GATEKEEPER

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

GATEKEEPER

Beitragvon Cimmerer » 14. Januar 2011, 15:27

Einige werden fragen ob es nicht etwas zu früh ist, diesen Titel zu vergeben. Nachdem ich zur Zeit ständig Gatekeeper höre kann ich sagen: Nein, keinesfalls und jeder der auch nur einen Funken Ahnung hat wird mir früher oder später Recht geben. Gatekeeper aus Kanada zelebrieren epischen Heavy Metal auf aller höchstem Niveau, der sich im Spannungsfeld zwischen frühen Manowar und Bathory bewegt. Besonders im Bereich der Lead Gitarren erinnert das ganze teilweise auch an Solstice oder Atlantean Kodex. Die Musik klingt wie das musikalische Äquivalent des Cimmerischen Angriffs auf Venarium und ein größeres Kompliment kann ich einer Band gar nicht machen. Dan Cleary (Striker) hat bereits einen Demo Song eingesungen („Tale of Twins“; und das ist mal locker einer der besten Metal Songs aller Zeiten, das nur am Rande...) und wird evtl. auch das restliche Material einsingen, welches dieses Jahr erscheinen soll. Auch wenn es noch keinen physischen Tonträger gibt, sollte jeder hier die Band im Auge behalten. Da kommt wirklich großes auf uns zu.

Auf http://www.myspace.com/gatekeepervinland kann man sich mehrere Samples ohne Gesang anhören.

Auf http://soundcloud.com/gatekeepervinland/ kann man sich eine sehr rohe Demo Version von „Field of Blades" anhören. Es fehlen leider noch der Gesang sowie diverse Gitarren Leads.
Zuletzt geändert von Cimmerer am 14. Januar 2011, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Cimmerer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3050
Registriert: 27. September 2007, 16:23


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Loomis » 14. Januar 2011, 15:30

Und wer hat sie zuerst hier im Board erwähnt? :-D


viewtopic.php?f=6&t=6196&p=249226&hilit=gatekeeper#p249226
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13745
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon MetalMolli » 14. Januar 2011, 15:31

Die Musik klingt schon mal echt gut! Kann man auch irgendwo "Tale of Twins" hören?
Benutzeravatar
MetalMolli
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 821
Registriert: 21. November 2008, 23:38
Wohnort: Kamen


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Acrylator » 14. Januar 2011, 16:00

Ich bin ja eigentlich immer sehr skeptisch, wenn hier mal wieder eine neue traditionelle (am besten noch "kauzige") Metalband in den Himmel gelobt wird, aber das bisher gehörte klingt wirklich vielversprechend. Mal abwarten wie das dann fertig prodzuiert und mit Gesang auf Albumlänge wirkt.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12795
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Cromwell » 5. März 2011, 01:03

Nun gut, newcomer...gibt es Neuigkeiten, von denen man gehört haben müsste? Wird Gesang aufgenommen? Gibt es Veröffentlichungspläne? Schließlich will ich stets das Ohr am Puls der Musikgeschichte haben. :smile2:

p.s.: Pferdegetrappel in Liedern gab es eigentlich schon viel zu oft.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2904
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Fire Down Under » 5. März 2011, 01:19

Sehr schön, das ist mal wieder was für mich. Beobachtungs-Modus aktiviert. :smile2:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16351
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Cimmerer » 5. März 2011, 11:59

Neuigkeiten gibt es insofern, dass sich nun auch Nicht-Auserwählte Nasenbären den Song "Tale of Twins" anhören können.
http://www.webfilehost.com/?mode=viewupload&id=2544547


Check it out! Megageil! Yog Sothoth is the Gate!
Cimmerer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3050
Registriert: 27. September 2007, 16:23


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon rapanzel » 5. März 2011, 12:03

Cimmerer hat geschrieben:Neuigkeiten gibt es insofern, dass sich nun auch Nicht-Auserwählte Nasenbären den Song "Tale of Twins" anhören können.
http://www.webfilehost.com/?mode=viewupload&id=2544547


Check it out! Megageil! Yog Sothoth is the Gate!

Ok, wie kann man das denn laden? Klappt irgendwie nicht
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20821
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon TWOS » 5. März 2011, 12:10

Eine Minute warten und dann steht ganz unten rechts "Click here to download".

Das tönt sehr passabel.
“Amarth vín teithannen: magol a amath, men ennin gwanno bo dagorlad.”
Benutzeravatar
TWOS
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1739
Registriert: 20. August 2004, 23:46
Wohnort: Athen (an der Lahn)


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Fire Down Under » 5. März 2011, 12:24

Ein guter Song, der allerdings noch etwas mehr Spannung vertragen könnte. Mal das weitere Material abwarten. Einer der besten Songs aller Zeiten? Bei aller Liebe nicht. :smile2:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16351
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Vain Shangway » 5. März 2011, 12:50

Handwerklich gut, klar.

Aber persönlich brauche ich nicht noch eine Band in der Schnittmenge von Bathory/ early Manowar.
Genauso wenig wie ich eine neue Band brauche die wie eine Mischung aus Iron Maiden und Mercyful Fate oder Slayer und Exodus klingt.

Der Newcommer des Jahres wird hoffentlich eine Band die sich auf weniger ausgetrampelten Pfaden begibt.
Aber abgerechnet wird eh zum Schluss.
Benutzeravatar
Vain Shangway
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 701
Registriert: 15. Dezember 2010, 17:44


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Fire Down Under » 5. März 2011, 12:51

Vain Shangway hat geschrieben:Der Newcommer des Jahres wird hoffentlich eine Band die sich auf weniger ausgetrampelten Pfaden begibt.

?

Also es gibt ja wohl nicht viele Pfade, die weniger ausgetrampelt sind als diese Schiene. :ehm:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16351
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Vain Shangway » 5. März 2011, 13:08

Fire Down Under hat geschrieben:
Vain Shangway hat geschrieben:Der Newcommer des Jahres wird hoffentlich eine Band die sich auf weniger ausgetrampelten Pfaden begibt.

?

Also es gibt ja wohl nicht viele Pfade, die weniger ausgetrampelt sind als diese Schiene. :ehm:


Da fehlt mir spontan einer ein:
Keine Band klingt wie eine Mischung von Judas Priest's Nostradamus und Metallica zu (Re)Load Zeiten.
:muha:

Wie dem auch sei, wen Gatekeeper diesen Pfad gehen wollen, brauchen sie Alleinstellungsmerkmale, die sie von Bands wie Atlantean Kodex oder Doomsword unterscheiden.
Benutzeravatar
Vain Shangway
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 701
Registriert: 15. Dezember 2010, 17:44


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Cromwell » 5. März 2011, 13:59

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, Vain, aber manchmal habe ich beim Lesen deiner Beiträge einen Personalverantwortlichen vor Augen, der eine Excel-Tabelle mit 50 Planstellen vor sich hat.
"Frau Müller, wir brauchen noch jemanden, der die Epic relations in unserem Betrieb managed. Aber passen sie auf, dass er nicht im Fachgebiet von Atlantean Kodex wildert. Doppelbesetzungen können wir bei der aktuellen Wirtschaftslage leider nicht expensen. Oh, und er muss teamfähig sein!"
Bei allem Respekt gegenüber den geschäftlichen Seiten des Musikmachens sollte man die Beurteilung von Bands nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht übertreiben.

Wenn Gatekeeper ihre Musik so spielen wollen, wie sie es sich vorstellen, brauchen sie keine Alleinstellungsmerkmale und Gimmicks, damit ihr kleines sub-prozentuales Scheibchen vom Markt möglichst saftig ausfällt und sie müssen sich nicht in irgendeine Richtung biegen, in der angeblich noch Bands "gebraucht" werden.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2904
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: Newcomer des Jahres: Gatekeeper

Beitragvon Vain Shangway » 5. März 2011, 14:41

Cromwell hat geschrieben:Ohne dir zu nahe treten zu wollen, Vain, aber manchmal habe ich beim Lesen deiner Beiträge einen Personalverantwortlichen vor Augen, der eine Excel-Tabelle mit 50 Planstellen vor sich hat.
"Frau Müller, wir brauchen noch jemanden, der die Epic relations in unserem Betrieb managed. Aber passen sie auf, dass er nicht im Fachgebiet von Atlantean Kodex wildert. Doppelbesetzungen können wir bei der aktuellen Wirtschaftslage leider nicht expensen. Oh, und er muss teamfähig sein!"
Bei allem Respekt gegenüber den geschäftlichen Seiten des Musikmachens sollte man die Beurteilung von Bands nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht übertreiben.

Wenn Gatekeeper ihre Musik so spielen wollen, wie sie es sich vorstellen, brauchen sie keine Alleinstellungsmerkmale und Gimmicks, damit ihr kleines sub-prozentuales Scheibchen vom Markt möglichst saftig ausfällt und sie müssen sich nicht in irgendeine Richtung biegen, in der angeblich noch Bands "gebraucht" werden.


Puh, da hat die Band ja noch mal GlĂĽck gehabt, mich nicht als Labelboss oder so zu haben.
:harrr:

NatĂĽrlich muss die Band ihr Ding machen und soll sich nicht beirren lassen.
Allerdings steht der Thread halt unter "Newcommer des Jahres" und da hät ich gern was anderes.
Benutzeravatar
Vain Shangway
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 701
Registriert: 15. Dezember 2010, 17:44


Nächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste