Cover die aussehen wie andere Cover

Schreibt euch die Finger wund √ľber das gro√üe Thema "Metal" - √ľber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Loomis » 19. Juni 2009, 23:56

Manchmal gibts schon seltsame Zufälle (oder wars doch Absicht?):

Annihilator - Refresh The Demon vs. Uriah Heep - Abominog:
Bild Bild

Symphony X - V vs. Spock's Beard - V (die erschienen √ľbrigens beide 2000 und beide bei Inside Out):
Bild Bild

Ilium - Permian Dusk vs. Magnum - Chase The Dragon (beide √ľbrigens mit Schwert/Dolch im Logo!):
Bild Bild

Farblich ganz anders, aber vom Motiv her doch sehr ähnlich:
Bruce Dickinson - Accident Of Birth vs. Edguy - Mandrake:
Bild Bild

Pyramiden ziehen anscheinend Blitze an:
Avian - From The Depths Of Time vs. Iron Maiden - Powerslave:
Bild Bild

Wieder verschiedene Ausf√ľhrung aber gleiches Motiv:
Communic - Payment Of Existence vs. Rush - A Farewell To Kings:
Bild Bild
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13531
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Pavlos » 20. Juni 2009, 00:07

Loomis hat geschrieben:Symphony X - V vs. Spock's Beard - V (die erschienen √ľbrigens beide 2000 und beide bei Inside Out):
Bild Bild


Also bei diesen beiden sehe ich absolut keine √Ąhnlichkeiten (ausser dem Sand)

Schöne Idee, anyway...
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20048
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Loomis » 20. Juni 2009, 00:13

Pavlos hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:Symphony X - V vs. Spock's Beard - V (die erschienen √ľbrigens beide 2000 und beide bei Inside Out):
Bild Bild


Also bei diesen beiden sehe ich absolut keine √Ąhnlichkeiten (ausser dem Sand)

Schöne Idee, anyway...


Die beiden Bilder sind nicht genau gleich, stimmt schon, aber die Priester oder was das sind und der Gesch√§ftsmann sind ja praktisch im gleichen "W√ľste mit rotem Himmel"-Hintergrund. Und es ist ja schon witzig, dass beide Bands Prog-Bands sind, beide Alben "V" hei√üen, beide 2000 erschienen sind und beide bei Inside Out herauskamen.
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13531
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Pavlos » 20. Juni 2009, 00:21

Loomis hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:Symphony X - V vs. Spock's Beard - V (die erschienen √ľbrigens beide 2000 und beide bei Inside Out):
Bild Bild


Also bei diesen beiden sehe ich absolut keine √Ąhnlichkeiten (ausser dem Sand)

Schöne Idee, anyway...


Die beiden Bilder sind nicht genau gleich, stimmt schon, aber die Priester oder was das sind und der Gesch√§ftsmann sind ja praktisch im gleichen "W√ľste mit rotem Himmel"-Hintergrund. Und es ist ja schon witzig, dass beide Bands Prog-Bands sind, beide Alben "V" hei√üen, beide 2000 erschienen sind und beide bei Inside Out herauskamen.


LOOMIS GOES CONSPIRACY!? :wink:
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20048
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Acrylator » 20. Juni 2009, 00:43

Pavlos hat geschrieben:
Loomis hat geschrieben:Symphony X - V vs. Spock's Beard - V (die erschienen √ľbrigens beide 2000 und beide bei Inside Out):
Bild Bild


Also bei diesen beiden sehe ich absolut keine √Ąhnlichkeiten (ausser dem Sand)

Schöne Idee, anyway...


Ich finde die insgesamt schon recht ähnlich, auch wenn beiden Bildern unterschiedliche Ideen zugrunde ligen.
Da finde ich den BRUCE DICKINSON/EDGUY Vergleich viel unpassender, da ist der Narr die einzige √Ąhnlichkeit, w√§hrend Bildstimmung und -komposition, Farben und der gesamte Hintergrund nichts miteinander zu tun haben (und "Narrencover" gibt's ja noch einige mehr)

BildBildBild
Alle vom selben K√ľnstler und zwei davon auch noch aus demselben Jahr...


Zählt es eigentlich auch wenn dasselbe Bild verwendet wurde?
BildBild
Zuletzt geändert von Acrylator am 20. Juni 2009, 01:19, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12449
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Acrylator » 20. Juni 2009, 01:08

Hier noch mal sehr prominente Beispiele:

BildBildBildBild


BildBild
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12449
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Sgt. Kuntz » 20. Juni 2009, 09:22

Das ANGEL WITCH Motiv wurde auch dreist kopiert, von den Amis NORTHWINDS ("Sleep with Evil" LP)

Original:
Bild Bild

Kopie:
Bild
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon tobi flintstone » 20. Juni 2009, 10:05

Das d√ľrfte wohl daran liegen, dass auch Angel Witch das Motiv aus alten Aufzeichnungen √ľbernommen haben.
Das ist halt ein Kupferstich (denke ich) aus √§lteren B√ľchern √ľber Okkultismus. Auch die Church of Satan hat das Bild benutzt.

Ich hab da was gefunden:
(Quelle: http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... N%26um%3D1)
"Erstmals soll der Name Baphomet in den Prozessen gegen die Tempelritter aufgetaucht sein. Es wurde Anklage wegen Götzenverehrung gegen sie erhoben. Die angebetete Figur wurde zwar beschrieben doch sind es zu unterschiedliche Beschreibungen als das man von einem einzigen Idol sprechen könnte. Beweise gab es im Übrigen nicht und die meisten Aussagen der Templer selbst wurden wohl erzwungen.
Aufgegriffen wurde die Gestalt des Baphomet dann von Eliphas Levi der ihm mit einer gelungenen Zeichnung endlich eine Gestalt und somit auch neues Leben einhauchte.
Das meiste was heute √ľber den Symbolgehalt von Baphomet beschrieben wird, geht auf die Deutung dieser Zeichnung zur√ľck.
Auch Aleister Crowley und Lavey arbeiteten und deuteten Baphomet.
Als Wesen oder Gottheit gilt er gleichzeitig als Sch√∂pfer wie auch als Zerst√∂rer ( eine √Ąhnlichkeit mit dem hinduistischen Shiva der in seinen verschiedenen Aspekten ebenfalls diese Eigenschaft besitzt).
Er ist ein androgynes Wesen halb Frau halb Mann. Er vereint in sich die Gegens√§tze, √ľberwindet die Polarit√§ten und ist somit der Ursprung des Seins. Da er sich selbstbefruchten kann, √ľbernimmt er gleichzeitig die Rolle die in anderen Kulturen bzw. Traditionen die G√∂ttin einnehmen w√ľrde. N√§mlich Erschaffend und gebend.

Die Handzeichen stehen f√ľr Gnade und Gerechtigkeit oftmals auch wie Oben so auch Unten bzw. Makrokosmus / Mikrokosmus.
Die Fackel auf seinem Kopf die also aus dem Kronenchakra entspringt tr√§gt die Bedeutung von Wissen und Weisheit. In diesem Fall auch f√ľr Selbsterkenntnis.
Der tierische Anteil k√∂nnte auch ein Hinweis mit Urinstinkt des Menschen gedeutet werden. Das h√§√üliche aber gepaart mit Fl√ľgeln die wiederum das g√∂ttliche vertreten. Also das auseinandersetzen mit seinem eigenen Unbewu√üten , tierischen Anteil. Die Schattenseite, die "negativen" Anteile des Charakters.

Ziegen bzw. Mischwesen in den verschieden Kulturen:
Der Bock symbolisiert in den meisten Kulturen Zeugungskraft, Ausgelassenheit.

- Die Ziege Heidrun aus deren Euter Met fließt. Eine Legende der Germanen. Sie stellt den Überfluß und das Schöne von Walhalla da.

- Thors Wagen wird von Ziegen gezogen. Auch sie zeigen sich als n√ľtzlich. Wenn sie geschlachtet werden um Fleisch zu haben, konnte Thor sie immer wieder beleben.

- die r√∂mische Juno wurde Urspr√ľnglich in einem Ziegenfell gekleidet dargestellt. Zus√§tzlich tr√§gt sie die H√∂rner einer Ziege. Somit ist sie eine geh√∂rnte G√∂ttin. Sie gilt als jugendliche dynamische Fruchtbarkeitsg√∂ttin. Erst wesentlich sp√§ter setzte man sie an Jupiters Seite und machte aus ihr eine G√∂ttin der Ehe und M√ľtterlichkeit.

- der griechische Pan. Halb Mensch, halb Ziege. Der Inbegriff der Fruchtbarkeit. Urvater der Satyren die wiederum mit Ziegenf√ľ√üen und Ziegenschweif dargestellt wurden.

- Es gibt zwei Aussagen dar√ľber wie Zeus gro√ügezogen wurde. Die eine besagt das die Nymphe Amaltheia ihn mit der Milch einer Ziege aufgezogen hat, die andere erz√§hlt das Amaltheia selbst eine Ziege war. Wie auch immer, Zeus verwandelte aus gro√üer Danbarkeit die H√∂rner der Ziege in H√∂rner des √úberflu√ües.
Das Fell dieser Ziege wurde später zu Athenas legendärem Schild verarbeitet.

- Im √Ągyptischen gibt es den sogenannten Bock von Mendes(Djedet). Ein Lokal verehrter Gott in Widder sp√§ter auch in Ziegengestalt. Er stand ebenfalls f√ľr Fruchtbarkeit aber war auch eine Art Richter bzw. Schlichter im Streit zwischen Horus und Seth."
 "Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man."
Benutzeravatar
tobi flintstone
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1836
Registriert: 28. Januar 2008, 07:15
Wohnort: Bielefeld Rock City


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Ghoul » 20. Juni 2009, 10:22

tobi flintstone hat geschrieben:Das d√ľrfte wohl daran liegen, dass auch Angel Witch das Motiv aus alten Aufzeichnungen √ľbernommen haben.
Das ist halt ein Kupferstich (denke ich) aus √§lteren B√ľchern √ľber Okkultismus. Auch die Church of Satan hat das Bild benutzt.

Jau, das ist eine Zeichnung des französischen Okkultisten Eliphas Lévi aus dem Jahr 1854, und wurde von schätzungsweise einer Million Bands benutzt, auch in diversen Abwandlungen. Hier noch ein paar Beispiele:
BildBildBildBildBildBild
Bild
Benutzeravatar
Ghoul
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5222
Registriert: 7. November 2006, 20:26
Wohnort: Augsburg


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Loomis » 20. Juni 2009, 10:46

Alabama Thunderpussy - Open Fire vs. Open Fire - Lwy Ognia:
Bild Bild
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13531
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Michael@SacredMetal » 20. Juni 2009, 12:42

Und dann gibt es ja die tausend Cover, die irgendwas Rundes in der Mitte haben und dar√ľber das Logo ist.
M√ľssig, jetzt hier aufzuz√§hlen - aber so sieht gef√ľhlt jedes zweite Metalcover aus.
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12392
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon Acrylator » 20. Juni 2009, 12:53

Michael@SacredMetal hat geschrieben:Und dann gibt es ja die tausend Cover, die irgendwas Rundes in der Mitte haben und dar√ľber das Logo ist.
M√ľssig, jetzt hier aufzuz√§hlen - aber so sieht gef√ľhlt jedes zweite Metalcover aus.

Ja, bei RAGE z.B. war es im Prinzip schon jedes Cover von 1991 bis 1995 (wobei die z.T. trotzdem noch recht unterschiedlich aussehen).
Aber vor allem diese Computer-Fotocollagen wirken oft auch sehr austauschbar.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12449
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon kingrandy » 21. Juni 2009, 10:12

Bild
Bild
Bild

Und alle aus 2009. O.o
Benutzeravatar
kingrandy
Prog-Rock-Fan
 
 
Beiträge: 182
Registriert: 8. Juni 2008, 19:18
Wohnort: Velbert


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon QuickNick » 21. Juni 2009, 11:45

kingrandy hat geschrieben:Bild
Bild
Bild

Und alle aus 2009. O.o


hehe, die 3 waren mir auch schon aufgefallen... und erinnern mich alle an den Film "Duell" von Spielberg... :smile2:
................

Bild
Bild
Bild

:lol: :lol:
QuickNick
 
 


Re: Cover die aussehen wie andere Cover

Beitragvon TeutonicSteel91 » 21. Juni 2009, 17:53

QuickNick hat geschrieben:
Bild
Bild
Bild

:lol: :lol:


*gröhl* *kaputtlach* :-D :-D :-D
Benutzeravatar
TeutonicSteel91
Kuttenträger
 
 
Beiträge: 568
Registriert: 22. April 2009, 20:50


Nächste

Zur√ľck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste