SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Beitragvon YYZ » 20. Januar 2007, 16:24

Kennt von euch jemand SSA? Gerade durch Zufall auf die gestoĂźen, scheinen auch technical Thrash zu sein. Soweit meine Infos reichen haben die ein Album 1994 mit dem Titel "Deal With It" gemacht. :huh:
Benutzeravatar
YYZ
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 978
Registriert: 15. August 2004, 16:27


Beitragvon TWOS » 20. Januar 2007, 16:37

"Frickelthrash", "Technothrash"..... klingt ja schlimm... :huh: :blink:

;)
“Amarth vín teithannen: magol a amath, men ennin gwanno bo dagorlad.”
Benutzeravatar
TWOS
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1763
Registriert: 20. August 2004, 23:46
Wohnort: Athen (an der Lahn)


Re:

Beitragvon Mirco » 15. August 2013, 08:20

Prof hat geschrieben:Das beste Sacrosanct-Album der Holländer dürfte klar 'Tragic intense' sein. Wie 'Too short a season' der Kollegen Imperium (aus derselben Provinz) völlig unterbewertet, trotz Edelkompositionen und erstklassigem Sänger.
Der Prophet im eigenen Lande... :(


Imperium spielen übrigens ein paar Konzerte im deutsch/holländischem Grenzgebiet (der Status "split-up" auf Metal-Archives ist also nicht mehr aktuell).
"Wir wollen eure Hirne aus der Schädeldecke nehmen, ein wenig mit ihnen herumspielen und sie dann verkehrt herum wieder einsetzen."
(Chris Reifert, Autopsy)

Zum Protzen: https://www.musik-sammler.de/sammlung/minimeini/
Benutzeravatar
Mirco
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2815
Registriert: 7. Dezember 2006, 20:53
Wohnort: DĂĽsseldorf


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Pavlos » 26. März 2016, 15:50

Gerade läuft hier die "Recessed To The Depraved", die ich übrigens ganz lecker finde, und als ich eben im Netz nach aktuellen Infos zur Band suche, stoße ich auf folgende Info:

Die drei SACROSANCT Scheiben werden im Laufe des Jahres wiederveöffentlicht.

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22310
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Siebi » 26. März 2016, 21:53

Schön zu lesen, mir gefallen alle drei Scheiben gut. Technischer Zeitgeist Thrash, der mir immer spitzenmäßig reinläuft.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 17202
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Mirco » 28. März 2016, 17:34

Die haben damals kaum jemanden interessiert?! Album zwei war gute technischer Thrash und Nr. drei eine recht bunte Mischung aus traditionellen und teilweise Doom Elementen. Allerdings lange nicht mehr angehört. Den Sänger habe ich als nicht so toll in Erinnerung, hatte aber glaube ich auch mal gewechselt.

Spielten allerdings eines meiner ersten Konzerte überhaupt und live haben sie richtig Gas gegeben (da werden Erinnerungen wach...seufz...neulich tauchte auf Facebook sogar ein Video von dem Auftritt auf mit einem blutjungen Mirco mit Kickermatte in der ersten Reihe am Abbangen... :yeah: ). Damals mit zeitgemäßen Coverversionen von Symphony of Destruction und Mouth for War (ersteres wurde sogar zweimal gespielt).
"Wir wollen eure Hirne aus der Schädeldecke nehmen, ein wenig mit ihnen herumspielen und sie dann verkehrt herum wieder einsetzen."
(Chris Reifert, Autopsy)

Zum Protzen: https://www.musik-sammler.de/sammlung/minimeini/
Benutzeravatar
Mirco
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2815
Registriert: 7. Dezember 2006, 20:53
Wohnort: DĂĽsseldorf


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Pavlos » 28. März 2016, 18:08

Mirco hat geschrieben:Die haben damals kaum jemanden interessiert?!


Zumindest für das zweite Album (mein Favorit) ging Promo-mässig doch so einiges. Ich kann mich an diverse ganzseitige Anzeigen vom Label erinnern, auf denen die Scheibe beworben wurde. Zusammen mit u.a. der ersten MEGACE, wenn ich mich jetzt richtig erinnere. Kann aber gerne auch mal nachsehen.

Stellt sich aber mal wieder die Frage, warum man sich solche schon lange zurĂĽckliegende, eigentlich recht banale Dinge merken kann, aber immer wieder vergisst den MĂĽll rauszubringen, wenn die Frau das am Vorabend in Auftrag gibt.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22310
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Mirco » 28. März 2016, 19:15

Pavlos hat geschrieben:
Mirco hat geschrieben:Die haben damals kaum jemanden interessiert?!


Zumindest für das zweite Album (mein Favorit) ging Promo-mässig doch so einiges. .


Das ist schon wahr. Das Giger-Cover war sehr präsent zu sehr Zeit. Hat sich aber (so meine ich und so ist mein Kommentar gemeint) nicht in entsprechenden Resonanzen niedergeschlagen. Die hatten auch kein Glück mit ihren Plattenfirmen (No Remorse und 1MF), welche ja beide den Bach runtergingen.
"Wir wollen eure Hirne aus der Schädeldecke nehmen, ein wenig mit ihnen herumspielen und sie dann verkehrt herum wieder einsetzen."
(Chris Reifert, Autopsy)

Zum Protzen: https://www.musik-sammler.de/sammlung/minimeini/
Benutzeravatar
Mirco
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2815
Registriert: 7. Dezember 2006, 20:53
Wohnort: DĂĽsseldorf


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Ulle » 12. Februar 2019, 15:35

Nachdem die ersten beiden Alben letztes Jahr auf CD wiederveröffentlicht wurden, kommt jetzt auch noch das Drittwerk.
Parallel erscheinen alle drei Alben ĂĽber das Jahr verteilt auch auf Vinyl und da werde ich beim DebĂĽt und beim dritten Album wohl zugreifen.

Mittlerweile mag ich gerade das DebĂĽt ĂĽbrigens sehr gerne, fand ich frĂĽher nicht so prall.

Ein viertes Album kam ja 2018 auch raus, klingt wie die Nr. 3 in einer Prog Metal-Version. Haut mich nicht total um, hat aber was.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13101
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Franko » 12. Februar 2019, 15:37

Wer hat denn die ersten beiden wiederveröffenticht?
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8281
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Ulle » 12. Februar 2019, 15:40

ROCKAWAITS steht da auf der Seite. Ich hab ja die Originale und keines davon gekauft.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13101
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Franko » 12. Februar 2019, 15:55

Okidoki... gleich mal schauen.
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8281
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Siebi » 12. Februar 2019, 18:15

Re-Releases kamen ĂĽber VIC Records auf CD.

Gibt es beim Steffen Mehler gĂĽnstig abzugreifen. Di3 "Tragic Intense" soll dieses Jahr noch kommen.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 17202
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Ulle » 12. Februar 2019, 18:39

Ah, okay, dann ist das andere Label dann wahrscheinlich nur für Vinyl zuständig.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13101
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: SACROSANCT (Progressive Thrash Metal)

Beitragvon Kubi » 18. Februar 2019, 17:26

Ich kenne nur die "Tragic Intense", die ich auch ziemlich cool finde. Aber das ist doch kein Progressive Thrash. Ist die so anders als die anderen Alben und brauche ich die? Bin nicht sicher, ob Ulle noch ein zuverlässiger Hörkumpane ist.
http://www.musik-sammler.de/sammlung/kubi

Krawehl, krawehl!
TaubtrĂĽber Ginst am Musenhain
trĂĽbtauber Hain am Musenginst
Krawehl, krawehl!
Benutzeravatar
Kubi
Himbeermann
 
 
Beiträge: 5128
Registriert: 7. Mai 2009, 10:50
Wohnort: Berlin


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron