Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Dr. Best » 27. März 2019, 09:57

Pavlos hat geschrieben:

Magnabolt aus den Staaten klingen nach alten Helstar*, und das macht sie automatisch ancheckungswürdig.

Mir gefällt das sowas von, ey!!!

:yeah:


*instrumental

Noch ein gescheiter Sänger und ich würde es nehmen.
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4234
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Pavlos » 27. März 2019, 21:27

Dr. Best hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:

Magnabolt aus den Staaten klingen nach alten Helstar*, und das macht sie automatisch ancheckungswürdig.

Mir gefällt das sowas von, ey!!!

:yeah:


*instrumental

Noch ein gescheiter Sänger und ich würde es nehmen.


Dann geh doch Visigoth hören!!!

:-D

Ich hab' ne Schwäche für solch latent schief erscheinenden Gesang. Das verpasst der Sache Ecken und Kanten.

Schönreder sagen übrigens kauziger Gesang dazu.

Aber die Gitarren sind doch spitze, oder?!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22588
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Acurus-Heiko » 27. März 2019, 21:40

Pavlos hat geschrieben:
Dr. Best hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:

Magnabolt aus den Staaten klingen nach alten Helstar*, und das macht sie automatisch ancheckungswürdig.

Mir gefällt das sowas von, ey!!!

:yeah:


*instrumental

Noch ein gescheiter Sänger und ich würde es nehmen.


Dann geh doch Visigoth hören!!!

:-D

Ich hab' ne Schwäche für solch latent schief erscheinenden Gesang. Das verpasst der Sache Ecken und Kanten.

Schönreder sagen übrigens kauziger Gesang dazu.

Aber die Gitarren sind doch spitze, oder?!

Die Gitarren sind mächtig geil, auch der Songaufbau. Ich bin mir sicher, bei einer ordentlichen Produktion ist auch der Gesang besser.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6048
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Pavlos » 27. März 2019, 21:49

Acurus-Heiko hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Dr. Best hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:

Magnabolt aus den Staaten klingen nach alten Helstar*, und das macht sie automatisch ancheckungswürdig.

Mir gefällt das sowas von, ey!!!

:yeah:


*instrumental

Noch ein gescheiter Sänger und ich würde es nehmen.


Dann geh doch Visigoth hören!!!

:-D

Ich hab' ne Schwäche für solch latent schief erscheinenden Gesang. Das verpasst der Sache Ecken und Kanten.

Schönreder sagen übrigens kauziger Gesang dazu.

Aber die Gitarren sind doch spitze, oder?!

Die Gitarren sind mächtig geil, auch der Songaufbau. Ich bin mir sicher, bei einer ordentlichen Produktion ist auch der Gesang besser.


...und dann bitte auch gleich den Bandnamen ändern!!!

Magnabolt klingt nach' nem Elektroartikel aus' m Verkaufsfernsehen.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22588
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Pavlos » 29. April 2019, 22:56



Die neue RIOT CITY wurde mir am KIT von den No Remorse Jungs wärmstens empfohlen and what can I say, das ist megageiler Scheiss im Quadrat!!! Ich kannte schon das coole Demo von der Masters Of Metal Reihe, aber das hier ist nochmal' ne Liga höher anzusiedeln. Power, Speed, Double Bass, hohe Screams am laufenden Band - that's Metal!!!!

Der hier verlinkte Song (bester Track der Scheibe, daher muss er als Teaser herhalten) fällt stilistisch etwas aus der Reihe, da er der einzige langsamere Track ist. Der Rest rennt schneller als ein Gepard, anschnallen!!!!!

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22588
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon rapanzel » 30. April 2019, 06:54

Pavlos hat geschrieben:

Die neue RIOT CITY wurde mir am KIT von den No Remorse Jungs wärmstens empfohlen and what can I say, das ist megageiler Scheiss im Quadrat!!! Ich kannte schon das coole Demo von der Masters Of Metal Reihe, aber das hier ist nochmal' ne Liga höher anzusiedeln. Power, Speed, Double Bass, hohe Screams am laufenden Band - that's Metal!!!!

Der hier verlinkte Song (bester Track der Scheibe, daher muss er als Teaser herhalten) fällt stilistisch etwas aus der Reihe, da er der einzige langsamere Track ist. Der Rest rennt schneller als ein Gepard, anschnallen!!!!!

:yeah:


Die Scheibe ist klasse.
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20860
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Hugin » 2. Mai 2019, 18:27

Heute ist "In The Eye Of The Storm" bei mir angekommen, die frisch erschienene Debüt-EP der britischen Band BLACK SHEETS OF RAIN.

Bild

Hierbei handelt es sich um eine neue Band im Spannungsfeld zwischen klassischem Heavy Metal, Grusel-Doom und hinterhältiger Dunkelheit, die von Gitarrist und Sänger Rich Davenport (ex-ATOMKRAFT, SEE RED), Drummer Dave Nuttall (ex-TOY DOLLS) und Bassist Matt Lambourne (ex-SOLOMON GROVE) aus der Taufe gehoben wurde. Straighte Songs, coole Hooks in Versen und Refrains, stripped-down in Sachen Sound und Produktion, sowie mit einem leicht weirden Brit-Pop-Touch (im Beatles-Sinne).

Ein erstes Lyrikvideo über den Sensenmann-Song 'No Rest' ist bereits auf YouTube zu bestaunen, und als Gastsänger für einige finstere Zeilen Text konnte Rich Davenport seinen ehemaligen ATOMKRAFT-Bandkollegen Tony "Demolition Man" Dolan (VENOM INC.) gewinnen.

Die auf 500 Stück limitierte MCD könnt ihr direkt bei der Band bereits vorbestellen oder als Download buchen:
https://www.blacksheetsofrain.com/shop

"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8097
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon thorondor » 2. Mai 2019, 22:12

Mir ist gestern dieses Demo untergekommen. Hat sich irgendwie festgesetzt, gefällt mir nämlich heute auch noch. Kann man sicher als eine unter vielen dieser Neo-Old-School Metal Bands einordnen. Mir gefällt der Sound (vor allem die Klampfe) und der rauhe Gesang. Am Anfang mach er einen auf Paul Di´Anno, außerdem erinnern mich die Schreie an den Deathwish Sänger (und das ist natürlich der perfekt Köder!).



Ach ja: Deathwish for KIT!!!
thorondor
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1284
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Österreich


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Dr. Best » 3. Mai 2019, 16:20

Hugin hat geschrieben:Heute ist "In The Eye Of The Storm" bei mir angekommen, die frisch erschienene Debüt-EP der britischen Band BLACK SHEETS OF RAIN.

Bild

Hierbei handelt es sich um eine neue Band im Spannungsfeld zwischen klassischem Heavy Metal, Grusel-Doom und hinterhältiger Dunkelheit, die von Gitarrist und Sänger Rich Davenport (ex-ATOMKRAFT, SEE RED), Drummer Dave Nuttall (ex-TOY DOLLS) und Bassist Matt Lambourne (ex-SOLOMON GROVE) aus der Taufe gehoben wurde. Straighte Songs, coole Hooks in Versen und Refrains, stripped-down in Sachen Sound und Produktion, sowie mit einem leicht weirden Brit-Pop-Touch (im Beatles-Sinne).

Ein erstes Lyrikvideo über den Sensenmann-Song 'No Rest' ist bereits auf YouTube zu bestaunen, und als Gastsänger für einige finstere Zeilen Text konnte Rich Davenport seinen ehemaligen ATOMKRAFT-Bandkollegen Tony "Demolition Man" Dolan (VENOM INC.) gewinnen.

Die auf 500 Stück limitierte MCD könnt ihr direkt bei der Band bereits vorbestellen oder als Download buchen:
https://www.blacksheetsofrain.com/shop



Gefällt mir auf den ersten Hör, mal genauer reinhören, ob ich das brauche. Will eventuell wer mitbestellen?
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4234
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Metalfranze » 3. Mai 2019, 16:37

Dr. Best hat geschrieben:
Hugin hat geschrieben:Heute ist "In The Eye Of The Storm" bei mir angekommen, die frisch erschienene Debüt-EP der britischen Band BLACK SHEETS OF RAIN.

Bild

Hierbei handelt es sich um eine neue Band im Spannungsfeld zwischen klassischem Heavy Metal, Grusel-Doom und hinterhältiger Dunkelheit, die von Gitarrist und Sänger Rich Davenport (ex-ATOMKRAFT, SEE RED), Drummer Dave Nuttall (ex-TOY DOLLS) und Bassist Matt Lambourne (ex-SOLOMON GROVE) aus der Taufe gehoben wurde. Straighte Songs, coole Hooks in Versen und Refrains, stripped-down in Sachen Sound und Produktion, sowie mit einem leicht weirden Brit-Pop-Touch (im Beatles-Sinne).

Ein erstes Lyrikvideo über den Sensenmann-Song 'No Rest' ist bereits auf YouTube zu bestaunen, und als Gastsänger für einige finstere Zeilen Text konnte Rich Davenport seinen ehemaligen ATOMKRAFT-Bandkollegen Tony "Demolition Man" Dolan (VENOM INC.) gewinnen.

Die auf 500 Stück limitierte MCD könnt ihr direkt bei der Band bereits vorbestellen oder als Download buchen:
https://www.blacksheetsofrain.com/shop



Gefällt mir auf den ersten Hör, mal genauer reinhören, ob ich das brauche. Will eventuell wer mitbestellen?

Ja, aber es wäre schön wenn der Rabe noch was zu den anderen Songs sagen würde, denn am besten gefällt mir der Sänger und der singt ja nur hier odr
Bild
Liaba lebendig ois normal!
Doom
Benutzeravatar
Metalfranze
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3038
Registriert: 22. Juli 2009, 21:23
Wohnort: In Loam z´Minga dahoam


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Dr. Best » 4. Mai 2019, 09:04

Metalfranze hat geschrieben:
Dr. Best hat geschrieben:
Hugin hat geschrieben:Heute ist "In The Eye Of The Storm" bei mir angekommen, die frisch erschienene Debüt-EP der britischen Band BLACK SHEETS OF RAIN.

Bild

Hierbei handelt es sich um eine neue Band im Spannungsfeld zwischen klassischem Heavy Metal, Grusel-Doom und hinterhältiger Dunkelheit, die von Gitarrist und Sänger Rich Davenport (ex-ATOMKRAFT, SEE RED), Drummer Dave Nuttall (ex-TOY DOLLS) und Bassist Matt Lambourne (ex-SOLOMON GROVE) aus der Taufe gehoben wurde. Straighte Songs, coole Hooks in Versen und Refrains, stripped-down in Sachen Sound und Produktion, sowie mit einem leicht weirden Brit-Pop-Touch (im Beatles-Sinne).

Ein erstes Lyrikvideo über den Sensenmann-Song 'No Rest' ist bereits auf YouTube zu bestaunen, und als Gastsänger für einige finstere Zeilen Text konnte Rich Davenport seinen ehemaligen ATOMKRAFT-Bandkollegen Tony "Demolition Man" Dolan (VENOM INC.) gewinnen.

Die auf 500 Stück limitierte MCD könnt ihr direkt bei der Band bereits vorbestellen oder als Download buchen:
https://www.blacksheetsofrain.com/shop

Gefällt mir auf den ersten Hör, mal genauer reinhören, ob ich das brauche. Will eventuell wer mitbestellen?

Ja, aber es wäre schön wenn der Rabe noch was zu den anderen Songs sagen würde, denn am besten gefällt mir der Sänger und der singt ja nur hier odr

Der Tony Dolan singt/raunt/knurrt nur auf dem Lied im Zwischenteil. Der eigentliche Gesang, so hatte ich das verstanden, ist auch auf den restlichen Songs zu hören. Hier mal noch ein zweites Lied von der Homepage, packt mich nicht annähernd so:

- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4234
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Hugin » 4. Mai 2019, 10:42

Dr. Best hat geschrieben:
Metalfranze hat geschrieben:
Dr. Best hat geschrieben:
Hugin hat geschrieben:Heute ist "In The Eye Of The Storm" bei mir angekommen, die frisch erschienene Debüt-EP der britischen Band BLACK SHEETS OF RAIN.

Bild

Hierbei handelt es sich um eine neue Band im Spannungsfeld zwischen klassischem Heavy Metal, Grusel-Doom und hinterhältiger Dunkelheit, die von Gitarrist und Sänger Rich Davenport (ex-ATOMKRAFT, SEE RED), Drummer Dave Nuttall (ex-TOY DOLLS) und Bassist Matt Lambourne (ex-SOLOMON GROVE) aus der Taufe gehoben wurde. Straighte Songs, coole Hooks in Versen und Refrains, stripped-down in Sachen Sound und Produktion, sowie mit einem leicht weirden Brit-Pop-Touch (im Beatles-Sinne).

Ein erstes Lyrikvideo über den Sensenmann-Song 'No Rest' ist bereits auf YouTube zu bestaunen, und als Gastsänger für einige finstere Zeilen Text konnte Rich Davenport seinen ehemaligen ATOMKRAFT-Bandkollegen Tony "Demolition Man" Dolan (VENOM INC.) gewinnen.

Die auf 500 Stück limitierte MCD könnt ihr direkt bei der Band bereits vorbestellen oder als Download buchen:
https://www.blacksheetsofrain.com/shop

Gefällt mir auf den ersten Hör, mal genauer reinhören, ob ich das brauche. Will eventuell wer mitbestellen?

Ja, aber es wäre schön wenn der Rabe noch was zu den anderen Songs sagen würde, denn am besten gefällt mir der Sänger und der singt ja nur hier odr

Der Tony Dolan singt/raunt/knurrt nur auf dem Lied im Zwischenteil. Der eigentliche Gesang, so hatte ich das verstanden, ist auch auf den restlichen Songs zu hören. Hier mal noch ein zweites Lied von der Homepage, packt mich nicht annähernd so:



Hast du richtig verstanden.

Franz, der Sänger ist Rich Davenport und singt auf allen fünf Songs (der erste ist ein instrumentales Intro), Venom Incs Tony Dolan steuert zu dem Song nur die beiden kurzen knurrenden Spoken-Word-Passagen bei.

Der Song ist gesanglich also schon repräsentativ; wenn dir der gefällt, findest du auf der EP mehr, das dir gefallen wird. Wobei der Song schon einer der besten ist. Vergleiche fallen mir recht schwer. Ich höre da ziemlich viele Dinge heraus... grundlegend mal NWoBHM und Doom; spezieller vielleicht Atomkraft, Blitzkrieg, Deep Switch, Slough Feg und Brocas Helm, Holocaust, punkig-rockige Maiden, Dickinson-Solo, Pagan Altar und Solstice, die Beatles... und bei allen den Einflüssen trotzdem total homogen und vor allem sehr britisch.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8097
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Clontarf » 4. Mai 2019, 11:20

SIRENHEX sind eine 4/5 Femaleband aus LA und haben seit 2017 drei Demos veröffentlicht. Klassischer Metal mit ordentlich Speed und Power...macht durchaus Laune!



:yeah:
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1852
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Pavlos » 21. Juli 2019, 16:22



Hess aus Argentinien wurden mir heute straight outta Amsterdoomed empfohlen, if you know what I mean. Gallopierender Power Metal mit hohem Maiden-Faktor und einer charismatischen Dame am Mikro - hört euch nur mal die majästetischen Gesangslinien an!!

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22588
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Vorherige

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste