Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon SteelAlien » 23. Februar 2018, 21:01

Bild

Ewig nicht mehr gehört. Was für ein hammergeiles Speed-Brett!
Benutzeravatar
SteelAlien
Linkin Park-FĂĽr-Metal-Halter
 
 
Beiträge: 17
Registriert: 3. Mai 2016, 01:52
Wohnort: Gliese 581c


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 24. Februar 2018, 13:26

Den Vormittag heute ausgiebig fĂĽr Hausarbeiten genutzt. Dabei versĂĽĂźte mir folgende musikalische Zusammenstellung die Arbeit.

Bild


Bild


Bild


Bild
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hugin » 24. Februar 2018, 16:31

Bild

Mal wieder hammermäßig meisterlich, dem stürmischen Meister sein faszinierender Hammer

:yeah:
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8035
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 24. Februar 2018, 17:23

Diesem US-Powermetal-Geschoss heute noch mal zwei Durchläufe gegönnt. Endlich mal ein Comeback-Album, das an alte Glanztaten gekonnt anknüpfen kann. Grandios! :yeah:

Bild


Kostproben gefällig:



Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Siebi » 24. Februar 2018, 19:08

Nightrider hat geschrieben:Diesem US-Powermetal-Geschoss heute noch mal zwei Durchläufe gegönnt. Endlich mal ein Comeback-Album, das an alte Glanztaten gekonnt anknüpfen kann. Grandios! :yeah:

Bild


Kostproben gefällig:




:yeah: <3 :yeah:
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16749
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 24. Februar 2018, 21:16

Die Briten Syar mit ihrem einzigen Album aus 1984, das ich auch schon ewig nicht mehr gehört habe. Wir haben es hier mit sehr guter NWOBHM-Mucke zu tun, die mir bestens reinläuft. Diese Platte war heute mal wieder so ein feiner Zufallstreffer, der dabei rauskam, als ich einfach mal blind ins Regal reingegriffen habe.

Bild

:yeah:
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon SteelAlien » 25. Februar 2018, 21:29

Bild

In letzter Zeit höre ich sehr häufig diverse Live-Alben. Aber dieses hier gehört definitv zu eines der besten. Richtig klasse.
Benutzeravatar
SteelAlien
Linkin Park-FĂĽr-Metal-Halter
 
 
Beiträge: 17
Registriert: 3. Mai 2016, 01:52
Wohnort: Gliese 581c


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon F. Kommandöh » 25. Februar 2018, 21:39

Nightrider hat geschrieben:Die Briten Syar mit ihrem einzigen Album aus 1984, das ich auch schon ewig nicht mehr gehört habe. Wir haben es hier mit sehr guter NWOBHM-Mucke zu tun, die mir bestens reinläuft. Diese Platte war heute mal wieder so ein feiner Zufallstreffer, der dabei rauskam, als ich einfach mal blind ins Regal reingegriffen habe.

Bild

:yeah:


Sehr schönes Cover, muss ich mir mal anhören.


Mein verrotzt-röcheliger, unanständig fauler Sonntag stand ganz im Zeichen alt-ruppigen, bösartigen Metals, der für mich besten Musik neben klassichem Heavy Metal zwischen Ende 70er und Mitte 80er.

Das spätvormittagliche Aufstehen beschallten zunächst SEPULTURA mit "Morbid Visions" und "Bestial Devastation" ---> Musik die ich so sehr liebe, dass ich den schlechten Ruf, der diesem Frühwerk anhaftet mit Duellandrohungen bekämpfen würde. Gerade dieser feurig-höllische Gitarrensound der "Morbid Visions", aargghhh!
Danach folgte ebenso südamerikanisch die Warfare Noise Compilation mit CHAKAL, MUTILATOR, SARCÓFAGO und HOLOCAUSTO. So beginnt ein Tag satanisch, grimmig, übelriechend und gewalttätig. Schön.

Weiterhin schrammelten sich MALFEITOR mit ihrem 1987er Demo durch des Kommandöhs Wohnbucht und entzückten mit allem, was die Essenz ursüpplchen Death Metals aussmacht. Da krieg ich immer sofort Bock auf das ganze Arsenal dieser goldenen Zeit. Necrovore, Slaughterlord, Massacre, Pentagram (Chl), Poison, Morbid, Savage Death, Terminal Death und wie sie alle heißen. So schnell kann ich gar nicht hören, wie ich's mir reinfahren will.

TERMINAL DEATH sind's geworden. Das "Judge Death" Demo regiert tyrannisch und blutig.

Etwas beschaulicher wurde es im Anschluss mit "Satan'S Gift" von DEATHROW, das so schon super ist, aber noch viel geiler wäre, wenn der Gesang richtig garstig und boshaft wäre. Naja, es entschädigen klassische Thrash Riffs und sattes Teutonengetrümmer.

Und nun die neuste Entdeckung in Sachen 80er Teufelein: Die METAL DEADNESS Split mit SECOND HELL und SKULL CRUSHER, welche sich so viele Jahre völlig meiner Kenntnis entzog und sich ganz plötzlich als unumgänglicher Beitrag in Sachen Euro-Thrash/Black/ Death Metal offenbarte. Vor allem SECOND HELL waren so unfassbar geil. Fünf Songs, bei denen alles stimmt. Flinke, brutale Riffs, rauher Sound, sadistischer Gesang, brennende Soli, gar Melodien, gewitzte Strukturen und das alles, ohne jemals feingeistig zu werden. Lustigerweise fallen mir zum Vergleich am ehesten Hellish Crossfire ein, die über 20 Jahre später eine ähnliche Messe singen. SKULL CRUSHER dagegen sind eher Speed Metal ala Running Wild, Iron Angel oder Warrant, glücklicherweise ebenso satanisch motiviert wie ihre Splitpartner und ganz sicher etwas, was man zur Zeit des Erscheinens Black Metal nannte. Gekrönt ist das Teil von einem Artwork, welches die komplette Metalbesessenheit nur so krude raussschreit. Gitarren, Schädel, Nieten, Kreuze, Äxte, Pentragramme, Spinnenetze, Grabsteine, alles fies tropfend. So soll es sein, so wird es niemals aus der Mode kommen. Oder niemals IN Mode.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1179
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Tillmann » 26. Februar 2018, 08:59

Klingt nach einem ausgezeichneten Sonntag! Hätte ich direkt mitgemacht, wenn ich nicht den ganzen Tag Venenum zur Einstimmung des Konzertes gestern Abend in Nürnberg gehört hätte :cool2:

Und da es mal wieder so perfekt war versĂĽsst die Trance of Death mir auch jetzt den Montagmorgen!

Bild

Flö, wir müssen beim RDD dringend mal wieder 1-12 Bier trinken!
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4844
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon F. Kommandöh » 26. Februar 2018, 19:26

Tillmann hat geschrieben:Klingt nach einem ausgezeichneten Sonntag! Hätte ich direkt mitgemacht, wenn ich nicht den ganzen Tag Venenum zur Einstimmung des Konzertes gestern Abend in Nürnberg gehört hätte :cool2:

Und da es mal wieder so perfekt war versĂĽsst die Trance of Death mir auch jetzt den Montagmorgen!

Bild

Flö, wir müssen beim RDD dringend mal wieder 1-12 Bier trinken!


Ah ja, war geil, ja? Mit wem haben die gespielt? Ich hab ja die Vevenum LP noch immer nicht.

Ansonsten, gern! Komm längs. Kannst ja auch mal hier vorbe schneien, wenn im Tiko oder im AjZ hart gesteinigt wird.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1179
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 26. Februar 2018, 20:52

F. Kommandöh hat geschrieben:
Tillmann hat geschrieben:Klingt nach einem ausgezeichneten Sonntag! Hätte ich direkt mitgemacht, wenn ich nicht den ganzen Tag Venenum zur Einstimmung des Konzertes gestern Abend in Nürnberg gehört hätte :cool2:

Und da es mal wieder so perfekt war versĂĽsst die Trance of Death mir auch jetzt den Montagmorgen!

Bild

Flö, wir müssen beim RDD dringend mal wieder 1-12 Bier trinken!


Ah ja, war geil, ja? Mit wem haben die gespielt? Ich hab ja die Vevenum LP noch immer nicht.

Muss hier kurz mal was anmerken:
Jo, war ein sehr intensives Liveerlebnis gestern im altehrwĂĽrdigen Zbau zu NĂĽrnberg.#
Nicht nur die Temperaturen waren frostig, nein, auch im Saal herrschte beim Auftritt von Venenum eine dezente Frostigekit, diabolische Kälte. Astrein wurden da das komplexe Material auf die Menge losgelassen.
Hochachtung geht an die Nebelmaschinen des Zbaus. Da wurde von der erste Sekunde des Venenum-Gigs richtig auf das Nebelgaspedal gedrĂĽckt.

Vorband waren Slaegt und Sacroscum. Slaegt waren auch verdammt stark, nur der Sound hätte etwas besser sein können. Die feinen Melodien des Albums "Domus Mysterium" kamen leider nicht ganz so gut zur Geltung.

Sacroscum war so eine Art 08/15-DeathMetal-GeprĂĽgel. Von solchen Bands sollte es hunderte geben, leider gibts davon tausende.....
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6739
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon tik » 26. Februar 2018, 21:32

TheSchubert666 hat geschrieben:
F. Kommandöh hat geschrieben:
Tillmann hat geschrieben:Klingt nach einem ausgezeichneten Sonntag! Hätte ich direkt mitgemacht, wenn ich nicht den ganzen Tag Venenum zur Einstimmung des Konzertes gestern Abend in Nürnberg gehört hätte :cool2:

Und da es mal wieder so perfekt war versĂĽsst die Trance of Death mir auch jetzt den Montagmorgen!

Bild

Flö, wir müssen beim RDD dringend mal wieder 1-12 Bier trinken!


Ah ja, war geil, ja? Mit wem haben die gespielt? Ich hab ja die Vevenum LP noch immer nicht.

Muss hier kurz mal was anmerken:
Jo, war ein sehr intensives Liveerlebnis gestern im altehrwĂĽrdigen Zbau zu NĂĽrnberg.#
Nicht nur die Temperaturen waren frostig, nein, auch im Saal herrschte beim Auftritt von Venenum eine dezente Frostigekit, diabolische Kälte. Astrein wurden da das komplexe Material auf die Menge losgelassen.
Hochachtung geht an die Nebelmaschinen des Zbaus. Da wurde von der erste Sekunde des Venenum-Gigs richtig auf das Nebelgaspedal gedrĂĽckt.

Vorband waren Slaegt und Sacroscum. Slaegt waren auch verdammt stark, nur der Sound hätte etwas besser sein können. Die feinen Melodien des Albums "Domus Mysterium" kamen leider nicht ganz so gut zur Geltung.

Sacroscum war so eine Art 08/15-DeathMetal-GeprĂĽgel. Von solchen Bands sollte es hunderte geben, leider gibts davon tausende.....

Ich möchte lösen: Fips Asmussen.
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2491
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 27. Februar 2018, 08:00

tik hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Sacroscum war so eine Art 08/15-DeathMetal-GeprĂĽgel. Von solchen Bands sollte es hunderte geben, leider gibts davon tausende.....

Ich möchte lösen: Fips Asmussen.

Nope. Das war Otto im Jahre 1985.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6739
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Tillmann » 27. Februar 2018, 10:11

F. Kommandöh hat geschrieben:
Tillmann hat geschrieben:Klingt nach einem ausgezeichneten Sonntag! Hätte ich direkt mitgemacht, wenn ich nicht den ganzen Tag Venenum zur Einstimmung des Konzertes gestern Abend in Nürnberg gehört hätte :cool2:

Und da es mal wieder so perfekt war versĂĽsst die Trance of Death mir auch jetzt den Montagmorgen!

Bild

Flö, wir müssen beim RDD dringend mal wieder 1-12 Bier trinken!


Ah ja, war geil, ja? Mit wem haben die gespielt? Ich hab ja die Vevenum LP noch immer nicht.

Ansonsten, gern! Komm längs. Kannst ja auch mal hier vorbe schneien, wenn im Tiko oder im AjZ hart gesteinigt wird.


Dann wird es aber Zeit :oh2: Kauf dir die mal, ein grossartiges Album!

Also Slaegt kannte ich vorher gar nicht und war dann tatsächlich stark beeindruckt, Musik und Bühnenpräsenz der Band haben mich spätestens ab dem zweiten Lied echt staunen lassen, ging mir sehr gut rein!


Ja, das machen wir auf jeden Fall mal, ne Tiko Aktion!


Hier geht's an diesem frostigen Morgen (-15 Grad) direkt weiter mit Tod und Verderben:

BildBild

Bild
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4844
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon F. Kommandöh » 27. Februar 2018, 22:18

Tillmann hat geschrieben:

Hier geht's an diesem frostigen Morgen (-15 Grad) direkt weiter mit Tod und Verderben:

Bild


Edel! Der Kaiser, ach was! Der Papst aller extremen Metalscheiben! Wird hier auch bald wieder laufen (vorher aber die "Abomination of desolation"), denn er Kommandöh ist dieser Tage immernoch auf Krawall gebürstet. Liegt vll. an der Männererkältung. Dem drohenden Tod begegnet man am Besten mit Death Metal, vll. denkt er sich ja "ah! Die Kollegen kümmern sich schon."


ATOMIC AGGRESSOR - die beiden alten Demos + das Demo aus den 2000ern, welches kein bisschen modern klingt und das Spät-80er Material großartig komplettiert. Perfekter Death Metal, ganz groß, ein all time fave. Leider war das Debütalbum vor ein paar Jahren dann nicht mehr so geil (Sound).

MASSACRE (US) - beide Demos. So gut war die Band später nie wieder. Kam Lee beschwört den Leibhaftigen auf einem Sumpf aus Gitarren, die wahrscheinlich mit blutigem Gedärm bespannt sind. "Clangor of War", was für eine Gewalttat...

SODOM - Obsessed by cruelty
Wie sehr ich dieses Monument verehre hab ich oft genug gesagt.

NECROVORE - Divus de Mortuus
Völlig zurecht das Death Metal Kultdemo schlechthin. Sowas kann heue keine Band mehr.

Diverse PENTACLE Splits. Ok, hab mich vertan. Pentacle können das. Fast.

MUTIALTED - Psychodeath Lunatics
Was Necrovore für die USA wahren, Obscurity und Nihilist für Schweden und Slaughter Lord für Australien, das waren Mutilated für Frankreich. Das Tempo, die Ruppigkeit und Bösartigkeit dieser Songs sind dem Erscheinungsjahr entsprechend unfassbar.

ABYSSOUS - Smouldering Demo
Einer der besten Newcomer in den letzten Jahren. Ich warte drauf, dass da mal wieder was passiert. Live glaubte ich schon fast, den legitimen Nachfolger der mächtigen Excoriate zu erleben.

BEYOND - Relentless abomination vortex Demo
Tja, bei denen ist wohl das Fegefeuer aus. Jammerschade. Die hatten echt finstere Seelen und die richtigen EinflĂĽsse mit dem Willen, die uralten Gebeine des Genres selbst freizulegen.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1179
Registriert: 1. November 2013, 14:08


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dr. Best und 7 Gäste