TWISTED TOWER DIRE

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Pavlos » 30. Januar 2019, 22:07



Es ist soweit, Wars In The Unkown kommt am 15. MĂ€rz auf No Remorse Records. Der Vorabtrack gefĂ€llt mir schon mal richtig gut, geht er doch (bis auf die mal wieder viel zu aufgepumpten Chöre) wieder etwas Richtung FrĂŒhphase der Band.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 22597
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Schorsch » 15. MĂ€rz 2019, 10:58

Finde das komplette Album gut, hÀtte ich so nicht mehr erwartet! :yeah:

Riskiert mal ein Ohr: https://twistedtowerdire.bandcamp.com/
It's a long way to the top, if you wanna rock 'n' roll!
Benutzeravatar
Schorsch
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4871
Registriert: 9. Januar 2005, 20:47
Wohnort: Heilbronn


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Pavlos » 29. April 2019, 23:16



Am Freitag hab ich die neue Scheibe bekommen und in diesem Moment, also gerade mal drei Tage spĂ€ter, lĂ€uft sie zum bestimmt elften oder zwölften Mal. Ich bin totally begeistert, die Band vereint die HĂ€rte der frĂŒhen Tage mit den eingĂ€gigeren Elementen der letzten Jahre. Ok, die Chöre sind mal wieder viel zu fett und prĂ€sent, aber diesmal dominieren sie das Soundbild nicht, vielmehr kĂ€mpfen sie stĂ€ndig gegen die lauten Gitarren an. Funktioniert definitiv besser als in der Vergangenheit, I like this.

FĂŒr mich bisher die grĂ¶ĂŸte Überraschung des Jahres, denn nach der (kommt schon, sind wir mal ehrlich!!) recht mittelmĂ€ssigen Make It Dark und dem Kindergarten Tralala-Rock von Walpyrgus, ist das wieder eine stolz die Flamme des Stahls hochhaltende Scheibe geworden. Endlich, möchte man sagen, denn ich hatte bei den Jungs schon seit ein paar Jahren das GefĂŒhl, dass sie unter ihren FĂ€higkeiten bleiben bzw. das viele Sachen hĂ€tten besser laufen können. Anyway, Wars In The Unknown tritt von vorne bis hinten Hintern....und True North ist jetzt schon mein Song des Jahres. Wenn ich das richtig verstehe, geht es in dem Lied um Wölfe, die ihren Eisberg gegen EisbĂ€ren(?) verteidigen. GRANDIOSER SCHEISS, if you aks me...

And if you try to challenge us on
Our iceberg where nobody goes
You will join the other challengers
In death where our losers go
Now you know you've come too far
As we tear you apart in the snow
No return from the north
Sure as ice runs with blood


:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 22597
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon hellstar » 30. April 2019, 06:25

Pavlos hat geschrieben:

Am Freitag hab ich die neue Scheibe bekommen und in diesem Moment, also gerade mal drei Tage spĂ€ter, lĂ€uft sie zum bestimmt elften oder zwölften Mal. Ich bin totally begeistert, die Band vereint die HĂ€rte der frĂŒhen Tage mit den eingĂ€gigeren Elementen der letzten Jahre. Ok, die Chöre sind mal wieder viel zu fett und prĂ€sent, aber diesmal dominieren sie das Soundbild nicht, vielmehr kĂ€mpfen sie stĂ€ndig gegen die lauten Gitarren an. Funktioniert definitiv besser als in der Vergangenheit, I like this.

FĂŒr mich bisher die grĂ¶ĂŸte Überraschung des Jahres, denn nach der (kommt schon, sind wir mal ehrlich!!) recht mittelmĂ€ssigen Make It Dark und dem Kindergarten Tralala-Rock von Walpyrgus, ist das wieder eine stolz die Flamme des Stahls hochhaltende Scheibe geworden. Endlich, möchte man sagen, denn ich hatte bei den Jungs schon seit ein paar Jahren das GefĂŒhl, dass sie unter ihren FĂ€higkeiten bleiben bzw. das viele Sachen hĂ€tten besser laufen können. Anyway, Wars In The Unknown tritt von vorne bis hinten Hintern....und True North ist jetzt schon mein Song des Jahres. Wenn ich das richtig verstehe, geht es in dem Lied um Wölfe, die ihren Eisberg gegen EisbĂ€ren(?) verteidigen. GRANDIOSER SCHEISS, if you aks me...

And if you try to challenge us on
Our iceberg where nobody goes
You will join the other challengers
In death where our losers go
Now you know you've come too far
As we tear you apart in the snow
No return from the north
Sure as ice runs with blood


:yeah:

Das klingt tatsÀchlich sehr gut. Werde ich mal bestellen! :yeah:
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5031
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Holzhausen


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Siebi » 30. April 2019, 10:41

Schorsch hat geschrieben:Finde das komplette Album gut, hÀtte ich so nicht mehr erwartet! :yeah:

Riskiert mal ein Ohr: https://twistedtowerdire.bandcamp.com/

Das Schlagzeug wiederum ein Traum, die Chöre, so muss dass... nicht. Viel Spaß!
Danke fĂŒr die Warnung. :smile2:
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 17328
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Killmister » 30. April 2019, 12:45

Zuallererst ist die Walpyrgus prima Bubblegum-Rock und dann ging mir gestern beim Probehören der TTD- SÀnger ganz schnell auf den Kranz :ehm: . Ich versuche es irgendwann wieder ...
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 6318
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Hades » 30. April 2019, 13:13

Siebi hat geschrieben:
Schorsch hat geschrieben:Finde das komplette Album gut, hÀtte ich so nicht mehr erwartet! :yeah:

Riskiert mal ein Ohr: https://twistedtowerdire.bandcamp.com/

Das Schlagzeug wiederum ein Traum, die Chöre, so muss dass... nicht. Viel Spaß!
Danke fĂŒr die Warnung. :smile2:


FĂŒr mich ist das auch nix mehr. Die frĂŒhen Alben werde ich aber in angenehmer Erinnerung behalten.
Benutzeravatar
Hades
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 6272
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: WĂŒrttemberg


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Achim F. » 30. April 2019, 21:29

hellstar hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:

Am Freitag hab ich die neue Scheibe bekommen und in diesem Moment, also gerade mal drei Tage spĂ€ter, lĂ€uft sie zum bestimmt elften oder zwölften Mal. Ich bin totally begeistert, die Band vereint die HĂ€rte der frĂŒhen Tage mit den eingĂ€gigeren Elementen der letzten Jahre. Ok, die Chöre sind mal wieder viel zu fett und prĂ€sent, aber diesmal dominieren sie das Soundbild nicht, vielmehr kĂ€mpfen sie stĂ€ndig gegen die lauten Gitarren an. Funktioniert definitiv besser als in der Vergangenheit, I like this.

FĂŒr mich bisher die grĂ¶ĂŸte Überraschung des Jahres, denn nach der (kommt schon, sind wir mal ehrlich!!) recht mittelmĂ€ssigen Make It Dark und dem Kindergarten Tralala-Rock von Walpyrgus, ist das wieder eine stolz die Flamme des Stahls hochhaltende Scheibe geworden. Endlich, möchte man sagen, denn ich hatte bei den Jungs schon seit ein paar Jahren das GefĂŒhl, dass sie unter ihren FĂ€higkeiten bleiben bzw. das viele Sachen hĂ€tten besser laufen können. Anyway, Wars In The Unknown tritt von vorne bis hinten Hintern....und True North ist jetzt schon mein Song des Jahres. Wenn ich das richtig verstehe, geht es in dem Lied um Wölfe, die ihren Eisberg gegen EisbĂ€ren(?) verteidigen. GRANDIOSER SCHEISS, if you aks me...

And if you try to challenge us on
Our iceberg where nobody goes
You will join the other challengers
In death where our losers go
Now you know you've come too far
As we tear you apart in the snow
No return from the north
Sure as ice runs with blood


:yeah:

Das klingt tatsÀchlich sehr gut. Werde ich mal bestellen! :yeah:


Yes Sir :yeah:
Benutzeravatar
Achim F.
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1025
Registriert: 1. Mai 2013, 18:58
Wohnort: Aachen


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon rapanzel » 2. Mai 2019, 09:28

Killmister hat geschrieben:Zuallererst ist die Walpyrgus prima Bubblegum-Rock und dann ging mir gestern beim Probehören der TTD- SÀnger ganz schnell auf den Kranz :ehm: . Ich versuche es irgendwann wieder ...

Genau der ist auch mein Problem.
WALPYRGUS fand ich durch die Bank zum Kotzen und bei der neuen TTD nervt mich der SĂ€nger schon fast.
Die Scheibe ist nett, mehr bisher nicht und mehr in die Euro als US Richtung gehend. Die Chöre hÀtte ich jetzt auch nicht unbedingt gebraucht.
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
BeitrÀge: 20862
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Siebi » 2. Mai 2019, 11:50

rapanzel hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:Zuallererst ist die Walpyrgus prima Bubblegum-Rock und dann ging mir gestern beim Probehören der TTD- SÀnger ganz schnell auf den Kranz :ehm: . Ich versuche es irgendwann wieder ...

Genau der ist auch mein Problem.
WALPYRGUS fand ich durch die Bank zum Kotzen und bei der neuen TTD nervt mich der SĂ€nger schon fast.
Die Scheibe ist nett, mehr bisher nicht und mehr in die Euro als US Richtung gehend. Die Chöre hÀtte ich jetzt auch nicht unbedingt gebraucht.

Da hat jemand ausgiebig an den Siebibashingerkeksen genascht. Recht so! :lol:
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 17328
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Pavlos » 2. Mai 2019, 12:12

Siebi hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:Zuallererst ist die Walpyrgus prima Bubblegum-Rock und dann ging mir gestern beim Probehören der TTD- SÀnger ganz schnell auf den Kranz :ehm: . Ich versuche es irgendwann wieder ...

Genau der ist auch mein Problem.
WALPYRGUS fand ich durch die Bank zum Kotzen und bei der neuen TTD nervt mich der SĂ€nger schon fast.
Die Scheibe ist nett, mehr bisher nicht und mehr in die Euro als US Richtung gehend. Die Chöre hÀtte ich jetzt auch nicht unbedingt gebraucht.

Da hat jemand ausgiebig an den Siebibashingerkeksen genascht. Recht so! :lol:


Können wir uns wenigstens auf "Die haben einen Schritt in die richtige Richtung gemacht..." einigen?!

*Siebingers Keksdose such*
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 22597
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Siebi » 2. Mai 2019, 12:24

Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:Zuallererst ist die Walpyrgus prima Bubblegum-Rock und dann ging mir gestern beim Probehören der TTD- SÀnger ganz schnell auf den Kranz :ehm: . Ich versuche es irgendwann wieder ...

Genau der ist auch mein Problem.
WALPYRGUS fand ich durch die Bank zum Kotzen und bei der neuen TTD nervt mich der SĂ€nger schon fast.
Die Scheibe ist nett, mehr bisher nicht und mehr in die Euro als US Richtung gehend. Die Chöre hÀtte ich jetzt auch nicht unbedingt gebraucht.

Da hat jemand ausgiebig an den Siebibashingerkeksen genascht. Recht so! :lol:


Können wir uns wenigstens auf "Die haben einen Schritt in die richtige Richtung gemacht..." einigen?!

*Siebingers Keksdose such*

Pavlos und Bashing geht nicht, du bist einfach ein Lieber. Außer bei Volbeat. :smile2:

TTD fand ich noch nie so herausragend, wie deren Status allgemein ist. Oft zuviel PlĂŒsch und Kitsch, höre nach bei Visigoth. Gestern habe ich mal wieder Traveler, Idle Hands, Sabine, Chevalier, Gatekeeper und Co. anhand der Superlativen hĂŒben wie drĂŒben geprĂŒft. Also nein, beim besten Willen. Das ist oft Musik, die frisch aus dem Proberaum kommt. Sind das die neuen Herrscher des traditionellen Stahls? Höre ich Blind Furys "Out Of Reach" oder die erste Tokyo Blade und merke, die können mehr als Instrumente halten und Akkorde spielen. FrĂŒher war im traditonellen Bereich einiges besser, ich bleib' dabei.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 17328
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Fire Down Under » 2. Mai 2019, 22:41

Siebi hat geschrieben:Blind Furys "Out Of Reach"

:muha:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 16624
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Siebi » 2. Mai 2019, 22:49

Fire Down Under hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Blind Furys "Out Of Reach"

:muha:

:fuckoff:
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 17328
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: TWISTED TOWER DIRE

Beitragvon Pavlos » 2. Mai 2019, 23:22

Siebi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:Zuallererst ist die Walpyrgus prima Bubblegum-Rock und dann ging mir gestern beim Probehören der TTD- SÀnger ganz schnell auf den Kranz :ehm: . Ich versuche es irgendwann wieder ...

Genau der ist auch mein Problem.
WALPYRGUS fand ich durch die Bank zum Kotzen und bei der neuen TTD nervt mich der SĂ€nger schon fast.
Die Scheibe ist nett, mehr bisher nicht und mehr in die Euro als US Richtung gehend. Die Chöre hÀtte ich jetzt auch nicht unbedingt gebraucht.

Da hat jemand ausgiebig an den Siebibashingerkeksen genascht. Recht so! :lol:


Können wir uns wenigstens auf "Die haben einen Schritt in die richtige Richtung gemacht..." einigen?!

*Siebingers Keksdose such*


TTD fand ich noch nie so herausragend, wie deren Status allgemein ist. Oft zuviel PlĂŒsch und Kitsch.


Finde ich nicht. Mitte/Ende der 90er, zu Zeiten der beiden tollen Demos (kauzig, finde ich passt hier ganz gut) und des starken DebĂŒts war das richtig geiler, von der alten Schule beeinflusster Edelstahl. Selbst die Isle Of Hydra wĂŒrde ich unter US Power Metal einsortieren. Come on, das war damals alles tiefster Underground-Kram, auf den ich durch die wunderbaren Hellion-Reviews vom Sir Lord Doom aufmerksam geworden bin. Wir reden hier von einer Zeit vor dem großen Internet-Knall, von einer Zeit, in der nicht jede Woche dreissig Scheiben auf den Markt kamen. Da wurde Sachen wir TDD lĂ€chzend bestellt und begeistert abgefeiert.

Gut, dananch kam der Wechsel zu Remedy und das unnötige Aufbauschen von Sound und Chören. Was schade war/ist, denn die Crest Of Martyrs Tracks sind immer noch Metal pur - zu hören auf den frei zugÀnglichen Demos des Albums. Danach dann die unterschÀtzte Kurskorrektur namens Netherworlds, die ich ebenso zu den Highlights zÀhle. Wobei hier schon recht eingÀngig musiziert wird, aber eben immer noch mit ausreichend Eiern.

Bei der Make It Dark bin ich dann tatsĂ€chlich bei Dir, die ist recht plĂŒschig unterwegs. Liegt aber evtl. nicht (nur) am SĂ€nger, sondern mehr so am Waldrop, der diesen Stil immer mehr versuchte unterzubringen, siehe auch das verunglĂŒckte Walpyrgus Experiment. Gut, dass er fĂŒr die neue Scheibe nichts beisteuern durfte/wollte - und ich finde, um jetzt nochmal den Kreis zu schließen, man hört das dem Album an. Kein purer US STahl der FrĂŒhphase, aber eine starke, grĂ¶ĂŸtenteils eingĂ€ngige Metalscheibe wie die Netherworlds allemal.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 22597
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 GĂ€ste