RAM - Rod (03.11.2017)

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: RAM - Rod (03.11.2017)

Beitragvon TheSchubert666 » 1. Dezember 2017, 12:50

Pavlos hat geschrieben:FĂĽr meinen Geschmack haben wir es hier mit der besten RAM seit der DebĂĽt EP "Forced Entry" zu tun.

Mein bisheriges "Problem" mit RAM war, dass auf jeder Scheibe neben den genialen Krachern bisher auch immer ein, zwei Tiefpunkte zu finden waren. Dies ist auf der Neuen, wenn man jetzt mal die unnötigen instrumentalen Zwischenspiele beim Titeltrack weglässt, nicht der Fall. Hier erreicht jeder Song ein gewisses Qualitätslevel (sogar der Gulaschsong ist gewachsen...), und auch wenn eine göttliche Übernummer nicht am Start ist, hämmern dich die Songs im Kollektiv gegen die Wand, gegen die Decke und gegen den blutbeschmierten Boden. Das ist geiler STraight Forward Metal ohne Firlefanz, der mal wieder beweist, dass Ram von den "neuen" Bands immer noch die geilsten Vocal Lines in den Strophen raushauen.

Im Februar kommt die Band mit Portrait und Trial auf Tour - let´s do this!!!!!

:yeah:

Jawohl. Sehr gute Huldigung des aktuellen RAM-Rod-Stahls.
Als kleine Ăśbernummer wĂĽrde ich "Incinerating Storms" bezeichnen. Ganz famos.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6680
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: RAM - Rod (03.11.2017)

Beitragvon Titus » 1. Dezember 2017, 15:12

Also ich fand die Svbversvm besser, weil die Songs vielseitig und gelegentlich in einer sehr positiven Weise catchy waren. Der bisher erste und einzige Durchlauf hat zwar Laune gemacht, aber mich auch nicht umgehauen. Passt alles, wird immer wieder laufen, live war es gut, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein Album ist, das so sehr wächst, dass es zum Debüt oder dem Vorgänger aufschließen kann.
Produktion kann ich zwar verstehen, was man da (nicht) dran finden kann, aber es ist durchaus passend und mir nicht verständlich, wie man sich dadurch das Album kaputt machen lässt.
I live in metallic fury
Benutzeravatar
Titus
Kuttenträger
 
 
Beiträge: 577
Registriert: 22. Oktober 2009, 18:15
Wohnort: Hamburg


Vorherige

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste

cron