Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Nolli » 24. November 2018, 12:00

Wow, tolle EP. Die englischen Songs sind auf das erste hören natürlich zugänglicher aber auch die deutschen Songs haben ihren Reiz. Direkt bestellt, danke für den Tipp!!
Benutzeravatar
Nolli
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3079
Registriert: 21. September 2007, 17:05


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Storming the Gates » 27. Dezember 2018, 15:09

Bild

Old School Heavy Metal aus Australien...gefällt mir sehr gut! :yeah:

https://sabireacid7.bandcamp.com/album/ ... smZ1cOtSiM
Highlights '18: Evil Invaders - The Unholy (Savatage Cover), Black Viper - Hellions Of Fire, Leathürbitch, Fortress - Demo '18, Omen - Alive EP, Rival - Prophecy, Black Cyclone - Death Is King, Sign Of The Jackal - Breaking The Spell...
Benutzeravatar
Storming the Gates
Django
 
 
Beiträge: 4917
Registriert: 17. Februar 2004, 17:42
Wohnort: Leverkusen


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Pavlos » 27. Dezember 2018, 19:11

Yes, hab ich auch schon gehört. Klingt fein, kann mich aber nicht komplett packen.....
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22097
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Metalfranze » 28. Dezember 2018, 01:36

Eine Cover für Blindkäufer wie mich, gut das es heute Bandcamp gibt. :smile2:
Bild
Liaba lebendig ois normal!
Doom
Benutzeravatar
Metalfranze
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2986
Registriert: 22. Juli 2009, 21:23
Wohnort: In Loam z´Minga dahoam


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon thorondor » 28. Dezember 2018, 08:30

Metalfranze hat geschrieben:Eine Cover für Blindkäufer wie mich, gut das es heute Bandcamp gibt. :smile2:


Na, ganz so blind bist du ja wohl nicht ;-)
thorondor
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1185
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Österreich


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon F. Kommandöh » 29. Dezember 2018, 17:56

Storming the Gates hat geschrieben:Bild

Old School Heavy Metal aus Australien...gefällt mir sehr gut! :yeah:

https://sabireacid7.bandcamp.com/album/ ... smZ1cOtSiM


Ja leck mich doch in die Fresse geschissen! Wo kommt das denn plötzlich her? Total geil. Ich muss spontan an Scorpions zwischen „Animal Magnetism“ und „Love at First sting“ denken, weiterhin an WASP und eine Spur 80er KISS. All das allerdings in der gusseisernen Pfanne kurz und blutig gebraten und daher bisweilen 5 mal schneller und 10 mal härter. Komplette 80er Heavy Metal power. Der hallige Gesang (geile Backing Chöre), die wuchtigen drums, das klingt wirklich wie mindestens 30 Jahre alt. Völlig packend, eingängig und kraftvoll. Extrem fokussiertes Songwriting. „Over the top“ klingt, als würden Running Wild ca. zu „Blazon Stone“ Zeiten einen 80er Popsong covern. Bei „Daemons calling“ erwartet man, dass gleich Lemmy losröhrt. Bin ziemlich begeistert.
Leider liest sich der Begleittext, als würden die Sachen in der Form nicht auf Tonträger erscheinen sondern Neues folgen, was mich sofort skeptisch macht, weil es in der Form schon ziemlich perfekt. Muss man dran bleiben.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1193
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon tik » 29. Dezember 2018, 18:09

F. Kommandöh hat geschrieben:
Storming the Gates hat geschrieben:Bild

Old School Heavy Metal aus Australien...gefällt mir sehr gut! :yeah:

https://sabireacid7.bandcamp.com/album/ ... smZ1cOtSiM


Ja leck mich doch in die Fresse geschissen! Wo kommt das denn plötzlich her? Total geil. Ich muss spontan an Scorpions zwischen „Animal Magnetism“ und „Love at First sting“ denken, weiterhin an WASP und eine Spur 80er KISS. All das allerdings in der gusseisernen Pfanne kurz und blutig gebraten und daher bisweilen 5 mal schneller und 10 mal härter. Komplette 80er Heavy Metal power. Der hallige Gesang (geile Backing Chöre), die wuchtigen drums, das klingt wirklich wie mindestens 30 Jahre alt. Völlig packend, eingängig und kraftvoll. Extrem fokussiertes Songwriting. „Over the top“ klingt, als würden Running Wild ca. zu „Blazon Stone“ Zeiten einen 80er Popsong covern. Bei „Daemons calling“ erwartet man, dass gleich Lemmy losröhrt. Bin ziemlich begeistert.
Leider liest sich der Begleittext, als würden die Sachen in der Form nicht auf Tonträger erscheinen sondern Neues folgen, was mich sofort skeptisch macht, weil es in der Form schon ziemlich perfekt. Muss man dran bleiben.

Dat seh ich ganz genauso!
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2620
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Storming the Gates » 11. Januar 2019, 20:04

Highlights '18: Evil Invaders - The Unholy (Savatage Cover), Black Viper - Hellions Of Fire, Leathürbitch, Fortress - Demo '18, Omen - Alive EP, Rival - Prophecy, Black Cyclone - Death Is King, Sign Of The Jackal - Breaking The Spell...
Benutzeravatar
Storming the Gates
Django
 
 
Beiträge: 4917
Registriert: 17. Februar 2004, 17:42
Wohnort: Leverkusen


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon TheSchubert666 » 12. Januar 2019, 13:29

tik hat geschrieben:
F. Kommandöh hat geschrieben:
Storming the Gates hat geschrieben:Bild

Old School Heavy Metal aus Australien...gefällt mir sehr gut! :yeah:

https://sabireacid7.bandcamp.com/album/ ... smZ1cOtSiM


Ja leck mich doch in die Fresse geschissen! Wo kommt das denn plötzlich her? Total geil. Ich muss spontan an Scorpions zwischen „Animal Magnetism“ und „Love at First sting“ denken, weiterhin an WASP und eine Spur 80er KISS. All das allerdings in der gusseisernen Pfanne kurz und blutig gebraten und daher bisweilen 5 mal schneller und 10 mal härter. Komplette 80er Heavy Metal power. Der hallige Gesang (geile Backing Chöre), die wuchtigen drums, das klingt wirklich wie mindestens 30 Jahre alt. Völlig packend, eingängig und kraftvoll. Extrem fokussiertes Songwriting. „Over the top“ klingt, als würden Running Wild ca. zu „Blazon Stone“ Zeiten einen 80er Popsong covern. Bei „Daemons calling“ erwartet man, dass gleich Lemmy losröhrt. Bin ziemlich begeistert.
Leider liest sich der Begleittext, als würden die Sachen in der Form nicht auf Tonträger erscheinen sondern Neues folgen, was mich sofort skeptisch macht, weil es in der Form schon ziemlich perfekt. Muss man dran bleiben.

Dat seh ich ganz genauso!

Muss ich mich leider bei den Vorredner einreihen. Das gefällt . "One for the Road" hat einen verdammt starke Hookline!
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6808
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: Fürther Landkreis


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon F. Kommandöh » 24. Januar 2019, 20:32

Queen Crescent aus Oakland gibts nicht mehr. Jene, die die LP damals mitbestellten, erinnern sich? Die Gitarristin hat ne neue Band namens Psychic Hit am Start, deren Demotape gerade erschien. Kaufen kann man das übrigens bei Who can you trust? Records. Anhören kann man es auch hier:

https://psychichit.bandcamp.com/releases

Guter Einstand, schöner Sound und Stil irgendwo zwischen Hard Rock und altem Heavy Metal. Gerade „The whip“ ist wirklich geil und geht nach vorn. Demnächst soll wohl noch eine 7inch erscheinen. Ziehst euch rein!
Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1193
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon Boris the Enforcer » 25. Januar 2019, 09:06

F. Kommandöh hat geschrieben:Queen Crescent aus Oakland gibts nicht mehr. Jene, die die LP damals mitbestellten, erinnern sich? Die Gitarristin hat ne neue Band namens Psychic Hit am Start, deren Demotape gerade erschien. Kaufen kann man das übrigens bei Who can you trust? Records. Anhören kann man es auch hier:

https://psychichit.bandcamp.com/releases

Guter Einstand, schöner Sound und Stil irgendwo zwischen Hard Rock und altem Heavy Metal. Gerade „The whip“ ist wirklich geil und geht nach vorn. Demnächst soll wohl noch eine 7inch erscheinen. Ziehst euch rein!


Falls jemand seine Queen Crescent LP nicht mehr brauchen sollte, ich wäre interessiert. :smile2:
Benutzeravatar
Boris the Enforcer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3446
Registriert: 28. Oktober 2010, 11:26
Wohnort: Norderstedt


Re: Newcomer, Hoffnungsträger, Bandcamp-Helden...

Beitragvon F. Kommandöh » 2. Februar 2019, 19:06

Gehört vll. eher in den Hard Rock Teil, aber da sieht’s immer keiner und extra Thread muss nicht sein, daher kurz hier: THE GREAT BEYOND aus Münster. Kannte ich bis vor Kurzem null aber ich wurde mit ner Giganfrage kontaktiert und nun passiert es auch schon: Am 31.05. im Erfurter Tiko zusammen mit den auch saugeilen GLANVILLE (die hier noch gar nicht erwähnt wurden, sollte mal geändert werden). The Great Beyond haben grad ihre selbstbetitelte Debüt LP bei This Charming Man veröffentlicht und darauf hört man - wenn es sowas gibt - 60s Garage Hard Rock. Das hab ich mir grad ausgedacht, die Band sieht das sicher anders. Aber irgendwie entspannt und schlaghosenpoppig, v.a. der Gesang, groovt schön rein und nimmt den Frühling vorweg. Auch die kompakten Songs passen zu dem Eindruck. Die Gitarren erinnern wie so oft an Lizzy und U.F.O. Anchecken!

Und Boris: Meine kriegste nicht! Allerdings kannst du dir zumindest einen Queen Crescent Song problemfrei erwerben, nämlich auf der formidablen Sweet Times Reihe. Nr. 5 glaub ich, beim deutschen Label WYho can you trust? records.

Benutzeravatar
F. Kommandöh
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1193
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Vorherige

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 16 Gäste

cron