06
Wohnort: Leutkirch i.A.


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon Schnuller » 4. Februar 2015, 14:44

Sieh an...habe ich eben auch gelesen...
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3818
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon Hugin » 4. Februar 2015, 14:58

Ich mochte Rage auch mit Smolski und ich bin jetzt retrospektiv besonders froh, die Jubiläums- und nun Abschieds-Tour miterlebt zu haben. Denn das war eine tolle Show.

Aber ja, es w√ľrde auch mich sehr freuen, wenn jetzt Refuge wieder Rage w√ľrde und wir das Klassiker-Trio wieder voll am Start h√§tten. Denn ganz ehrlich, neue Rage-Alben der Smolski-Inkarnation haben mich nicht mehr allzu sehr gereizt und wurden erst g√ľnstig mit viel Nachlauf gekauft.

Ich glaube, dass es wirklich so kommt, denn das sieht alles sehr deutlich nach Masterplan aus:

Man macht "21" und das "LMO"-Album, dann ein gemeinsames Jubiläum mit Album und Tour, und dann trennt man sich einvernehmlich indem der eine mit LMO weiter macht und der andere mit Rage. Davor lief bzw. läuft Refuge als Testballon, ob die Leute noch oder wieder heiß auf das klassische Zeugs und Line-up sind (was der Fall sein wird, da bin ich mir sicher), und dann haben wir eben wieder Peavy-Efthi-Manni-RAGE und Vikor macht mit Orchester Neoklassikstahl wie es seine Berufung ist.

Vor dem Hintergrund erschlie√üt sich auch, warum Tri State Corner mit Rage auf Tour war und dass Efthi dort (zumindest auf der kleinen B√ľhne in Burgrieden) ganz offiziell hinter einem RAGE-Drumkit Platz nehmen durfte.

Zwar spekulativ, aber f√ľr mich nicht unwahrscheinlich. Falls es so kommt, dann f√§nde ich das sch√∂n und es s√§he auf den ersten Blick auch so aus, als w√§re das intern halbwegs fair abgelaufen.

Hoffentlich geht's nicht zu Lasten von Tri State Corner, weil das nämlich eine super tolle Band ist.
Zuletzt geändert von Hugin am 4. Februar 2015, 16:17, insgesamt 1-mal geändert.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8052
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon Schnuller » 4. Februar 2015, 15:04

Hierauf zu hoffen, wird aber wohl ein Traum bleiben...
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3818
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon dawnrider » 4. Februar 2015, 15:14

Hugin hat geschrieben:Ich mochte Rage auch mit Smolski und ich bin jetzt retrospektiv besonders froh, die Jubiläums- und nun Abschieds-Tour miterlebt zu haben. Denn das war eine tolle Show.

Aber ja, es w√ľrde auch mich sehr freuen, wenn jetzt Refuge wieder Rage w√ľrde und wir das Klassiker-Trio wieder voll am Start h√§tten. Denn ganz ehrlich, neue Rage-Alben der Smolski-Inkarnation haben mich nicht mehr allzu sehr gereizt und wurden erst g√ľnstig mit viel Nachlauf gekauft.

Ich glaube, dass es wirklich so kommt, denn das sieht alles sehr deutlich nach Masterplan aus:

Mann macht "21" und das "LMO"-Album, dann ein gemeinsames Jubiläum mit Album und Tour, und dann trennt man sich einvernehmlich indem der eine mit LMO weiter macht und der andere mit Rage. Davor lief bzw. läuft Refuge als Testballon, ob die Leute noch oder wieder heiß auf das klassische Zeugs und Line-up sind (was der Fall sein wird, da bin ich mir sicher), und dann haben wir eben wieder Peavy-Efthi-Manni-RAGE und Vikor macht mit Orchester Neoklassikstahl wie es seine Berufung ist.

Vor dem Hintergrund erschlie√üt sich auch, warum Tri State Corner mit Rage auf Tour war und dass Efthi dort (zumindest auf der kleinen B√ľhne in Burgrieden) ganz offiziell hinter einem RAGE-Drumkit Platz nehmen durfte.

Zwar spekulativ, aber f√ľr mich nicht unwahrscheinlich. Falls es so kommt, dann f√§nde ich das sch√∂n und es s√§he auf den ersten Blick auch so aus, als w√§re das intern halbwegs fair abgelaufen.

Hoffentlich geht's nicht zu Lasten von Tri State Corner, weil das nämlich eine super tolle Band ist.

Es wäre schön, wenn an Deiner Theorie was dran wäre, das hieße nämlich, dass es zwischen Smolski und Peavy ohne großen Streit abgelaufen wäre.

Und das w√§re toll, schlie√ülich hat Smolski Rage den Arsch gerettet, als niemand mehr da war, und lange Jahre sein Herzblut f√ľr die Band gegeben.

Ich hoffe mal ganz naiv, dass wir als Fans davon profitieren und zwei ganz tolle, wenn auch gänzlich andere Bands haben werden.
Forged out of flame - From chaos to destiny
Bringer of pain - Forever undying
Judas is rising


http://mayersmadhouse.blogspot.de/
https://www.musik-sammler.de/sammlung/mayersmadhouse
Benutzeravatar
dawnrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1470
Registriert: 19. Oktober 2010, 08:06
Wohnort: Leutkirch i.A.


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon Hugin » 4. Februar 2015, 16:25

√úber das Ob und den Umfang etwaiger Streitigkeiten zu spekulieren bringt ja nichts, zumindest nach au√üen lief es bisher professionell und fair ab. Keiner verliert sein Gesicht, man verabschiedet sich gemeinsam und beide hatten vor der Bekanntgabe der Trennung die M√∂glichkeit einen neuen Bet√§tigungsrahmen abzustecken, der ihnen zumindest theoretisch die M√∂glichkeit gibt, ohne gro√üen Bruch mit LMO einerseits bzw. mit Refuge/Rage andererseits weiter zu machen. Ob's so kommt, wissen die G√∂tter, aber der Split lief halt augenscheinlich so ab, dass die Aussichten daf√ľr positiv w√§ren.

Ob es da intern Zoff gab oder nicht, dar√ľber will ich nicht einmal spekulieren, denn wenn die Beteiligten es nach au√üen so professionell kommunizieren, dann ist das f√ľr mich ziemlich bemerkenswert.

Was den k√ľnfigen Rage-Stil angeht, w√ľrde ich mich am meisten √ľber etwas im Stile 1988-1993 w√ľnschen. Wobei ich auch mit dem "Black in Mind" / "End of All Days"-Stil klar k√§me. Zum technisch oder orchestral sollte es aber f√ľr mich nicht sein, denn das hatten wir ja in den vergangenen Jahren schon ausgiebig.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8052
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon Vain Shangway » 4. Februar 2015, 21:04

Die Unity fand ich Klasse, sie w√§re vielleicht sogar unter meinen Top 100 f√ľr die 00er Jahre.

Was danach kam war mir reelativ Latte, jetzt könnte die Band nochmal spannend werden.
Benutzeravatar
Vain Shangway
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 701
Registriert: 15. Dezember 2010, 17:44


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon Franko » 4. Februar 2015, 22:18

Der weise Franko sprach:
Franko hat geschrieben:...und dann einie richtige Reunion unter dem ollen RAGE Banner (ähnlich wie bei EXCITER).

Schulterklopfer bitte die linke Schulter benutzen. :harrr:
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8117
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon Schnuller » 6. Februar 2015, 19:09

Folgendes Statement kam eben noch von Peavy:



"Hi Rageheads,



da es in den letzten beiden Tagen einige Verwirrung in Bezug auf die weitere Zukunft von RAGE und LMO gab, m√∂chte ich ein paar Informationen hinzuf√ľgen:



Meine Trennung von Victor und André bedeutet NICHT das Ende von RAGE!

Ganz im Gegenteil, es geht mit NEUEM Line up auf zu neuen Ufern, und schon bald wird es dazu weitere News geben.

REFUGE hat mir und meinen beiden Freunden und Bandkollegen viel Freude bereitet und wird weiterhin unter diesem Namen bestehen. Wir freuen uns auf den Sommer 2015 und planen dar√ľber hinaus in die Zukunft.

Beide Bands, REFUGE und RAGE, werden nebeneinander bestehen und sich in ihren Outputs ergänzen. Mit REFUGE wollen wir Liebhaber des klassischen Oldschool Metals bedienen, während RAGE den gesamten musikalischen Kosmos abdecken wird, den ich mir in den 30 Jahren meiner Karriere erschlossen habe.

LINGUA MORTIS (LMO) habe ich zu Beginn der 90er Jahre ins Leben gerufen und 1996 erstmals Ver√∂ffentlicht. Es ist genauso wie RAGE ein wichtiger Teil von mir und ich werde es weiterhin mit aller Hingabe und voller kreativer Energie in die n√§chsten Jahre f√ľhren.

Ich verspreche Euch, dass ich RAGE wieder in der von Euch gewohnten musikalischen Qualit√§t pr√§sentieren werde, Euch mit REFUGE zu einem St√ľck unserer gemeinsamen fr√ľhen Geschichte entf√ľhre und mit dem LINGUA MORTIS ORCHESTRA und Euch die Metal meets Classic Seite weiter ausleben werde.

Ich freue mich sehr auf die Zukunft, f√ľhle mich befreit und bin voller kreativer Energie und sage DANKE f√ľr Euer Vertrauen und Eure Unterst√ľtzung!

Wir sehen uns!!!

Euer Peavy "
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3818
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon dawnrider » 6. Februar 2015, 19:19

Das verwirrt mich jetzt!

Soll die neue Rage-Besetzung etwa nicht mit Refuge identisch sein?!?!?
Forged out of flame - From chaos to destiny
Bringer of pain - Forever undying
Judas is rising


http://mayersmadhouse.blogspot.de/
https://www.musik-sammler.de/sammlung/mayersmadhouse
Benutzeravatar
dawnrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1470
Registriert: 19. Oktober 2010, 08:06
Wohnort: Leutkirch i.A.


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon MetalChris87 » 6. Februar 2015, 19:20

dawnrider hat geschrieben:Das verwirrt mich jetzt!

Soll die neue Rage-Besetzung etwa nicht mit Refuge identisch sein?!?!?

Schaut wohl ganz danach aus :ehm:
Sorry, aber eine erneute Komplett-Umstrukturierung von Rage braucht doch echt kein Mensch mehr. Da reicht doch Refuge allemal.
MetalChris87
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1644
Registriert: 1. Juli 2012, 15:08


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon dawnrider » 6. Februar 2015, 19:53

MetalChris87 hat geschrieben:
dawnrider hat geschrieben:Das verwirrt mich jetzt!

Soll die neue Rage-Besetzung etwa nicht mit Refuge identisch sein?!?!?

Schaut wohl ganz danach aus :ehm:
Sorry, aber eine erneute Komplett-Umstrukturierung von Rage braucht doch echt kein Mensch mehr. Da reicht doch Refuge allemal.
sounds weird.
Forged out of flame - From chaos to destiny
Bringer of pain - Forever undying
Judas is rising


http://mayersmadhouse.blogspot.de/
https://www.musik-sammler.de/sammlung/mayersmadhouse
Benutzeravatar
dawnrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1470
Registriert: 19. Oktober 2010, 08:06
Wohnort: Leutkirch i.A.


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon Cthulhu » 6. Februar 2015, 20:02

Wer hat denn √ľberhaupt nach der Unity noch eine Rage-Platte gekauft? Ich kenn in meinem ganzen Bekanntenkreis keinen. :ehm:

Aber die Unity selber hab ich in ganz ordentlicher Erinnerung, genau wie den letzten Live-Auftritt, den ich von Rage gesehen habe. D√ľrfte aber auch schon wieder 10 Jahre her sein.
Benutzeravatar
Cthulhu
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10347
Registriert: 7. Mai 2004, 14:18
Wohnort: N√ľrnberg


Re: Rage - Peavy alleine zu Haus...

Beitragvon dawnrider » 6. Februar 2015, 20:05

Cthulhu hat geschrieben:Wer hat denn √ľberhaupt nach der Unity noch eine Rage-Platte gekauft?

Ich, und zwar noch f√ľnf St√ľck. Keine war schlecht, alle mindestens gut oder mehr.
Forged out of flame - From chaos to destiny
Bringer of pain - Forever undying
Judas is rising


http://mayersmadhouse.blogspot.de/
https://www.musik-sammler.de/sammlung/mayersmadhouse
Benutzeravatar
dawnrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1470
Registriert: 19. Oktober 2010, 08:06
Wohnort: Leutkirch i.A.


Nächste

Zur√ľck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste