THE GATES OF SLUMBER

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: THE GATES OF SLUMBER ┌

Beitragvon The-Aftermath » 22. September 2018, 21:43

Dreimal ein tiefes, luxemburgisches MĂ€rssi!

@Cromwell: Leider ist mir auch nicht mehr bekannt als das, was auf der Facebook-Seite zu lesen ist. Das Album wurde ja schon vor vielen Monaten angekĂŒndigt, aber jetzt scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Wobei "Bewegung" relativ ist, vor Anfang/Mitte 2019 wĂŒrde ich nicht damit rechnen. Falls ich mehr erfahre, gebe ich Bescheid! Zum anderen Punkt: Mir ging es auch eher darum, dass ich der Band den Erfolg mit diesem Sound gegönnt hĂ€tte. Auch Hymns of Blood and Thunder klingt in meinen Ohren perfekt, war dem Gelegenheits-Epiker aber wohl auch zu derb. Insofern kann man tatsĂ€chlich sagen, dass der Sound der Band wenigstens nicht "vernucleablastisiert" ( :ehm: ) wurde.

P.S.: Ein GestĂ€ndnis muss ich aber noch ablegen. VISIGOTH liefen hier recht hĂ€ufig in den letzten Tagen, auch der berĂŒchtigte "Dungeon Master". :schĂ€m:
Though here at journey's end I lie
in darkness buried deep,
beyond all towers strong and high,
beyond all mountains steep,
above all shadows rides the Sun
and Stars for ever dwell
[...]

(J. R. R. Tolkien)
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1905
Registriert: 14. November 2009, 23:24


Re: THE GATES OF SLUMBER ┌

Beitragvon Cromwell » 22. September 2018, 22:15

The-Aftermath hat geschrieben:@Cromwell: Leider ist mir auch nicht mehr bekannt als das, was auf der Facebook-Seite zu lesen ist. Das Album wurde ja schon vor vielen Monaten angekĂŒndigt, aber jetzt scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Wobei "Bewegung" relativ ist, vor Anfang/Mitte 2019 wĂŒrde ich nicht damit rechnen. Falls ich mehr erfahre, gebe ich Bescheid! Zum anderen Punkt: Mir ging es auch eher darum, dass ich der Band den Erfolg mit diesem Sound gegönnt hĂ€tte. Auch Hymns of Blood and Thunder klingt in meinen Ohren perfekt, war dem Gelegenheits-Epiker aber wohl auch zu derb. Insofern kann man tatsĂ€chlich sagen, dass der Sound der Band wenigstens nicht "vernucleablastisiert" ( :ehm: ) wurde.


Danke. Ich war ĂŒberhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass es noch immer eine TGoS-Facebookseite gibt, so abgeschlossen kam mir das Kapitel vor. Dann warten wir also.
Schwierige Frage, ob irgendein vom essentiellen TGoS-Sound durchdrungenes Album wirklich breiten Zuspruch finden könnte. Ich neige zum "Nein", aber ich verstehe wenig von den Voraussetzungen und UmstĂ€nden musikalischen Erfolgs. Ich wundere mich ja auch darĂŒber, wie es jemandem gelingt, neuen Priest- oder Maiden-Album eine stĂ€rkere Emotion als Kenntnisnahme entgegenzubringen.

The-Aftermath hat geschrieben:P.S.: Ein GestĂ€ndnis muss ich aber noch ablegen. VISIGOTH liefen hier recht hĂ€ufig in den letzten Tagen, auch der berĂŒchtigte "Dungeon Master". :schĂ€m:


Okay, aber das nÀchste Treffen trotzdem lieber bei Slough Feg als in der ersten Reihe bei Visipapp. :harrr:
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
BeitrÀge: 2971
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: THE GATES OF SLUMBER ┌

Beitragvon Pavlos » 23. September 2018, 13:10

Sehr toll, ich liebe solche Texte!!!

<3
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 22395
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: THE GATES OF SLUMBER ┌

Beitragvon thorondor » 23. September 2018, 13:52

Schöner Beitrag! Ich kenne nur die Doom Alben der Band, werd mch aber definitv mit den anderen nun beschÀftigen.
thorondor
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1260
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Österreich


Re: THE GATES OF SLUMBER ┌

Beitragvon Darth Bane » 23. September 2018, 23:28

@The-Aftermath,wieder mal beneidenswerte Schreibkunst ĂŒber eine meiner absoluten Lieblingsbands. Conqueror ist ein herausragendes Album ohne wirkliche Leiche, mein Favorit auf der Scheibe ist allerdings der Titelsong, da erzeugt Karls Stimme pure GĂ€nsehaut. Entdeckt hatte ich die Band damals mit Suffer No Guilt, das war glaube sogar nen Blindkauf im Saturn, nach dem ersten Durchlauf hatten mich dann Riders of Doom und God Wills It mit heruntergeklappter Kindlade zurĂŒckgelassen. :cool2:
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2060
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂŒnchen


Re: THE GATES OF SLUMBER ┌

Beitragvon The-Aftermath » 25. September 2018, 08:15

Vielen Dank!

Und Suffer No Guilt bei Saturn? Nicht schlecht! "Riders of Doom" war fĂŒr mich auch die InitialzĂŒndung, damals noch auf Mspace gehört.
Though here at journey's end I lie
in darkness buried deep,
beyond all towers strong and high,
beyond all mountains steep,
above all shadows rides the Sun
and Stars for ever dwell
[...]

(J. R. R. Tolkien)
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1905
Registriert: 14. November 2009, 23:24


Re: THE GATES OF SLUMBER ┌

Beitragvon Darth Bane » 25. September 2018, 18:35

The-Aftermath hat geschrieben:Vielen Dank!

Und Suffer No Guilt bei Saturn? Nicht schlecht! "Riders of Doom" war fĂŒr mich auch die InitialzĂŒndung, damals noch auf Mspace gehört.


Ja bei uns in Halle konnte man damals doch die ein oder andere Perle in der Metalecke im Saturn ziehen, wie eben The Gates Of Slumber oder die zweite Doomsword Scheibe.
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2060
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂŒnchen


Re: THE GATES OF SLUMBER (1998-2013)

Beitragvon Metalfranze » 30. April 2019, 22:05

:drums: Reunion :drums:

The Gates Of Slumber spielen auf dem Hell Over Hammelburg und dazu ein paar Clubshows,

<3 I Flip Aus <3

https://www.facebook.com/53004328036724%20...%2000?sfns=mo
Bild
Liaba lebendig ois normal!
Doom
Benutzeravatar
Metalfranze
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3007
Registriert: 22. Juli 2009, 21:23
Wohnort: In Loam zÂŽMinga dahoam


Re: THE GATES OF SLUMBER (1998-2013)

Beitragvon Fire Down Under » 30. April 2019, 23:23

Metalfranze hat geschrieben::drums: Reunion :drums:

The Gates Of Slumber spielen auf dem Hell Over Hammelburg und dazu ein paar Clubshows,

<3 I Flip Aus <3

https://www.facebook.com/53004328036724%20...%2000?sfns=mo

Kimmst oiso amoi mid nach Hammabuag? <3
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 16562
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: THE GATES OF SLUMBER (1998-2013)

Beitragvon The-Aftermath » 30. April 2019, 23:26

Ich kann es kaum glauben. Trotz aller Euphorie ĂŒberrascht mich die Entscheidung von Karl, wollte er die Band doch niemals ohne Jason fortsetzen. Außerdem hoffe ich, dass die neue Besetzung nicht wie in der SpĂ€tphase nur auf Lieder von The Awakening... und The Wretch setzt. Und meinen Post zum zehnjĂ€hrigen JubilĂ€um von Hymns of Blood and Thunder kann ich jetzt wieder umstrukturieren. Aber ja, ein bisschen freue ich mich schon.

Edit: Scheinbar wusste Boub Fouts nicht davon. Ich hoffe instÀndig, dass die ganze Sache keine unschönen Nebenerscheinungen haben wird. Wobei das VerhÀltnis von Bob zur Band ja schon seit 2010 schwierig war.
Though here at journey's end I lie
in darkness buried deep,
beyond all towers strong and high,
beyond all mountains steep,
above all shadows rides the Sun
and Stars for ever dwell
[...]

(J. R. R. Tolkien)
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1905
Registriert: 14. November 2009, 23:24


Re: THE GATES OF SLUMBER

Beitragvon Cromwell » 30. April 2019, 23:52

Unerwartet! Hölle ĂŒber Hamburg ist fĂŒr mich keine Option, mal abwarten, ob sie in irgendeiner strategisch erreichbaren NĂ€he auftreten. Von mir aus können sie gerne den trockenen Doom herausholen, die "epische" Variante spielt ja inzwischen jedes zweite Proberaumprojekt.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
BeitrÀge: 2971
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: THE GATES OF SLUMBER

Beitragvon The-Aftermath » 1. Mai 2019, 00:12

Cromwell hat geschrieben:Von mir aus können sie gerne den trockenen Doom herausholen, die "epische" Variante spielt ja inzwischen jedes zweite Proberaumprojekt.


Aber weder Westgote, noch PfortenwĂ€chter oder großer Magus interpretiert diese Musikform auch nur annĂ€hernd so mĂ€chtig und ĂŒberzeugend wie die Herren aus Indianapolis zwischen 2006 und 2009. Aber ob Doom, Epik oder einfach nur Heavy Metal, wenn es sich ergibt, stehen wir hoffentlich in der ersten Reihe nebeneinander.
Though here at journey's end I lie
in darkness buried deep,
beyond all towers strong and high,
beyond all mountains steep,
above all shadows rides the Sun
and Stars for ever dwell
[...]

(J. R. R. Tolkien)
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1905
Registriert: 14. November 2009, 23:24


Re: THE GATES OF SLUMBER

Beitragvon Cromwell » 1. Mai 2019, 14:23

Jetzt schreib' doch keine vernĂŒnftigen Sachen. :smile2:
Ich versuche jetzt, dem erkĂ€ltungsverklebten Kopf mit den viel zu lange nicht mehr gehörten TGoS-Alben zu helfen. Unerhört produktiv waren sie, fĂŒnf Alben in gerade mal acht Jahren.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
BeitrÀge: 2971
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: THE GATES OF SLUMBER

Beitragvon Secret Of Steel » 2. Mai 2019, 18:51

Ich bin grade so unfassbar glĂŒcklich und berauscht-euphorisiert zugleich. Nach dem ersten KIT dann wohl auch erstes Hammaburg. Da gibt es keine Ausreden, und wenn ich da mit dem Tretroller hin muss.
Boah, ist das s c h ö n ! <3 <3 <3
Benutzeravatar
Secret Of Steel
Haarsprayrocker
 
 
BeitrÀge: 91
Registriert: 27. Mai 2017, 21:44


Re: THE GATES OF SLUMBER

Beitragvon The-Aftermath » 3. Mai 2019, 18:44

Neues Interview von theobelisk.net. Die Songauswahl, bzw. die BeschrĂ€nkung auf die Ära 2004-5 ist nachvollziehbar, aber dennoch ein Wehrmutstropfen.

The Gates of Slumber Interview with Karl Simon

First things first: How did the reunion come about? Did Hell Over Hammaburg bring the idea to you? What made you think this was the time to bring back The Gates of Slumber?

Well, Wolf [MĂŒhlmann] from HOH asked me a while back about TGoS playing, and I was not in a place to really deal with it. My mother had just passed after a long illness and Wretch was on hold due to drama in the band, so I said something non-committal about the whole thing and left it at that. I basically took a chunk of time and quit thinking about bands. I learned a bunch of songs arranged for an acoustic and just kind of played for myself. Last year I asked Dustin Boltjes formerly of Skeletonwitch, The Dream is Dead, Demiricous and all around raging dude to take the throne and we started working on songs for the next Wretch record. In the middle of that, I tore my Achilles and had to take months off. And Oli [Richling] from Church Within contacted me asking about The Awakening, I’d been trying to pitch the live LP from the The Wretch tour forever, and we got a deal worked out for the Live record, The Awakening AND Like a Plague Upon the Land — the last recorded stuff with that lineup. Chuck had come by a bit during my downtime and we’d been talking a lot. We had this deal where our records were going to come back out and the way I saw it it would be a dumb thing to not at least play a few shows to support it. Jason would have done it in a minute
. and it gave me an excuse to play those songs with Chuck again and just hang out with an old friend. And that’s that.

How did the the lineup end up being you, Chuck and Steve? Was the fact that Chuck had been in Gates before a factor? Obviously they’re both in Apostle of Solitude now, but how did that all come together?

We both wanted to take this chance for sure, TGoS had a decent profile and we wanted to ride the goddamn snake, but we did not want any stress. It’s all super laid back for a change. Steve fell right in because he could commit right away and he was into it. His gear was at Chuck‘s where we practice and we just went with it. It’s all been very chill and easy. Which is how we want it.

It’s been nearly six years since the band first broke up. How do you feel about what The Gates of Slumber accomplished during its initial run? I know Wretch has played some Gates songs in the past, but how do you feel looking back on that material now that the band is going again? Has your appreciation for it changed at all?

We’ve been relearning songs from that era that basically stopped when we fired Chuck in ’05
 it’s been fun and in a dippy sense healing. We realized how destructive we were to each other back then and how insecure we were as people and players, at least I have been. As far as what Wretch will do, basically the only song from TGoS we do is the namesake, I see that as a rallying point for Wretch
 the other songs are going to stay with TGoS
 I mean maybe someday we’ll trot out “Scovrge of Drvnkeness” or something, but in Wretch we are focused on writing new songs.

Do you have any idea of what you’ll play live yet?

We’ll be focusing exclusively on songs from The Awakening era. Sorry if you’re a fan of the later stuff. This is going back to the beginning and we plan to play at least an hour and 20 min, focusing mostly on songs that never got played live. You’ll hear “The Leach” for the first time, “The Burial” will be back, along with “Dweller in the Deep” and a bunch of other stuff.

It goes without saying that Jason’s legacy looms large in all things concerning The Gates of Slumber. The band initially quit when he left. How much is he in your mind when you think about what makes The Gates of Slumber what it was and is?

He’s there constantly, you know. His shadow looms over TGoS and Wretch a lot. I’ve had a lot of time with death. And grief never goes away. It’s softens
 it’s like, Wretch just played our first show in two years on his birthday. His widow and son were there. It’s a family thing.

How far will this reunion go? Will you play other shows besides Hell Over Hammaburg? How will it affect Wretch, Apostle of Solitude and Devil to Pay? Will there ever be another Gates record?

As far as folks want it to, if there is a demand we’ll play
 it’s not going to effect Apostle of Solitude or Wretch or Devil to Pay. For me Wretch is number one. We actually leave for tour tomorrow May 2. So, dear reader, if you’re trying to ask some questions about this you’d best see me at the merch table, get it? Got it? Good.

See you all soon!
Though here at journey's end I lie
in darkness buried deep,
beyond all towers strong and high,
beyond all mountains steep,
above all shadows rides the Sun
and Stars for ever dwell
[...]

(J. R. R. Tolkien)
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1905
Registriert: 14. November 2009, 23:24


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 GĂ€ste