Metal aus Osteuropa

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Beitragvon Holy Mighty Stormwitch » 1. Oktober 2008, 19:21

DR. STEEL (Kroatien): Traditioneller Heavy Metal, hat bisher noch nicht so ganz gezĂŒndet.

LEGIJA (Kroatien): Die Jungs hatten in den 80-ern ein geiles Priest-Outfit, die EP ist leider eher belanglos.


Inzwischen sehŽ ich das ein wenig anders. Muss gestehen ich habŽ den Bands etwas zu wenig DurchlÀufe gegeben, als ich mir die Scheiben damals gekauft habe. HabŽ sie mir jetzt beide in den letzten Tagen mehrmals durchgehört und finde sie extrem cool, vor allem die LEGIJA ;) .
Na vrh brda vrba mrda
Benutzeravatar
Holy Mighty Stormwitch
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 7424
Registriert: 21. November 2004, 19:23


Beitragvon Forbidden Evil » 1. Oktober 2008, 21:23

Aus der Slowakei kann ich noch Metalinda empfehlen. Das selbstbetitelte debut ist aber das Einzige das ich habe. Geht zwar schon in Hard Rock Richtung, aber das ist bei Tublatanka z.B. auch so. Wenn ich dann schon bei Tublatanka bin, dann kann ich auch sagen das die Alben "Zerave Znamenie Osudu" und "Nebo-Peklo Raj" recht gut sind.
Im Thrash Bereich, gibts ne band die heisst Gladiator, haben auf den ersten Alben stark Sepultura beeinflussten Thrash gespielt (allerdings auf englisch, nur das Demo war auf slowakisch) Mehr kann man von der band nicht empfehlen, denn ab dem dritten Album haben sie dann Grunge gespielt und heute Pop-Rock. Der Band sind die ersten Beiden peinlich, was man auch daran sieht das die auf der offiziellen HP gar nicht erwÀhnt werden (kommt einem ja bekannt vor). Die beiden Gladiator Scheiben zu bekommen ist verdammt schwierig, hab die auch noch nie gesehen. Tublatanka Scheiben tauchen schon mal bei ebay auf, aber viel zu teuer, wenn man bedenkt das man die Platten in der Slowakei in brauchbarem Zustand fast hinterher geschmissen bekommt.
Die Mucke

PUNKS IS HIPPIES
Benutzeravatar
Forbidden Evil
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1966
Registriert: 14. Juli 2006, 16:51


Beitragvon Quanah » 1. Oktober 2008, 23:36

Hammerheart aus der Slowakei.
<a href='http://www.hammerheart.sk/download.php' target='_blank'>http://www.hammerheart.sk/download.php</a>

Witchking aus Polen.das 2008 Album Hand of Justce kann man sich gut anhören
Quanah
WatchTower-Aushalter
 
 
BeitrÀge: 228
Registriert: 31. Juli 2008, 09:01
Wohnort: nahe Bremen


Beitragvon Acrylator » 2. Oktober 2008, 01:33

Holy Mighty Stormwitch hat geschrieben: Irgendwie hat mein Laptop was gegen ARAKAIN-Videos  :( . Kann mir jemand mal Tipps geben, welche Alben besonders empfehlenswert sind? Ich weiß nur, dass das DebĂŒt sehr thrashlastig ist.

Das DebĂŒt ist nicht thrashlastig, es ist purer Thrash Metal ;)
Ich hatte ja schon einige Scheiben genannt, finde die ersten beiden (fĂŒr Thrash Fans), sowie "Black Jack"(Übergang vom Thrash zum Power Metal), "Apage Satanas" und "Faraoh" am besten, evtl. noch "SOS" (die hĂ€rtemĂ€ĂŸig seichteste Scheibe aber z.T. sehr geile Hooks und Soloparts).
Dass TWOS "Forrest Gump" nennt, wundert mich ein wenig, fand die Scheibe vom Songwriting her immer mit am schwÀchsten und z.T. etwas arg gewollt auf modern getrimmt (wobei durchaus mit eigenem Stil, aber das haben sie danach und kurz davor meiner Meinung nach besser gemacht). Wenn dir die "moderneren" Videos auf Youtube nicht gefallen haben, solltest du von dem Album jedenfalls auch die Finger lassen.

Wenn du unbedingt mal reinhören willst und es auf Youtube immer nicht klappt, könnte ich dir notfalls auch mp3 Songs schicken, habe einige Alben auch auf dem Rechner.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
ist grad online!!!
 
BeitrÀge: 12752
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Beitragvon Chris75 » 2. Oktober 2008, 14:33

TWOS hat geschrieben:
Aus RumĂ€nien kenn ich noch nicht viel gutes. IRIS spielen guten Hard Rock/Heavy Metal und haben sogar wĂ€hrend Ceauşescu Alben veröffentlichen können. METROCK sind ebenfalls empfehlenswert, Heavy/Thrash.

Aus RumÀnien kann ich noch CELELALTE CUVINTE - "Armaghedon" empfehlen. Eine Mischung aus Progressive-, Doom- und Power-Elementen mit einer schön melancholischen AtmosphÀre.

Auch super und die CD brauche ich unbedingt noch: CHERNAJA METKA (Danke an Chris75 fĂŒr den Tipp!)


Aus RumÀnien kann ich noch CELELALTE CUVINTE - "Armaghedon" empfehlen (siehe meinen Avatar). Eine Mischung aus Progressive-, Doom- und Power-Elementen mit einer schön melancholischen AtmosphÀre.

Wegen der CHERNAJA METKA habe ich dir eine PM geschrieben.
Benutzeravatar
Chris75
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 995
Registriert: 13. April 2005, 11:07


Beitragvon Holy Mighty Stormwitch » 2. Oktober 2008, 18:31

Wenn du unbedingt mal reinhören willst und es auf Youtube immer nicht klappt, könnte ich dir notfalls auch mp3 Songs schicken, habe einige Alben auch auf dem Rechner.


Gerne, immer schön her damit ;) .
Na vrh brda vrba mrda
Benutzeravatar
Holy Mighty Stormwitch
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 7424
Registriert: 21. November 2004, 19:23


Beitragvon Hugin » 6. Oktober 2008, 22:57

So. Hab mir jetzt mal das mehr oder minder komplette Studioalben-Programm von Arija zugelegt. Auf eine Balladenkompilation und auf eine Best-of-Instrumental hab ich dankend verzichtet. Bisher gefÀllt mir die "Christianization By Fire" am besten.

Bei Pokolgep, Kalapacs und Arda muss ich noch reinhören.

Herald werd ich auch nehmen.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8001
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Beitragvon Acrylator » 7. Oktober 2008, 01:23

Hugin hat geschrieben: So. Hab mir jetzt mal das mehr oder minder komplette Studioalben-Programm von Arija zugelegt. Auf eine Balladenkompilation und auf eine Best-of-Instrumental hab ich dankend verzichtet. Bisher gefÀllt mir die "Christianization By Fire" am besten.

Bei Pokolgep, Kalapacs und Arda muss ich noch reinhören.

Herald werd ich auch nehmen.

Mit der Balladenkompilation meinst du sicher "2000 I Odna No(t)ch", die lohnt sich (wenn man nicht allzuviel bezahlen muss) allerdings schon da es alles neu eingespielte Versionen sind und sogar zwei ansonsten unveröffentlichte StĂŒcke die beide extrem gut sind (ich wĂŒrde sagen die besten ruhigen StĂŒcke von Aria ĂŒberhaupt).
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
ist grad online!!!
 
BeitrÀge: 12752
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Beitragvon Hugin » 7. Oktober 2008, 01:55

Jau. Gut. Dann ĂŒberleg ich mir das nochmal mit 2000 und einer Nacht. Hab sie grad leihweise hier und werd nochmal rein hören. Ich krieg die auch entsprechend billiger als die regulĂ€ren Alben. FĂŒnf Euro waren im GesprĂ€ch.

Die andere Scheibe ist die hier:

<a href='http://www.musik-sammler.de/media/279763' target='_blank'>http://www.musik-sammler.de/media/279763</a>

Der Kollege Musiksammler hat allerdings vergessen anzugeben, dass es sich hier ausschließlich um Instrumentale handelt.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8001
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re:

Beitragvon Acrylator » 19. Februar 2013, 01:36

Hugin hat geschrieben:Jau. Gut. Dann ĂŒberleg ich mir das nochmal mit 2000 und einer Nacht. Hab sie grad leihweise hier und werd nochmal rein hören. Ich krieg die auch entsprechend billiger als die regulĂ€ren Alben. FĂŒnf Euro waren im GesprĂ€ch.

Die andere Scheibe ist die hier:

<a href='http://www.musik-sammler.de/media/279763' target='_blank'>http://www.musik-sammler.de/media/279763</a>

Der Kollege Musiksammler hat allerdings vergessen anzugeben, dass es sich hier ausschließlich um Instrumentale handelt.

ZufÀllig nen alten Thread gefunden :-D
Hast du die CD damals eigentlich genommen? FĂŒr 5 Euro konnte man da ja nichts falsch machen...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
ist grad online!!!
 
BeitrÀge: 12752
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Re:

Beitragvon Hugin » 19. Februar 2013, 01:43

Acrylator hat geschrieben:
Hugin hat geschrieben:Jau. Gut. Dann ĂŒberleg ich mir das nochmal mit 2000 und einer Nacht. Hab sie grad leihweise hier und werd nochmal rein hören. Ich krieg die auch entsprechend billiger als die regulĂ€ren Alben. FĂŒnf Euro waren im GesprĂ€ch.

Die andere Scheibe ist die hier:

<a href='http://www.musik-sammler.de/media/279763' target='_blank'>http://www.musik-sammler.de/media/279763</a>

Der Kollege Musiksammler hat allerdings vergessen anzugeben, dass es sich hier ausschließlich um Instrumentale handelt.

ZufÀllig nen alten Thread gefunden :-D
Hast du die CD damals eigentlich genommen? FĂŒr 5 Euro konnte man da ja nichts falsch machen...


Jo. Deren physische und musikalische Eigenarten wurden meinem Hive hinzugefĂŒgt. :smile2:
Nicht, dass ich sie seither jetzt wirklich oft gehört hĂ€tte, aber der VollstĂ€ndigkeit halber war das schon in Ordnung. Außerdem haben Russen eine ausgeprĂ€gte Ader fĂŒr schmalzige Balladen. Da ich schmalzige Balladen mag, ist das eine gute Sache.
:cool2:

EЮот:
НП: Ароя "Đ’ĐŸĐ·ŃŒĐŒĐž ĐœĐŸŃ‘ ХДрЎцД"
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8001
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Metal aus Osteuropa

Beitragvon Hugin » 5. Januar 2018, 17:27

Bild

Das KALAPÁCS-DebĂŒt fĂ€llt aber schon in mehrerlei Hinsicht etwas aus der Reihe, was die Soloband des Meisters angeht, oder? Deutlich unmetallischer, stadionrockiger, dann immer mal wieder diese Southern-Rock-Vibes samt BlĂ€sersynth... das war ich von seinen anderen Soloscheiben schon etwas heftiger gewohnt. Gut, war auch ein Major-Album, damals.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8001
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Metal aus Osteuropa

Beitragvon Chastain » 7. Januar 2018, 00:43

Hugin hat geschrieben:Bild

Das KALAPÁCS-DebĂŒt fĂ€llt aber schon in mehrerlei Hinsicht etwas aus der Reihe, was die Soloband des Meisters angeht, oder? Deutlich unmetallischer, stadionrockiger, dann immer mal wieder diese Southern-Rock-Vibes samt BlĂ€sersynth... das war ich von seinen anderen Soloscheiben schon etwas heftiger gewohnt. Gut, war auch ein Major-Album, damals.


Was vor allem daran lag, dass die Songwriter eher aus der (Hard) Rock Ecke (Edda, Bikini..) kamen. Auch die Lyrics kamen nicht von ihm selbst, sondern von OSSIANs Endre Paksi. Das Album sollte wohl ne einmalige Sache sein und sich von POKOLGÉP und vor allem von OMEN abgrenzen in deren Lohn und Brot er damals stand. Ein paar Jahre spĂ€ter (da war es dann mit OMEN vorbei) hat er wieder mit OSSIAN Leuten die Az elsƑ merĂ©nylet aufgenommen, wo er uralt POKOLGÉP Schoten neu vertonte. Das war das Metal Comeback. Danach wurde erst die richtige KALAPACS Band gegrĂŒndet und dem kraftvollen Stahl gehuldigt. Hard Rock AusflĂŒge gab es aber auch immer wieder (HARD bzw. das tolle KARD Album). Und sogar zwei Akustik / Folk Scheiben stehen in der Vita des Herrn Hammer :smile2:
Flame and Chrome it Burns the Night / Thru your Eyes and in your Mind / Explode with savage Thunder / Hell's Gate next up in Line / FIRE DOWN UNDER -Riot-

http://www.musik-sammler.de/sammlung/chastain

http://metalinside.de/
Benutzeravatar
Chastain
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 978
Registriert: 1. Januar 2014, 16:35
Wohnort: Seligenstadt-Froschhausen


Re: Metal aus Osteuropa

Beitragvon Hugin » 15. April 2018, 00:15

Grad lĂ€uft bei mir wieder sehr viel Hungaro Metal, insbesondere der klassische. Gestern und heute in Dauerschleife die drei OSSIAN-Scheiben "FĂ©lre Az ÚtbĂłl" (1989), "A Rock KatonĂĄi" (1990) und "ÍtĂ©letnap" (1991), wobei ich vor allem die letzteren beiden gerade recht grandios finde.

Die mir selbst erteilten SammelauftrĂ€ge fĂŒhren langsam aber sicher zum Ziel. Von POKOLGÉP fehlen mir noch die beiden Alben von 1991 und 1992. Von OMEN nur noch die "Jelek" (1994), aber die ist schon seit vorgestern unterwegs, und die Erstauflage der "Agymosas" mit anderem SĂ€nger und unter dem Titel "Tiszta SzĂ­vvell".

KALAPÁCS ist bis auf die aktuell erscheinende neue Platte komplett; nur bei OSSIAN ist's noch "way to go"... da fehlen mir noch ca. 9 oder 10 Scheiben. Aber was mĂŒssen die auch 22 Scheiben in 30 Jahren hinaushauen... *g*

Mein OSSIAN-Trip - es lĂ€uft eben die ebenfalls tolle und teils durchaus Manowar-lastige "ÍtĂ©letnap" (1991) - hat aber eben ein paar Sicherungen durchschmoren lassen und mich eben dazu gebracht, jetzt die vier Scheiben noch zu ordern, die mir fehlen, um 1986 bis 2009 zu komplettieren. Dann fehlt nur noch das Zeug des laufenden Jahrzehnts (5 Alben); was fĂŒr eine irrsinnig produktive Band um Frontmann Endre Pacsi. Besonders gespannt bin ich auf die "FĂ©mzene", die manche fĂŒr eine der besten ungarischen Metalscheibe ĂŒberhaupt halten (siehe Reviews bei Metal Archives). Kann es kaum erwarten, dass das Zeug ankommt. Ziemlich geiles Artwork auch, bei der "ÍtĂ©letnap", was?

"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8001
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Metal aus Osteuropa

Beitragvon Thunderstryker » 24. April 2018, 10:07

Part zwei meines kleinen Artikels zum Thema Rock/Metal aus Jugoslawien.
Vielleicht entdeckt der Eine oder Andere eine ihm noch unbekannte Scheibe!

http://www.darkscene.at/special/178/
Benutzeravatar
Thunderstryker
Progressive-Metal-Sammler
 
 
BeitrÀge: 355
Registriert: 1. MĂ€rz 2014, 18:59


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 GĂ€ste