Schräge Reviews

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Schräge Reviews

Beitragvon hellstar » 17. November 2016, 15:01

HeavyMetalManiac666 hat geschrieben:
Kubi hat geschrieben:
Acrylator hat geschrieben:
Kubi hat geschrieben:Na ja, ist sicher keine Band, die jeder mögen muss. Aber letztendlich steht da ja einfach auch überhaupt nix über die Musik. Ich habe nach dem Lesen 0.0 Vorstellung davon wie die Band klingt. Da schreibt man lieber nix.

Eben! Ganz mieses Review, dafür würde ich maximal 2 Punkte vergeben... :-D


Auf einer 100er-Skala, ja. Sonst wäre das schon arg großzügig. Außer sie sieht gut aus und du bewertest das mit. Kann ich aber nicht beurteilen, dafür ist mir der Hammer zu fremd.

Bild

Bild

Da kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden...

Die kann nix, noch nicht mal gefallen.
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4951
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Schräge Reviews

Beitragvon Hofi » 17. November 2016, 15:13

Ich glaube die Eule würde mich irritieren beim...... ähemm.
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4962
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Schräge Reviews

Beitragvon Kubi » 17. November 2016, 15:27

Mich nicht. Ich bin immer gut zu, äh, Eulen. :ehm:
http://www.musik-sammler.de/sammlung/kubi

Krawehl, krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain
trübtauber Hain am Musenginst
Krawehl, krawehl!
Benutzeravatar
Kubi
Himbeermann
 
 
Beiträge: 5105
Registriert: 7. Mai 2009, 10:50
Wohnort: Berlin


Re: Schräge Reviews

Beitragvon Acrylator » 17. November 2016, 15:29

Kubi hat geschrieben:
Acrylator hat geschrieben:
Kubi hat geschrieben:Na ja, ist sicher keine Band, die jeder mögen muss. Aber letztendlich steht da ja einfach auch überhaupt nix über die Musik. Ich habe nach dem Lesen 0.0 Vorstellung davon wie die Band klingt. Da schreibt man lieber nix.

Eben! Ganz mieses Review, dafür würde ich maximal 2 Punkte vergeben... :-D


Auf einer 100er-Skala, ja. Sonst wäre das schon arg großzügig. Außer sie sieht gut aus und du bewertest das mit. Kann ich aber nicht beurteilen, dafür ist mir der Hammer zu fremd.

Stimmt natürlich, wollte nur die von ihr vergebene Note noch mal in nem anderen Zusammenhang bringen. Das Review ist natürlich völliger Rotz und schon echt eine absolute Frechheit, sowas zu veröffentlichen. Das hat auch mit Review gar nichts zu tun, ist ja nur ne knappe, dreiste Meinungsäußerung ohne irgendwas zur Sache auszusagen und ohne die geringste Mühe hingerotzt. (Bekommt die für sowas eigentlich auch noch Geld?)

Recht hübsch ist sie ja schon, wenn auch nicht mein Typ - und ihr arrogantes Geschreibsel macht sie irgendwie unsympathisch. Um jetzt wieder die Kurve zu kriegen:
"Review" -5/10
Optik 7/10
Macht dann also 2/10 :-D
(ach ja, die haben beim Hammer ja 7 als Maximalpunktzahl, oder? Da ist 2 dann natürlich erst recht zu viel für ihren Buchstabenmüll).
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12777
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Schräge Reviews

Beitragvon hellstar » 17. November 2016, 16:00

Hofi hat geschrieben:Ich glaube die Eule würde mich irritieren beim...... ähemm.

Ach das soll ne Eule darstellen. :lol:
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4951
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Schräge Reviews

Beitragvon MOR » 17. November 2016, 21:16

ja, das sind halt diejenigen Schreiberlinge, die sich wichtiger nehmen als die Bands....
selber können se nix....außer labern
Benutzeravatar
MOR
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 876
Registriert: 27. März 2010, 21:35
Wohnort: Tauberfranken


Re: Schräge Reviews

Beitragvon Pavlos » 18. November 2016, 21:34

Das ist imo in den letzten Jahren generell zu beobachten: Wo früher ausschließlich, oder von mir aus zumindest größtenteils kompetente Leute als Schreiber tätig waren, mutiert das ganze immer mehr zu so´ner Art "Wir schauen alle supertrendy aus, tragen unsere Tättowierungen fast schon exhibitionistisch zur Schau und haben eine verdammt coole Schreibe drauf" Wettbewerb. Aber über die Musik selbst, den Metal, wiessen sie nicht viel. Früher sahen die meisten Schreiberlinge scheisse aus, aber sie wussten wovon sie reden.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21717
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Schräge Reviews

Beitragvon Acrylator » 18. November 2016, 22:26

Pavlos hat geschrieben:Das ist imo in den letzten Jahren generell zu beobachten: Wo früher ausschließlich, oder von mir aus zumindest größtenteils kompetente Leute als Schreiber tätig waren, mutiert das ganze immer mehr zu so´ner Art "Wir schauen alle supertrendy aus, tragen unsere Tättowierungen fast schon exhibitionistisch zur Schau und haben eine verdammt coole Schreibe drauf" Wettbewerb. Aber über die Musik selbst, den Metal, wiessen sie nicht viel. Früher sahen die meisten Schreiberlinge scheisse aus, aber sie wussten wovon sie reden.

Das ist nicht nur in dem Bereich so, sondern zieht sich für mich inzwischen durch alle Bereiche. Viele machen etwas, für das sie keinerlei Kompetenzen haben und Selbstdarstellung scheint oft das wichtigste zu sein...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12777
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Schräge Reviews

Beitragvon Loomis » 18. November 2016, 23:12

Acrylator hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Das ist imo in den letzten Jahren generell zu beobachten: Wo früher ausschließlich, oder von mir aus zumindest größtenteils kompetente Leute als Schreiber tätig waren, mutiert das ganze immer mehr zu so´ner Art "Wir schauen alle supertrendy aus, tragen unsere Tättowierungen fast schon exhibitionistisch zur Schau und haben eine verdammt coole Schreibe drauf" Wettbewerb. Aber über die Musik selbst, den Metal, wiessen sie nicht viel. Früher sahen die meisten Schreiberlinge scheisse aus, aber sie wussten wovon sie reden.

Das ist nicht nur in dem Bereich so, sondern zieht sich für mich inzwischen durch alle Bereiche. Viele machen etwas, für das sie keinerlei Kompetenzen haben und Selbstdarstellung scheint oft das wichtigste zu sein...

In manchen Köpfen herrscht eben "gähnenden Lehre".

Bild

Siehe Bild. Das wurde inzwischen korrigiert, ging aber wirklich so online, wie auf dem Screenshot zu sehen, geschrieben von Lars Wallrodt.
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13739
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Schräge Reviews

Beitragvon Hugin » 20. November 2016, 00:22

Loomis hat geschrieben:
Acrylator hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Das ist imo in den letzten Jahren generell zu beobachten: Wo früher ausschließlich, oder von mir aus zumindest größtenteils kompetente Leute als Schreiber tätig waren, mutiert das ganze immer mehr zu so´ner Art "Wir schauen alle supertrendy aus, tragen unsere Tättowierungen fast schon exhibitionistisch zur Schau und haben eine verdammt coole Schreibe drauf" Wettbewerb. Aber über die Musik selbst, den Metal, wiessen sie nicht viel. Früher sahen die meisten Schreiberlinge scheisse aus, aber sie wussten wovon sie reden.

Das ist nicht nur in dem Bereich so, sondern zieht sich für mich inzwischen durch alle Bereiche. Viele machen etwas, für das sie keinerlei Kompetenzen haben und Selbstdarstellung scheint oft das wichtigste zu sein...

In manchen Köpfen herrscht eben "gähnenden Lehre".

Bild

Siehe Bild. Das wurde inzwischen korrigiert, ging aber wirklich so online, wie auf dem Screenshot zu sehen, geschrieben von Lars Wallrodt.


Freud'scher Verschreiber. Der meinte "geh in die Lehre" und dachte an seine Versäumnisse in der bisherigen Karriere.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8052
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Schräge Reviews

Beitragvon Thunderstryker » 3. Mai 2018, 22:28

Nach dem Lesen dieses dampfenden Haufens Dú Maroc wusste ich sofort, dass das hierher gehört.
Wieso kann man seiner seltsam politisierten Wut gegen eine herbeigedachte Elitenszene nicht in einem Spezialbeitrag Ausdruck verleihen? Klar kann ein Review auch mal ausschweifen, aber man liest in jeder Zeile, wie der Rezensent, der offensichtlich und zu Recht von irgendjemandem am KiT gemobbt wird, harten Frust schiebt.

Immerhin ist die Benotung fair, das muss man anmerken.

https://www.stormbringer.at/reviews/145 ... -hill.html
Benutzeravatar
Thunderstryker
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 355
Registriert: 1. März 2014, 18:59


Re: Schräge Reviews

Beitragvon Cromwell » 3. Mai 2018, 22:48

Mein Gott, ihr Österreicher seid wirklich exotisch. :lol:
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2894
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Vorherige

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste