Manowar vor dem Aus?

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Pavlos » 30. Oktober 2018, 12:27

Als regelmässiger Leser der In Touch bin ich die falsche Relation Schlagzeile/Inhalt/Wahrheit gewohnt, so what?!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21830
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Siebi » 30. Oktober 2018, 12:39

Bei einer Nullingertruppe sind Schlagzeilen eh Schall und Rauch, stimmt auch wieder. Ihr habt also recht.
Seriösität/Journalismus != Manowar/Boulevard
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16899
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Franko » 1. November 2018, 09:55

Da kommt Logan nicht mehr lebend raus... MANOWAR: jetzt wurden neue Details zur Festnahme von Gitarrist Karl Logan bekannt!
Zitat: "Den Haftbefehlen zufolge war Logan im Besitz mehrerer Videos, in denen Mädchen zwischen vier und zwölf Jahren, die an verschiedenen sexuellen Handlungen mit unbekannten Männern beteiligt waren gezeigt wurden. Jedes Video wird detailliert beschrieben, einschließlich einer Szene, in der ein Mädchen im Alter von 10-12 Jahren "sich verschluckte und sichtbar sauer wurde"."

EDIT: hier u.a. bei Blabbermouth http://www.blabbermouth.net/news/manowa ... oVoQ6F__9A
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8161
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Hippie-Ben » 1. November 2018, 13:08

Meine Fresse....
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 922
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Siebi » 1. November 2018, 13:13

Unabhängig der Person Hr. Logans darf ich ernsthaft fragen, wen das außer den Beteiligten interessiert? Weil er eine öffentliche Person ist? Der Mann geht aufs Klo wie du und ich, wird wegen einer Sache beschuldigt, es muss aufgeklärt, die Beteiligten zur Verantwortung gezogen werden und fertig. Täterverantwortung und Opferschutz, pro und contra, für und wider.

Diese immer neuen Details aus unterschiedlchen Quellen durch Beweise aus dritter Hand, dieses Brandmarken, dieses Vorverurteilen nur mit der Kenntnis solcher Quellen, ich verstehe es nicht. Was ist der Mensch fĂĽr eine seltsame Spezies? Sei es die Tat an sich, sei es der unwissende Tatbezichtigende. Igitt.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16899
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Hippie-Ben » 1. November 2018, 13:32

Da geb ich dir uneingeschränkt recht, Siebi. Meine Reaktion bestand auch erst aus einem längeren Text, den ich dann aber, einem spontanen Impuls folgend auf dieses kurze, zugegebenermaßen verzichtbare Statement zusammenkürzte. Was ihr dadurch natürlich nicht mehr zu entnehmen ist, ist dass ich sie im Grunde als "was geht denn da für eine Scheiße ab" gemeint hatte, und zwar zunächst neutral in Bezug auf Karl, denn sowas kann sich am Ende ja immer noch als Irrtum entpuppen. So oder so ist´s aber scheiße.
Wen´s interessiert? Mich schon, denn für mich gehören Manowar nunmal zur metallischen Muttermilch und ich habe das Musiker-Fan-Verhältnis immer schon als etwas verstanden, das nicht ohne Sympathie und Respekt funktionieren kann, weswegen ich bestimmte Musiker (Burzum, Ted Nugent u.a.) unabhängig von ihrer musikalischen Bedeutung nicht unterstütze. Das interessiert zwar am Ende die Musiker nicht, mich aber dafür schon.
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 922
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Clontarf » 1. November 2018, 13:36

Hippie-Ben hat geschrieben:Wen´s interessiert? Mich schon, denn für mich gehören Manowar nunmal zur metallischen Muttermilch und ich habe das Musiker-Fan-Verhältnis immer schon als etwas verstanden, das nicht ohne Sympathie und Respekt funktionieren kann, weswegen ich bestimmte Musiker (Burzum, Ted Nugent u.a.) unabhängig von ihrer musikalischen Bedeutung nicht unterstütze. Das interessiert zwar am Ende die Musiker nicht, mich aber dafür schon.


Top!
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1606
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Siebi » 1. November 2018, 13:46

Ben, dich und dein Statement meinte ich nicht. Generell kommt in nahezu jedem Portal jeder Berufene aus dem Eck und weiß etwas dazu oder zitiert diese oder jene Seite, um damit seine Meinung zu untermauern. Was Hr. Logan getan oder nicht getan hat, weiß er und im Laufe des Verfahrens evtl. die ermittelnden Behörden.

Da mir Manowar schon immer ziemlich Wumpe waren, bin ich von einer Konsequenz mit dem Umgang der Band befreit. Deine Konsequenz des Umgangs mit dem Vorfall ist deine Entscheidung, völlig okay.

Ich unterstütze bspw. weder Furzrum noch den Herrn Warmaster oder andere für mich fehlgeleitete Genossen, das ist meine persönliche Konsequenz. Ich gehe aber nicht her und schreibe "Dem oder der gehört die Hand abgehackt!" etcpp. Was manche Menschen in Unkenntnis der Sachlage für einen Müll zusammenfaseln, ich bin unterwältigt. Und ja, auch ich kann mich vom Müll nicht immer frei sprechen, versuche aber in solchen Dingen bei Fakten zu bleiben, was eine Tat weder rechtfertigt noch verurteilt. Zuhören, Verstehen, sich eine Meinung bilden, Handeln.

In Zeiten scheinbar salonfähiger Hetze und Beschimpfungen aus der Wutbürgerecke sollte man seine Antennen humanistisch justieren und erst einmal ruhig und besonnen vor der eigenen Haustüre kehren.

ZurĂĽck ins Funkhaus...
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16899
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Hippie-Ben » 1. November 2018, 14:01

Hab mich auch nicht angegriffen gefĂĽhlt :cool2:
Wollte das nur kurz von meiner Seite klarstellen, weil ich vorher noch ne Viertelstunde an nem Beitrag gesessen hatte, den ich dann auf zwei Worte zusammengehackt hatte.
Den Begriff "unterwältigen" werde ich übrigens sofort meinem Wortschatz einverleiben!
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 922
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Hippie-Ben » 1. November 2018, 14:03

Siebi hat geschrieben:In Zeiten scheinbar salonfähiger Hetze und Beschimpfungen aus der Wutbürgerecke sollte man seine Antennen humanistisch justieren und erst einmal ruhig und besonnen vor der eigenen Haustüre kehren.


<3
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 922
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Clontarf » 1. November 2018, 14:04

Hippie-Ben hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:In Zeiten scheinbar salonfähiger Hetze und Beschimpfungen aus der Wutbürgerecke sollte man seine Antennen humanistisch justieren und erst einmal ruhig und besonnen vor der eigenen Haustüre kehren.


<3


Sign!
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1606
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Franko » 1. November 2018, 14:55

@Siebi: Ein Internetforum, auch Webforum, Diskussionsforum, Computerforum, Online-Forum oder Bulletin Board, ist ein virtueller Platz zum Austausch und zur Archivierung von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen.

Wenn es dir nicht passt, lieĂź es einfach nicht mit.

Ich dagegen bin schon an den Meinungen der anderen User interessiert, wie sie damit umgehen. Haben sich die Hörgewohnheiten geändert? Wie empfinden sie nun die Alben ab "Louder Than Hell"? Hat sich die Meinung gegenüber der Band allgemein hin verändert? "Louder Than Hell" fand ich damals richtig klasse.

Betrifft ja auch JUDAS PRIEST, hat man noch wirklich die gleiche Freude die ollen Alben zu hören an denen Dave Holland mitgewirkt hat?
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8161
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Siebi » 1. November 2018, 15:13

Genau, Franko, gut erkannt. Das Board ist eine Plattform zur Meinungsäußerung, die ich genutzt habe. Dein Bliblablub darf man gerne kommentieren, meins auch. Ist nicht das erste Mal, dass Du etwas schräg ums Eck kommst. Aber gut, jetzt wirst Du endlich konkret, willst wissen, wie andere es sehen. Geht also doch gezielter als nur Links und Plattitüden. Bussi.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16899
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Hippie-Ben » 1. November 2018, 15:30

Franko hat geschrieben:Ich dagegen bin schon an den Meinungen der anderen User interessiert, wie sie damit umgehen. Haben sich die Hörgewohnheiten geändert? Wie empfinden sie nun die Alben ab "Louder Than Hell"? Hat sich die Meinung gegenüber der Band allgemein hin verändert? "Louder Than Hell" fand ich damals richtig klasse.

Betrifft ja auch JUDAS PRIEST, hat man noch wirklich die gleiche Freude die ollen Alben zu hören an denen Dave Holland mitgewirkt hat?


Genau den Gedanken zu PRIEST hatte ich auch. Ehrlich: FĂĽr mich waren PRIEST immer schon:

HALFORD/DOWNING/TIPTON/HILL.

Bei allem Respekt vor z.B. SCOTT TRAVIS, aber die Drummerposition bei JUDAS PRIEST war für mich immer schon bis zu einem gewissen Grad austauschbar, so dass sich mein Hörgenuss mit dem Wissen um Dave Hollands Taten nicht geschmälert hat.
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 922
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Manowar vor dem Aus?

Beitragvon Siebi » 1. November 2018, 15:43

Wobei der geneigte Musikhörer davon ausgeht, dass Mr. Holland neben den beiden "Live"-Scheiben nur auf "British Steel" und "Screaming For Vengeance" sein Kesselkönnen beweisen durfte.

Mir war bisher nicht bewusst, dass hier eine Grundsatzdiskussion zu Straftaten von Musikern und wie man dazu steht, geführt wird. Das ist mehr als ein abendfüllendes Thema, Vor allem, was die Konsequenz des einzelnen Hörers bei Kenntnis der Straftat ist. Wie ich mittlerweile weiß, höre ich eine Band gerne, deren Drummer ein verurteilter Mörder ist. Puh, schwierig, müsste die Umstände der Tat eingehender beleuchten, kenne nur oberflächliche Internetberichte, kein Statement des Täters.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16899
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Metalfranze und 13 Gäste