FIREWÖLFE

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Moppes » 26. Juli 2011, 09:50

Ulle hat geschrieben:Also ich kann nix machen, aber immer wenn ich den Bandnamen lese, muss ich lachen und sträube mich reinzuhören. Nachher gefällt mir das und das Wölfchen ist unwiderruflich in meinem Gedächtnis verankert. Hat denen eigentlich schon mal jemand gesteckt, wie dämlich sich Firewölfe für deutschsprachige Personen liest? Der unsägliche Heavy Metal-Umlaut gepaart mit Virgin Steele-Endung. Wohin führt uns das noch?

:lol: Auf alle Fälle isses einprägsam ....Gehört hab ich sie auch noch nicht, aber ab Freitag steht ja der Sommerurlaub an und da ist Zeit genug.
By the way, Ulle - was macht die neue Länfeare??? :cool2:
I wanna do bad things with you....
Benutzeravatar
Moppes
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3946
Registriert: 4. Juni 2008, 09:41
Wohnort: Ruhrpott


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon J.uwe » 26. Juli 2011, 12:31

Ich habe mir gestern "Air attack" zu Gemüte geführt.
Das Lied hört sich in meinen Ohren solide an, aber nichts was irgendwie hängen bleibt oder zum kaufen anregt.

Der Bandname ist wirklich dämlich...
J.uwe
 
 


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Ulle » 26. Juli 2011, 23:38

Moppes hat geschrieben:
Ulle hat geschrieben:Also ich kann nix machen, aber immer wenn ich den Bandnamen lese, muss ich lachen und sträube mich reinzuhören. Nachher gefällt mir das und das Wölfchen ist unwiderruflich in meinem Gedächtnis verankert. Hat denen eigentlich schon mal jemand gesteckt, wie dämlich sich Firewölfe für deutschsprachige Personen liest? Der unsägliche Heavy Metal-Umlaut gepaart mit Virgin Steele-Endung. Wohin führt uns das noch?

:lol: Auf alle Fälle isses einprägsam ....Gehört hab ich sie auch noch nicht, aber ab Freitag steht ja der Sommerurlaub an und da ist Zeit genug.
By the way, Ulle - was macht die neue Länfeare??? :cool2:


Ist schon längst eingetütet. Ich denke in den nächsten 2-3 Wochen sollte sich auch entscheiden, wann und wo das Ding erscheint. Für mich ist die Platte eigentlich schon wieder alt :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12975
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon rummelgeist » 28. Juli 2011, 18:21

Die Mucke geht vollkommen klar. Was jedoch absoluten Müll darstellt, ist sowohl (wie schon öfter erwähnt) der Bandname, als auch das ultimativ beknackte Logo.
DAS sieht verdammt nach Dorfmetal (Sabaton, Tribalshirt, Flecktarn-Hose) aus. :-X/2
Mensch Meier...
...Enforce a mental overload,
Angry again, angry again, angry ow!
Benutzeravatar
rummelgeist
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2234
Registriert: 20. Februar 2011, 16:29
Wohnort: marbursch


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Siebi » 20. September 2011, 01:15

Noch keine Meinungen zu dem Album? Doch nicht der Knüller? Aber warum?

"Air Attack" klingt gut, der Sound ist warm erdig, auch eine Löffelspitze Hard Rock der Marke Y&T meine ich zu vernehmen. Der leicht soulige aber hartgepresste Gesang passt dazu, die mehrstimmigen Prechoruszeilen sind klasse. Das Ding hat Schwung und Drive und gefällt gerade wegen der natürlichen Produktion. Und was kommt dann? Ein grooviges "Unholy", das zeigt, dass die Band mehr Hard Rock als Metal ist. "Firewolfe" und "Armed Forces" riffen beachtlich und überschreiten wieder die Grenze zum Metal. Weitere gute Songs sind somit ausgemacht.

Aber dann? Leider verspricht der Einstieg zu viel und es wird das Niveau in meinen Ohren nicht mehr erreicht. Zwar horcht man ob irrer Gitarrenläufe kurz auf, aber insgesamt fehlt der Pfeffer. Zu brav, zu bieder, zu unspektakulär heulsusen die Firewölfe ihr Repertoire herunter. Besipiel dafür das famose Gitarrenspiel zu Beginn von "Wicked Words", das dann aber nach kurzer Zeit zu einem biederen Einschlafsong mutiert, der nicht mal auf einer House Of Lords-Scheibe Gehör finden würde. Das Instrumental "Ice Wizard" ist einfach nur überflüssig, einzig das doomige "Tempter" und das beschließende rockende "Feel The Thunder" mit Hey Hey-Gangshouts und Manowar-Zitaten sowie einiger Bands mehr sind cooler Stoff. Fazit. Eine EP hätte es getan.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16899
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Raf Blutaxt » 20. September 2011, 09:29

Siebi hat geschrieben:Noch keine Meinungen zu dem Album? Doch nicht der Knüller? Aber warum?

"Air Attack" klingt gut, der Sound ist warm erdig, auch eine Löffelspitze Hard Rock der Marke Y&T meine ich zu vernehmen. Der leicht soulige aber hartgepresste Gesang passt dazu, die mehrstimmigen Prechoruszeilen sind klasse. Das Ding hat Schwung und Drive und gefällt gerade wegen der natürlichen Produktion. Und was kommt dann? Ein grooviges "Unholy", das zeigt, dass die Band mehr Hard Rock als Metal ist. "Firewolfe" und "Armed Forces" riffen beachtlich und überschreiten wieder die Grenze zum Metal. Weitere gute Songs sind somit ausgemacht.

Aber dann? Leider verspricht der Einstieg zu viel und es wird das Niveau in meinen Ohren nicht mehr erreicht. Zwar horcht man ob irrer Gitarrenläufe kurz auf, aber insgesamt fehlt der Pfeffer. Zu brav, zu bieder, zu unspektakulär heulsusen die Firewölfe ihr Repertoire herunter. Besipiel dafür das famose Gitarrenspiel zu Beginn von "Wicked Words", das dann aber nach kurzer Zeit zu einem biederen Einschlafsong mutiert, der nicht mal auf einer House Of Lords-Scheibe Gehör finden würde. Das Instrumental "Ice Wizard" ist einfach nur überflüssig, einzig das doomige "Tempter" und das beschließende rockende "Feel The Thunder" mit Hey Hey-Gangshouts und Manowar-Zitaten sowie einiger Bands mehr sind cooler Stoff. Fazit. Eine EP hätte es getan.


Das Album kam bei mir kurz vor den HOA und Wacken Besuchen und ist dann irgendwie untergegangen. Hatte es aber als gute Unterhaltung einsortiert. Gerade Unholy find ich ziemlich cool. Für eine qualifiziertere Meinung müsste ich es aber noch ein paar Mal hören, was hoffentlich in nächster Zeit passiert.
The people united can never be ignited.
Raf Blutaxt
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8242
Registriert: 5. März 2011, 14:43
Wohnort: Marburg, Germany


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Digital Dictator » 22. März 2012, 22:44

Singer DAVID FEFOLT Quits FIREWOLFE, Chooses Jesus Christ

David Fefolt, singer/songwriter for American metallers FIREWOLFE, has left the band and is pursuing a career in the Christian music genre.

Fefolt, who has previously fronted such acts as VALHALLA, HAWK, MASI, FORGOTTEN REALM, and ANGELS OF BABYLON, states, “I wrote some Christian lyrics in ANGELS OF BABYLON with David Ellefson [MEGADETH bassist] and Rhino [ex-MANOWAR], but the band was seen mainly as secular. I’ve been a Christian most of my life and I feel the time is right for creating music that truly glorifies God. I lived the rock and roll lifestyle for many years and have come to realize you can only serve one Master… I choose the King of Kings and Lord of Lords, Jesus Christ.”

FIREWOLFE‘s debut album was previously described as “a turbine-powered, twin guitar, screaming eargasm” with overtones of DIO, IRON MAIDEN, SCORPIONS, and JUDAS PRIEST.

FIREWOLFE‘s current lineup includes guitarists Paul Kleff and Nick Layton, and drummer Jay Schellen (HURRICANE, ASIA)

The band is currently searching for a new vocalist.

:oh2:
Benutzeravatar
Digital Dictator
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 378
Registriert: 9. Januar 2005, 19:34


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Raf Blutaxt » 22. März 2012, 22:47

Autsch.
The people united can never be ignited.
Raf Blutaxt
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8242
Registriert: 5. März 2011, 14:43
Wohnort: Marburg, Germany


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Oliver/Keep-It-True » 22. März 2012, 22:56

Teufel aber auch....
"Valor pleases you, Crom...so grant me one request. Grant me revenge! And if you do not listen, then to HELL with you!"
Bild
Benutzeravatar
Oliver/Keep-It-True
Barbar
 
 
Beiträge: 17408
Registriert: 8. Januar 2004, 15:01
Wohnort: Biebelried


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon azgatoth » 22. März 2012, 22:56

KRUZIFIX
March on metal warrior
March to battle
To battle with all your might
March on metal warrior
You can't lose
You can't win without a fight
Benutzeravatar
azgatoth
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2685
Registriert: 27. März 2008, 13:21
Wohnort: Tomb of the Mutilated


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon rapanzel » 23. März 2012, 08:15

Verdammt
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20823
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Cthulhu » 23. März 2012, 08:53

HAHAHAHAHAHA
Benutzeravatar
Cthulhu
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10347
Registriert: 7. Mai 2004, 14:18
Wohnort: Nürnberg


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Pavlos » 23. März 2012, 09:35

Ich dachte immer, Gott vereint statt auseinanderzubringen.

Komischer Typ.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21830
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Siebi » 23. März 2012, 09:58

Zeit für eine zünftige "Air Attack", der einzige langfristig gute Song des Albums.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16899
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: FIREWÖLFE

Beitragvon Ghoul » 23. März 2012, 10:05

Pavlos hat geschrieben:Ich dachte immer, Gott vereint statt auseinanderzubringen.

Komischer Typ.


Mt 10,34-36 hat geschrieben:Meint nicht, dass ich gekommen sei, Frieden auf die Erde zu bringen; ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter; und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein.

Das gilt sicher auch für Bands. :smile2:
Bild
Benutzeravatar
Ghoul
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5222
Registriert: 7. November 2006, 20:26
Wohnort: Augsburg


VorherigeNächste

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 23 Gäste