Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hofi » 9. März 2018, 22:22

BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild

It's Friday Night and the Priest is back!

Der 10!!!! Durchlauf am heutigen Tag liegt hinter mir. Damit hat Firepower nach so kurzer Zeit mehr Durchgänge bekommen wie die Redeemer. Am Anfang war ich noch verhalten, aber das Teil wächst und wächst. Hoffentlich nutzt es sich nicht zu schnell ab. Wer hätte das gedacht? Ich jedenfalls nicht. Ich wollte dieses mal ja nicht einmal vorbestellten, sonder die Platte irgendwann günstig am Grabbeltisch abgreifen (OK, daran hab ich jetzt nicht einmal selbst geglaubt).

Ich muss mich jetzt wieder ausklinken, die Anlage lauter drehen und den 11. Durchgang starten und durchs Wohnzimmer toben.

PRIEST! PRIEST! PRIEST!
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4952
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon hellstar » 11. März 2018, 10:58

Hofi hat geschrieben:BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild

It's Friday Night and the Priest is back!

Der 10!!!! Durchlauf am heutigen Tag liegt hinter mir. Damit hat Firepower nach so kurzer Zeit mehr Durchgänge bekommen wie die Redeemer. Am Anfang war ich noch verhalten, aber das Teil wächst und wächst. Hoffentlich nutzt es sich nicht zu schnell ab. Wer hätte das gedacht? Ich jedenfalls nicht. Ich wollte dieses mal ja nicht einmal vorbestellten, sonder die Platte irgendwann günstig am Grabbeltisch abgreifen (OK, daran hab ich jetzt nicht einmal selbst geglaubt).

Ich muss mich jetzt wieder ausklinken, die Anlage lauter drehen und den 11. Durchgang starten und durchs Wohnzimmer toben.

PRIEST! PRIEST! PRIEST!

:yeah: :yeah: :yeah:
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4949
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Dr. Best » 12. März 2018, 18:07

Pah wie Priest, hier liefen heute nur die fantastisch-freudvollen Frivolitäten Faith No Morse:

Bild

Den Anfang machte die irgendwie eigenwilligste Platte der Chaoten und zugleich eines der Alben mit dem härtesten, kompromisslosesten und zupackendsten Groove, die ich je gehört habe. Dieser extrem verspielte (mancher würde sagen "triballastige"), tighte und mächtig harte Schlagzeugbeat in Verbindung mit einem höllisch lauten, ideenreichen, aberwitzigen, dominanten und damit die Marschrichtung vorgebenden Bass einerseits, Roddys poppig und hier noch wavig-unterkühlte Synthies gemischt mit Jims harten Riffs auf der anderen Seite. Und zwischen all dem giftet sich Chuck Mosley herrlich punkig, chaotisch, nonkonform, roh und mit fiesem Lispeln durch das Album, dass es eine wahre Wonne ist. Regierte später eher Spass, Crossover und das Freakige, war die Band hier noch deutlich metallischer, rockender, waviger und insbesondere düsterer. Black Sabbath Grooves + Killing Joke Wave + viel Punk = <3 <3 <3

Bild

Nachdem wir uns ordentlich vorgestellt hatten (Chuck so: Billy! Roddy! Mikey! Jim! und ich darauf: Servus!), wollten die Jungs natürlich zeigen, was sie so für das Real Thing halten, da dachte ich mir: "Macht ma!" Und holla, 30 Jahre später hat das Album nun gar nichts an Energie, ungestümer Unbekümmertheit und Spass verloren, im Gegenteil, auch nach fast 20 Jahren fester Partnerschaft ist die Liebe zu diesem Album nur noch größer geworden. Dabei könnte man meinen, eine ganz andere Band zu hören: das punkig-wavig-chaotische ist pompösen Keyboardflächen gewichen, der fast unbeholfen Sprech/Rap/Sing/Sang ist einem unfassbar abwechslungsreichen Alles-Geht-Gesang gewichen und musikalisch gibt es kein Halten: harter schneller Metal (das bei mir immer 2 Mal hintereinander laufende 'Surprise! You're dead!"!!!), seichter Pop, psychedelische Einlagen, abgefahrene Instrumentals, funkigen Rap-Metal, ruhige Akustikparts... hier geht es zu wie auf dem Hamburger Fischmarkt: Wat willste, noch nen Richtungswechsel obendruff? Hier haste 5, min Jung! Normal schiebt man an der Stelle entschuldigend hinterher, dass sich das jetzt schlimmer anhört und gar nicht konfus ist, hier nicht. Dat muss so, Jung! <3 <3 <3

Und gerade läuft der Neueste Zugang zur Familie, der die gesamte Euphorieattacke ausgelöst hat:

Bild

Das Debut-Album musste nun doch noch in der bonusgetrackten Neuauflage als CD ins heimische Regal, Billy Gould wollte das so und hat es auf seinem Label ja extra fĂĽr mich neu aufgelegt. Und so widme ich mich nun schnell chinesischer Wurmdreh-Arithmetik mit Mr. Bowen und Jim in der arabischen Disco, ich glaube ich sehe aber langsam schon Engelsstaub am Horizont!
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3938
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 12. März 2018, 22:22

Bild


Bild


Bild
Bad Company - Burnin' Sky


Bild


Bild


Bild
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1887
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 14. März 2018, 12:39

Bild

Ein ganz besonderes "Geschenk" hat uns im letzten Jahr Divebomb Records mit der Demo-Compilation "Echoes In The Garden" der progressiven US-Metaller von Autumn Silence beschert. Überwiegend ganz herausragende und unglaublich facettenreich arrangierte Songs schlagen hier den geneigten Hörer in den Bann. Diese CD-Veröffentlichung zeigt den musikalischen Werdegang der Band aus dem US-Bundesstaat New Jersey von 1989 bis 1994 bestens in seiner ganzen Breite. Einmal mehr wird hier auch der Beweis dafür geliefert, dass Anfang/Mitte der 1990er Jahre so viele hoffnungsvolle Perlen des powerfullen Prog-Metals, von der Masse der Zielgruppe zumeist ungehört, wieder in den Tiefen der Bedeutungslosigkeit versunken sind. Auch Autumn Silence gehörten zu den Bands, die in ihrer aktiven Zeit leider im Demo-Stadium stecken blieben, und somit nie einem größeren Fan-Kreis bekannt wurden. Und das, obwohl deren abgelieferte Kompositionen zur Spitzenklasse des progmetallischen Genres gezählt werden können. Und natürlich wird auch die von Divebomb Records in einer limitierten Stückzahl von 500 Stück veröffentlichte Compilation am Underground-Status der längst aufgelösten Truppe nichts ändern. Aber zumindest können sich jetzt die Aficionados des sacred-metallischen Undergrounds über eine wertige Veröffentlichung freuen. Wer das gute Stück noch nicht sein eigen nennt, sollte schleunigst zuschlagen!
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1887
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 14. März 2018, 21:23

Schönes und treffendes Review, gleich mal die CD aus´m Regal ziehen....
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21659
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Tillmann » 15. März 2018, 12:10

Bevor es mit einem "quer durch die Bank- PRIEST" Tag losgeht nochmal die Mask of the Devil, weil der Auftritt in Weimar gestern so grossartig war! Die werden/wird immer besser, nix mehr mit Schlumpfstimme und schüchtern auf der Bühne stehen, das wird. Herr Kommandöh, sie wurden vermisst!

Bild
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4843
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Siebi » 15. März 2018, 13:13

Tillmann hat geschrieben:Bevor es mit einem "quer durch die Bank- PRIEST" Tag losgeht nochmal die Mask of the Devil, weil der Auftritt in Weimar gestern so grossartig war! Die werden/wird immer besser, nix mehr mit Schlumpfstimme und schüchtern auf der Bühne stehen, das wird. Herr Kommandöh, sie wurden vermisst!

:ehm:

Muss mir in Hammaburg entgangen sein, was fĂĽr ein Schrott.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16729
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acrylator » 15. März 2018, 13:48

Gerade läuft zum wiederholten Male diese tolle Live-Doppel-LP:
Bild
(KANSAS - Two For The Show)
Hatte die ja gar nicht auf dem Schirm, bzw. frĂĽher haben mich Live-Alben eh nie gejuckt.
Das hat sich aber vor einigen Jahren mit dem Entdecken vieler Bands aus den frühen 70ern/späten 60ern geändert, die ja live oft doch ziemlich anders klingen und manchmal sind gerade dort die besten Versionen ihrer Stücke zu hören (siehe auch RAINBOW, YES, ELP, MAGMA, COLOSSEUM etc.). Nachdem ich die einzigen für mich relevanten Studioalben der Band (alle aus den 70ern) komplett hatte, dachte ich immer, ich brauche nichts mehr von KANSAS.
Nun war ich aber letztes Wochenende in Österreich (Wels bei Linz), wo ich an einer Gemeinschaftsausstellung teilgenommen hatte und meine Bilder wieder abgeohlt hab und auf dem Rückweg lag ein Laden namens VinylTon, der Schallplatten und Plattenspieler anbietet - da musste ich natürlich sofort anhalten und mal etwas stöbern!
An neuem Vinyl hatte ich nichts gefunden aber gebraucht war aus dem Rock- und Metal-Bereich doch einiges an guten Sachen zu oft fairen Preisen dort, aber das meiste hatte ich schon. Dann fiel mir diese Scheibe ins Auge, von der ich vorher noch gar nichts gehört hatte - gleich aufs Backcover geschaut und gesehen, dass es sich um Live-Aufnahmen von 1977 und 78 handelt und dann gleich das wirklich gut erhaltene Album (US-Pressung) für 9,90 € mitgenommen.

Den Kauf habe ich auch wirklich nicht bereut - im Gegenteil, da wäre mir echt etwas entgangen!
Das Ganze ist zwar aus mehreren Konzerten zusammengeschnitten, was ein wenig die Liveatmosphäre vermissen lässt (Publikum hört man auch nur manchmal am Anfang oder Ende der Songs, wird meist ein- oder ausgeblendet), zumal es auch fast so perfekt wie eine Studioaufnahme klingt, aber einige der Stücke klingen hier noch wilder oder haben nette Variationen im Gesang, auch wenn die Unterschiede hier nicht so groß sind, wie bei den meisten anderen Progbands aus der Zeit oder auch bei einigen Rainbow-Stücken. Aber je eine tolle Akustikgitarren- und eine Klavierimprovisation (als Einleitung zu Songs) gibt es hier immerhin auch zu hören.
Die Songauswahl ist auch wirklich toll (auch wenn ich z.B. noch The Pinnacle oder Death Of Mother Nature Suite vermisse) und stellt somit eine gute, alternative Best-Of der Band dar.
Auch, wenn sie hier die jeweils besten Aufnahmen der jeweiligen Songs zusammengestellt haben, ist es doch absolut beeindruckend, wie perfekt aufeinander eingespielt die oft ziemlich anspruchsvollen StĂĽcke hier dargeboten werden! Was fĂĽr eine Wahnsinnsband!
Jedenfalls habe ich gerade eine Menge Freude an dieser Doppel-LP!
Zuletzt geändert von Acrylator am 15. März 2018, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12764
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Tillmann » 15. März 2018, 13:53

Ja, ein absolut fantastisches Live Album!!! <3
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4843
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Killmister » 15. März 2018, 13:56

Siebi hat geschrieben:
Tillmann hat geschrieben:Bevor es mit einem "quer durch die Bank- PRIEST" Tag losgeht nochmal die Mask of the Devil, weil der Auftritt in Weimar gestern so grossartig war! Die werden/wird immer besser, nix mehr mit Schlumpfstimme und schüchtern auf der Bühne stehen, das wird. Herr Kommandöh, sie wurden vermisst!

:ehm:

Muss mir in Hammaburg entgangen sein, was fĂĽr ein Schrott.

Hab mir zwar vor Ort nur ein paar Minuten gegönnt, aber das wirkte schon "erwachsener" als beim KIT. Meine Band wird es trotzdem nicht werden.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5848
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 15. März 2018, 16:46

Acrylator hat geschrieben:Gerade läuft zum wiederholten Male diese tolle Live-Doppel-LP:
Bild
(KANSAS - Two For The Show)
Hatte die ja gar nicht auf dem Schirm, bzw. frĂĽher haben mich Live-Alben eh nie gejuckt.
Das hat sich aber vor einigen Jahren mit dem Entdecken vieler Bands aus den frühen 70ern/späten 60ern geändert, die ja live oft doch ziemlich anders klingen und manchmal sind gerade dort die besten Versionen ihrer Stücke zu hören (siehe auch RAINBOW, YES, ELP, MAGMA, COLOSSEUM etc.). Nachdem ich die einzigen für mich relevanten Studioalben der Band (alle aus den 70ern) komplett hatte, dachte ich immer, ich brauche nichts mehr von KANSAS.
Nun war ich aber letztes Wochenende in Österreich (Wels bei Linz), wo ich an einer Gemeinschaftsausstellung teilgenommen hatte und meine Bilder wieder abgeohlt hab und auf dem Rückweg lag ein Laden namens VinylTon, der Schallplatten und Plattenspieler anbietet - da musste ich natürlich sofort anhalten und mal etwas stöbern!
An neuem Vinyl hatte ich nichts gefunden aber gebraucht war aus dem Rock- und Metal-Bereich doch einiges an guten Sachen zu oft fairen Preisen dort, aber das meiste hatte ich schon. Dann fiel mir diese Scheibe ins Auge, von der ich vorher noch gar nichts gehört hatte - gleich aufs Backcover geschaut und gesehen, dass es sich um Live-Aufnahmen von 1977 und 78 handelt und dann gleich das wirklich gut erhaltene Album (US-Pressung) für 9,90 € mitgenommen.

Den Kauf habe ich auch wirklich nicht bereut - im Gegenteil, da wäre mir echt etwas entgangen!
Das Ganze ist zwar aus mehreren Konzerten zusammengeschnitten, was ein wenig die Liveatmosphäre vermissen lässt (Publikum hört man auch nur manchmal am Anfang oder Ende der Songs, wird meist ein- oder ausgeblendet), zumal es auch fast so perfekt wie eine Studioaufnahme klingt, aber einige der Stücke klingen hier noch wilder oder haben nette Variationen im Gesang, auch wenn die Unterschiede hier nicht so groß sind, wie bei den meisten anderen Progbands aus der Zeit oder auch bei einigen Rainbow-Stücken. Aber je eine tolle Akustikgitarren- und eine Klavierimprovisation (als Einleitung zu Songs) gibt es hier immerhin auch zu hören.
Die Songauswahl ist auch wirklich toll (auch wenn ich z.B. noch The Pinnacle oder Death Of Mother Nature Suite vermisse) und stellt somit eine gute, alternative Best-Of der Band dar.
Auch, wenn sie hier die jeweils besten Aufnahmen der jeweiligen Songs zusammengestellt haben, ist es doch absolut beeindruckend, wie perfekt aufeinander eingespielt die oft ziemlich anspruchsvollen StĂĽcke hier dargeboten werden! Was fĂĽr eine Wahnsinnsband!
Jedenfalls habe ich gerade eine Menge Freude an dieser Doppel-LP!


Hatte ich Anfang des Monats auch mal wieder auf dem Plattenteller. Ganz richtig beschrieben, wir haben es hier mit einem tollen Live-Doppelalbum zu tun. Kansas geht immer! :yeah:
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1887
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Killmister » 15. März 2018, 19:51

Brocas Helm und es besteht Hoffnung sie dieses Jahr live im Deutschen Lande zu sehen <3 <3 <3 . Was fĂĽr wunderbar kauzige RĂĽpel.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5848
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Dr. Zoid » 15. März 2018, 20:49

Killmister hat geschrieben:Brocas Helm und es besteht Hoffnung sie dieses Jahr live im Deutschen Lande zu sehen <3 <3 <3 .


Wo? Wann? Wie? We want information... Information!
Benutzeravatar
Dr. Zoid
WatchTower-Aushalter
 
 
Beiträge: 214
Registriert: 2. April 2013, 18:35
Wohnort: Niederrhein


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Killmister » 15. März 2018, 22:45

Dr. Zoid hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:Brocas Helm und es besteht Hoffnung sie dieses Jahr live im Deutschen Lande zu sehen <3 <3 <3 .


Wo? Wann? Wie? We want information... Information!

In HH wurde es gerĂĽchtet, ein umtriebiger und aufstrebender Konzertveranstalter mitsamt seiner Crew scheint da etwas anzurĂĽhren :ehm: . Die Verlautbarung sollten wir allerdings dem Meister ĂĽberlassen.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5848
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste

cron