THE GATES OF SLUMBER ┼

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: THE GATES OF SLUMBER ┼

Beitragvon The-Aftermath » 22. September 2018, 21:43

Dreimal ein tiefes, luxemburgisches Märssi!

@Cromwell: Leider ist mir auch nicht mehr bekannt als das, was auf der Facebook-Seite zu lesen ist. Das Album wurde ja schon vor vielen Monaten angekündigt, aber jetzt scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Wobei "Bewegung" relativ ist, vor Anfang/Mitte 2019 würde ich nicht damit rechnen. Falls ich mehr erfahre, gebe ich Bescheid! Zum anderen Punkt: Mir ging es auch eher darum, dass ich der Band den Erfolg mit diesem Sound gegönnt hätte. Auch Hymns of Blood and Thunder klingt in meinen Ohren perfekt, war dem Gelegenheits-Epiker aber wohl auch zu derb. Insofern kann man tatsächlich sagen, dass der Sound der Band wenigstens nicht "vernucleablastisiert" ( :ehm: ) wurde.

P.S.: Ein Geständnis muss ich aber noch ablegen. VISIGOTH liefen hier recht häufig in den letzten Tagen, auch der berüchtigte "Dungeon Master". :schäm:
"We were born in a dark age out of due time (for us). But there is comfort: otherwise we should not know, or so much love, what we do love."

(J. R. R. Tolkien)
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1869
Registriert: 14. November 2009, 23:24
Wohnort: Exile among the ruins


Re: THE GATES OF SLUMBER ┼

Beitragvon Cromwell » 22. September 2018, 22:15

The-Aftermath hat geschrieben:@Cromwell: Leider ist mir auch nicht mehr bekannt als das, was auf der Facebook-Seite zu lesen ist. Das Album wurde ja schon vor vielen Monaten angekündigt, aber jetzt scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Wobei "Bewegung" relativ ist, vor Anfang/Mitte 2019 würde ich nicht damit rechnen. Falls ich mehr erfahre, gebe ich Bescheid! Zum anderen Punkt: Mir ging es auch eher darum, dass ich der Band den Erfolg mit diesem Sound gegönnt hätte. Auch Hymns of Blood and Thunder klingt in meinen Ohren perfekt, war dem Gelegenheits-Epiker aber wohl auch zu derb. Insofern kann man tatsächlich sagen, dass der Sound der Band wenigstens nicht "vernucleablastisiert" ( :ehm: ) wurde.


Danke. Ich war überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass es noch immer eine TGoS-Facebookseite gibt, so abgeschlossen kam mir das Kapitel vor. Dann warten wir also.
Schwierige Frage, ob irgendein vom essentiellen TGoS-Sound durchdrungenes Album wirklich breiten Zuspruch finden könnte. Ich neige zum "Nein", aber ich verstehe wenig von den Voraussetzungen und Umständen musikalischen Erfolgs. Ich wundere mich ja auch darüber, wie es jemandem gelingt, neuen Priest- oder Maiden-Album eine stärkere Emotion als Kenntnisnahme entgegenzubringen.

The-Aftermath hat geschrieben:P.S.: Ein Geständnis muss ich aber noch ablegen. VISIGOTH liefen hier recht häufig in den letzten Tagen, auch der berüchtigte "Dungeon Master". :schäm:


Okay, aber das nächste Treffen trotzdem lieber bei Slough Feg als in der ersten Reihe bei Visipapp. :harrr:
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2893
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: THE GATES OF SLUMBER ┼

Beitragvon Pavlos » 23. September 2018, 13:10

Sehr toll, ich liebe solche Texte!!!

<3
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21714
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: THE GATES OF SLUMBER ┼

Beitragvon thorondor » 23. September 2018, 13:52

Schöner Beitrag! Ich kenne nur die Doom Alben der Band, werd mch aber definitv mit den anderen nun beschäftigen.
thorondor
METAL GOD
 
ist grad online!!!
 
Beiträge: 1081
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Österreich


Re: THE GATES OF SLUMBER ┼

Beitragvon Darth Bane » 23. September 2018, 23:28

@The-Aftermath,wieder mal beneidenswerte Schreibkunst über eine meiner absoluten Lieblingsbands. Conqueror ist ein herausragendes Album ohne wirkliche Leiche, mein Favorit auf der Scheibe ist allerdings der Titelsong, da erzeugt Karls Stimme pure Gänsehaut. Entdeckt hatte ich die Band damals mit Suffer No Guilt, das war glaube sogar nen Blindkauf im Saturn, nach dem ersten Durchlauf hatten mich dann Riders of Doom und God Wills It mit heruntergeklappter Kindlade zurückgelassen. :cool2:
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2008
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: München


Re: THE GATES OF SLUMBER ┼

Beitragvon The-Aftermath » 25. September 2018, 08:15

Vielen Dank!

Und Suffer No Guilt bei Saturn? Nicht schlecht! "Riders of Doom" war für mich auch die Initialzündung, damals noch auf Mspace gehört.
"We were born in a dark age out of due time (for us). But there is comfort: otherwise we should not know, or so much love, what we do love."

(J. R. R. Tolkien)
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1869
Registriert: 14. November 2009, 23:24
Wohnort: Exile among the ruins


Re: THE GATES OF SLUMBER ┼

Beitragvon Darth Bane » 25. September 2018, 18:35

The-Aftermath hat geschrieben:Vielen Dank!

Und Suffer No Guilt bei Saturn? Nicht schlecht! "Riders of Doom" war für mich auch die Initialzündung, damals noch auf Mspace gehört.


Ja bei uns in Halle konnte man damals doch die ein oder andere Perle in der Metalecke im Saturn ziehen, wie eben The Gates Of Slumber oder die zweite Doomsword Scheibe.
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2008
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: München


Vorherige

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 14 Gäste