Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Siebi » 19. Februar 2018, 13:31

Chastain hat geschrieben:
Azrael hat geschrieben:
Nightrider hat geschrieben:Bin heute mal wieder total begeistert von der neuen Hexx. Für mich war "Wrath Of The Reaper" schon beim ersten Hören ein totales Abfeieralbum. Und auch nach mehreren Durchläufen hat sich daran nichts geändert. Ganz große Klasse, was die Truppe aus San Francisco mit ihrer neuen Langrille hier abliefert. Voll-auf-die-zwölf-abgeh-US-Metal at it's best!
Das Album knüpft dort an, wo man mit den ersten beiden Alben aufgehört hat. So muss das sein!
Eine Platte, die jeder US-Metal-Fan sein eigen nennen sollte. :yeah:

Bild

das liest sich ja euphorisch
sollte ich dir mir wohl mal auf die Einkaufsliste packen?
Hab bislang einen Bogen um die gemacht.
Die Morbid Reality war einfach so garnicht meins


Ich glaube, ich erwähnte es hier schon Mal: geile Scheibe im Stil der ersten beiden Alben. Death/Thrash ist hier nix... <3

:yeah: <3 :yeah:
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16751
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Ulle » 19. Februar 2018, 13:46

Killmister hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
holg hat geschrieben:
Hades hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:Bild
Mordred - In this Life

Ist schon ziemlicher Käse. Rein instrumental vielleicht ganz OK, aber die miesen Raps und nervigen Scratches machen viel kaputt. Das ist wohl das, was der Traditionalist an den 90ern gehasst hat... :lol:


Pff

Pfft, pfft.

Schon wieder Käse, der mir hollandgeil reinläuft. So make your own way... in this life! :yeah:

Frau Antje fand ich in damals auch recht scharf :harrr: .
Ich hatte mir dazumal das Vinyl der Mordred zugelegt, aber dann wieder verkauft, weil Rap und Metal und so.


Alteeer, das Ding ist ein verdammter Klassiker und läuft bei mir nur ganz knapp hinter dem Debüt über die Ziellinie.
Danach haben sie fĂĽr mich vom Songwriting gewaltig abgebaut, aber dieses Album ist ja wohl gespickt mit Hits.
Zuletzt geändert von Ulle am 19. Februar 2018, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12906
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Killmister » 19. Februar 2018, 13:49

Wenn ich mal wieder freischwebend unterwegs bin, werde ich mir die Platte mal wieder anhören. Man ist ja grauer geworden ...
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5849
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Loomis » 19. Februar 2018, 14:00

Ulle hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
holg hat geschrieben:
Hades hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:Bild
Mordred - In this Life

Ist schon ziemlicher Käse. Rein instrumental vielleicht ganz OK, aber die miesen Raps und nervigen Scratches machen viel kaputt. Das ist wohl das, was der Traditionalist an den 90ern gehasst hat... :lol:


Pff

Pfft, pfft.

Schon wieder Käse, der mir hollandgeil reinläuft. So make your own way... in this life! :yeah:

Frau Antje fand ich in damals auch recht scharf :harrr: .
Ich hatte mir dazumal das Vinyl der Mordred zugelegt, aber dann wieder verkauft, weil Rap und Metal und so.


Alteeer, das Ding ist ein verdammter Klassiker und läuft bei mir nur ganz knapp hinter dem Debüt über die Ziellinie.
Danach haben sie mich vom Songwriting gewaltig abgebaut, aber dieses Album ist ja wohl gespickt mit Hits.

Teilweise ist es ja ganz OK. "Window" geht gut, das Solo von "Esse Quam Videri" ist sehr geil und "Falling Away" wäre richtig gut, ohne Scratches und Vocal-Samples.
Aber im Großen und Ganzen muss ich mich einfach nur quälen, was eben an Raps, Scratches und Vocal-Samples liegt. Bin ja sicher kein Kenner dieser Materie, aber die sind für mich halt einfach nicht auf einem Niveau von z.B. N.W.A. Und deshalb hätten Mordred die einfach weglassen sollen, dann wäre das Album viel besser.
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13734
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon rapanzel » 20. Februar 2018, 08:26

Bild
Bild

MISSILE - Super Planet

Schöner obscurer Metal aus Japen. Jahrelang auf der Suchliste gehabt, auf's Metal Assault in fast mint Zustand bekommen.
Ist nix Wildes, aber wer STINGRAY oder HELLEN mag, sollte hier mal reinhören!
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20812
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 21. Februar 2018, 18:14

Bild

Klaro werden im April ein paar richtig feine Kapellen ihre Musik und ihr Können in der Tauberfrankenhalle präsentieren, und ich werde sie (fast) alle abfeiern, aber Winterhawk, das wird schon was ganz spezielles. Für mich ist das vom Gänsehautfaktor mit dem ersten Ashbury Gig vergleichbar. Als ich die Musik vor vielen jahren zum ersten Mal gehört habe, hätte ich nie im Leben dran gedacht, dass ich J. Macarus & Co. eines Tages live in Deutschland erleben würde. Nun ist es bald soweit, und allein der Gedanke an das, was Ende April passieren wird, verpasst mir eine massive Gänsehaut. So richtig mit Kribbeln hinten den Hals hoch und am Hinterkopf. Hammer. Und wenn Free To Live (diese Gitarrenläufe!!!!) und vor allem Period Of Change erklingen werden, tja dann werden Raum und Zeit once again stehenbleiben, und der Grieche wird alles und jeden um ihn herum vergessen. Platonischer Sex mit mir selbst im Strudel der Extase, quasi. Be there.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21673
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Dr. Best » 21. Februar 2018, 19:18

Pavlos hat geschrieben:Bild

Klaro werden im April ein paar richtig feine Kapellen ihre Musik und ihr Können in der Tauberfrankenhalle präsentieren, und ich werde sie (fast) alle abfeiern, aber Winterhawk, das wird schon was ganz spezielles. Für mich ist das vom Gänsehautfaktor mit dem ersten Ashbury Gig vergleichbar. Als ich die Musik vor vielen jahren zum ersten Mal gehört habe, hätte ich nie im Leben dran gedacht, dass ich J. Macarus & Co. eines Tages live in Deutschland erleben würde. Nun ist es bald soweit, und allein der Gedanke an das, was Ende April passieren wird, verpasst mir eine massive Gänsehaut. So richtig mit Kribbeln hinten den Hals hoch und am Hinterkopf. Hammer. Und wenn Free To Live (diese Gitarrenläufe!!!!) und vor allem Period Of Change erklingen werden, tja dann werden Raum und Zeit once again stehenbleiben, und der Grieche wird alles und jeden um ihn herum vergessen. Platonischer Sex mit mir selbst im Strudel der Extase, quasi. Be there.

Ach Pavlos, an mein <3 wir werden dann ganz weit vorne Arm in Arm stehen und ein bisschen freudig rumweinen, so schön wird das! Die Band habe ich dank Watchtower und deren "Demonstrations..."-Compilation kennengelernt, als ich irgendwie die Labelhomepage durchforstet habe und mich (als Underground-Grünling) vor lauter seltsamen Bands wie Dr. Livingstone gefühlt habe. Die 2 minütigen mp3-Schnippsel habe ich glaub jahrelang hoch- und runtergehört, weil ich das Album nirgends auftreiben konnte und den Import mir nicht leisten.*
Kannst du irgendwas zu den anderen Releases der Band sagen? Irgendwie hat bisher nur Revival den Weg zu mir angetreten...

*Btw: hat nicht noch jemand die Monster-Rec.-Version?
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3939
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 21. Februar 2018, 21:46

Dr. Best hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild

Klaro werden im April ein paar richtig feine Kapellen ihre Musik und ihr Können in der Tauberfrankenhalle präsentieren, und ich werde sie (fast) alle abfeiern, aber Winterhawk, das wird schon was ganz spezielles. Für mich ist das vom Gänsehautfaktor mit dem ersten Ashbury Gig vergleichbar. Als ich die Musik vor vielen jahren zum ersten Mal gehört habe, hätte ich nie im Leben dran gedacht, dass ich J. Macarus & Co. eines Tages live in Deutschland erleben würde. Nun ist es bald soweit, und allein der Gedanke an das, was Ende April passieren wird, verpasst mir eine massive Gänsehaut. So richtig mit Kribbeln hinten den Hals hoch und am Hinterkopf. Hammer. Und wenn Free To Live (diese Gitarrenläufe!!!!) und vor allem Period Of Change erklingen werden, tja dann werden Raum und Zeit once again stehenbleiben, und der Grieche wird alles und jeden um ihn herum vergessen. Platonischer Sex mit mir selbst im Strudel der Extase, quasi. Be there.

Ach Pavlos, an mein <3 wir werden dann ganz weit vorne Arm in Arm stehen und ein bisschen freudig rumweinen, so schön wird das! Die Band habe ich dank Watchtower und deren "Demonstrations..."-Compilation kennengelernt, als ich irgendwie die Labelhomepage durchforstet habe und mich (als Underground-Grünling) vor lauter seltsamen Bands wie Dr. Livingstone gefühlt habe. Die 2 minütigen mp3-Schnippsel habe ich glaub jahrelang hoch- und runtergehört, weil ich das Album nirgends auftreiben konnte und den Import mir nicht leisten.*
Kannst du irgendwas zu den anderen Releases der Band sagen? Irgendwie hat bisher nur Revival den Weg zu mir angetreten...


Es wird Zeit, diesen Umstand abzuändern. Und hier kannst du dir die Gründe dafür anhören:

https://jordanmacarus.bandcamp.com/

Die 1978er Livescheibe "There And Back Again" sollte man schon haben, die ist nämlich auch ganz, ganz toll. Allerdings auch rar und, you guessed it, teuer. Die Wind From The Sun (1992) kommt dann nicht ganz an die Magie der Frühwerke ran. Zwar ist die Gitarre immer noch unverkennbar Macarus, aber ein paar Tracks sind mir dann doch zu spacey und teilweise zu Jam-artig. Bei der Suche nach Winterhawk Stoff bitte drauf achten, dass es zeitgleich eine weitere Amiband mit diesem Namen gab (Electric Warriors, auch cooler Stoff, wenn auch nicht ganz so Rush-ig erhaben, sondern mehr so UFO-mässig).
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21673
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Clontarf » 21. Februar 2018, 21:56

Reisebegleiter:

EVANGELIST - Doominicanes
HELLBRINGER - Awakened From The Abyss
GROSS REALITY - Rscaping Gravity
WITHERFALL - Noctures And Requiems
ACID STORM - Why?..Dirty War
SATAN - Atom By Atom
GRAND MASTER - Saligia
TYRANT`S KALL - Dagon
TOKYO BLADE - The First Cut`s The Deepest
MEGACE - Inner War
DELIVERANCE - Deliverance
VISIONARY - Visionary

...und mal wieder Bock auf NWOBHM:

BildBild
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
ist grad online!!!
 
Beiträge: 1520
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Darth Bane » 21. Februar 2018, 22:57



Seit ner Woche läuft die CD ca. 8Stunden am Stück,meine 1jährige ist hellauf begeistert....
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2005
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Killmister » 22. Februar 2018, 08:37

Dr. Best hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild

Klaro werden im April ein paar richtig feine Kapellen ihre Musik und ihr Können in der Tauberfrankenhalle präsentieren, und ich werde sie (fast) alle abfeiern, aber Winterhawk, das wird schon was ganz spezielles. Für mich ist das vom Gänsehautfaktor mit dem ersten Ashbury Gig vergleichbar. Als ich die Musik vor vielen jahren zum ersten Mal gehört habe, hätte ich nie im Leben dran gedacht, dass ich J. Macarus & Co. eines Tages live in Deutschland erleben würde. Nun ist es bald soweit, und allein der Gedanke an das, was Ende April passieren wird, verpasst mir eine massive Gänsehaut. So richtig mit Kribbeln hinten den Hals hoch und am Hinterkopf. Hammer. Und wenn Free To Live (diese Gitarrenläufe!!!!) und vor allem Period Of Change erklingen werden, tja dann werden Raum und Zeit once again stehenbleiben, und der Grieche wird alles und jeden um ihn herum vergessen. Platonischer Sex mit mir selbst im Strudel der Extase, quasi. Be there.

Ach Pavlos, an mein <3 wir werden dann ganz weit vorne Arm in Arm stehen und ein bisschen freudig rumweinen, so schön wird das! Die Band habe ich dank Watchtower und deren "Demonstrations..."-Compilation kennengelernt, als ich irgendwie die Labelhomepage durchforstet habe und mich (als Underground-Grünling) vor lauter seltsamen Bands wie Dr. Livingstone gefühlt habe. Die 2 minütigen mp3-Schnippsel habe ich glaub jahrelang hoch- und runtergehört, weil ich das Album nirgends auftreiben konnte und den Import mir nicht leisten.*
Kannst du irgendwas zu den anderen Releases der Band sagen? Irgendwie hat bisher nur Revival den Weg zu mir angetreten...

*Btw: hat nicht noch jemand die Monster-Rec.-Version?


Hatte, CD wurde zum Weihnachtsfest im Osten verschenkt ... :harrr:

Ich konnte mich selbst nicht vor dem sauteuren Vinylerwerb schĂĽtzen.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5849
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hippie-Ben » 22. Februar 2018, 10:38

Darth Bane hat geschrieben:

Seit ner Woche läuft die CD ca. 8Stunden am Stück,meine 1jährige ist hellauf begeistert....

:yeah:
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 909
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon warstarter » 22. Februar 2018, 13:30

Bild

Al Morris Gedächtnissrunde, "Black Night" ist für mich Dank Rob Levey die beste Platte der sympatischen Maryland Jungs.

Bild

Die Dritte, gesanglich nicht so meine Sache und auch songschreiberisch nicht ganz vorn mit dabei.

Bild

Die Force Zusammenstellung tönt schon ganz dufte ist aber mehr als Zeitdokument zu betrachten. Interessanterweise wollten Church Within die Sachen vor einigen Jahren auch schon herausbringen. Dumm nur, das Al Morris oder der damalige Manager Michael Lindenauer die Masterbänder unversichert und nicht registriert geschickt hat/ haben. Das die dann abhanden gekommen sind ist ja eigentlich nur logisch.
warstarter
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 782
Registriert: 1. Oktober 2012, 20:36


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon SteelAlien » 22. Februar 2018, 20:36

F. Kommandöh hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild

Lange nicht mehr gehört. Stop.

Hervorragende Maiden Kopie. Stop.

METAL!!!! Stop.

:yeah: Stop.


Sehr geiles Cover. Sieht aus wie von 'ner Rummelplatzgeisterbahn oder sowas. Autoscooterairbrush. Hat Charme. Die Band kannte ich nur vom Namen oder vll. mal irgendwo nen Song gehört. Hab eben mal reingehört in das Album. Erschreckend kitschig.


Mir gefällt deren erstes Album "Medieval" auch weitaus besser. "Legendario" geht auch ab und zu mal ganz gut rein. Danach hat die Band aber leider nur noch Müll produziert. -.- Der Auftritt auf dem Headbangers vor einigen Jahren (wenn ich mich nicht täusche war es 2010 oder 2011) war allerdings ziemlich geil.


Bei mir gab es heute die Best-of vom Soloprojekt des originalen POKOLGÉP-Sängers Kalapács József.
Bild

Sehr solider, toller Heavy-/ Speed Metal, der richtig SpaĂź macht. Der Song "Angyal" ist allerdings etwas nervig/ ĂĽberflĂĽssig.
Benutzeravatar
SteelAlien
Linkin Park-FĂĽr-Metal-Halter
 
 
Beiträge: 17
Registriert: 3. Mai 2016, 01:52
Wohnort: Gliese 581c


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 23. Februar 2018, 09:09

Gestern mal wieder etwas Musik beim Sport bzw. zu Hause gehört.
Neues Material, gepaart mit zwei Klassikern aus den 80er:
Bild
Mein liebstes Werk von Krääääätöööörrr.
„Extreme Aggression“ wird niemals langweilig oder aus der Mode kommen.
Und dann noch die Hits wie „Betrayer“, das Titelstück oder auch „Some Pain Will Last“ oder das vergessene „Fatal Energy“. Schick und Schmackhaft und thrashig.

Bild
Mein Lieblings-Vovoid-Album. Etwas „schräger“ als der „Roooaaarrrrr“-Vorgänger, dafür auch filigraner, mit den besseren Lieder, dem besseren Gitarrenspiel, der Ideenreichtum.
„Tornado“, „Killing Techology“, „the Order of the Black Guards”, “This is not an exercise” oder “Overreaction” regieren herausragend herrlich. Heute immer noch, genauso wie vor dreißig Jahren als das Teil veröffentlicht wurde.
Ein Klassiker sozusagen.

Bild
Meine Lieblingsnachwuchsthrashband veröffentlichte mit diesem Album im letzten Jahr wieder mal einen Krawallhammer und kaum ein Mensch, Zeitschrift etc. nimmt davon Kenntnis. Ich fasse es nicht, aber so einen Mist wie Dool an die große Glocke hängen und promoten. Mein lieber Herr Gesangsverein.

Innerhalb von vier Jahren (2013 – 2017) spielen diese vier Dänen drei Hammerthrashalben ein und glänzen mit Spielfreude, amtlicher Produktion, Holzfällerriffing, Sodom-mäßigen-Asi-Vocals, Mörderhooklines und Killersoli. Also alles was das Thrasher-Herz begehrt.
Auf dem aktuellen Album „The Celestial Dictator“ wurde der Krawallstil weiter mit ein paar filigranen neuen Melodien ausgebaut („Sun“ und „Believe“), dennoch schrotet die Band wild darauf los und weiß wieder durch Charme und Räudigkeit zu überzeugen.
Und wer solche Highspeedohrwürmer wie „Terrorborn“ oder „Antithesis“ schreibt, sollte wohl doch etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Bild
Meine Drittlieblingsband aus Dänemark Slaegt.
Schicker melodischer Todesmetal, gewürzt mit ein paar morbiden Melodien (Twingitarrenläufe!!!) und Krächzgesang.
Das hat alles Hand und Fuß. Erinnert hier und da etwas an Dissection, nur dass die vier Wasaknäckebrotjungs keine Blastbeats auf dieser EP einsetzen. Zum Glück.
Alle vier Lieder (inkl. eines Instrumentals…) können komplett überzeugen, v.a. das gemeine „Beautiful and Damned“.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6739
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Clontarf, Google [Bot], Ravenpride und 2 Gäste

cron