Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 12. Mai 2018, 21:29

Bild

Necrytis - Countersighns

Coole Scheibe, indeed. Aber so richtig abfeiern will ich die hier dann doch nicht. Instrumental ist alles mehr als im Lot, wenn auch recht häufig vorhersehbar. Klassische Prog Metal Schule halt. Was mich jedoch stört sind die Vocals bei zwei, drei Songs. Da will die Stimme bzw. die Stimmlage einfach nicht zum Rest des Tracks passen. Das klingt teilweise schief - obwohl der Mann singen kann. Keine Ahnung, was da (im wahrsten Sinne des Wortes) schief gelaufen ist. Allerdings muss ich dazusagen, dass die Scheibe direkt nach zwei Durchgängen der neuen Leviathan lief. Da kannste nur alt aussehen. Anyway, ich bleib dran.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21714
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 14. Mai 2018, 12:27

Ein überragendes Metal-Brett aus französischen Landen ist das "...And The Angels Were Made Of Steel"-Album. Was die Truppe aus Bordeaux hier 1985 mit diesem Debüt aufgetischt hat, geht weit über französische Hausmannskost hinaus. Statt nur eine Handvoll profane Muscheln servieren uns die Franzmänner hier gleich mal eine Premium-Portion erlesenster Austern im schwermetallischen Gewand. Für mich eine 10/10-Punkte-Scheibe, die bei mir massive Begeisterungsstürme entfacht. Hab dem Sammlerherz nachgegeben, und auf dem KIT nun auch mal das Vinyl verhaftet. Bei so einer musikalischen Perle, definitiv die richtige Entscheidung! Eine Band, die einen Song wie "For The Metal" im Repertoire hat, hat sowieso alles richtig gemacht. :yeah:

Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1899
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 14. Mai 2018, 21:05

Nightrider hat geschrieben:Was die Truppe aus Bordeaux hier 1985 mit diesem Debüt aufgetischt hat, geht weit über französische Hausmannskost hinaus. Statt nur eine Handvoll profane Muscheln servieren uns die Franzmänner hier gleich mal eine Premium-Portion erlesenster Austern im schwermetallischen Gewand. Hab dem Sammlerherz nachgegeben, und auf dem KIT nun auch mal das Vinyl verhaftet.


:yeah:

Alles richtig gemacht.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21714
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acurus-Heiko » 14. Mai 2018, 21:10

Herzlichen GlĂĽckwunsch zum 70 Geburtstag. Daher eben Thrash aus Israel:

Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5758
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Clontarf » 14. Mai 2018, 21:15

Pavlos hat geschrieben:
Nightrider hat geschrieben:Was die Truppe aus Bordeaux hier 1985 mit diesem Debüt aufgetischt hat, geht weit über französische Hausmannskost hinaus. Statt nur eine Handvoll profane Muscheln servieren uns die Franzmänner hier gleich mal eine Premium-Portion erlesenster Austern im schwermetallischen Gewand. Hab dem Sammlerherz nachgegeben, und auf dem KIT nun auch mal das Vinyl verhaftet.


:yeah:

Alles richtig gemacht.


Jup! Hab mir aufgrund der "Forgotten Realms" die Anthology geholt, Richtig starkes Teil! :yeah:
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1538
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Azrael » 15. Mai 2018, 18:17

Pavlos hat geschrieben:Bild

Bild

Bild

Themenvormittag: frĂĽhe Massacre Records

Kann man machen...

:yeah:

kann man fast nicht besser machen
3x :yeah:
Benutzeravatar
Azrael
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1656
Registriert: 6. Oktober 2011, 03:36


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Killmister » 15. Mai 2018, 18:47

Azrael hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild

Bild

Bild

Themenvormittag: frĂĽhe Massacre Records

Kann man machen...

:yeah:

kann man fast nicht be <3 sser machen
3x :yeah:

Wobei Forte schon das edelste Ross im Stall war, was für eine geiles Gerät <3 !!!
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5860
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 16. Mai 2018, 00:33

Bild

Heute mal wieder Alice Cooper auf den Plattenteller gelegt. Zusammen mit der "Billion Dollar Babys" ist die "Welcome To My Nightmare"-Scheibe für mich wohl mein liebstes AC-Album aus den 70ern. Hier stimmt die Qualität des Songmaterials im Großen und Ganzen auch über die Gesamtdistanz des Albums. So sehr mich Alice Cooper - natürlich auch wegen seiner exzentrischen Show - live total begeistert, so ist der Großteil seiner Alben in der Gesamtheit für mein Dafürhalten oft nur Stückwerk. Immer einige sehr gute Songs (inklusive natürlich der Handvoll Superhits), aber dann halt auch immer viel Füllmaterial. Auf den jüngeren Alben (soweit mir bekannt) hat dieser Trend aus meiner Sicht leider noch zugenommen. Habe mir mal vor ein paar Jahren den Spaß gegönnt, alle AC-Alben, die ich besitze, nacheinander durchzuhören. Und das Ergebnis war, das Songmaterial im einzelnen betrachtet, doch sehr ernüchternd, wenn man das mal so ausdrücken will. Frei nach dem Motto: Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten, oder so. Trotzdem ist Alice Cooper natürlich Kult!
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1899
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 16. Mai 2018, 08:42

Da ich mir gestern die Karten für die Slayer Tour besorgt habe, so entschied ich mich zu Hause, mal wieder die eine oder andere Platte der Totschläger laufen zu lassen. Genauer gesagt es waren vier Alben.

BildBildBildBild

Was hat diese Band doch fĂĽr musikalische Klassiker auf den ersten (hier) drei Alben komponiert?
Einfach nur faszinierend.
Und dann gehen sie auf ihre angeblich letzte Tour und spielen nur die Standardlieder? Da bin ich schon etwas enttäuscht.
Da hätte es solche famosen Lieder wie „Kill again“, „At Dawn They Sleep“, „Necrophiliac“, „Altar of Sacrifice“, „Jesus Saves“, „Fight till Death“, „Evil has no Boundaries“, „Show no Mercy“ etc. gegeben…. Ich hoffe, die Setlist wird für die Europashows nochmals überarbeitet.
Auch auf der „World Painted Blood“ sind bessere Lieder als „Hate Worldwide“ vertreten. Mein Vorschlag „Unit 731“ oder auch „Psychopathy Red“. Da schlägts ein. Zwei herrliche Abrissbirnen im Stile der 80er, wie ich finde.

Naja, egal… Ich freu mich dennoch auf den November.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6755
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon hellstar » 16. Mai 2018, 08:59

Stand da nicht nur , das es die letzte Welttournee sei? Sprich es wird weiterhin getourt?!
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4951
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Killmister » 16. Mai 2018, 13:15

TheSchubert666 hat geschrieben:Da ich mir gestern die Karten für die Slayer Tour besorgt habe, so entschied ich mich zu Hause, mal wieder die eine oder andere Platte der Totschläger laufen zu lassen. Genauer gesagt es waren vier Alben.

BildBildBildBild

Was hat diese Band doch fĂĽr musikalische Klassiker auf den ersten (hier) drei Alben komponiert?
Einfach nur faszinierend.
Und dann gehen sie auf ihre angeblich letzte Tour und spielen nur die Standardlieder? Da bin ich schon etwas enttäuscht.
Da hätte es solche famosen Lieder wie „Kill again“, „At Dawn They Sleep“, „Necrophiliac“, „Altar of Sacrifice“, „Jesus Saves“, „Fight till Death“, „Evil has no Boundaries“, „Show no Mercy“ etc. gegeben…. Ich hoffe, die Setlist wird für die Europashows nochmals überarbeitet.
Auch auf der „World Painted Blood“ sind bessere Lieder als „Hate Worldwide“ vertreten. Mein Vorschlag „Unit 731“ oder auch „Psychopathy Red“. Da schlägts ein. Zwei herrliche Abrissbirnen im Stile der 80er, wie ich finde.

Naja, egal… Ich freu mich dennoch auf den November.

Feine Sache! At Dawn They Sleep ist so ein Gottsong. Mir gefallen Slayer ja auch sehr gut, wenn sie langsamer werden, bzw,. langsam einsteigen und dann steigern/variieren. Das klingt dann meist so schleifend-fies und krank, einfach betörend.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5860
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nightrider » 16. Mai 2018, 19:02

Bild

Bei mir waren es heute nicht Slayer, die mich "betörten", und statt Thrash erfreute mich vielmehr feinster US-Metal, aber Spaß hatte ich mit dieser treffsicheren metallischen Ehrerbietung sicherlich genauso viel. Zwar auch schon lange nicht mehr gehört, aber nachdem das schon seit Erscheinen 1986 in meinem Besitz befindliche Vinyl endlich zu rotieren begann, hat es mich sofort wieder begeistert: Plattenteller frei für TT Quick.

Ach herrjeh, was war Mark Tornillo hier noch entspannt brillant und ambitioniert bei der Sache (heute ist er ja leider nur noch der fremdbestimmte Minnesänger des Hoffmann & Baltes-Duos), die Gitarre von David Dipietro soliert und bratzt ihre Riffs gekonnt durch die gute Stube und die Rhythmusfraktion (Namen leider nicht mehr geläufig, früher wußte man die noch, heute nagt der Zahn der Zeit an den Synapsenverbindungen) hat die songdienliche Grundierung allerbestens im Griff. Die Songs fetzen hier nur so mit effee voran, und haben vor allem Haken und Ösen, die sich im den Gehörgängen festzurren und Langzeitpotential entfalten. "Metal Of Honor" hat ein die Hörerschaft fesselndes Soundgewand, verfügt dabei über einen bestens austarierten Härtegrad und klingt durchgehend einfach frisch, differenziert und powerful (den Mix fabrizierte ja auch die Soundtüftler-Legende Eddie Kramer). Zudem verfügt die Band auf diesem Album über bockstarke Songs, die man braucht, um die geneigte Hörerschaft in den Bann zu ziehen. Für meinen Geschmack haben wir es hier mit einem zeitlos brillanten Stück Heavy Metal zu tun. <3 :yeah:


Hörbeispiel gefällig:
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1899
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Angelus_Mortiis » 16. Mai 2018, 22:21

Nightrider hat geschrieben:Bild

Bei mir waren es heute nicht Slayer, die mich "betörten", und statt Thrash erfreute mich vielmehr feinster US-Metal, aber Spaß hatte ich mit dieser treffsicheren metallischen Ehrerbietung sicherlich genauso viel. Zwar auch schon lange nicht mehr gehört, aber nachdem das schon seit Erscheinen 1986 in meinem Besitz befindliche Vinyl endlich zu rotieren begann, hat es mich sofort wieder begeistert: Plattenteller frei für TT Quick.

Ach herrjeh, was war Mark Tornillo hier noch entspannt brillant und ambitioniert bei der Sache (heute ist er ja leider nur noch der fremdbestimmte Minnesänger des Hoffmann & Baltes-Duos), die Gitarre von David Dipietro soliert und bratzt ihre Riffs gekonnt durch die gute Stube und die Rhythmusfraktion (Namen leider nicht mehr geläufig, früher wußte man die noch, heute nagt der Zahn der Zeit an den Synapsenverbindungen) hat die songdienliche Grundierung allerbestens im Griff. Die Songs fetzen hier nur so mit effee voran, und haben vor allem Haken und Ösen, die sich im den Gehörgängen festzurren und Langzeitpotential entfalten. "Metal Of Honor" hat ein die Hörerschaft fesselndes Soundgewand, verfügt dabei über einen bestens austarierten Härtegrad und klingt durchgehend einfach frisch, differenziert und powerful (den Mix fabrizierte ja auch die Soundtüftler-Legende Eddie Kramer). Zudem verfügt die Band auf diesem Album über bockstarke Songs, die man braucht, um die geneigte Hörerschaft in den Bann zu ziehen. Für meinen Geschmack haben wir es hier mit einem zeitlos brillanten Stück Heavy Metal zu tun. <3 :yeah:


Hörbeispiel gefällig:


Schön geschrieben. Ein wahrlich zu oft übersehenes Kleinod.
Benutzeravatar
Angelus_Mortiis
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1424
Registriert: 4. Februar 2008, 22:03
Wohnort: Hofheim


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon warstarter » 17. Mai 2018, 12:33

Bild
Vampire Death - Demos 2017

Bild
Vampire Death - Horror Soul

Da hab ich doch glatt verpasst, das es einen Arkham Witch Ableger gibt welcher ähnlich wie die letzte Platte selbiger tönt. Nicht, dass das mich total vom Hocker haut, je nach Laune geht das ganz gut, aber es macht Hoffnung auf eine Arkham Witch Platte welche auch klingt wie Arkham Witch klingen sollte.
warstarter
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 786
Registriert: 1. Oktober 2012, 20:36


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon hellstar » 17. Mai 2018, 13:15

warstarter hat geschrieben:Bild
Vampire Death - Demos 2017

Bild
Vampire Death - Horror Soul

Da hab ich doch glatt verpasst, das es einen Arkham Witch Ableger gibt welcher ähnlich wie die letzte Platte selbiger tönt. Nicht, dass das mich total vom Hocker haut, je nach Laune geht das ganz gut, aber es macht Hoffnung auf eine Arkham Witch Platte welche auch klingt wie Arkham Witch klingen sollte.

Arkham Witch klingen nicht nach Arkham Witch? Aha! O.o
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4951
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 21 Gäste