Seite 1549 von 1614

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 11. Februar 2018, 15:23
von Clontarf
Auch hier tönt heute etwas eigenwillige Langsamkeit:

SEVENCHURCH - Stealing From The Dead

Bild

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 11. Februar 2018, 16:55
von Dr. Best
Clontarf hat geschrieben:Auch hier tönt heute etwas eigenwillige Langsamkeit:

SEVENCHURCH - Stealing From The Dead

Bild

Was ist das denn, das Album kenne ich gar nicht. Gibt es die Band wieder, oder wie?

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 11. Februar 2018, 17:43
von Clontarf
Dr. Best hat geschrieben:
Clontarf hat geschrieben:Auch hier tönt heute etwas eigenwillige Langsamkeit:

SEVENCHURCH - Stealing From The Dead

Bild

Was ist das denn, das Album kenne ich gar nicht. Gibt es die Band wieder, oder wie?


Die sind wohl nicht wieder aktiv...haben aber 2013 ihre Demos remastered.

"A compilation of all of Sevenchurch's demo recordings, 1991-1994, remastered.
Released to coincide with the 20th Anniversary of "Bleak Insight"."

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 11. Februar 2018, 18:28
von Boris the Enforcer
Bild

Die Band wird ja gerade im Deaf Forever in einem Interview vorgestellt.
Wer übrigens das aktuelle Album haben möchte und keine Lust hat lange auf Post aus Australien zu warten: ich habe noch ein Exemplar für den Einkaufspreis ohne teure Importkosten abzugeben.

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 11. Februar 2018, 19:21
von warstarter
Clontarf hat geschrieben:
Dr. Best hat geschrieben:
Clontarf hat geschrieben:Auch hier tönt heute etwas eigenwillige Langsamkeit:

SEVENCHURCH - Stealing From The Dead

Bild

Was ist das denn, das Album kenne ich gar nicht. Gibt es die Band wieder, oder wie?


Die sind wohl nicht wieder aktiv...haben aber 2013 ihre Demos remastered.

"A compilation of all of Sevenchurch's demo recordings, 1991-1994, remastered.
Released to coincide with the 20th Anniversary of "Bleak Insight"."


Kuckst Du hier https://sevenchurch.bandcamp.com/album/stealing-from-the-dead, ob man das allerdings umbedingt hören muss sei dahin gestellt. Die Stimme von Martin Spear ist schon recht gewöhnungsbedürftig.

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 11. Februar 2018, 21:47
von Dr. Best
warstarter hat geschrieben:
Clontarf hat geschrieben:
Dr. Best hat geschrieben:
Clontarf hat geschrieben:Auch hier tönt heute etwas eigenwillige Langsamkeit:

SEVENCHURCH - Stealing From The Dead

Bild

Was ist das denn, das Album kenne ich gar nicht. Gibt es die Band wieder, oder wie?


Die sind wohl nicht wieder aktiv...haben aber 2013 ihre Demos remastered.

"A compilation of all of Sevenchurch's demo recordings, 1991-1994, remastered.
Released to coincide with the 20th Anniversary of "Bleak Insight"."


Kuckst Du hier https://sevenchurch.bandcamp.com/album/stealing-from-the-dead, ob man das allerdings umbedingt hören muss sei dahin gestellt. Die Stimme von Martin Spear ist schon recht gewöhnungsbedürftig.

Schon richtig, Sevenchurch ist wirklich eher so dritte Doom-Liga. Hatte mich nur gewundert, weil ich das 90er Zeug ja generell gern sammle und verfolge. Aber gibt es wohl nur digital, da brauche ich das nicht, zumal die Band irgendwann die ollen Kamellen auch schonmal auf Facebook in unremastered hingestellt hatte.

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 07:40
von rapanzel
Bild

Die neue VISIGOTH ist richtig toll geworden. Natürlich erfinden die Jungs das Rad nicht neu, aber die Platte macht einfach nur Spass und kann nur noch von der neuen GATEKEEPER übertroffen werden. :yeah:

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 08:43
von TheSchubert666
Gestern nur ein Album gehört, dafür aber am Samstag um so mehr.

BildBildBildBildBildBildBildBild

Dabei fiel mir auf:
Dismember würde ich gerne nochmals live sehen.
Und deren Scheiben sollten mal auf Vinyl nachgepresst werden. Wäre eine willkommene Sache.

Und die neue Turbonegro ist trotz Zwiespalts am Anfang ein richtig gutes Album. Locker, fluffig, leicht, lecker.

In diesem Sinne:

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 12:34
von Hippie-Ben
TheSchubert666 hat geschrieben:Dabei fiel mir auf:
Dismember würde ich gerne nochmals live sehen.
Und deren Scheiben sollten mal auf Vinyl nachgepresst werden. Wäre eine willkommene Sache.

Fänd ich auch super. Besonders die Massive Killing Capacity haben wir früher ganz schön abgefeiert.

Bei mir läuft gerade das hier:
Bild
Ich weiß, dass diese Band etwas ganz besonderes hat, das sie von allen Thrash-Bands total unterscheidet, ich kann´s aber einfach nicht in Worten formulieren. Und ich meine nicht das hervorragende Gitarrenspiel, es ist mehr die gesamte Atmossphäre, ihre ureigene und im positiven Sinne seltsame Interpretation von Thrash - die mir bei den neueren Sachen irgendwie nicht mehr so greifbar erscheint...

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 15:01
von Nightrider
Bild

Zu dieser Platte muss ich etwas ausholen: Ich kann mich nämlich noch gut erinnern, als ich mir 1987 dieses selbstbetitelte Lee Aaron-Album kaufte, und in den Tagen danach vom metallischen Freundeskreis ziemlich belächelt und augenzwinkernd als Poser denunziert wurde. Unglaublich! Aber nichts da, ich blieb auch trotz dem auf diesem Album vollzogenen Imagewechsel "meiner" Lee Aaron treu, der sexy Rockröhre, die mich jeden Tag von der Wand meines Kinderzimmers ansah, seit ich als 14-jähriger das Poster aus dem Metal Hammer dort aufgehängt hatte. Diese engstirnigen Rindviecher aus meinem Umfeld hatten ja alle keine Ahnung.
Natürlich trug damals zur allgemeinen Vorurteilsbildung sicher auch das als irgendwie unpassend empfundene Coverartwork bei. Das Foto einer "gereiften" seriösen Sängerin im eleganten Fashion-Outfit hatte natürlich gar nichts metallisches mehr an sich, und zielte natürlich ganz klar eher auf das musikalisch breiter aufgestellte AOR-Mainstreampublikum als auf die schwermetallische Headbangerschar. Neue Zielgruppe sollte seinerzeit anscheinend die Käuferschicht der neuen/alten Millionenseller Heart werden, was auch optisch untermauert werden sollte. Und natürlich ist der Sound glatter aber gleichzeitig auch um einiges voluminöser als auf der "Metal Queen" und der "Call of the Wild", aber trotzdem - und bis heute bleibe ich dabei - sind das ganz tolle Kompositionen, die auf diesem Album seitens Karen Greening & Co.vom Stapel gelassen wurden. Das Album ist eine echte Blaupause melodiösen Hardrocks/AOR, wie er in kanadischen Landen bestens zubereitet wurde. Und die nötige Power ist trotz der mainstreamtrauglichkeit der Produktion durchaus vorhanden. Schon der Opener Powerline riss mich damals sofort mit! Noch heute ärgert es mich, dass ich es nicht geschafft habe, im letzten Jahr Lee Aaron auf dem BYH live zu sehen.

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 17:23
von Pavlos
Au ja, die hör ich mir jetzt auch an......

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 13. Februar 2018, 20:35
von Siebi
Habe gestern wieder einen Priest-Abend veranstaltet. Glenn im Sinn, Dave Holland im Heartbeat, es musste sein. Es liefen zwei DVDs, die mir zeigen, warum früher alles besser war, warum ich bei "neuen" Priest eher raus denn drin bin.

Bild Bild

Elecric Eye bringt 12 gedrehte Videoclips von früher, heißt von "Living After Midnight" über "Don't Go" bis "Painkiller". Danach wartet das Konzert vom Juni '86 in Texas auf Augen wie Ohren.Was für ein Gottgesang, was für eine Setlist für einen Turboisten wie mich. Was für ein sympathischer Auftritt, die Meute johlt, frisst Rob und Co. förmlich aus der Hand! Was für eine Spielfreude und der Beweis, was für ein fantastischer Gitarrist Mr. Tipton ist, inklusive der erlaubten Frage, warum Holland nicht auch im Studio seinen scheinbar simplen Käse einklöppeln durfte? Der Mann hat einen schönen groovigen Tempobeat, der prächtig schiebt oder wurde hier auch alles gesampelt?

Gekrönt wird die DVD von sechs BBC-Auftritten, darunter die frühen "Rocka Rolla" und "Dreamer Deceiver/Deceiver" mit Hippie KK an der Klampfe. Soo geijelll!

"Epitaph" wirkt dagegen wie ein Altherrenkabinett, das seine Songs routiniert abspult. Geile Setlist, satter Sound, nimmt mich jedoch deutlich weniger mit wie der junge Rob und seine 80er Truppe. Schlecht geht dank der geilen Songs natürlich anders.

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 14. Februar 2018, 13:27
von Pavlos


EINER DER BESTEN SONGS EVER!!!!!!

:yeah:


Seit der Parkinson Meldung vom Tipton liefen hier alle Priest Scheiben bis 1984. Sad Wings und Defenders bleiben meine Favoriten, Sin After Sin folgt in diesem Zeitraum auf Platz Drei. By the way: Die Scheibe beinhaltet das beste Schlagzeugspiel der Banddiskographie. Simon Phillips is the man!!

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 14. Februar 2018, 17:17
von Tillmann
Jawoll!!!! Die Sin After Sin ist wirklich HAMMER, lief bei mir die letzten Tag auch desöfteren! Simon Phillips ist ein GOTT!

Priest <3

Re: Heute lief bei mir...

BeitragVerfasst: 14. Februar 2018, 20:40
von Loomis
Bild
Mordred - In this Life

Ist schon ziemlicher Käse. Rein instrumental vielleicht ganz OK, aber die miesen Raps und nervigen Scratches machen viel kaputt. Das ist wohl das, was der Traditionalist an den 90ern gehasst hat... :lol: