Metal aus Osteuropa

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Beitragvon Hugin » 22. September 2008, 23:06

Hallo zusammen. Ich hab mit der Suche jetzt explizit keinen Thread zum Thema gefunden, drum grĂĽnd ich mal eben einen neuen.

Es geht mir um Import-Metal aus Osteuropa, insbesondere Russland/GUS und Ungarn. Es gibt hier ja einige Leute, die bekanntermaßen auf Truppen wie Aria und Pokolgép abfahren und ich hoffe, dass sich der eine oder andere auch ein bisschen mit der "Beschaffungskriminalität" auskennt.

Ich hab von Privat die Möglichkeit aus 'ner aufgelösten Sammlung einiges an Material von diversen russischen und ungarischen Bands zu kaufen, da es aber eine große Stückzahl an Scheiben wäre, und ich sicher nicht alles zum regulären Vollpreis kaufen kann, würd mich interessieren, ob hier jemand weiß, wie die Preis und Quellen so sind, wenn ich direkt aus Russland, Ungarn usw... bestelle, oder zu welchen Preisen die in Deutschland allgemein vertickt werden. Ich denke, dann wär mit Gebraucht- und Mengenrabatt vielleicht ein sinnvoller Preis zu erzielen.

Alles CDs, wirkliche Raritäten sind - soweit ich das übersehen kann - nicht dabei.

.- - - -

Ansonsten:
Was sind so eure Faves aus dem Bereich?

Ich hab bisher so ziemlich das komplette Backprogramm von Holy Dragons (Kaz), find ich sehr gut; eine nette Livescheibe von Omen (Hun), vieles aus dem Baltikum und auch ein paar Scheiben von Metalism-Records mit Bands aus allen möglichen GUS-Staaten.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 7993
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Beitragvon Cimmerer » 23. September 2008, 10:24

Scald gefallen mir sehr gut, ansonsten kenn ich mich eher wenig mit Metal aus dem Osten aus, bin aber fĂĽr Tips jederzeit dankbar.
Cimmerer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3050
Registriert: 27. September 2007, 16:23


Beitragvon Oliver/Keep-It-True » 23. September 2008, 10:34

Also bei Arija kann man bei keiner Scheibe was falsch machen, wobei die Alben mit Kieplov noch einen Tacken besser sind. Bei Pokolgep finde ich eigentlich nur die ersten 4 Scheiben richtig gut. Bei Turbo aus Polen sind vor allem die alten Sachen richtig gut. Frag am besten mal den Rainer Krugenberg von www.metaleros.de, der kann dir in jeglicher Hinsicht perfekte Auskunft geben.
"Valor pleases you, Crom...so grant me one request. Grant me revenge! And if you do not listen, then to HELL with you!"
Bild
Benutzeravatar
Oliver/Keep-It-True
Barbar
 
 
Beiträge: 17366
Registriert: 8. Januar 2004, 15:01
Wohnort: Biebelried


Beitragvon Hugin » 23. September 2008, 10:35

Danke. Werd ich machen.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 7993
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Beitragvon TexasInstruments » 23. September 2008, 11:23

Aus dem osteuropäischen Raum kann ich folgendes empfehlen :

Russland :

BLACK COFFEE (HM)
CATHARSIS (Power)
FIRST AID (80`s)
IRON STREAM (Power / Thrash)
HELLRAISER (Thrash)
SABOTAGE (ex- Arija / HM)
MECHANICAL POET (Prog / HM)

ARIJA bzw. KIPELOV sind natĂĽrlich PflichtĂĽbungen, KRUIZ, GORKY PARK und MASTER kennst Du eh....


Bulgarien :

EPIZOD (HM)
CROSS BORNS (Epic)


Ungarn :

MOBY DICK (HM)
OMEN (HM)
CLASSICA (Melodic / HM)
OSSIAN (Melodic / HM)
PANDORA`S BOX (HM)
WELLINGTON (ex-OSSIAN / HM)
FEKETE SEREG (Obscur / Epic)
KARTHAGO (HR / HM)
KALAPACS (Thrash / Power)


Tschechien :

ARAKAIN (Thrash)
CITRON (HR / HM)
KREYSON (HM)


Polen :

KAT (Thrash / Power)


Serbien :

BOMBARDER (HM, in Richtung MOTĂ–RHEAD)
DIVLJE JAGODE (HM)
GORDI (HR / HM)


Kroatien :

OSMI PUTNIK (HM / HR)
Bild

"Gut ist der Schlaf, der Tod ist besser - freilich
Das beste wäre, nie geboren sein."
Benutzeravatar
TexasInstruments
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4467
Registriert: 22. Juli 2007, 20:58


Beitragvon Loomis » 23. September 2008, 11:57

Dragon (PL, Thrash Metal) finde ich auch gut.
Ich kenne aber bisher leider nur das Album Horda Goga.
<a href='http://www.metal-archives.com/band.php?id=2546' target='_blank'>http://www.metal-archives.com/band.php?id=2546</a>


TSA (PL, Rock) klingen auf ihrem Album Rock 'n' Roll sehr nach AC/DC, das aber auch sehr gut.
<a href='http://www.metal-archives.com/band.php?id=8617' target='_blank'>http://www.metal-archives.com/band.php?id=8617</a>
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13704
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Beitragvon Siebi » 23. September 2008, 12:57

Hugin hat geschrieben:.... Ich denke, dann wär mit Gebraucht- und Mengenrabatt vielleicht ein sinnvoller Preis zu erzielen.

:lol:
Hugin hat geschrieben:Ansonsten:
Was sind so eure Faves aus dem Bereich?

Aria (RUS)
Arakain (CZ)
Kruiz (RUS)
Pokolgep (HUN)
Stress (HUN)

Stefan Riermeier von Karthago ist ein Experte auf dem Gebiet und kann sehr gut weiterhelfen. <a href='http://www.karthagorecords.de' target='_blank'>www.karthagorecords.de</a>

Der TWOS hier im Forum scheint imo lt. seiner Postings ein Ost-Spezialist zu sein.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16568
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Beitragvon rapanzel » 23. September 2008, 12:59

Ich muss grad feststellen, dass ich im Bezug auf Bands aus'm Osten echt ne riesen LĂĽcke habe
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20790
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Beitragvon Acrylator » 23. September 2008, 14:26

Hm, aus Russland und Ungarn kenne ich auch nicht viel, aus Russland nur ARIJA, KRUIZ und MASTER (ach ja, und KOROZZIA METALLA, aber die sind grauenhaft) und aus Ungarn lediglich POKOLGÉP, OMEN, OSSIAN, STRESS (langweilig) und MOBY DICK, wobei ich bei letzteren die Stilangabe von TexasInstruments nun gar nicht nachvollziehen kann, aber vielleicht hat er nur ältere Sachen von denen. Ich hatte mal die 96er Scheibe "Indul A Boksz" und da waren höchstens noch rudimentäre Power Metal Elemente vorhanden, ansonsten ging's sehr in Richtung (schleppender) Neo Thrash mit deutlichem Hardcore und leichtem Sludge Einschlag. Das Stück "A Politikus" fand ich ganz gut, der Rest der Scheibe war ungenießbar. Habe aber mal gelesen, dass sie vorher noch Power Metal gemacht haben sollen.
Aber auch die anderen ungarischen Bands finde ich jetzt alle nicht wirklich berauschend, von POKOLGÉP (vor allem die ersten beiden, wobei ich die Sachen ab Mitte der 90er nicht kenne) und OSSIAN gibt's ein paar ganz gute Scheiben, ist aber im Großen und Ganzen nichts für mich.
Falls was von ARIJA dabei ist, kannst du alles bedenkenlos kaufen (wobei ich die letzte Scheibe, "Armageddon" ziemlich uninspiriert finde - hat mich an neuere Manowar abzĂĽglich Bombast erinnert)

Ach ja, eine russische Band ist mir doch noch eingefallen: Die Thrash Band SHAH - deren Album "Beware" erinnert desöfteren an METALLICAs "Kill 'Em All", nicht ganz so gut wie jene Scheibe (und schlappe 5 oder 6 Jahre später veröffentlicht) aber für Fans von dieser Art von Metal durchaus nicht verkehrt.



Meine Osteuropa-Lieblingsscheiben?

TURBO - Ostatni Wojownik (würde fast sagen, das beste Thrash Metal Album aller Zeiten, perfekte Gratwanderung zwischen Melodie und extremer Härte, Atmosphäre und Technik!)
TURBO - Kawaleria Szatana (geiler Power/Speed mit deutlichem Maiden-Einschlag)
TURBO - Dorosłe Dzieci (erstes Album, melodischer Heavy Metal, ebenfalls stark von Maiden beeinflusst)
KAT - Oddech Wymarłych SwiatĂłw (genialer Power/Thrash Metal mit ziemlich derbem Gesang)
KAT - RĂłże Miłości Najchętniej Przyjmują Się Na Grobach (Mix aus techn. Power/Thrash und Doom Metal)
Aber eigentlich ist fast alles von diesen beiden Bands hörenswert (bis auf die letzte KAT - wobei die auch nicht richtig schlecht ist, nur einfach sehr unspektakulär)
WILCZY PAJAK - s/t (später WOLF SPIDER, hier allerding noch viel besser - geiler Power/Speed/Thrash)
DRAGON - Horda Goga (genialer, epischer, teils rasend-schneller Thrash Metal, sehr originell! Entgegen der Kategorisierung bei Metal Archives hat die Band nach dem Album allerdings Death Metal gemacht, zumindest auf "Fallen Angel" und "Scream Of Death", technisch zwar gut, aber es bleibt zumindest bei mir nicht viel hängen)
ARAKAIN wurden hier ja auch schon genannt, wobei Thrash nur auf die ersten beiden Alben zutrifft ("Thrash The Trash", bzw. "Thrash!" in der englischsprachigen CD-Version und "Schizofrenie"). Das Debüt hat nen deutlichen SLAYER- und alte METALLICA-Einschlag, die zweite Scheibe ist eigenständiger (aber beide sehr geil).
Auf dem dritten Album "Black Jack" waren neben einigen Thrash Songs auch mehrere Power Metal Stücke (und eine Ballade) enthalten, danach haben sie nur noch Power Metal gemacht (allerdings immer noch mit "thrashigen" Riffs und beim Stück "Sheherazad II" auf "Faraoh" von 1999 geht im letzten Drittel noch mal richtig die Thrash-Post ab). Von Arakain ist eigentlich auch alles zu empfehlen, zumindest gibt es kein wirklich schwaches Album von denen (wobei ich "Salto Mortale" am schwächsten finde, hat aber auch ein paar kleine Highlights, und das letzte Album "Warning!" kenne ich noch nicht)
Ziemlich cool ist auch die Compilation "Archeology", auf der ausnahmslos Neuaufnahmen (2002) von Songs enthalten sind, die die Band bereits vor dem ersten Album geschrieben hat. hier kann man die umgekehrte Entwicklung nachvollziehen, nämlich wie sich die Band zwischen 1982 und 1988 von einer Heavy- zu einer Thrash Metal Band entwickelt hat. Old School Metal mit fetter, zeitgemäßer Produktion.




übrigens, ich habe gerade bei ebay ein sehr günstiges Angebot gefunden: <a href='http://cgi.ebay.de/ARIA-Igra-S-Ognem-Russian-metal-LP-1990_W0QQitemZ330269782955QQcmdZViewItem?_trksid=p3286.m20.l1116' target='_blank'>http://cgi.ebay.de/ARIA-Igra-S-Ognem-Russi...p3286.m20.l1116</a> Normalerweise sind ARIJA LPs recht selten für unter 25,- Euro zu finden, wer die also noch nicht hat, zuschlagen! (klingt wie Maiden zwischen "Piece Of Mind" und "Seventh Son", teilweise zwar schon sehr abgekupfert aber super Songs und super Sänger)
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12739
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Beitragvon TexasInstruments » 23. September 2008, 14:34

Die Stilbeschreibungen sollten nur ungefähr die Richtung vorgeben, da ich weiß dass dies für manche Leute wichtig ist.
Mir persönlich gehen Schubladen eh ziemlich am Arsch vorbei, im Endeffekt brauchen diese auch nur Beamte... :)
Von MOBY DICK habe ich jetzt auch die frĂĽhen Sachen gemeint, wollte den Thread nicht mit subjektiven Einzelreviews zumĂĽllen.
Seine Hörerfahrungen muss Hugin eh selbst machen....
Bild

"Gut ist der Schlaf, der Tod ist besser - freilich
Das beste wäre, nie geboren sein."
Benutzeravatar
TexasInstruments
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4467
Registriert: 22. Juli 2007, 20:58


Beitragvon Acrylator » 23. September 2008, 15:50

TexasInstruments hat geschrieben: Die Stilbeschreibungen sollten nur ungefähr die Richtung vorgeben, da ich weiß dass dies für manche Leute wichtig ist.
Mir persönlich gehen Schubladen eh ziemlich am Arsch vorbei, im Endeffekt brauchen diese auch nur Beamte... :)
Von MOBY DICK habe ich jetzt auch die frĂĽhen Sachen gemeint, wollte den Thread nicht mit subjektiven Einzelreviews zumĂĽllen.
Seine Hörerfahrungen muss Hugin eh selbst machen....

NatĂĽrlich muss man nicht alles kategorisieren (und viele gute Band lassen sich auch gar nicht eindeutig einordnen), aber manchmal sind Kategorien auch fĂĽr nicht-Beamte zur Orientierung hilfreich ;)
Hatte mich auch nur gewundert, da die Scheibe die ich von MOBY DICK kenne mit Heavy Metal etwa so passend beschrieben ist wie MACHINE HEAD oder PANTERA (ab 1990) auch wenn sie nicht ganz so heftig ist wie jene beiden.

Aber Hugin ist ja eh stilistisch ziemlich offen...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12739
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Beitragvon TexasInstruments » 23. September 2008, 16:33

Acrylator hat geschrieben:
TexasInstruments hat geschrieben: Die Stilbeschreibungen sollten nur ungefähr die Richtung vorgeben, da ich weiß dass dies für manche Leute wichtig ist.
Mir persönlich gehen Schubladen eh ziemlich am Arsch vorbei, im Endeffekt brauchen diese auch nur Beamte... :)
Von MOBY DICK habe ich jetzt auch die frĂĽhen Sachen gemeint, wollte den Thread nicht mit subjektiven Einzelreviews zumĂĽllen.
Seine Hörerfahrungen muss Hugin eh selbst machen....

NatĂĽrlich muss man nicht alles kategorisieren (und viele gute Band lassen sich auch gar nicht eindeutig einordnen), aber manchmal sind Kategorien auch fĂĽr nicht-Beamte zur Orientierung hilfreich ;)
Hatte mich auch nur gewundert, da die Scheibe die ich von MOBY DICK kenne mit Heavy Metal etwa so passend beschrieben ist wie MACHINE HEAD oder PANTERA (ab 1990) auch wenn sie nicht ganz so heftig ist wie jene beiden.

Aber Hugin ist ja eh stilistisch ziemlich offen...

Schon klar....
Tendenziell sind das halt Bands die meines Erachtens empfehlenswert sind, mal zu größeren Teilen, mal zu kleineren.
Dass die ein oder andere Band teilweise geschwächelt hat liegt (fast) in der Natur der Sache.
Hauptsache sind, aus meiner Sicht, keine Schrottbands dabei gewesen.
Hatte nur keine Zeit da mehr ins Detail zu gehen (und zugegebenermaĂźen auch nicht die rechte Lust) oder zu jeder Band ein paar Kurzreviews zu schreiben.
Reviews muss (?) ich schon genug abliefern.... :)
Und etwas Arbeit wollte ich auch noch dem Herrn Stehle ĂĽberlassen.... :)
Bild

"Gut ist der Schlaf, der Tod ist besser - freilich
Das beste wäre, nie geboren sein."
Benutzeravatar
TexasInstruments
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4467
Registriert: 22. Juli 2007, 20:58


Beitragvon Mirco » 23. September 2008, 21:14

Kann nicht nachvollziehen was an KAT und vor allem Oddech wymarlych swiatow so gut sein soll. Kann zu den genannten Bands keine neuen mehr hinzufĂĽgen. Nur soviel: Keine VĂ– aus Osteuropa hat es geschafft in meine Favoriten-Liste vorzudringen, weswegen ich diese Schiene seit geraumer Zeit nicht weiter verfolge. Klar, Highlights wie Pokolgep, Arija oder Omen habe ich auch, aber die scheinen mir eher die Ausnahme zu sein.
"Wir wollen eure Hirne aus der Schädeldecke nehmen, ein wenig mit ihnen herumspielen und sie dann verkehrt herum wieder einsetzen."
(Chris Reifert, Autopsy)

Zum Protzen: https://www.musik-sammler.de/sammlung/minimeini/
Benutzeravatar
Mirco
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2755
Registriert: 7. Dezember 2006, 20:53
Wohnort: DĂĽsseldorf


Beitragvon Acrylator » 23. September 2008, 22:52

Mirco hat geschrieben: Kann nicht nachvollziehen was an KAT und vor allem Oddech wymarlych swiatow so gut sein soll. Kann zu den genannten Bands keine neuen mehr hinzufĂĽgen. Nur soviel: Keine VĂ– aus Osteuropa hat es geschafft in meine Favoriten-Liste vorzudringen, weswegen ich diese Schiene seit geraumer Zeit nicht weiter verfolge. Klar, Highlights wie Pokolgep, Arija oder Omen habe ich auch, aber die scheinen mir eher die Ausnahme zu sein.

Und was genau magst du an "Oddech..." nicht?
Das einzige an der Scheibe, bei dem ich nachvollziehen könnte wenn man nicht damit klarkommt, wäre teilweise der Gesang.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12739
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Beitragvon Holy Mighty Stormwitch » 23. September 2008, 23:11

Kaufen kann man osteuropäischen Metal bei verschiedenen Händlern. Wenn jemand die aktuelle Liste von Alfred Roth haben will, bitte PM an mich? er hat mir erst gestern seine aktuellste Liste zugeschickt. Rainer Krukenberg und Stefan Riermaier sind natürlich auch immer wieder gefragte Adressen, wenn es um sowas geht. Einmal hab´ ich 3 CD´s in Russland bestellt und dafür 18? bezahlt. Ist nicht viel, aber dafür musste ich zum Zoll? was ja wegen meiner Arbeitszeiten inzwischen nimmer geht. Das russische Label Wroth Emmitter hat auch immer mal wieder schöne Sachen im Shop. Und natürlich Ebay nicht zu vergessen? Übermorgen kommt ja der TWOS aus dem Urlaub zurück, der kann euch zu dem Thema sicher noch viel mehr erzählen als ich!

Hier mal ein paar Länder, Bands und Scheiben bzw. meine Eindrücke dazu:

UNGARN:

POKOLGÉP: Die erste Phase mit József Kalapács am Mikro finde ich verdammt geil? besitze zwar noch nicht alle 4 Scheiben, aber das kommt sicher noch. Aus der Zeit nach 1990 habe ich noch gar nichts, wobei mir der Song ?Adj új eröt? doch ganz gut gefällt.

OMEN: Habe mit der ?Anarchia? angefangen. Einige Lieder sind toll, andere nicht so der Hammer? höre von allen Seiten, dass die ?Brutalis Tango? das weitaus bessere Album sein soll.

KALAP?
Na vrh brda vrba mrda
Benutzeravatar
Holy Mighty Stormwitch
Metalizer
 
 
Beiträge: 7423
Registriert: 21. November 2004, 19:23


Nächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste