CIRITH UNGOL

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Cirith Ungol

Beitragvon Tillmann » 9. Oktober 2016, 19:47

Pavlos hat geschrieben:Geile Setlist natĂĽrlich, aber bis Ende April mĂĽssen sie noch ihren besten Song ĂĽben und ins Set einbauen.

Ja, ich rede natĂĽrlich von Finger Of Scorn - einem DER besten Metalsongs ĂĽberhaupt!!!



Stimmt! Ohne den darf es eigentlich nicht passieren naechstes Jahr!
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4849
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Fire Down Under » 9. Oktober 2016, 22:40

Loomis hat geschrieben:
F. Kommandöh hat geschrieben:"Death of the sun" würde ich mir noch wünschen.

Nadsokor! :yeah:

Gesundheit!
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16693
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Hofi » 9. Oktober 2016, 23:00

Pavlos hat geschrieben:Geile Setlist natĂĽrlich, aber bis Ende April mĂĽssen sie noch ihren besten Song ĂĽben und ins Set einbauen.

Ja, ich rede natĂĽrlich von Finger Of Scorn - einem DER besten Metalsongs ĂĽberhaupt!!!

Das war gerade auch mein Gedanke beim lesen der Setlist.

Zu Schubis Problem: Dieses Jahr hatte ich Glück und mein Patenkind eine Woche nach dem KIT Konfirmation. Und meine Cousinen haben nächstes Jahr die Woche vor dem KIT ihr Fest. Besser kann es für mich nicht laufen. Ich wurde diese Feste aber auch nicht verpassen wollen, nicht weil ich die Religion für wichtig erachte, ich bin ja nicht mal evangelisch, aber die Familie ist wichtig und das Fest für die Kinder. Und die Familie geht vor. Bei so "wichtigen" Festen auch vor den Heavy Metal.
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5732
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Hippie-Ben » 10. Oktober 2016, 08:31

Ich suche immer noch händeringend zwei KIT-Karten, nachdem bei unserer Ankunft gegen 17h dieses Jahr bereits alles abgegrast war.
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1150
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Darth Bane » 10. Oktober 2016, 12:47

Tolle aber fĂĽr mich nicht perfekte Setlist.Aber lassen wir uns doch einfach mal ĂĽberraschen, noch ist ja nix offizielles angekĂĽndigt.Wird ja diesmal ein etwas mehr Richtung Epic gehendes Kit und somit voll meine Baustelle :harrr:
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2195
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Acrylator » 10. Oktober 2016, 13:40

Bis auf "Finger Of Scorn" fehlt da für mich wirklich nichts Essenzielles in der Setlist, wenn das so ähnlich auch beim KIT gemacht wird, bin ich glücklich!
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13094
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Darth Bane » 10. Oktober 2016, 15:32

Acrylator hat geschrieben:Bis auf "Finger Of Scorn" fehlt da für mich wirklich nichts Essenzielles in der Setlist, wenn das so ähnlich auch beim KIT gemacht wird, bin ich glücklich!


Das von Loomis oben genannte Nadsokor ist definitiv essenziell!!!
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2195
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Mephistopheles » 10. Oktober 2016, 15:54

Hat bei der neuen Paradise Lost Vinyl noch jemand das Problem, dass die beiden letzten Lieder auf jeder Seite nicht bis zum Ende abgespielt werden?
Habe das jetzt noch nicht genauer untersucht, vielleicht liegt es also auch an meinem Plattenspieler. Ist mir bisher aber bei keiner anderen Platte aufgefallen.
Meine Band: Crusher (Melodischer Thrash Metal aus Mainz)
Benutzeravatar
Mephistopheles
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 384
Registriert: 27. April 2011, 15:31
Wohnort: Nauheim


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Hugin » 10. Oktober 2016, 16:36

Mephistopheles hat geschrieben:Hat bei der neuen Paradise Lost Vinyl noch jemand das Problem, dass die beiden letzten Lieder auf jeder Seite nicht bis zum Ende abgespielt werden?
Habe das jetzt noch nicht genauer untersucht, vielleicht liegt es also auch an meinem Plattenspieler. Ist mir bisher aber bei keiner anderen Platte aufgefallen.


Hab bisher nur die A-Seite vom weißen Vinyl angehört, und die lief bis zum Ende durch. Sonst lief immer die CD.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8192
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Acrylator » 10. Oktober 2016, 16:43

Mephistopheles hat geschrieben:Hat bei der neuen Paradise Lost Vinyl noch jemand das Problem, dass die beiden letzten Lieder auf jeder Seite nicht bis zum Ende abgespielt werden?
Habe das jetzt noch nicht genauer untersucht, vielleicht liegt es also auch an meinem Plattenspieler. Ist mir bisher aber bei keiner anderen Platte aufgefallen.

Das dĂĽrfte wohl was mit der Einstellung der Automatik zu tun haben, an welcher Position der Arm am Ende hochgeht. Vielleicht kennst du jemanden, der da was an deinem Plattenspieler machen kann. Die LP dĂĽrfte ja auch recht voll sein, daher ist wohl kein allzu langer Leerlauf am Ende jeder Seite (hab sie selbst noch nicht hier, daher nur Vermutung).
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13094
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Siebi » 10. Oktober 2016, 16:55

Acrylator hat geschrieben:
Mephistopheles hat geschrieben:Hat bei der neuen Paradise Lost Vinyl noch jemand das Problem, dass die beiden letzten Lieder auf jeder Seite nicht bis zum Ende abgespielt werden?
Habe das jetzt noch nicht genauer untersucht, vielleicht liegt es also auch an meinem Plattenspieler. Ist mir bisher aber bei keiner anderen Platte aufgefallen.

Das dĂĽrfte wohl was mit der Einstellung der Automatik zu tun haben, an welcher Position der Arm am Ende hochgeht. Vielleicht kennst du jemanden, der da was an deinem Plattenspieler machen kann. Die LP dĂĽrfte ja auch recht voll sein, daher ist wohl kein allzu langer Leerlauf am Ende jeder Seite (hab sie selbst noch nicht hier, daher nur Vermutung).

24 Minuten pro Seite sollte jetzt nicht so schlimm sein. Hier kann es sich durchaus um die RĂĽckfahrautomatik oder einen falsch justierten Abstellpunkt handeln. Jedoch dĂĽrften diese bei fast jeder LP etwas "verrĂĽckt" spielen.

Vielleicht hilft das. Tonarm auf StĂĽtze verriegeln und die Automatik starten und warten bis das "Programm" durchgelaufen und der Plattenspieler wieder im Ausgangszustand ist. Bei Halbautomaten den Arm so weit mit der Hand in der Luft fĂĽhren, bis die Automatik greift und zurĂĽckfĂĽhren will.

Evtl. weiĂź Kollege Rauberer mit Rat und Tat weiter.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 18097
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Mephistopheles » 10. Oktober 2016, 18:32

Vielen Dank schon mal für die Tipps. Hier ist es jetzt vielleicht wichtig zu erwähnen, was für einen Plattenspieler ich habe: Technics SL-5. Der hat gar keinen Tonarm. Daher kann ich die Vorschläge leider nicht ausprobieren.
Meine Band: Crusher (Melodischer Thrash Metal aus Mainz)
Benutzeravatar
Mephistopheles
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 384
Registriert: 27. April 2011, 15:31
Wohnort: Nauheim


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Hugin » 10. Oktober 2016, 19:02

Zur Technik kann ich leider nichts sagen, aber ich hab das schwarze Vinyl jetzt mal komplett Probe gehört, und bei mir laufen beide Seiten beanstandungsfrei durch.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8192
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Rauberer » 10. Oktober 2016, 19:17

Mephistopheles hat geschrieben:Vielen Dank schon mal für die Tipps. Hier ist es jetzt vielleicht wichtig zu erwähnen, was für einen Plattenspieler ich habe: Technics SL-5. Der hat gar keinen Tonarm. Daher kann ich die Vorschläge leider nicht ausprobieren.


Der hat schon einen Tonarm, aber nur einen Kurzen :-D Ist das jetzt nur bei dieser einen LP oder auch bei anderen? Bei den alten Tangentialplattenspielern kann es schon sein, dass die nicht weiter fahren können, wenn die LP-Seiten bis zum letzten ausgenutzt wurden. Der hat doch eine Skala oben, soweit ich noch weiß. Schau mal ob der bis zum Ende der Skala spielt, bzw. ob die letzten beiden Songs über die Skala hinausgehen.
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, ist das sein Problem, nicht meins.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/Rauberer
Benutzeravatar
Rauberer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3219
Registriert: 20. Februar 2006, 18:39
Wohnort: Friedeburg


Re: Cirith Ungol

Beitragvon Hippie-Ben » 10. Oktober 2016, 19:29

Meine LP ist immer noch nicht da! :angry2:
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vĂĽrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1150
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste