Das neue Rock Hard

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Flossensauger » 5. August 2018, 00:10

Storming the Gates hat geschrieben:Das French Metal Special finde ich extrem schwach, ich vermute mal das sowas im Deaf Forever deutlich umfangreicher ausgefallen wÀre... .mhmpf:


Quatsch.

Das df hĂ€tte niemanden, der das ĂŒberhaupt hĂ€tte schreiben können (da niemand die im Text besprochenene Platten besitzt, Oli und Neudi vielleicht zT.), geschweige denn ĂŒberhaupt die Kontakte insbesondere zu den interviewten Sammlern hĂ€tte herstellen können. Gerade die sind sehr erhellend!

ZusÀtzlich ist das layout mit der gewÀhlten Schrift/Bildergrösse so klein, das wÀren anderswo 20 Seiten Umfang gewesen.

Und nochmal zur Verdeutlichung: Es geht in dem Special eben nicht um Trust, Sortilege, H-Bomb, Acid.

Sondern das, was davor war. Ich kannte die HĂ€lfte der genannten Bands nicht einmal vom Namen her, geschweige denn das ich die aufgefĂŒhrten Platten ĂŒberhaupt jemals gehört, selbst gesehen hĂ€tte. Die Wurzeln des französischen Metals.

Das man die reunierten oder wieder/immer noch aktiven Bands als eigenen Kasten mit in so einen Bericht herein nimmt ist sinnvoll. Zumal sie zum Thema befragt werden, nicht als Promo fĂŒr eine aktuelle Platte (die es ja eh' meist gar nicht gibt.)


Wenn es zu dem Thema einen besseren Artikel in deutscher Sprache geben sollte wĂŒrde ich den gerne lesen.

Das Buch im Iron Pages Verlag ist mir natĂŒrlich bekannt: Schwerpunkt 80er. Im Snakepitmagazin gibt es individuelle Bandaufarbeitungen, auf englisch. Die kenne ich, könnte sie heute aber nicht mehr lesen weil ich Schriftgrösse 3. selbst mit meiner teuren aktuellen Brille nicht entziffern kann.

Man kann Matthias Mader einfach nicht genug loben fĂŒr die archĂ€logische Schwerstarbeit, die er leistet. Das tut so, und in dieser Form aktuell keiner, mir bekannter. Normalerweise, in einer gerechteren Welt bekĂ€me er dafĂŒr einen Sonderforschungsbereich an der Berliner TU eingerichtet, auf fĂŒnf Jahr angelegt mit drei Doktoranden und 10 HiWis und studentischen HilfskrĂ€ften. Richtgrösse um die 10 Millionen.




(Geschrieben wÀhrend im Hintergrund Helloween live auf Wacken auf 3Sat liefen.)
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1841
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon thorondor » 5. August 2018, 00:24

Flossensauger hat geschrieben:
Storming the Gates hat geschrieben:Das French Metal Special finde ich extrem schwach, ich vermute mal das sowas im Deaf Forever deutlich umfangreicher ausgefallen wÀre... .mhmpf:


Es geht in dem Special eben nicht um Trust, Sortilege, H-Bomb, Acid.[/size]


Acid sind aber Belgier ;-)
Sonst kann ich dir nur zustimmen, fand das Franzosen-Special auch sehr gut, gerade weil ich da offensichtlich noch viel zu entdecken hab.
thorondor
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1087
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Österreich


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Flossensauger » 5. August 2018, 00:33

thorondor hat geschrieben:[

Acid sind aber Belgier ;-)

Sonst kann ich dir nur zustimmen, fand das Franzosen-Special auch sehr gut, gerade weil ich da offensichtlich noch viel zu entdecken hab.


Ich meine natĂŒrlich die schweizer Acid, die in welcher Sprache nochmal singen? RĂ€teromanisch vielleicht? Oder doch französisch, evtl.?

(Ehrlich gesagt weiss ich es so aus dem stehgreif gar nicht, mĂŒsste ich selber nachschauen. RĂ€teromanisch eher nicht.)


Schön ist aber auch, wie im Artikel dann doch der Bogen zu Iron Maiden geschwungen wird, komischerweise ohne den alten Trust-Drummer zu erwĂ€hnen. MM könnte auch einen (vermutlich guten und informativen) Artikel ĂŒber Hubba-Bubba oder Schwimmpflanzen im Okawangodelta schreiben. 'arris wĂŒrde erwĂ€hnt werden.
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1841
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Pavlos » 5. August 2018, 23:00

Flossensauger hat geschrieben:
Storming the Gates hat geschrieben:Das French Metal Special finde ich extrem schwach, ich vermute mal das sowas im Deaf Forever deutlich umfangreicher ausgefallen wÀre... .mhmpf:


Quatsch.

Das df hĂ€tte niemanden, der das ĂŒberhaupt hĂ€tte schreiben können (da niemand die im Text besprochenene Platten besitzt, Oli und Neudi vielleicht zT.), geschweige denn ĂŒberhaupt die Kontakte insbesondere zu den interviewten Sammlern hĂ€tte herstellen können. Gerade die sind sehr erhellend!

ZusÀtzlich ist das layout mit der gewÀhlten Schrift/Bildergrösse so klein, das wÀren anderswo 20 Seiten Umfang gewesen.

Und nochmal zur Verdeutlichung: Es geht in dem Special eben nicht um Trust, Sortilege, H-Bomb, Acid.

Sondern das, was davor war. Ich kannte die HĂ€lfte der genannten Bands nicht einmal vom Namen her, geschweige denn das ich die aufgefĂŒhrten Platten ĂŒberhaupt jemals gehört, selbst gesehen hĂ€tte. Die Wurzeln des französischen Metals.

Das man die reunierten oder wieder/immer noch aktiven Bands als eigenen Kasten mit in so einen Bericht herein nimmt ist sinnvoll. Zumal sie zum Thema befragt werden, nicht als Promo fĂŒr eine aktuelle Platte (die es ja eh' meist gar nicht gibt.)


Wenn es zu dem Thema einen besseren Artikel in deutscher Sprache geben sollte wĂŒrde ich den gerne lesen.

Das Buch im Iron Pages Verlag ist mir natĂŒrlich bekannt: Schwerpunkt 80er. Im Snakepitmagazin gibt es individuelle Bandaufarbeitungen, auf englisch. Die kenne ich, könnte sie heute aber nicht mehr lesen weil ich Schriftgrösse 3. selbst mit meiner teuren aktuellen Brille nicht entziffern kann.

Man kann Matthias Mader einfach nicht genug loben fĂŒr die archĂ€logische Schwerstarbeit, die er leistet. Das tut so, und in dieser Form aktuell keiner, mir bekannter. Normalerweise, in einer gerechteren Welt bekĂ€me er dafĂŒr einen Sonderforschungsbereich an der Berliner TU eingerichtet, auf fĂŒnf Jahr angelegt mit drei Doktoranden und 10 HiWis und studentischen HilfskrĂ€ften. Richtgrösse um die 10 Millionen.


Alles richtig!!

Bester RH Artikel seit vielen, vielen Jahren. Ich liebe ja solche archÀologisch angehauchten Artikel, da hat der Mader' ne Menge mir unbekanntes Zeug ausgebuddelt. Und ich möchte meinen, dass ich mich in Sachen French Rock und Metal (gerade aus den 70ern und 80ern) doch recht gut auskenne. Hab mir hier fast' ne komplette DIN A 4 Seite mit Bandnamen und Songs zum Googlen notiert.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21720
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Flossensauger » 6. August 2018, 19:51

Wenn du die elektrisch hast, dann stell' die mal hierein (oder schick' sie mir per PN). WĂ€re bequem fĂŒr mich.

Will da auch unbedingt LĂŒcken schliessen und zumindestv ĂŒberhaupt mal 'reingehört haben, da ich wie gesagt mindestens die HĂ€lfte ĂŒberhaupt nicht kannte.
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1841
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Pavlos » 7. August 2018, 23:24

WIe gesagt, dass sind jetzt lediglich die mir unbekannten Bands/Scheiben aus dem Special, ich ĂŒbernehme keine Verantwortung fĂŒr den Inhalt bzw. die QualitĂ€t des Dargebotenen. Hab schon in ein paar Tracks reingehört, ein intensives Auseinandersetzen mit der Materie wird es erst nach der momentanen Hitzewelle geben....

ANGEL DUST – MANIAC (1987) demo
ANGEL DUST – SUICIDE ROCKET (1987) demo
ARK EN CIEL – PIÈGE A CONS/REALITÉ 1983) 7“
ECLATS - ???
FOOLS - ???
GANAFUL - FULL SPEED AHEAD (1978)
KAROLINE – KAROLINE (1980)
KERIA – DEMO (1986)
KLAXON – MUSIQUE DANS LA PEAU (1982)
MÁRECAGE – MÁRECAGE (1985) EP
NIGHTRIDER – NIGHTRIDER (1979)
OCEAN – GOD'S CLOWN (1977)
RÉCIDIVE – DEMON QUEEN
ROZZ – UNE AUTRE VIE (1986)
SHAKIN STREET - ???
SQUEALER – THIS IS WHAT THE WORLD IS ALL ABOUT
STILL SQUARE – ROCK STARS (1985)
TÉLÉPHONE – ???
TOKYO – RENDEZ-VOUS/LES TEMPS QUI PASSE 7“
TRASH – TRASH (1981)
VARIATIONS – NADOR (1969)
VITRIOL – THE BEGINNING (1986)
VOLCANIA – L'AGRESSION (1980)
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21720
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Nightrider » 7. August 2018, 23:41

Pavlos hat geschrieben:WIe gesagt, dass sind jetzt lediglich die mir unbekannten Bands/Scheiben aus dem Special, ich ĂŒbernehme keine Verantwortung fĂŒr den Inhalt bzw. die QualitĂ€t des Dargebotenen. Hab schon in ein paar Tracks reingehört, ein intensives Auseinandersetzen mit der Materie wird es erst nach der momentanen Hitzewelle geben....

ANGEL DUST – MANIAC (1987) demo
ANGEL DUST – SUICIDE ROCKET (1987) demo
ARK EN CIEL – PIÈGE A CONS/REALITÉ 1983) 7“
ECLATS - ???
FOOLS - ???
GANAFUL - FULL SPEED AHEAD (1978)
KAROLINE – KAROLINE (1980)
KERIA – DEMO (1986)
KLAXON – MUSIQUE DANS LA PEAU (1982)
MÁRECAGE – MÁRECAGE (1985) EP
NIGHTRIDER – NIGHTRIDER (1979)
OCEAN – GOD'S CLOWN (1977)
RÉCIDIVE – DEMON QUEEN
ROZZ – UNE AUTRE VIE (1986)
SHAKIN STREET - ???
SQUEALER – THIS IS WHAT THE WORLD IS ALL ABOUT
STILL SQUARE – ROCK STARS (1985)
TÉLÉPHONE – ???
TOKYO – RENDEZ-VOUS/LES TEMPS QUI PASSE 7“
TRASH – TRASH (1981)
VARIATIONS – NADOR (1969)
VITRIOL – THE BEGINNING (1986)
VOLCANIA – L'AGRESSION (1980)


Davon kenne ich auch nur Shakin Street. Das ist die französische Band, bei der Ross The Boss mal war. Und zwar war der spÀtere Manowarrior hier auf dem zweiten, selbstbetitelten Album (1980) zu hören.

Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1904
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Flossensauger » 8. August 2018, 17:08

Ich kenne noch Trash und Volcania.

So dritte Liga Übergang vom Hard Rock zum Heavy Metal mit schlechten SĂ€ngern.

Also im Prinzip das, was wir heute alle gut finden.
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1841
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Franko » 16. August 2018, 08:20

De M.Mader ist eh ein TOP-Typ!
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8121
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Pavlos » 26. September 2018, 21:03

Tolle Ausgabe. So geht Titelstory!!!

Dazu noch das Neo Prog Special, Uriah Heep, Saxons Power & The Glory im RĂŒckspiegel, 'ne heisse Mieze auf Seite 115 und die coole Blind Guardian Live CD. Der ĂŒbriggebliebene Song von der Nightfall in Middle Earth ist ja mal der Hammer, oder?! Ich will die Reunion mit Stauch und ein Album in the vein of Tales from the twilight world - JETZT!!!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21720
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon cotlod » 26. September 2018, 21:58

Pavlos hat geschrieben:Tolle Ausgabe. So geht Titelstory!!!

Dazu noch das Neo Prog Special, Uriah Heep, Saxons Power & The Glory im RĂŒckspiegel, 'ne heisse Mieze auf Seite 115 und die coole Blind Guardian Live CD. Der ĂŒbriggebliebene Song von der Nightfall in Middle Earth ist ja mal der Hammer, oder?! Ich will die Reunion mit Stauch und ein Album in the vein of Tales from the twilight world - JETZT!!!

Dieser ĂŒbrige Song, ist der dann eineBeilage beim Heft? Wie heißt der denn?
cotlod
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 681
Registriert: 3. April 2010, 22:26


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon thorondor » 26. September 2018, 22:03

cotlod hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Tolle Ausgabe. So geht Titelstory!!!

Dazu noch das Neo Prog Special, Uriah Heep, Saxons Power & The Glory im RĂŒckspiegel, 'ne heisse Mieze auf Seite 115 und die coole Blind Guardian Live CD. Der ĂŒbriggebliebene Song von der Nightfall in Middle Earth ist ja mal der Hammer, oder?! Ich will die Reunion mit Stauch und ein Album in the vein of Tales from the twilight world - JETZT!!!

Dieser ĂŒbrige Song, ist der dann eineBeilage beim Heft? Wie heißt der denn?


The Tides of War. CD liegt bei. Neuer Song, dazu noch Live Versionen vom Rock Hard Festival:
Lord of the Rings
Journey Through the Dark
Majesty
The Bards GĂ€hn - In The Forest
Valhalla
thorondor
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1087
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Österreich


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Pavlos » 26. September 2018, 22:16

Die Trackauswahl ist natĂŒrlich gĂ€hn-ig as fuck, wobei die journey through the dark schon ganz gut knallt.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21720
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon Hades » 27. September 2018, 00:40

Wer die BG-CD möchte kann sich bis zur nĂ€chsten Leerung an meiner MĂŒlltonne bedienen. Das Doroteil von letztem Monat mĂŒsste da auch noch zu finden sein. :lol:
Benutzeravatar
Hades
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5940
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: WĂŒrttemberg


Re: Das neue Rock Hard

Beitragvon cotlod » 27. September 2018, 06:09

thorondor hat geschrieben:
cotlod hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Tolle Ausgabe. So geht Titelstory!!!

Dazu noch das Neo Prog Special, Uriah Heep, Saxons Power & The Glory im RĂŒckspiegel, 'ne heisse Mieze auf Seite 115 und die coole Blind Guardian Live CD. Der ĂŒbriggebliebene Song von der Nightfall in Middle Earth ist ja mal der Hammer, oder?! Ich will die Reunion mit Stauch und ein Album in the vein of Tales from the twilight world - JETZT!!!

Dieser ĂŒbrige Song, ist der dann eineBeilage beim Heft? Wie heißt der denn?


The Tides of War. CD liegt bei. Neuer Song, dazu noch Live Versionen vom Rock Hard Festival:
Lord of the Rings
Journey Through the Dark
Majesty
The Bards GĂ€hn - In The Forest
Valhalla

Danke!
cotlod
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 681
Registriert: 3. April 2010, 22:26


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 GĂ€ste