Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 4. März 2018, 22:18

Raf Blutaxt hat geschrieben:JETHRO TULL, den ganzen Tag. "Heavy Horses", "A Passion Play", "Warchild", "Aqualung", "Minstrel In The Gallery", "Songs From The Wood", "Stormwatch", zwischendurch mal die "Homo Erraticus" von Anderson solo, jetzt wieder "Heavy Horses". Doch, war ein guter Tag. :smile2:


Sehr feine Auswahl, JT geht eigentlich immer. Und die Heavy Horses hatte ich heute tatsächlich auch schon in der Hand. Habe mich dann aber für Kansas entschieden. Trotzdem gerade doch noch mal rausgelegt. :smile2:
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1839
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Raf Blutaxt » 4. März 2018, 22:24

Nightrider hat geschrieben:
Raf Blutaxt hat geschrieben:JETHRO TULL, den ganzen Tag. "Heavy Horses", "A Passion Play", "Warchild", "Aqualung", "Minstrel In The Gallery", "Songs From The Wood", "Stormwatch", zwischendurch mal die "Homo Erraticus" von Anderson solo, jetzt wieder "Heavy Horses". Doch, war ein guter Tag. :smile2:


Sehr feine Auswahl, JT geht eigentlich immer. Und die Heavy Horses hatte ich heute tatsächlich auch schon in der Hand. Habe mich dann aber für Kansas entschieden. Trotzdem gerade doch noch mal rausgelegt. :smile2:

Hab mir den neuen Luxus-Rerelease der "Heavy Horses" gegönnt, das war der Auslöser. Aber ja, JT geht eigentlich immer.
The people united can never be ignited.
Raf Blutaxt
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8190
Registriert: 5. März 2011, 14:43
Wohnort: Marburg, Germany


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Siebi » 4. März 2018, 22:34

Nightrider hat geschrieben:
Raf Blutaxt hat geschrieben:JETHRO TULL, den ganzen Tag. "Heavy Horses", "A Passion Play", "Warchild", "Aqualung", "Minstrel In The Gallery", "Songs From The Wood", "Stormwatch", zwischendurch mal die "Homo Erraticus" von Anderson solo, jetzt wieder "Heavy Horses". Doch, war ein guter Tag. :smile2:


Sehr feine Auswahl, JT geht eigentlich immer. Und die Heavy Horses hatte ich heute tatsächlich auch schon in der Hand. Habe mich dann aber für Kansas entschieden. Trotzdem gerade doch noch mal rausgelegt. :smile2:

Kansas geht IMMER, Jodel Flöt NIE. Gleich mal die ersten vier Kansasgranaten rausgelegt. Danke fürs Erinnern.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16492
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 4. März 2018, 22:43

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Das Ulmer Sonne, Mond und Sterne Album geht nicht immer, da zu speziell, aber wenn es läuft, dann packt es verdammt nochmal kraftvoll zu. Die Summerlands fand ich von Anfang an genial, die wird bei mir ganz sicher den test of time bestehen. Die Believer ist einer meiner Lieblinge aus dem (für mich) härteren Bereich. Die verträumte Novalis zähle ich zu den besten deutschen Scheiben der 70er. Die Damn The Machine gastiert momentan nach viel zu langer Abstinenz im Player, und Countryside zerlegt hier gerade meine Gefühlswelt.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21431
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon F. Kommandöh » 4. März 2018, 23:29

Tillmann hat geschrieben:Überwiegend dieses räudige Stück Musikgeschichte:

Bild

Das böseste, ekelhafteste, fieseste Album aller Zeiten.


AAAAARRRRGGGGGGHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Heil Satan, aber volles GewĂĽrzhaus!


Die hab ich vorgerstern auch gehört und festgestellt, dass ich die Scheibe fast komplett auswendig im Kopf habe. Nicht so krass wie "Reign in blood" oder "Altars of madness", aber immerhin. In der Kombination seiner Eigenschaften einzigartig und unerreicht. Hätte ich eine top 10 vom extremen Ende der 80er, wäre das Teil dabei.

Bei mir lief gestern und heute auch nur sowas. Ich hab das "Metalion - The Slayer Mag Diaries" Buch bekommen und war wieder voll angefixt. Dazu gibt es eben nur einen Soundtrack und der besteht aus dem Frühwerk von Bathory, Hellhammer, der "Deathcrush" von Mayhem, Reencarnación (888 Metal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), Nihilst, Morbid, Nifelheim... Mir rasselt das Geöhr!

"Neuere" Sachen, die aber genauso alt und räudig klingen, liefen auch, hauptsächlich Demotapes von Excoriate (godz!!!!), Death Invoker, Infernal Curse, Mutilated (ok, das ist nicht im Ansatz neu) und Nuctemeron (aus Singapur, Ende 80er).

Die leichte Zurückgezogenheit meiner Katze dieser Tage könnte vll. in diesen unhygienischen Sounds begründet sein. Hm...
Wie auch immer: Neben ursprünglichem Heavy Metal mit analogem Sound aus aller Herren Länder durchbebt mich keine Musik so nachhaltig und so prägend wie Black/ Death Metal im Säuglingsstadium. Klar lebt man im Hier und Jetzt, aber die Tapetrader/ Undergroundzeiten der 80er und frühen 90er hätte ich schon gern mit erlebt. Die Frage ist nur, ob ich unter diesen Umständen auch einen solchen Lifestyle gelebt hätte.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1154
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Fire Down Under » 4. März 2018, 23:57

F. Kommandöh hat geschrieben: Reencarnación (888 Metal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)

Im November in Berlin live zu bestaunen!
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16192
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Tillmann » 5. März 2018, 10:00

F. Kommandöh hat geschrieben:
Tillmann hat geschrieben:Überwiegend dieses räudige Stück Musikgeschichte:

Bild

Das böseste, ekelhafteste, fieseste Album aller Zeiten.


AAAAARRRRGGGGGGHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Heil Satan, aber volles GewĂĽrzhaus!


Die hab ich vorgerstern auch gehört und festgestellt, dass ich die Scheibe fast komplett auswendig im Kopf habe. Nicht so krass wie "Reign in blood" oder "Altars of madness", aber immerhin. In der Kombination seiner Eigenschaften einzigartig und unerreicht. Hätte ich eine top 10 vom extremen Ende der 80er, wäre das Teil dabei.

Bei mir lief gestern und heute auch nur sowas. Ich hab das "Metalion - The Slayer Mag Diaries" Buch bekommen und war wieder voll angefixt. Dazu gibt es eben nur einen Soundtrack und der besteht aus dem Frühwerk von Bathory, Hellhammer, der "Deathcrush" von Mayhem, Reencarnación (888 Metal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), Nihilst, Morbid, Nifelheim... Mir rasselt das Geöhr!

"Neuere" Sachen, die aber genauso alt und räudig klingen, liefen auch, hauptsächlich Demotapes von Excoriate (godz!!!!), Death Invoker, Infernal Curse, Mutilated (ok, das ist nicht im Ansatz neu) und Nuctemeron (aus Singapur, Ende 80er).

Die leichte Zurückgezogenheit meiner Katze dieser Tage könnte vll. in diesen unhygienischen Sounds begründet sein. Hm...
Wie auch immer: Neben ursprünglichem Heavy Metal mit analogem Sound aus aller Herren Länder durchbebt mich keine Musik so nachhaltig und so prägend wie Black/ Death Metal im Säuglingsstadium. Klar lebt man im Hier und Jetzt, aber die Tapetrader/ Undergroundzeiten der 80er und frühen 90er hätte ich schon gern mit erlebt. Die Frage ist nur, ob ich unter diesen Umständen auch einen solchen Lifestyle gelebt hätte.


Klingt nach einem perfekten Sonntag! Das Bathory Debut lief die Tage auch desöfteren bei mir, nicht in Worte zu fassen wie oberkultig, böse und harsch dieses Album ist!!

Warst du damals bei Grave Desecrator im From Hell?? Das warja wirklich eine Offenbarung, SO muss es gewesen sein als Sarcofago damals live gespielt haben, ich war fast 2 Stunden baff und habe fasziniert auf die BĂĽhne geschaut. Ganz am Ende kam glaube ich sogar noch ein Sarcofago Cover wenn ich mich recht erinnere. Ganz grosses Kino.

Bild
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4839
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon rapanzel » 5. März 2018, 11:02



Ich hatte heut morgen mal wieder Bock auf was Japanisches.
Generell sehr europäisch angehaucht, aber ohne in die Kitschecke abzurutschen. Bei 2 Tracks thrashen die Mädels richtig ordentlich, dass man sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken brauch. Ich find das Album klasse.
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20765
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon rapanzel » 5. März 2018, 12:10

Bild

Ein Song, knapp 40 Minuten...erinnert an EDGE OF SANITY und in der Tat, bestehen hier ein paar musikaliche Parallelen.
WĂĽrde den Stil als (melodischen) Death Prog beschrieben, aber das Album ist einfach zu abwechslungsreich, um es in ein Genre zu packen.
Definitiv eine Ăśberraschung. Zu beziehen ĂĽber Bandcamp bei der Band direkt. Und die CD ist eine "echte"!
Von daher, reinhören und kaufen. Die Erstauflage der CD's nähert sich dem Ausverkauf.
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20765
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 5. März 2018, 12:48

rapanzel hat geschrieben:Bild

Ein Song, knapp 40 Minuten...erinnert an EDGE OF SANITY und in der Tat, bestehen hier ein paar musikaliche Parallelen.
WĂĽrde den Stil als (melodischen) Death Prog beschrieben, aber das Album ist einfach zu abwechslungsreich, um es in ein Genre zu packen.
Definitiv eine Ăśberraschung. Zu beziehen ĂĽber Bandcamp bei der Band direkt. Und die CD ist eine "echte"!
Von daher, reinhören und kaufen. Die Erstauflage der CD's nähert sich dem Ausverkauf.

Danke fĂĽr die Info.

Werde ich meiden :lol:
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6680
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon warstarter » 5. März 2018, 13:25

Evil Warriors - Fall From Reality
Bild

Mountain Throne/ Lords Of Triumph - Split 12"
Bild

Procession - Doom Decimation
Bild

Na eigentlich war das gestern. Ein flotter Beginn mit feinstem Gerödel aus Leipzig. Später dann nochmals feinste Musik aus deutschen Landen gepaart mit dem dänischen Swanson Ableger. Und zu guter letzt dann der schwedische Chilene mit seinem letzten Werk welches ich recht gern höre.
warstarter
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 757
Registriert: 1. Oktober 2012, 20:36


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Dr. Best » 5. März 2018, 19:36

Pavlos hat geschrieben:Die verträumte Novalis zähle ich zu den besten deutschen Scheiben der 70er. Die Damn The Machine gastiert momentan nach viel zu langer Abstinenz im Player, und Countryside zerlegt hier gerade meine Gefühlswelt.

2 Mal totale Volltreffer! Generell mag ich ja Novalis mit ihrer unaufdringlich verträumten Atmosphäre total gerne <3

warstarter hat geschrieben:Mountain Throne/ Lords Of Triumph - Split 12"
Bild

Ich vermute, du musst am 17.3. beim gemischten Doppel Mountain Throne / Mirror Of Deception passen?
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3908
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 5. März 2018, 21:59

Bild

Ich bin ja in Sachen Musikgeschmack gerne extrem engstirnig und lehne viele Sachen aufgrund unreifer Vorurteile ab, und all das moderne Zeug der letzten 20, 25 Jahre kann mich sowieso gerne mal am Arsch lecken, aber ab und an kam dann doch´ne gute Scheibe raus. Wie zum Bleistift die Toxicity von System Of A Down. Gut, da sind lezztendlich auch ein paar Langweiler drauf, aber die starken Tracks sind schon mächtig geil. Kann man machen....
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21431
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Loomis » 5. März 2018, 22:28

BildBild
Live-Rundumschlag. :yeah:
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13698
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Metalfranze » 5. März 2018, 23:09

Dr. Best hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Die verträumte Novalis zähle ich zu den besten deutschen Scheiben der 70er. Die Damn The Machine gastiert momentan nach viel zu langer Abstinenz im Player, und Countryside zerlegt hier gerade meine Gefühlswelt.

2 Mal totale Volltreffer! Generell mag ich ja Novalis mit ihrer unaufdringlich verträumten Atmosphäre total gerne <3

warstarter hat geschrieben:Mountain Throne/ Lords Of Triumph - Split 12"
Bild

Ich vermute, du musst am 17.3. beim gemischten Doppel Mountain Throne / Mirror Of Deception passen?

Hier muss man wirklich jeden ScheiĂź lesen um essentielle Themen zu finden, werde aller Voraussicht nach dabei sein.
Bild
Liaba lebendig ois normal!
Doom
Benutzeravatar
Metalfranze
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2886
Registriert: 22. Juli 2009, 21:23
Wohnort: In Loam z´Minga dahoam


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste