THE GATES OF SLUMBER ┼

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

THE GATES OF SLUMBER ┼

Beitragvon The-Aftermath » 13. Juni 2010, 23:24

Ich habe mich in den vergangenen Monaten damit amüsiert, alle Live-Aufnahmen, die ich von THE GATES OF SLUMBER auf Youtube und Konsorten finden konnte, zu sammeln. Einige sind von sehr guter Qualität, andere bieten beispielweise eine akzeptable Tonqualität, dafür aber ein pixeliges Bild und umgekehrt. Ich habe jetzt die Besten aussortiert und wollte sie euch anhand einer kleinen "Live-Chronik" zeigen:

Blood And Thunder - A The Gates Of Slumber Live Chronology

2005

The Judge/ The Executioner/ The Jury - The Melody Inn, Indianapolis, Indiana, 26/05 -http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=2567333&searchid=df43223d-f752-4bcb-9bd7-49ac7f661ef4

2006

Riders Of Doom - The Double Door, Chicago, Illinois, 10/06 - http://www.youtube.com/watch?v=xCU1tGFiT34

Suffer No Guilt - Emerson Theater, Indianapolis, Indiana, 07/10 - http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=1479846824

Angel Of Death - The Fenton, Leeds, 27/10 - http://www.youtube.com/watch?v=yknV3wo0KsE&feature=related

The Riddle Master - The Fenton, Leeds, 27/10 - http://www.youtube.com/watch?v=Ze-uruW0lRk

2007

The Executioner - ?, Indianapolis, Indiana, 07/07 - http://www.youtube.com/watch?v=OMl7jDpgXi0&feature=player_embedded

Feast Of The Dead - ?, Indianapolis, Indiana, 07/07 - http://www.youtube.com/watch?v=fgGHlCzbln4

2009

The Jury - The Underworld, London, 30/04 -http://www.youtube.com/watch?v=WNhNFY1LN1Q

Angel Of Death - The Underworld, London, 30/04 - http://www.youtube.com/watch?v=P4NN2RfnvjA

Conqueror - 1) Rainbow Bistro, Ottawa, Ontario, ?/08 - http://www.youtube.com/watch?v=eiOy6aCW6m8&feature=related
2) Wreck Room, Toronto, Canada, 03/08 - http://www.youtube.com/watch?v=-5n8Klljq4s

Blood And Thunder - Amnesie Club, Berlin, 19/10 - 1) http://www.youtube.com/watch?v=ux3diM1RyEM&feature=related 2) http://www.youtube.com/watch?v=JcIbSA7EAcM

2010

Ice Worm - ?, Denver, 04/01 - http://www.youtube.com/watch?v=0ki6oBb9Oo8&feature=related

Trapped In The Web - ?, Denver, 04/01 - http://www.youtube.com/watch?v=DRFkkYhFviY

Dweller In The Deep - Peabody`s, Cleaveland, Ohio, 28/01 - http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=102594179&searchid=ad6e2b07-4ab6-437f-bedf-5bc74a98d325

Ice Worm -Tip Top Tavern, Indianapolis, Indiana, 15/03 - http://www.youtube.com/watch?v=6t38rrOgQW0

Beneath The Eyes Of Mars - Funhouse, Seattle, WA, 29/03 - http://www.youtube.com/watch?v=11eEQpG21zE&feature=related

Death Dealer - Grog Shop, Cleveland, Ohio, 07/04 - http://www.youtube.com/watch?v=5JsuSfeVNwI&feature=related

Death Dealer - Bug Jar, Rochester, NY, 09/04 - http://www.youtube.com/watch?v=zP2rqrJqT_M

The Doom Of Aceldama - Bug Jar, Rochester, NY, 09/04 - http://www.youtube.com/watch?v=ImGNttiCth4

Beneath The Eye Of Mars - East End, Portland, Oregon, 30/05 - http://www.youtube.com/watch?v=Eujvm0xNiMo&feature=related (Ohne Bob Fouts)

The Scovrge Of Drvnkenness - Underground, Köln, 07/11 - http://www.youtube.com/watch?v=0ev5RkCZbjg

The Jury - ?, Rome, 14/11 - http://www.youtube.com/watch?v=m-RM5ewBHok

To The Rack With Them - ?, Rome, 14/11 - http://www.youtube.com/watch?v=tCef-Fz0Ug4

The Jury - Divan Du Monde, Paris, 20/11 - http://www.youtube.com/watch?v=s41hiShwXXM

2011

Ice Worm - Z-Bau, Nürnberg, 05/04 - http://www.youtube.com/watch?v=XCpjd-qYFzw

The Scovrge Of Drvnkennes - Roadburn Festival, 16/04 - http://www.youtube.com/watch?v=GiE7YYPwGNs

The Wretch - Roadburn Festival, 16/04 - http://www.youtube.com/watch?v=geI4EZ-Pg4E

Day Of Farewell - Santos Party House, NYC, 28/05 - http://www.youtube.com/watch?v=sOCFjHk-Xt4

The Wretch - One Eyed Jack`s, New Orleans, 02/06 - http://www.youtube.com/watch?v=QeG3DFyNfpk

The Scovrge Of Drunkenness - The Troubadour, LA, 06/06 - http://www.youtube.com/watch?v=9ug-g8fwzLk

Ice Worm - The Troubadour, LA, 06/06 - http://www.youtube.com/watch?v=aVhAEUiuFsQ

Day Of Farewell - The Troubadour, LA, 06/06 - http://www.youtube.com/watch?v=lcwpw3cQky0

Coven Of Cain - The Troubadour, LA, 06/06 - http://www.youtube.com/watch?v=-2OypUKpWVA



Ich hoffe dass der ein oder andere etwas mit den Videos anfangen kann. Ansonsten kann dieser Thread ja in Zukunft für alle Diskussion rund um THE GATES OF SLUMBER genutzt werden.
Zuletzt geändert von The-Aftermath am 10. Oktober 2013, 22:05, insgesamt 19-mal geändert.
Programmed children stare with vacant minds
Pixilated landscapes fill their eyes
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1879
Registriert: 14. November 2009, 23:24
Wohnort: Exile among the ruins


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon Cimmerer » 14. Juni 2010, 09:58

Ich hab The Gates of Slumber zwei mal live gesehen und beide Konzerte gehören zu den besten, die ich jemals erlebt habe.
Für mich die derzeit beste Live Band auf diesem Planeten.
Cimmerer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3050
Registriert: 27. September 2007, 16:23


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon Freighttrain » 14. Juni 2010, 12:39

Coole Sache ...

Vielen Dank für die Arbeit...

<3
http://www.musik-sammler.de/sammlung/freighttrain (Es fehlt nicht mehr viel)

That's why - a Legend never dies
Hear my Song - a Legend lives on
Forever
Benutzeravatar
Freighttrain
Kuttenträger
 
 
Beiträge: 515
Registriert: 4. August 2009, 10:01


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon Cromwell » 14. Juni 2010, 18:01

Wirklich eine hervorragende Live-Band und auch auf Tonträgern erwarte ich noch einige starke Werke von den Amerikanern.

Zu einigen Fragezeichen, falls es dich interessiert:

The-Aftermath hat geschrieben:Death Dealer - Grog Shop, ?, 07/04 - http://www.youtube.com/watch?v=5JsuSfeV ... re=related

April, 7 2010 08:00 PM - GROG SHOP W/ WEEDEATER, BLACK TUSK, STRUCK BY LIGHTNING
2785 EUCLID HEIGHTS BLVD, CLEVELAND HEIGHTS, Ohio 44106

The-Aftermath hat geschrieben:Blood And Thunder - ?, Berlin, 19/10 - 1) http://www.youtube.com/watch?v=ux3diM1R ... re=related 2) http://www.youtube.com/watch?v=JcIbSA7EAcM

Mon Oct. 19 Berlin, Germany - The Gates of Slumber and Lord Vicar Amnesie club

The-Aftermath hat geschrieben:Conqueror - ? , Ottawa, Ontario, ?/08 - http://www.youtube.com/watch?v=eiOy6aCW ... re=related

Aug. 04 - Ottawa, ON - Rainbow Bistro

Quelle ist jeweils das Forum der Band, in dem eine zwar etwas unvollständige, aber dennoch interessante Chronologie zusammengetragen wurde.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2909
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon The-Aftermath » 14. Juni 2010, 18:07

@Freightrain: Gern geschehen. :smile2:

@Cromwell: Vielen Dank für die Informationen! An die Tourchronik aus dem Band-Forum hätte ich eigentlich auch denken können. Füge ich gleich mal ein.
Programmed children stare with vacant minds
Pixilated landscapes fill their eyes
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1879
Registriert: 14. November 2009, 23:24
Wohnort: Exile among the ruins


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon Cimmerer » 18. Juni 2010, 17:20

Wollte nur mal festhalten wie genial die Songs auf der "Villain, Villain" Ep sind. Gerade die Versionen von "Angel of Death" und "Riders of Doom" pulverisieren mal eben alles. Dagegen wirken die Versionen auf dem "Suffer No Guilt" Album wie absolute Schlaftabletten.
Cimmerer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3050
Registriert: 27. September 2007, 16:23


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon The-Aftermath » 18. Juni 2010, 17:33

Cimmerer hat geschrieben:Wollte nur mal festhalten wie genial die Songs auf der "Villain, Villain" Ep sind. Gerade die Versionen von "Angel of Death" und "Riders of Doom" pulverisieren mal eben alles. Dagegen wirken die Versionen auf dem "Suffer No Guilt" Album wie absolute Schlaftabletten.


Echt? Findest du? Ich ziehe nämlich die Albumversionen den "Villain, Villain"-Versionen vor. "Suffer No Guilt" besitzt halt diesen unglaublich mächtigen und rohen Sound, der die Songs meiner Meinung nach viel athmosphärischer und auch heavier rüberkommen lässt. Was mir auf der "Villain, Villain" aber besser gefällt sind die Gitarrensoli bei "Riders Of Doom". Meiner Meinung nach übrigens der beste THE GATES OF SLUMBER Song bis zu diesem Zeitpunkt.
Programmed children stare with vacant minds
Pixilated landscapes fill their eyes
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1879
Registriert: 14. November 2009, 23:24
Wohnort: Exile among the ruins


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon Cromwell » 18. Juni 2010, 17:55

The-Aftermath hat geschrieben:
Cimmerer hat geschrieben:Wollte nur mal festhalten wie genial die Songs auf der "Villain, Villain" Ep sind. Gerade die Versionen von "Angel of Death" und "Riders of Doom" pulverisieren mal eben alles. Dagegen wirken die Versionen auf dem "Suffer No Guilt" Album wie absolute Schlaftabletten.


Echt? Findest du? Ich ziehe nämlich die Albumversionen den "Villain, Villain"-Versionen vor. "Suffer No Guilt" besitzt halt diesen unglaublich mächtigen und rohen Sound, der die Songs meiner Meinung nach viel athmosphärischer und auch heavier rüberkommen lässt. Was mir auf der "Villain, Villain" aber besser gefällt sind die Gitarrensoli bei "Riders Of Doom". Meiner Meinung nach übrigens der beste THE GATES OF SLUMBER Song bis zu diesem Zeitpunkt.


Ich halte die "Angel of Death"-Version von "Villain, Villain" für die bessere, während ich "Riders of Doom" in der Albumversion bevorzuge.
"Angel of Death" als eines der schnelleren TGoS-Liedern, welches sich eher dem klassischen Heavy Metal zuneigt, gewinnt durch den klareren Sound an Durchschlagskraft, insbesondere in der letzten Minute.
"Riders of Doom" gefällt mir auf "Suffer No Guilt" besser, weil auf "Villain, Villain" der beste Teil des Liedes leider anders ist und weil ein roheres Klangbild hier - subjektiv - besser passt.

Fürs Protokoll: Das beste TGoS-Lied zu diesem Zeitpunkt war "Suffer No Guilt", wegen seiner von "Riders of Doom" nicht erreichten Intensität, den Basssoli und dem Schluss.

p.s.: Ich überlege, ob ich das Cover von "Villain, Villain" als Benutzerbild benutzen sollte...wäre ein schöner Kontrapunkt zu deinem "Hero, Hero"-Avatar.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2909
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon The-Aftermath » 18. Juni 2010, 18:03

Cromwell hat geschrieben:Fürs Protokoll: Das beste TGoS-Lied zu diesem Zeitpunkt war "Suffer No Guilt", wegen seiner von "Riders of Doom" nicht erreichten Intensität, den Basssoli und dem Schluss.


Mit "... bis zu diesem Zeitpunkt" meinte ich im Grunde "... bis zum heutigen Tage", ich habe mich an dieser Stelle wohl missverständlich ausgedrückt. Natürlich kommen "To Kill And Be King" oder "The Doom Of Aceldama" sehr, sehr nah ran, aber die Reiter der Verdammnis bleiben meiner Meinung nach unerreicht.

p.s.: Ich überlege, ob ich das Cover von "Villain, Villain" als Benutzerbild benutzen sollte...wäre ein schöner Kontrapunkt zu deinem "Hero, Hero"-Avatar.


Und ob, kannst du gerne machen! :smile2:

Edit: Na das schaut doch gut aus!
Programmed children stare with vacant minds
Pixilated landscapes fill their eyes
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1879
Registriert: 14. November 2009, 23:24
Wohnort: Exile among the ruins


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon Cromwell » 18. Juni 2010, 18:22

The-Aftermath hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Fürs Protokoll: Das beste TGoS-Lied zu diesem Zeitpunkt war "Suffer No Guilt", wegen seiner von "Riders of Doom" nicht erreichten Intensität, den Basssoli und dem Schluss.


Mit "... bis zu diesem Zeitpunkt" meinte ich im Grunde "... bis zum heutigen Tage", ich habe mich an dieser Stelle wohl missverständlich ausgedrückt. Natürlich kommen "To Kill And Be King" oder "The Doom Of Aceldema" sehr, sehr nah ran, aber die Reiter der Verdammnis bleiben meiner Meinung nach unerreicht.


Ach so, das hatte ich falsch aufgefasst. Für mich stehen einige Lieder von "Conqueror" ("Conqueror", "Children of Satan", "Dark Valley Suite") und "Hymns of Blood and Thunder" ("Descent into Madness", "Chaos Calling") vor "Riders of Doom", in ihrer Gesamtheit aber bilden die letzten drei Alben ein echtes Monument.

Bedauerlich, dass die Tour durch Mitteleuropa aufgrund des unerwarteten Vulkanismus ausfallen musste. Seit ich das Vergnügen hatte, die Band auf dem HoD II spielen zu sehen, ist so mancher Liter Wasser den Ohio herunter geflossen.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2909
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon The-Aftermath » 18. Juni 2010, 18:30

Cromwell hat geschrieben:
The-Aftermath hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Fürs Protokoll: Das beste TGoS-Lied zu diesem Zeitpunkt war "Suffer No Guilt", wegen seiner von "Riders of Doom" nicht erreichten Intensität, den Basssoli und dem Schluss.


Mit "... bis zu diesem Zeitpunkt" meinte ich im Grunde "... bis zum heutigen Tage", ich habe mich an dieser Stelle wohl missverständlich ausgedrückt. Natürlich kommen "To Kill And Be King" oder "The Doom Of Aceldema" sehr, sehr nah ran, aber die Reiter der Verdammnis bleiben meiner Meinung nach unerreicht.


Ach so, das hatte ich falsch aufgefasst. Für mich stehen einige Lieder von "Conqueror" ("Conqueror", "Children of Satan", "Dark Valley Suite") und "Hymns of Blood and Thunder" ("Descent into Madness", "Chaos Calling") vor "Riders of Doom", in ihrer Gesamtheit aber bilden die letzten drei Alben ein echtes Monument.

Bedauerlich, dass die Tour durch Mitteleuropa aufgrund des unerwarteten Vulkanismus ausfallen musste. Seit ich das Vergnügen hatte, die Band auf dem HoD II spielen zu sehen, ist so mancher Liter Wasser den Ohio herunter geflossen.


"Chaos Calling" ist eine überraschende Wahl. Ich mag den Song sehr, meiner Meinung nach muss er sich aber im unteren Drittel von "Hymns Of Blood And Thunder" einreihen und auch sonst gehört er meiner Meinung nach zu den eher unspektakuläreren THE GATES OF SLUMBER Songs.

Die Tour-Absage war in der Tat mehr als bitter. Glücklicherweise haben sie angekündigt die Tour defintiv gegen Ende des Sommers nachzuholen. Und das Beste: Sie wollen "Riders Of Doom" wieder ins Set holen!
Programmed children stare with vacant minds
Pixilated landscapes fill their eyes
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1879
Registriert: 14. November 2009, 23:24
Wohnort: Exile among the ruins


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon Cromwell » 18. Juni 2010, 18:46

The-Aftermath hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:
The-Aftermath hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Fürs Protokoll: Das beste TGoS-Lied zu diesem Zeitpunkt war "Suffer No Guilt", wegen seiner von "Riders of Doom" nicht erreichten Intensität, den Basssoli und dem Schluss.


Mit "... bis zu diesem Zeitpunkt" meinte ich im Grunde "... bis zum heutigen Tage", ich habe mich an dieser Stelle wohl missverständlich ausgedrückt. Natürlich kommen "To Kill And Be King" oder "The Doom Of Aceldema" sehr, sehr nah ran, aber die Reiter der Verdammnis bleiben meiner Meinung nach unerreicht.


Ach so, das hatte ich falsch aufgefasst. Für mich stehen einige Lieder von "Conqueror" ("Conqueror", "Children of Satan", "Dark Valley Suite") und "Hymns of Blood and Thunder" ("Descent into Madness", "Chaos Calling") vor "Riders of Doom", in ihrer Gesamtheit aber bilden die letzten drei Alben ein echtes Monument.

Bedauerlich, dass die Tour durch Mitteleuropa aufgrund des unerwarteten Vulkanismus ausfallen musste. Seit ich das Vergnügen hatte, die Band auf dem HoD II spielen zu sehen, ist so mancher Liter Wasser den Ohio herunter geflossen.


"Chaos Calling" ist eine überraschende Wahl. Ich mag den Song sehr, meiner Meinung nach muss er sich aber im unteren Drittel von "Hymns Of Blood And Thunder" einreihen und auch sonst gehört er meiner Meinung nach zu den eher unspektakuläreren THE GATES OF SLUMBER Songs.

Die Tour-Absage war in der Tat mehr als bitter. Glücklicherweise haben sie angekündigt die Tour defintiv gegen Ende des Sommers nachzuholen. Und das Beste: Sie wollen "Riders Of Doom" wieder ins Set holen!


An "Chaos Calling" gefallen mir besonders die Brücke zum Solo in der Mitte des Liedes samt anschließendem Solo und die ruhigeren Teile, denen jeweils ein fantastischer Instrumentalteil folgt. Und ich sollte erwähnen, dass mich Jason McCashs Bassspiel immer wieder begeistert.
Übrigens mag ich auch "Death Dealer" sehr, obwohl beide Lieder nach Meinung vieler Rezensenten die schwächere Seite des Albums repräsentieren. Bei der ersten Zeile des Refrains muss ich jedesmal an Motörheads "Sharpshooter" denken.

"Riders of Doom" live würde mich auf jeden Fall freuen. Die Band hat allerdings mit "God Wills it" den größeren Fluch auf sich geladen: Ob sie wohl jemals ein Konzert spielen, bei dem in der Pause zwischen zwei Liedern nicht irgendjemand den Zwanzigminüter fordert?

Edit: Rechtschreibung
Zuletzt geändert von Cromwell am 18. Juni 2010, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2909
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon Holy Mighty Stormwitch » 18. Juni 2010, 19:05

Ich mag die beiden Songs auch total... mir gefällt ja das komplette Album, finde da gibt es keinen einzigen Schwachpunkt. Und ich hoffe wirklich sehr, dass die Jungs ihre Europatournee nachholen und sich hier in der Nähe blicken lassen, denn ich leide an akutem TGOS-live-Entzug.
Na vrh brda vrba mrda
Benutzeravatar
Holy Mighty Stormwitch
Metalizer
 
 
Beiträge: 7426
Registriert: 21. November 2004, 19:23


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon The-Aftermath » 19. Juni 2010, 19:35

Cromwell hat geschrieben:
The-Aftermath hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:
The-Aftermath hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Fürs Protokoll: Das beste TGoS-Lied zu diesem Zeitpunkt war "Suffer No Guilt", wegen seiner von "Riders of Doom" nicht erreichten Intensität, den Basssoli und dem Schluss.


Mit "... bis zu diesem Zeitpunkt" meinte ich im Grunde "... bis zum heutigen Tage", ich habe mich an dieser Stelle wohl missverständlich ausgedrückt. Natürlich kommen "To Kill And Be King" oder "The Doom Of Aceldema" sehr, sehr nah ran, aber die Reiter der Verdammnis bleiben meiner Meinung nach unerreicht.


Ach so, das hatte ich falsch aufgefasst. Für mich stehen einige Lieder von "Conqueror" ("Conqueror", "Children of Satan", "Dark Valley Suite") und "Hymns of Blood and Thunder" ("Descent into Madness", "Chaos Calling") vor "Riders of Doom", in ihrer Gesamtheit aber bilden die letzten drei Alben ein echtes Monument.

Bedauerlich, dass die Tour durch Mitteleuropa aufgrund des unerwarteten Vulkanismus ausfallen musste. Seit ich das Vergnügen hatte, die Band auf dem HoD II spielen zu sehen, ist so mancher Liter Wasser den Ohio herunter geflossen.


"Chaos Calling" ist eine überraschende Wahl. Ich mag den Song sehr, meiner Meinung nach muss er sich aber im unteren Drittel von "Hymns Of Blood And Thunder" einreihen und auch sonst gehört er meiner Meinung nach zu den eher unspektakuläreren THE GATES OF SLUMBER Songs.

Die Tour-Absage war in der Tat mehr als bitter. Glücklicherweise haben sie angekündigt die Tour defintiv gegen Ende des Sommers nachzuholen. Und das Beste: Sie wollen "Riders Of Doom" wieder ins Set holen!


An "Chaos Calling" gefallen mir besonders die Brücke zum Solo in der Mitte des Liedes samt anschließendem Solo und die ruhigeren Teile, denen jeweils ein fantastischer Instrumentalteil folgt. Und ich sollte erwähnen, dass mich Jason McCashs Bassspiel immer wieder begeistert.
Übrigens mag ich auch "Death Dealer" sehr, obwohl beide Lieder nach Meinung vieler Rezensenten die schwächere Seite des Albums repräsentieren. Bei der ersten Zeile des Refrains muss ich jedesmal an Motörheads "Sharpshooter" denken.

"Riders of Doom" live würde mich auf jeden Fall freuen. Die Band hat allerdings mit "God Wills it" den größeren Fluch auf sich geladen: Ob sie wohl jemals ein Konzert spielen, bei dem in der Pause zwischen zwei Liedern nicht irgendjemand den Zwanzigminüter fordert?

Edit: Rechtschreibung


Jasons Basspiel ist in der Tat überragend. An erster Stelle muss da natürlich das Gänsehaut verursachende Basssolo im dritten Teil der "Dark Valley Suite" genannt werden.

"God Wills It" als Fluch zu bezeichnen ist sicherlich passend. Ich glaube es gibt keinen Fan der Band der diesen epischen Hammer nicht einmal live erleben möchte. Aber die Band meinte nunmal sie würden dabei so sehr schwitzen dass alle Frauen das Konzert verlassen würden :lol: (Der Einwurf "Welche Frauen?" folgte natürlich auf der Stelle)

Übrigens habe ich gerade gesehen dass es im Laufe der nächsten 4 Wochen einen Online-Release von THE GATES OF SLUMBER geben wird:

http://www.hellridemusic.com/forum/showthread.php?t=22875

Leider habe ich noch immer keinen Itunes-Account.
Programmed children stare with vacant minds
Pixilated landscapes fill their eyes
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1879
Registriert: 14. November 2009, 23:24
Wohnort: Exile among the ruins


Re: The Gates Of Slumber

Beitragvon Cromwell » 19. Juni 2010, 19:50

The-Aftermath hat geschrieben:Jasons Basspiel ist in der Tat überragend. An erster Stelle muss da natürlich das Gänsehaut verursachende Basssolo im dritten Teil der "Dark Valley Suite" genannt werden.

"God Wills It" als Fluch zu bezeichnen ist sicherlich passend. Ich glaube es gibt keinen Fan der Band der diesen epischen Hammer nicht einmal live erleben möchte. Aber die Band meinte nunmal sie würden dabei so sehr schwitzen dass alle Frauen das Konzert verlassen würden :lol: (Der Einwurf "Welche Frauen?" folgte natürlich auf der Stelle)

Übrigens habe ich gerade gesehen dass es im Laufe der nächsten 4 Wochen einen Online-Release von THE GATES OF SLUMBER geben wird:

http://www.hellridemusic.com/forum/showthread.php?t=22875

Leider habe ich noch immer keinen Itunes-Account.


Tja, soweit ich das überblicke, sind mir die Lieder bis auf "Leaving" und "Dawn of Man" (beide bisher exklusiv auf dem Split mit Spiritus Mortis) schon geläufig. Weil ich Musik in mp3-Form ohnehin nicht kaufe, ist das für mich uninteressant.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2909
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Nächste

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste