Manowar vor dem Aus?

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Acrylator » 29. MĂ€rz 2019, 13:33

Das neue "IGR" Cover wurde wahrscheinlich einfach aus ein paar bestehenden Bildern in Photoshop zusammengebastelt - neben den komischen GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnissen passt da auch farblich und vom Kontrast her einiges nicht zusammen.
Bin froh, dass das zumindest auch kĂŒnstlerischen Laien auffĂ€llt (bei Facebook machen sich ja auch schon etliche drĂŒber lustig) - manchmal wundere ich nĂ€mlich echt, was fĂŒr billig zusammengeschusterte Cover die Leute abfeiern...
Zuletzt geÀndert von Acrylator am 21. Juni 2019, 13:57, insgesamt 1-mal geÀndert.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12953
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Acrylator » 29. MĂ€rz 2019, 13:50

Haha, wie geil, ich hÀtte ja drauf gewettet, das Streitwagen, Krieger und Pferde jeweils von verschiedenen Bildern kommen, aber das wurde hiervon genommen:
Bild
VerrĂŒckterweise hat sich da jemand die MĂŒhe gemacht, GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnisse und Kontrast zu verĂ€ndern und es dabei deutlich verschlechtert... O.o

Die SchÀdel links unten sind hiervon:
Bild

Hier noch mal zum Vergleich das neue Cover:
Bild
Die Leiche rechts unten und der Kopf links daneben kommen mir irgendwie auch bekannt vor, aber ich komme nicht drauf und finde gerade nichts.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12953
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Dr. Best » 29. MĂ€rz 2019, 15:33

Thunderstryker hat geschrieben:Toll auch: vernĂŒnftige Texte

Mich irritiert die Aussage mehr als alle verhunzten Coverbilder zusammen.
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4235
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Cromwell » 29. MĂ€rz 2019, 19:19

Warum sind auf den Manowar-Covern (bzw. den entsprechenden Ken Kelly-Bildern) eigentlich immer die Gesichter der MuskelmÀnner schwarz ausgemalt?
Fallende, so heißt es doch, haben alle Zeit auf Erden
und hör'n die herrlichste Musik.
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
BeitrÀge: 3001
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15
Wohnort: Masis


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Dr. Best » 29. MĂ€rz 2019, 19:31

Cromwell hat geschrieben:Warum sind auf den Manowar-Covern (bzw. den entsprechenden Ken Kelly-Bildern) eigentlich immer die Gesichter der MuskelmÀnner schwarz ausgemalt?

Schwitzende, muskulöse MÀnner mit entmenschlichten, abstrahierten Gesichtern, die von erwachsenen MÀnnern begierlich angestarrt werden. Erinnert mich an was, aber ich komm nicht drauf :sm:
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4235
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Fire Down Under » 29. MĂ€rz 2019, 21:46

Dr. Best hat geschrieben: Erinnert mich an was, aber ich komm nicht drauf :sm:

Mich auch. Und zwar an einen Hugin, der ein Manowar-Cover anstarrt.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
ist grad online!!!
 
BeitrÀge: 16624
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon hellstar » 29. April 2019, 06:17

Produktbeschreibung auf Amazon der Heavy Fuck Imperial Edition von Hail to England. O.o :muha:

MANOWAR machten von Anfang an klar, dass sie ein einzigartiges Angebot in der Welt der schweren Musik waren. Wenn Black Sabbath den Grundstein gelegt hatten und Judas Priest darauf aufbauten, dann waren es MANOWAR die das Genre endgĂŒltig aufwerteten und stolz das Ethos und die klanglichen Werte des Heavy-Fuck-Metals festgelegten wie es gespielt werden sollte: groß, mutig, bombastisch und laut genug, um deinen SchĂ€del explodieren zu lassen.
Zweifellos bestĂ€tigten MANOWAR mit ihrem 1982er DebĂŒt -Battle Hymns-, dass sie in einer Klasse fĂŒr sich spielten, und gaben der Metal-Szene mit dem völlig durchdringenden -Into Glory Ride- von 1983 eine weitere rĂŒttelnde Dosis Heavy Metal-Perfektion. Bekannt fĂŒr seine rohe Produktion und seine rauhe Aggression wurde das Album weithin als Meisterwerk gefeiert. Bezeichnenderweise sorgte die Unzufriedenheit der Band mit der etwas hektischen und kompromisserfĂŒllten Produktion ihres zweiten Albums dafĂŒr, dass die Erschaffung ihres nĂ€chsten Albums mit noch grĂ¶ĂŸerer Sorgfalt angegangen wurde als zuvor. Wir reden hier von MANOWAR und so stand das Ergebnis natĂŒrlich nie in Frage.
-Hail To England- erschien im Februar 1984, etwas mehr als sechs Monate nach seinem VorgĂ€nger, und unter enormem Erwartungsdruck, nicht zuletzt deshalb, weil MANOWAR zu diesem Zeitpunkt weltweit als selbsternannte WĂ€chter eines ganzen Genres bekannt waren. GlĂŒcklicherweise war das neue Album mehr als gerĂŒstet, um den Menschen erneut den Kopf wegzublasen.
Beginnend mit der imposanten Macht von -Blood Of My Enemies- ist -Hail To England- vielleicht die beste Platte, die MANOWAR in ihrem ersten Jahrzehnt erschufen. Mit einer runderen und muskulöseren Produktion als -Into Glory Ride- und gesegnet mit einigen der besten Songs, die die Band jemals aufgenommen hat, demonstrierte diese noch junge Band ein ausgeprĂ€gtes GefĂŒhl fĂŒr IndividualitĂ€t, die die Konkurrenz quasi ĂŒberrollte. GestĂ€rkt durch ein gesteigertes GespĂŒr fĂŒr Dynamik und kinematografisches Melodrama, enthĂŒllte das zermalmende -Bridge Of Death- neue Feinheiten und Texturen innerhalb des MANOWAR-Arsenals. Unterdessen bestĂ€tigten die atemberaubende Attacke -Kill With Power- und der mĂ€chtige und aufregende Titel Track -Hail To England- selbst, dass MANOWARs Songwriting mit jedem Jahr schĂ€rfer und effektiver wurde. Abgerundet durch das markante Bass-Solo von Joey DeMaio, das wahrhaft hypnotisierende -Black Arrows- und Album Nummer drei hĂ€tte kaum einen vollstĂ€ndigeren oder ĂŒberzeugenderen Geschmack von MANOWAR im Jahr 1984 bieten können.
35 Jahre spĂ€ter wurde -Hail To England- nun von Joey DeMaio persönlich in der Produzentenrolle wiederbelebt und revitalisiert. Es mag schwer vorstellbar sein, dass ein dermaßen virtuoses und monumentales Album jemals verbessert werden könnte, aber wenn MANOWAR auf ihrem unbeirrbarem Weg zum Ruhm durch etwas definiert wurden dann ist es ihre unermĂŒdliche Hingabe QuĂ€litĂ€t auf einem Level zu liefern das die BemĂŒhungen anderer klĂ€glich aussehen lĂ€ĂŸt. Hör Dir die verbesserte -Hail To England- Edition bei maximaler LautstĂ€rke an und erlebe den Klang eines makellosen Heavy-Metal-Monolithen der mit neu gewonnener StĂ€rke und Schlagkraft explodiert. Dies ist Heavy Fucking Metal in seiner reinsten Form und niemand macht es besser. Hail MANOWAR!
(Dom Lawson)
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5032
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Holzhausen


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Hippie-Ben » 29. April 2019, 13:41

Klingt ein bisschen so als hĂ€tte Propagandaminister Joey das ganze noch mal korrekturgelesen und per Google-Übersetzung terminologisch "angepasst". Mit Deutsch kennt er sich ja aus. ("Und die GUTE deutsche Bier! Nieg so eine Pisse wie bei uns!" *sich mit Heineken ĂŒberschĂŒtt*)
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr HÀÀd löufs
hÀsde immer
E Aaschloch vĂŒrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 982
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Fire Down Under » 30. April 2019, 23:24

Habe nach "Heavy-Fuck-Metal" aufgehört zu lesen.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
ist grad online!!!
 
BeitrÀge: 16624
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Franko » 21. Juni 2019, 12:22

Neverending story...

Bild
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8354
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Loomis » 21. Juni 2019, 12:49

Franko hat geschrieben:Neverending story...

Bild

Na ja, Scott Columbus und Karl Logan sind halt verhindert, da mussten Manowar ja absagen...
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 13867
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Cromwell » 21. Juni 2019, 17:57

Ich hĂ€tte genauso gehandelt. Legenden wie Manowar spielen nicht als Vorgruppe fĂŒr irgendwelche GrĂŒnschnĂ€bel namens "Canceled"!
Fallende, so heißt es doch, haben alle Zeit auf Erden
und hör'n die herrlichste Musik.
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
BeitrÀge: 3001
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15
Wohnort: Masis


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Pavlos » 21. Juni 2019, 18:02

Das ist ein Suchbild, meine Herren....

Bitte ankreuzen.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 22599
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Darth Bane » 21. Juni 2019, 18:09

Ich dachte Logan wÀre im Knast?
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
ist grad online!!!
 
BeitrÀge: 2098
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Franko » 21. Juni 2019, 18:28

Darth Bane hat geschrieben:Ich dachte Logan wÀre im Knast?

Der ist inzwischen wieder draußen... laut unbestĂ€tigten Meldungen hat er wohl sehr aktiv bei der AufklĂ€ung der VorgĂ€nge mitgewirkt...
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8354
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Darth Bane, Fire Down Under, Google [Bot] und 7 GĂ€ste