Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acurus-Heiko » 30. März 2010, 21:31

Amon-Ra: In The Company Of The Gods / CD
Bild
http://www.musik-sammler.de/media/471097

... aber richtig warm werde ich nicht damit ...
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6093
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Rantanplan » 14. April 2010, 11:44

Momentan rotiert sogar noch folgendes PrachtstĂĽck:

Bild

Vor zwei Monaten ging die bei eBay.com fĂĽr 61 Dollar weg :ehm:
Rantanplan
 
 


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon The Butcher » 15. April 2010, 00:12

Bild
RUNNING WILD - Port Royal
Die letzten Tage läuft seit Ewigkeiten wieder mal RUNNING WILD. Und wie herrlich es doch ist, den ollen Rolf wieder mal singen zu hören. Er klingt einfach doch wie kein anderer. "Port Royal" ist mein erstes Album von RUNNING WILD gewesen und nicht zuletzt deswegen auch mein absoluter Favorit. Wenn ich die Scheibe höre, sehe ich mich heute noch mein von einem Kumpel von LP überspieltes Tape in meinen guten, alten Panasonic-Kassettenrecorder stopfen.


Bild
RUNNING WILD - Death Or Glory
Steht "Port Royal" eigentlich kaum nach und hat ausschlieĂźlich hervorragende Songs zu bieten. "Bad To The Bone" und "Death Or Glory" waren damals bei uns ziemliche Partyknaller. :smile2:


Bild
SKULL FIST - Heavier Than Metal
Absolutes Killerteil mit Spitzen-Hooks und teilweise sogar Bert-Kivits-Gedächtnis-Vocals. Dass hier noch keine Plattenfirma zugeschlagen hat? :ehm:
Butcher with stone tools
Carcass of their prey
Savage intention
Carnivorous feast commence
Benutzeravatar
The Butcher
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4816
Registriert: 25. September 2005, 00:24
Wohnort: Island of Domination


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon The-Aftermath » 27. April 2010, 22:31

Bei mir lief heute seit einiger Zeit wieder folgende, meiner Meinung nach verkannte Scheibe:

Bild

Ja, es stimmt. Ich mag "Virtual XI"! Ich bin mir der Tatsache bewusst dass ich mit dieser Meinung relativ alleine auf weiter Flur stehe, trotzdem ist "Virtual XI" in meinen Augen ein besonderes Album in der IRON MAIDEN Discographie. Genau wie "The X-Factor" empfinde ich das Album als ungemein athmosphärisch. Die Grundstimmung ist im Gegensatz zu "The X-Factor" zwar weniger düster und bedrückend, die athmosphärische Dichte ist aber bei beiden Alben gleich hoch.

In musikalischer Hinsicht kann ich mehr Highlights als Ausfälle notieren: "Futureal" finde ich bis heute sehr stark. Der bisher letzte Opener auf einem IRON MAIDEN Album der mit ordentlich Schmackes und in rasantem Tempo daher kommt. Zu "The Clansman" muss ich hoffentlich nicht mehr viele Worte verlieren. Viele behaupten dass der Song nur mit Bruce am Mikrofon echte Klasse besitzen würde, was meiner Meinung nach nicht stimmt. Blaze macht hier einen tollen Job. "The Clansman" ist defintiv einer der besten längeren Songs die IRON MAIDEN je geschrieben haben. "When Two Worlds Collide" begeistert mich persönlich durch seinen galoppierenden Rhythmus, der dem Song ordentlich Power verleiht. Der Refrain fällt zwar in der Tat etwas ab, unterm Strich aber ein guter Song. "The Educated Fool" ist unheimlich athmosphärisch und begeistert durch eine tolle Gitarrenarbeit. Und wer bis jetzt noch nicht fassunglos mit dem Kopf geschüttelt hat, der wird es wohl spätestens jetzt tun: "Don`t Look To The Eyes Of A Stranger" leidet zwar unter einer viel zu langen Spielzeit und einer extremen Wiederholung der gleichen Zeile, der instrumentale Schlusspart ist dafür aber IRON MAIDEN pur! Furiose Gitarrenläufe und ein markantes Bassspiel machen den Song wirklich interessant. Den Abschluss bildet das wunderbare "Como Estais Amigos", das aufgrund seiner tollen Melodien es ebenfalls schafft, zu begeistern.

Bleiben "The Angel And The Gambler" und "Lightning Strikes Twice", welche beide defintiv nicht mehr als mittelmässig sind. "The Angel And The Gambler" hätte als 4-Minuten Song durchaus funktioniert, so herrscht aber 9-minütige Langweile. Die Produktion des Albums ist sicherlich nicht die beste, ich finde sie aber weniger schlimm als das was Kevin Shirley seit "Brave New World" am Mischpult verursacht. Jedenfalls hoffe ich dass ihr ab sofort nicht gänzlich an meinen Musikverständnis zweifelt und der ein oder andere eventuell angeregt wurde, seinen Senf zu dieser Platte abzugeben :wink:
Trust in fate and have no fear.
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1913
Registriert: 14. November 2009, 23:24


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Lovejoy » 28. April 2010, 13:07

Nein, du bist nicht alleine. Ich finde das Album auch stark. Nur sind leider ein paar Nummern zu lang geraten.
Benutzeravatar
Lovejoy
WatchTower-Aushalter
 
 
Beiträge: 306
Registriert: 6. März 2010, 13:49
Wohnort: Wien


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Cthulhu » 28. April 2010, 22:06

Bild
Sinner - Mask Of Sanity
Hab mir gestern im Müller eine falsch ausgezeichnete Sinner gekauft, und zwar die "Mask of Sanity". 3 Euro. Eigentlich keine schlechte Scheibe aber die krankt an dem typischen Teutonen-Problem. Wo Sinner in den 80ern mit Alben wie "Danger Zone" eher rauh und dreckig daherkam, ist heute alles glattpoliert. Die Produktion knallt zwar, ist aber viel zu klinisch. Sind einige gute Thin Lizzy-sound-alike-Nummern drauf und die ein oder andere Sinner-typische Hymne, aber auch in der rockigen Variante rockt Sinner nicht mehr so ganz. Komisch, hatte ich die Platte bei Erscheinen (da hab ich ein paarmal im Shop reingehört) besser in Erinnerung. Naja die drei Euro war sie wert. Passt zum Wetter.

Bild
Wardog - Scorched Earth
Hat mir der Bjuf am KIT geschenkt. Hatte die schlechter in Erinnerung (damals trotz überschwenglicher Reviews im Regal stehen lassen). Find ich jetzt eigentlich ganz gut. Alter US Power Metal trifft Pantera trifft eine Prise Punk. Nicht jeder Song ein Treffer aber immer noch erfrischend hart und ungekünstelt. Ist zwar eindeutig ein Zeitgeist-Album (die nächste Wardog klang dann wieder um einiges klassischer), aber gar net so schlecht, gar net so schlecht...
Benutzeravatar
Cthulhu
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10347
Registriert: 7. Mai 2004, 14:18
Wohnort: NĂĽrnberg


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 28. April 2010, 22:19

The-Aftermath hat geschrieben:Ich mag "Virtual XI"! Ich bin mir der Tatsache bewusst dass ich mit dieser Meinung relativ alleine auf weiter Flur stehe.


...und ich stehe right next to you, Kollege!!

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22754
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon The-Aftermath » 28. April 2010, 23:06

Nein, du bist nicht alleine. Ich finde das Album auch stark. Nur sind leider ein paar Nummern zu lang geraten.


...und ich stehe right next to you, Kollege!!

:yeah:


Na das klingt doch super! :yeah:
Trust in fate and have no fear.
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1913
Registriert: 14. November 2009, 23:24


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acrylator » 28. April 2010, 23:23

Heute mal wieder diese Scheibe gehört und festgestellt, dass sie viel besser ist, als ich es in Erinnerung hatte:
Bild

Wirklich guter, technischer 80er-Power Metal, der mal balladesk, mal fast thrashig daherkommt.
(hab ĂĽbrigens noch eine LP gĂĽnstig abzugeben :-D )
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12976
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon MetalMolli » 28. April 2010, 23:32

Bild

Heute zwei mal gehört. Super Scheibe, allerdings kommt sie für mich nicht an die noch bessere "Fourth Judgement" ran. Könnte daran liegen dass ich letztere länger kenne und die auch mein Einstieg in Sachen JAG PANZER war.
Benutzeravatar
MetalMolli
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 821
Registriert: 21. November 2008, 23:38
Wohnort: Kamen


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon The Butcher » 2. Mai 2010, 21:02

Heute mal richtig Zeit gehabt und diese - bei dem scheiĂź Wetter - voll fĂĽr Mucke ausgenutzt.

Bild
FATES WARNING - Parallels
Anlässlich des Rereleases wieder mal aufgelegt. Mit "No Exit" wohl meine Lieblings-Alder-Scheibe.

Bild
LEATHERWOLF - Street Ready
Höre ich verdammt gerne. Und "Thunder" ist ein großer Hit!

Bild
LILLIAN AXE - Love & War
Es gibt Scheiben, die ich eigentlich immer in Kombination auflege. Dazu gehören "Street Ready" und "Love And War". Heute hat mich besonders "Ghost Of Winter" gerissen.

Bild
LIEGE LORD - Burn To My Touch
Lief heute zum zweiten Mal und gefällt!

Bild
WHITE WIZZARD - Over The Top
"Over The Top" läuft bei mir sehr häufig und schlägt die EP um Lääängen.

Bild
SPIRITUS MORTIS - The God Behind The God
Gut, dass mich der Helle doch zum Kauf der LP überredet hat. Songs wie "Man Of Steel" und "Death Bride" erzeugen auf Vinyl eine noch viel größere Wirkung.

Bild
ANTHRAX - State Of Euphoria
An "Spreading..." und "Among..." kam "State..." zwar nicht mehr ran, aber mit "Be All, And All", "Who Cares Wins", "Now It's Dark", "Finale" und "Antisocial" sind schon sehr starke Songs verteten. Zudem verbinde ich auch sehr viel mit der Platte. Those were the times of the Mosh Kings...
Butcher with stone tools
Carcass of their prey
Savage intention
Carnivorous feast commence
Benutzeravatar
The Butcher
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4816
Registriert: 25. September 2005, 00:24
Wohnort: Island of Domination


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Tillmann » 2. Mai 2010, 21:42

Ich hab heute bei dem Wetter auch den ganzen Tag nur Musik gehoert... Unter anderem:

Bild

Bild

Bild

Bild

(die Satan braucht noch ein paar Durchlaeufe denke ich)

Bild

Bild


Und jetzt:

Bild
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4847
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Cthulhu » 3. Mai 2010, 09:27

MetalMolli hat geschrieben:Bild

Heute zwei mal gehört. Super Scheibe, allerdings kommt sie für mich nicht an die noch bessere "Fourth Judgement" ran. Könnte daran liegen dass ich letztere länger kenne und die auch mein Einstieg in Sachen JAG PANZER war.


Geht mir auch so. Sowohl die "Chain Of Command", die "Fouth Judgement" (Recompense! Einer der besten Jag Panzer-Songs!) finde ich besser als die Ampel. Obwohl natĂĽrlich alle drei Alben auf unheimlich hohem Niveau sind.
Benutzeravatar
Cthulhu
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10347
Registriert: 7. Mai 2004, 14:18
Wohnort: NĂĽrnberg


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon darklord » 3. Mai 2010, 14:32

Also ich finde die Ample Destruction weit besser als die anderen beiden.
Benutzeravatar
darklord
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2905
Registriert: 8. Januar 2006, 02:40
Wohnort: Landkreis MĂĽnchen


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon darklord » 3. Mai 2010, 18:19

Bild

Eben auf Youtube gehört. Wie geil ist das denn bitte? :oh2:
Benutzeravatar
darklord
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2905
Registriert: 8. Januar 2006, 02:40
Wohnort: Landkreis MĂĽnchen


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste