Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon F. Kommandöh » 6. MĂ€rz 2018, 00:17

Tillmann hat geschrieben:
F. Kommandöh hat geschrieben:
Tillmann hat geschrieben:Überwiegend dieses rĂ€udige StĂŒck Musikgeschichte:

Bild

Das böseste, ekelhafteste, fieseste Album aller Zeiten.


AAAAARRRRGGGGGGHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Heil Satan, aber volles GewĂŒrzhaus!


Die hab ich vorgerstern auch gehört und festgestellt, dass ich die Scheibe fast komplett auswendig im Kopf habe. Nicht so krass wie "Reign in blood" oder "Altars of madness", aber immerhin. In der Kombination seiner Eigenschaften einzigartig und unerreicht. HÀtte ich eine top 10 vom extremen Ende der 80er, wÀre das Teil dabei.

Bei mir lief gestern und heute auch nur sowas. Ich hab das "Metalion - The Slayer Mag Diaries" Buch bekommen und war wieder voll angefixt. Dazu gibt es eben nur einen Soundtrack und der besteht aus dem FrĂŒhwerk von Bathory, Hellhammer, der "Deathcrush" von Mayhem, ReencarnaciĂłn (888 Metal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), Nihilst, Morbid, Nifelheim... Mir rasselt das Geöhr!

"Neuere" Sachen, die aber genauso alt und rÀudig klingen, liefen auch, hauptsÀchlich Demotapes von Excoriate (godz!!!!), Death Invoker, Infernal Curse, Mutilated (ok, das ist nicht im Ansatz neu) und Nuctemeron (aus Singapur, Ende 80er).

Die leichte ZurĂŒckgezogenheit meiner Katze dieser Tage könnte vll. in diesen unhygienischen Sounds begrĂŒndet sein. Hm...
Wie auch immer: Neben ursprĂŒnglichem Heavy Metal mit analogem Sound aus aller Herren LĂ€nder durchbebt mich keine Musik so nachhaltig und so prĂ€gend wie Black/ Death Metal im SĂ€uglingsstadium. Klar lebt man im Hier und Jetzt, aber die Tapetrader/ Undergroundzeiten der 80er und frĂŒhen 90er hĂ€tte ich schon gern mit erlebt. Die Frage ist nur, ob ich unter diesen UmstĂ€nden auch einen solchen Lifestyle gelebt hĂ€tte.


Klingt nach einem perfekten Sonntag! Das Bathory Debut lief die Tage auch desöfteren bei mir, nicht in Worte zu fassen wie oberkultig, böse und harsch dieses Album ist!!

Warst du damals bei Grave Desecrator im From Hell?? Das warja wirklich eine Offenbarung, SO muss es gewesen sein als Sarcofago damals live gespielt haben, ich war fast 2 Stunden baff und habe fasziniert auf die BĂŒhne geschaut. Ganz am Ende kam glaube ich sogar noch ein Sarcofago Cover wenn ich mich recht erinnere. Ganz grosses Kino.

Bild


Ja, bei dem Konzert war ich auch. Kannten wir uns da schon? Ist schon eine Weile her. War schon geil, wenn ich mich recht erinnere, finde die Band aber nur ok. Brutal war's allerdings.
Was SarcĂłfago angeht: Kennst/ hast du die Warfare Noise Compilation, auf der auch Mutilator, Chakal und Holocausto mit drauf sind. Die gehört unbedingt zur SĂŒdamerikagrundausstattung.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1154
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hofi » 6. MĂ€rz 2018, 00:27

Siebi hat geschrieben:
Nightrider hat geschrieben:
Raf Blutaxt hat geschrieben:JETHRO TULL, den ganzen Tag. "Heavy Horses", "A Passion Play", "Warchild", "Aqualung", "Minstrel In The Gallery", "Songs From The Wood", "Stormwatch", zwischendurch mal die "Homo Erraticus" von Anderson solo, jetzt wieder "Heavy Horses". Doch, war ein guter Tag. :smile2:


Sehr feine Auswahl, JT geht eigentlich immer. Und die Heavy Horses hatte ich heute tatsĂ€chlich auch schon in der Hand. Habe mich dann aber fĂŒr Kansas entschieden. Trotzdem gerade doch noch mal rausgelegt. :smile2:

Kansas geht IMMER, Jodel Flöt NIE. Gleich mal die ersten vier Kansasgranaten rausgelegt. Danke fĂŒrs Erinnern.

Keine Ahnung hast du viel. Kansas geht immer, Jodel Flöt noch öfter.

Viele GrĂŒĂŸe, ihr Progflötengesicht.
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4909
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwĂ€bischen Alb


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Dr. Best » 6. MĂ€rz 2018, 02:34

Metalfranze hat geschrieben:
Dr. Best hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Die vertrĂ€umte Novalis zĂ€hle ich zu den besten deutschen Scheiben der 70er. Die Damn The Machine gastiert momentan nach viel zu langer Abstinenz im Player, und Countryside zerlegt hier gerade meine GefĂŒhlswelt.

2 Mal totale Volltreffer! Generell mag ich ja Novalis mit ihrer unaufdringlich vertrÀumten AtmosphÀre total gerne <3

warstarter hat geschrieben:Mountain Throne/ Lords Of Triumph - Split 12"
Bild

Ich vermute, du musst am 17.3. beim gemischten Doppel Mountain Throne / Mirror Of Deception passen?

Hier muss man wirklich jeden Scheiß lesen um essentielle Themen zu finden, werde aller Voraussicht nach dabei sein.

Stimmt, ich Àndere das mal noch :cool2:
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3908
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Tillmann » 6. MĂ€rz 2018, 09:23

F. Kommandöh hat geschrieben:
Tillmann hat geschrieben:
F. Kommandöh hat geschrieben:
Tillmann hat geschrieben:Überwiegend dieses rĂ€udige StĂŒck Musikgeschichte:

Bild

Das böseste, ekelhafteste, fieseste Album aller Zeiten.


AAAAARRRRGGGGGGHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Heil Satan, aber volles GewĂŒrzhaus!


Die hab ich vorgerstern auch gehört und festgestellt, dass ich die Scheibe fast komplett auswendig im Kopf habe. Nicht so krass wie "Reign in blood" oder "Altars of madness", aber immerhin. In der Kombination seiner Eigenschaften einzigartig und unerreicht. HÀtte ich eine top 10 vom extremen Ende der 80er, wÀre das Teil dabei.

Bei mir lief gestern und heute auch nur sowas. Ich hab das "Metalion - The Slayer Mag Diaries" Buch bekommen und war wieder voll angefixt. Dazu gibt es eben nur einen Soundtrack und der besteht aus dem FrĂŒhwerk von Bathory, Hellhammer, der "Deathcrush" von Mayhem, ReencarnaciĂłn (888 Metal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), Nihilst, Morbid, Nifelheim... Mir rasselt das Geöhr!

"Neuere" Sachen, die aber genauso alt und rÀudig klingen, liefen auch, hauptsÀchlich Demotapes von Excoriate (godz!!!!), Death Invoker, Infernal Curse, Mutilated (ok, das ist nicht im Ansatz neu) und Nuctemeron (aus Singapur, Ende 80er).

Die leichte ZurĂŒckgezogenheit meiner Katze dieser Tage könnte vll. in diesen unhygienischen Sounds begrĂŒndet sein. Hm...
Wie auch immer: Neben ursprĂŒnglichem Heavy Metal mit analogem Sound aus aller Herren LĂ€nder durchbebt mich keine Musik so nachhaltig und so prĂ€gend wie Black/ Death Metal im SĂ€uglingsstadium. Klar lebt man im Hier und Jetzt, aber die Tapetrader/ Undergroundzeiten der 80er und frĂŒhen 90er hĂ€tte ich schon gern mit erlebt. Die Frage ist nur, ob ich unter diesen UmstĂ€nden auch einen solchen Lifestyle gelebt hĂ€tte.


Klingt nach einem perfekten Sonntag! Das Bathory Debut lief die Tage auch desöfteren bei mir, nicht in Worte zu fassen wie oberkultig, böse und harsch dieses Album ist!!

Warst du damals bei Grave Desecrator im From Hell?? Das warja wirklich eine Offenbarung, SO muss es gewesen sein als Sarcofago damals live gespielt haben, ich war fast 2 Stunden baff und habe fasziniert auf die BĂŒhne geschaut. Ganz am Ende kam glaube ich sogar noch ein Sarcofago Cover wenn ich mich recht erinnere. Ganz grosses Kino.

Bild


Ja, bei dem Konzert war ich auch. Kannten wir uns da schon? Ist schon eine Weile her. War schon geil, wenn ich mich recht erinnere, finde die Band aber nur ok. Brutal war's allerdings.
Was SarcĂłfago angeht: Kennst/ hast du die Warfare Noise Compilation, auf der auch Mutilator, Chakal und Holocausto mit drauf sind. Die gehört unbedingt zur SĂŒdamerikagrundausstattung.



MĂŒsste 2012 gewesen sein, glaube da habe ich euch gerade erst kennengelernt, kurz darauf wenn ich nicht irre. Ja, mega brutal war das. Auf Album höre ich die auch kaum, aber dieser Gig hat sich auf ewig eingebrannt, das war schon ne SĂŒdamerika Vorstellung wie aus dem Jahre 1986.

Und ja, zwar nicht die originale unzesierte, aber diese Compilation habe ich natĂŒrlich, mehr KULT geht gar nicht!

Hab mir auch bei jenem Konzert damals die CD/DVD von Holocausto gekauft, die Campo, auch ein unfassbarer genialer Hassbatzen! Im Nachhinein hÀtte ich an dem Cogumelo Stand noch viel mehr kaufen sollen -.-

Bild



/edit: Habe gerade mal nachgeschaut, wir kannten uns da schon. Steven und Ich haben euch bei der Thrash Attack 2010 mit Rezet und Headbanger im Centrum kennengelernt. Hach ja... damals <3
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4839
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon tik » 7. MĂ€rz 2018, 17:42

Bild
Verdammt nochmal. Wie toll die Platte ist. Der Sound ist umwerfend, besser geht nicht. Da kann so ziemlich das meiste Aktuelle gegen einpacken - populistisch gesprochen.
Drums, Gitarre, Gesang - perfekt! <3 <3 <3
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2425
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 7. MĂ€rz 2018, 17:50

tik hat geschrieben:Bild
Verdammt nochmal. Wie toll die Platte ist. Der Sound ist umwerfend, besser geht nicht. Da kann so ziemlich das meiste Aktuelle gegen einpacken - populistisch gesprochen.
Drums, Gitarre, Gesang - perfekt! <3 <3 <3

:yeah: :yeah: :yeah:
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1839
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon F. Kommandöh » 7. MĂ€rz 2018, 19:42

tik hat geschrieben:Bild
Verdammt nochmal. Wie toll die Platte ist. Der Sound ist umwerfend, besser geht nicht. Da kann so ziemlich das meiste Aktuelle gegen einpacken - populistisch gesprochen.
Drums, Gitarre, Gesang - perfekt! <3 <3 <3


Truth be told!
FĂŒr mich ist das die beste Platte der Welt aller Zeiten, die Krone von aller Musik. Mit diesem Album beginnt und endet Rock & Roll, eine Einbahnstraße, das Ende Welt. Andere haben die Dinge anders gemacht. Anders gut, anders genial. Aber in Sachen pursten Ausdrucks von Rock & Roll Euphorie geht die Welt auf "Alive!" unter. Keine KISS Platte hab ich öfter gehört. Erst auf CD, spĂ€ter auf Platte und niemals wird mir das Ding ĂŒber. Rohe Kraft, LautstĂ€rke, Energie, Enthusiasmus und die unzerstörbarsten Songs aus der FrĂŒhphase. Ich abe hierfĂŒr nichts als Superlative und tiefste Verehrung ĂŒbrig.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1154
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon tik » 7. MĂ€rz 2018, 20:37

F. Kommandöh hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Bild
Verdammt nochmal. Wie toll die Platte ist. Der Sound ist umwerfend, besser geht nicht. Da kann so ziemlich das meiste Aktuelle gegen einpacken - populistisch gesprochen.
Drums, Gitarre, Gesang - perfekt! <3 <3 <3


Truth be told!
FĂŒr mich ist das die beste Platte der Welt aller Zeiten, die Krone von aller Musik. Mit diesem Album beginnt und endet Rock & Roll, eine Einbahnstraße, das Ende Welt. Andere haben die Dinge anders gemacht. Anders gut, anders genial. Aber in Sachen pursten Ausdrucks von Rock & Roll Euphorie geht die Welt auf "Alive!" unter. Keine KISS Platte hab ich öfter gehört. Erst auf CD, spĂ€ter auf Platte und niemals wird mir das Ding ĂŒber. Rohe Kraft, LautstĂ€rke, Energie, Enthusiasmus und die unzerstörbarsten Songs aus der FrĂŒhphase. Ich abe hierfĂŒr nichts als Superlative und tiefste Verehrung ĂŒbrig.

<3
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2425
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hugin » 8. MĂ€rz 2018, 00:02

Bild

THE REAL MASSACRE "Tragica Humana Magica"

Wow. Einfach nur: Wow!

https://therealmassacre.bandcamp.com/releases
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 7980
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Cromwell » 8. MĂ€rz 2018, 00:09

Ist das Joachim Witt? :ehm:
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
BeitrÀge: 2834
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15
Wohnort: planet of parking lots


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hugin » 8. MĂ€rz 2018, 00:16

Cromwell hat geschrieben:Ist das Joachim Witt? :ehm:


Nö, alte schwĂ€bische (Laupheimer) CELTIC FROST-Aficionados zu denen mal der ex-POISON- und ex-R.U.DEAD-Gitarrero gehörte. Hatten zwei Demos 1993 und 1994 und starten jetzt richtig durch mit einer auf 50 StĂŒck limitierten CD-R-Eigenpressung. Die finde ich aber grad so geil, dass sie spontan Jahreschartsrelevanz hat. Nicht (nur), weil die Band nur 12 km von hier beheimatet ist, sondern weil ich diesen Mix aus (nurmehr ganz wenig) Doom Death, einem guten Schuss Gruft, recht viel psychedelischem Krautrock und einem Hauch Crust gerade mega-unerhört finde. Und die Songs sind geil.

Bin begeistert.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 7980
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Tillmann » 9. MĂ€rz 2018, 09:41

Seit gestern auf Dauerplay:

Bild

GROSSARTIG!!!
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4839
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Schorsch » 9. MĂ€rz 2018, 09:49

Tillmann hat geschrieben:Seit gestern auf Dauerplay:

Bild

GROSSARTIG!!!


So sieht's aus! :yeah:

Priest! :angry2:
It's a long way to the top, if you wanna rock 'n' roll!
Benutzeravatar
Schorsch
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4756
Registriert: 9. Januar 2005, 20:47
Wohnort: Heilbronn


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hugin » 9. MĂ€rz 2018, 12:06

Jupp. Bin auch beim sechsten Durchlauf am StĂŒck... obwohl ich sie ja schon vom Soundcheck her kannte. Ganz feine Sache!
:cool2:

EDIT: Damit ist "Firepower" jetzt auch derzeit mein bisher meistgehörtes Album des Jahres knapp vor der neuen Loudness und dann kommt erst mal lange nichts, bevor Watain am Horizont erscheint.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 7980
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon F. Kommandöh » 9. MĂ€rz 2018, 21:34

Ich kann euch allen fast nicht glauben, wie gut ihr das findet. Aber ich werde es mir auch mal komplett anhören.

Bei mir:

GOAT TYRANT - alles, also die Demos und die Splits mit Cultes des Ghoules und Doombringer. Bei meiner Rumpeldeathlaune sind Goat Tyrant nie fern, welche vor ca. 10 Jahren taten, als sei es 1987. RĂ€udigstes Geschrubb ohne jede Kultur. Auch optisch im Klebestyle gehalten und alles Bandaufnahmen. Aaaarrrggghh. Klingen eigentlich am ehesten nach Mayhem zu Deathcrush und Live in Leipzig Zeiten. Schade, dass es die nicht mehr gibt. Andererseits wĂŒrde ich auch gar keine richtig professionellen Aufnahmen haben wollen.

weiterhin ganz viel DARKNESS und PENTAGRAM, aber beides die Chilenen. Die hatten es damals so drauf. Und auch nen richtig guten Sound und Talent fĂŒr fiese Kompositionen.

und jetzt grad: DEATHTRAP, die "Downfall" compilation, DDR Deathrash zur Wendezeit im bissigsten Kreator/ Merciless/ Sepultura/ Massacra style. Pure Liebe. Die EP aus dem Jahr 1990 ist damals nicht erschienen und so kam die Band erst posthum zu ein ganz klein bisschen Aufmerksamkeit. Ein echter Leckerbissen und damals hĂ€tte es den Underground verrĂŒckt gemacht, wenn Herkunft und Zeit nicht gegen sie gestanden hĂ€tte.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1154
Registriert: 1. November 2013, 14:08


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 17 GĂ€ste