DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Goatstorm » 27. August 2009, 16:29

So, dachte mir, da man ja doch recht weit in Deutschland rumkommt und die Plattenläden / Second Hand Shops eigentlich immer zu den ersten touristischen Zielen (danach die Kathedralen...) zählen, würde es Sinn machen, einen Thread zu eröffnen, der Plattenläden in Deutschland auflistet. Es sollte nicht um Geil-, Blöd- und Elektromärkte gehen, sondern in erster Linie um die Fachhändler, d.h. die guten alten LP und CD-Shops mit Ansprechpartner hinter der Theke und reichlich Auswahl an neuen und gebrauchten LPs und CDs. Bitte am besten mit Adresse und Kommentar, wie die Chancen sind, etwas zu finden. In Sgt. Kuntz' München Thread wurde ja schon ein Anfang gemacht.

Ich fang mal an mit Regensburg:

REGENSBURG

Shadilac
Kramgasse (Nähe Dom)

Ungefähr ein laufender Meter Metal-LPs immer im Angebot. Darunter allerdings kaum Raritäten. Meistens Zeug von Accept, Scorpions, Great White, etc. reichlich vorhanden. Dazu noch etliche Sachen zwischen 10 und 15 Euro, etwa Grinder, deutscher Thrash Metal, die ein oder andere Sepultura LP aus den 80ern oder 90ern. Death Metal und Black Metal LPs hab ich bis auf zwei Nuclear Blast PicLPs noch nie gesehen, dafür hatte ich zweimal enormes Glück mit einer Originalpressung von Stygian Shore und der Elessar Private Press jeweils für unter 10 Euro. Zu den gebrauchten LPs, gibt's noch eine Handvoll Neuerscheinungen, meist größeres Zeug, wie Motörhead, Sodom oder Heaven and Hell. Wer allerdings nach Motörhead oder Black Sabbath-Raritäten sucht, könnte öfter fündig werden, da einer der Inhaber großer Motörhead-Fan ist und regelmäßig rare Bootlegs vertickt. CDs gibt's ausschließlich gebrauchte. Auswahl ist hier größer als bei den LPs, darunter auch gute Chance, die ein oder andere seltene CD zu finden.
Der Schwerpunkt des Shops liegt auf 60er/70er Beat und Rock, insbesondere England. Gerade für 60er England-Zeugs ist der Besitzer einer der größten Experten in Deutschland. Fährt auch regelmäßig nach London und deckt sich mit Raritäten aus der Zeit ein. Die Preise für diese Sachen sind dann allerdings auch happig, wohingegen er von Metal recht wenig Ahnung hat, so dass eigentlich nie eine LP über 15 Euro kostet.
Im Shop die Möglichkeit, sich die Platten anzuhören. Mit Glück gibt's dazu auch einen Kaffee.

Preise: 4/10
Raritäten LPs: 2/10
Raritäten CDs: 4/10
Schwerpunkt: 60er/70er UK Rock

Weitermachen. :smile2:


EDIT: Hier der Index mit den bereits gelisteten Orten und Läden. Wird weiter aktualisiert.


ALZEY
- Media Markt (Neudi), S. 2 (<Threadseite)

BRAUNSCHWEIG
- Raute Records, S. 5 (http://www.rauterecords.de/)

BREMEN
- Hot Shot Records, S. 2
- ZOFF Records, S. 2

DARMSTADT
- Come Back, S. 5 (http://www.come-back-online.de/)

ESSEN
- Yeah Records, S. 2 (http://www.yeah-records.de/)

FRANKFURT
- No.2 Records, S. 6 (http://www.no2-records.de)

GIESSEN
- Music Attack, S. 6 (http://www.music-attack.de/shop.html)

HAMBURG
- Saturn (Holg), S. 1
- Remedy Records, S. 5 (http://www.flickr.com/photos/kaysmoljak/3891768043/)


KASSEL
- Lost & Found, S. 2
- Studio 26, S. 2

KÖLN
- Black Diamond Records, S. 6
- Parallel, S. 6 (http://www.parallel-schallplatten.de/)
- Underdog Records, S. 6

LÜBECK
- Wo Anders, S. 2

MAINZ
- Lautstark, S. 6 (http://www.shoppenstecher.de/musik/cd_laden_augustiner)

MANNHEIM
- Come Back, S. 5 (http://www.come-back-online.de/)

MARBURG
- Music Attack, S. 6

MÖNCHENGLADBACH
- Nightmare Records, S. 2

MÜNCHEN
- Ohrwaschl Records, S. 4 (http://www.ohrwaschl.de)

NÜRNBERG
- Musicandbooks, S. 1
- Monoton, S. 1
- CD Paradies, S. 1
- Müller Markt, S. 1

OLDENBURG
- Scheibenkleister, S. 2

PENZBERG
- Schmankerl Records, S. 4 (http://www.schmankerl-records.com)

PFORZHEIM
- Honky Tonk Records, S. 3 (http://www.h-t-r.com/)

REGENSBURG
- Shadilac, S. 1

SINDELFINGEN
- Media Markt, S. 1

WIESBADEN
- Lautstark, S. 6 (http://www.max.de/cityguide/city/wiesba ... stark.html)

WILHELMSHAVEN
- Triangel, S. 1

WORMS
- Heaven Records, S. 3

WÜRZBURG
- H2O, S. 1
Sblood, thou stinkard, I’ll learn ye how to gust … wolde ye swynke me thilke wys?
Benutzeravatar
Goatstorm
Poster der Woche
 
 
Beiträge: 7778
Registriert: 9. November 2005, 13:24
Wohnort: An den Feuern der Leyermark


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Michael@SacredMetal » 27. August 2009, 17:17

Sehr gute Idee!
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12457
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Rauberer » 27. August 2009, 17:24

Wilhelmshaven:

Triangel, gegenüber der Nordseepassage.

Bezeichnet sich selbst als Second-Hand Laden. CD´s und Vinyl überwiegen aber im Angebot.
Verhältnis CD´s zu LP´s etwa 60 zu 40.
Angebot bunt gemischt, bei den CD´s überwiegen Punk, Indie usw. Bei den LP´s sind immer so zwischen 150 und 200 Metalscheiben im Angebot. Zum Großteil im sehr guten Zustand und zu vernünftigen, teils richtig günstigen Preisen. Ab und an auch mal Raritäten. Aber auch viel Classic Rock, Kraut und 70´s Rock ist vertreten.
Über die Fachkenntnis des Besitzers kann ich jetzt nix sagen, da ich mir das Zeug ja immer selber raussuche.
Wer mal an der Nordsee weilt, sollte vorbeischauen. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch mich besuchen, Bier hab ich immer da. :-D
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, ist das sein Problem, nicht meins.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/Rauberer
Benutzeravatar
Rauberer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3219
Registriert: 20. Februar 2006, 18:39
Wohnort: Friedeburg


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Michael@SacredMetal » 27. August 2009, 17:35

Rauberer hat geschrieben:Wilhelmshaven:

Triangel, gegenüber der Nordseepassage.

Bezeichnet sich selbst als Second-Hand Laden. CD´s und Vinyl überwiegen aber im Angebot.
Verhältnis CD´s zu LP´s etwa 60 zu 40.
Angebot bunt gemischt, bei den CD´s überwiegen Punk, Indie usw. Bei den LP´s sind immer so zwischen 150 und 200 Metalscheiben im Angebot. Zum Großteil im sehr guten Zustand und zu vernünftigen, teils richtig günstigen Preisen. Ab und an auch mal Raritäten. Aber auch viel Classic Rock, Kraut und 70´s Rock ist vertreten.
Über die Fachkenntnis des Besitzers kann ich jetzt nix sagen, da ich mir das Zeug ja immer selber raussuche.
Wer mal an der Nordsee weilt, sollte vorbeischauen. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch mich besuchen, Bier hab ich immer da. :-D



Mist, den hab ich da noch nie gesehen. Muss ich mir mal merken, thanks!
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12457
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Rauberer » 27. August 2009, 17:47

Michael@SacredMetal hat geschrieben:
Rauberer hat geschrieben:Wilhelmshaven:

Triangel, gegenüber der Nordseepassage.

Bezeichnet sich selbst als Second-Hand Laden. CD´s und Vinyl überwiegen aber im Angebot.
Verhältnis CD´s zu LP´s etwa 60 zu 40.
Angebot bunt gemischt, bei den CD´s überwiegen Punk, Indie usw. Bei den LP´s sind immer so zwischen 150 und 200 Metalscheiben im Angebot. Zum Großteil im sehr guten Zustand und zu vernünftigen, teils richtig günstigen Preisen. Ab und an auch mal Raritäten. Aber auch viel Classic Rock, Kraut und 70´s Rock ist vertreten.
Über die Fachkenntnis des Besitzers kann ich jetzt nix sagen, da ich mir das Zeug ja immer selber raussuche.
Wer mal an der Nordsee weilt, sollte vorbeischauen. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch mich besuchen, Bier hab ich immer da. :-D



Mist, den hab ich da noch nie gesehen. Muss ich mir mal merken, thanks!


Der ist auch leicht zu übersehen. Es soll in WHV noch einen zweiten Laden geben, den hab ich aber noch nicht gefunden.
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, ist das sein Problem, nicht meins.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/Rauberer
Benutzeravatar
Rauberer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3219
Registriert: 20. Februar 2006, 18:39
Wohnort: Friedeburg


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Björn » 27. August 2009, 20:06

Würzburg:
H20
http://www.h2o-records.de/index.html

Guter Laden neu & gebrauchte Ware CD's, LP's und ein paar DVD's + Kleinkram (Poster, Bücher, Patches, usw.)

Fachkundige Beratung ist gegeben.

Der Laden ist übrigens auch VVK-Stelle für KIT-Tickets!
Wenn ihr das nächste Mal in WÜ seid, schaut mal vorbei.

Adresse: Karmelitenstrasse 28
Öffnugszeiten: Mo-Fr 11:00 - 19:00
Sa 11:00 -16:00
We praise the Blood that Metal brings!
Benutzeravatar
Björn
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 992
Registriert: 20. Juni 2008, 17:38
Wohnort: Bayern - Unterfranken


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Pavlos » 27. August 2009, 22:46

Erstmal: GEILE IDEE!!!

Vorschlag: Könnte man daraus eine alphabetische Liste machen, indem z.B. der Goatstorm die vorgestellten Läden in sein erstes Posting kopiert. Macht das Suchen/Finden einfacher.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21709
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Goatstorm » 27. August 2009, 23:06

Pavlos hat geschrieben:Erstmal: GEILE IDEE!!!

Vorschlag: Könnte man daraus eine alphabetische Liste machen, indem z.B. der Goatstorm die vorgestellten Läden in sein erstes Posting kopiert. Macht das Suchen/Finden einfacher.


Öhm... hab ich doch schon. :ehm:
Sblood, thou stinkard, I’ll learn ye how to gust … wolde ye swynke me thilke wys?
Benutzeravatar
Goatstorm
Poster der Woche
 
 
Beiträge: 7778
Registriert: 9. November 2005, 13:24
Wohnort: An den Feuern der Leyermark


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Pavlos » 27. August 2009, 23:09

Goatstorm hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Erstmal: GEILE IDEE!!!

Vorschlag: Könnte man daraus eine alphabetische Liste machen, indem z.B. der Goatstorm die vorgestellten Läden in sein erstes Posting kopiert. Macht das Suchen/Finden einfacher.


Öhm... hab ich doch schon. :ehm:



:ahasoso:

Is´was?

Ich hab´doch gar nichts gesagt, dumdidum....

:-D
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21709
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Goatstorm » 27. August 2009, 23:12

Pavlos hat geschrieben:
Goatstorm hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Erstmal: GEILE IDEE!!!

Vorschlag: Könnte man daraus eine alphabetische Liste machen, indem z.B. der Goatstorm die vorgestellten Läden in sein erstes Posting kopiert. Macht das Suchen/Finden einfacher.


Öhm... hab ich doch schon. :ehm:



:ahasoso:

Is´was?

Ich hab´doch gar nichts gesagt, dumdidum....

:-D


Leider kann man keine direkten Links mehr setzen, so wie beim alten Forum.
Sblood, thou stinkard, I’ll learn ye how to gust … wolde ye swynke me thilke wys?
Benutzeravatar
Goatstorm
Poster der Woche
 
 
Beiträge: 7778
Registriert: 9. November 2005, 13:24
Wohnort: An den Feuern der Leyermark


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Odium » 27. August 2009, 23:16

Klar kann man noch einen Post direkt verlinken oder worum geht es hier? :ehm:
Was der Fuck.
Benutzeravatar
Odium
Metalizer
 
 
Beiträge: 6541
Registriert: 18. März 2008, 17:57


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon darklord » 27. August 2009, 23:41

Gute Idee :smile2:
Kennt wer was in München?
Benutzeravatar
darklord
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2905
Registriert: 8. Januar 2006, 02:40
Wohnort: Landkreis München


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon SavageManiac » 28. August 2009, 00:17

Nürnberg:

Erstmal gibt es den Music and Books (www.musicandbooks.de). Manchmal gibt es da sehr gute Platten für vernünftige Preise. Ist allerdings immer davon abhängig, was für Leute gerade ihre Sammlung auflösen, oder so. CD´s hab ich bisher noch keine besonders tolle dort gefunden.
Wenn man beim MAB ist, gibt es auf der anderen Seite den Monoton. Dort kann man auch manchmal sehr gute Platten finden. Allerdings wie immer abhängig davon, wann man hingeht.
CD´s findet man eher im CD Paradies, das irgendwo hinterm Hauptbahnhof ist (Richtung Black Hole für Nürnberger). Allerdings zahlt man dort für gebrauchte CD´s selten unter 9 €. Ab und zu findet man dort aber auch günstige und gute Platten. Hab dort zum Beispiel die Frolic Through the Parc von Death Angel für 5€ gekauft.

Vielleicht hilft das dem ein oder anderen weiter.
Benutzeravatar
SavageManiac
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 362
Registriert: 13. April 2009, 19:28
Wohnort: Lauf bei Nürnberg


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Cthulhu » 28. August 2009, 09:20

Obwohl nicht erwünscht, muss ich jetzt doch mal zwei Mainstream-Laden-Filialen in den Raum werfen: Den Hamburger Saturn (war doch Staurn? Oder Mediamarkt? Arbeitet da nicht der Holg? Auf jeden Fall große Metalabteilung, viel Underground und Merchandise) und den Nürnberger Müller Markt in der Innenstadt. Der hat eine wirklich riesige CD-Abteilung mit einem ordentlichen Metal-Sortiment. Teilweise auch Sachen, die man sonst nicht so einfach in andern Läden bekommt. Da hab' ich mir zum Beispiel sämtliche Sachen von Chariot geholt. Außerdem gibt's da noch eine ganz annehmbare Vinylabteilung und das ein oder andere interessante Shirt (ziemlich tolles Rush-Shirt hadder sich da gekauft :)). Ich finde ja überhaupt, dass sich der Müller immer mal wieder lohnt, allein wegen der 4 für 3-Aktion, bei der man immer mal wieder auch den ein oder anderen Metal-Klassiker für wenig Geld findet.

Ich muss aber auch leider sagen, dass ich mit klassischen CD- und Plattenläden bisher meistens schlechte Erfahrungen gemacht habe. Entweder waren das Shops, die unter der Theke Nazi-Kram verkauften oder es waren absolut überteuerte Snob-Läden. Bestes Beispiel der Zitelmann in Erlangen (inzwischen pleite, soviel ich weiß). Da gab's keine CD unter 18,99 und auch die Vinylpreise waren eine Frechheit. Service auch nicht besonders ("Is' nicht im Sortiment, muss ich bestellen, kostet dann 22,50.." "Wie bitte!? Ihr wisst schon, dass die CD bei Amazon 12,99 kostet..." "Dann bestell doch bei Amazon...") Wer soll denn da bitte einkaufen? Ich kann's mir nicht leisten 6 Euro aufwärts mehr für eine CD zu zahlen, nur damit ich das Ambiente eines klassischen Plattenladens schnüffeln kann.

Und Second Hand-Läden sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Veranzte 4 Jahre alte Nuclear Blast-CDs von mittelmäßigen Black Metal-Bands für 7 Euro zu verscherbeln, das ist Mut. Für Manowars Kings Of Metal in gebraucht und zerkratzt (das es überall regulär neu für höchstens 6 Euro gibt) 8 Öcken zu verlangen grenzt an Wahnsinn. Und Doppel-CDs kosten ja grundsätzlich mal nen 10er.
Sorry, tut mir ja leid, dass Mediamarkt und co. euch das Geschäft versauen, aber so läuft nunmal die Marktwirtschaft. Und darauf zu reagieren, indem man die Kunden versucht, über den Tisch zu ziehen, ist auch nicht der richtige Weg.

Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Ansonsten kauf ich weiter beim Discounter bzw. bestell im Internet und bei den Labels selber. Zumindest bis ich Millionär bin (schätzungsweise noch ca. 17 Jahre), dann kann ich's mir auch wieder leisten, den Tante-Emma-Laden um die Ecke zu supporten...
Benutzeravatar
Cthulhu
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10347
Registriert: 7. Mai 2004, 14:18
Wohnort: Nürnberg


Re: DER PLATTENLÄDEN-GUIDE

Beitragvon Highman » 28. August 2009, 10:15

In Sindelfingen bei Saturn im Breuningerland. Dort haben sie eine gut sortierte Metalabteilung ( LP's , CD's ). Neuheiten wie auch ältere Sachen. Preislich ist es im Rahmen. Die zwei Jungs dort sind auch Heavyfreaks. Es lohnt sich immer mal dort vorbei zu schauen.
Benutzeravatar
Highman
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1820
Registriert: 12. Juli 2009, 17:24


Nächste

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste