Neuerscheinungen 2019

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Neuerscheinungen 2019

Beitragvon Kubi » 29. Juli 2019, 17:06

Hofi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Woher kommt die Antipathie gegen den Kodex, Hofinger?

Ist mir sowohl hier, als auch (ganz oft) drĂĽben aufgefallen.


Tja. Das ist nicht so leicht erklärt. Wo fange ich an? Wo höre ich auf?

Am besten am Anfang: Ich wurde 1984 geboren, da gab es den Kodex noch nicht. Von Antipathie noch keine Spur. Es mussten auch noch einige kalte Winter über die raue Alb ziehen, bevor sich unsere Wege kreuzten. Das war dann 2007 der Fall. Beiliegend zur Heavy Nr. 103 war auf der „Metal Crusade Vol. 14“ Heft-CD Track Nr. 14 „From Shores Forsacken“. Der Song hat mir ganz gut gefallen und die „Pnakotic Demos“ wanderten in die Sammlung. Von Antipathie noch keine Spur. 2010 erschien dann „The Golden Bough“, die Platte wanderte in die hofische Sammlung, von Antipathie noch keine Spur. Das Gegenteil war sogar der Fall. Mir gefiel die Platte sehr gut, nur das übergroße Meisterwerk das viele darin sehen ist sie für mich nicht.

Die Jahre zogen ins Land, AKX spielten exklusive Shows mit exklusiven Shirts. Das ganze viel mir noch nicht wirklich auf, es störte mich noch nicht, von Antipathie noch keine Spur.

2013 dann die Bestätigung für’s KIT, die Ankündigung einer neuen Platte und der Rummel wurde für mich nicht mehr nachvollziehbar. Und das VOR der Show und VOR dem Release! Das hat mich irgendwie so genervt, dass ich keinen Bock mehr darauf hatte. Donnerstag KIT-Warm-Up/Zeltplatz vor dem Warm-Up: Jeder sprach über den Kodex, die Scheibe ist so toll und jeder Kodexianer reagierte mit völligem Unverständnis darauf, dass ich die Platte noch nicht gehört habe, dass ich ihr nicht entgegenfieberte. Antipathie war am entstehen. Den Kodex-Gig wollte ich trotzdem sehen. Nach drei Liedern bin ich dann abgezogen und habe am Zeltplatz mit Southern Man und Hugin ein Bier getrunken und krummer Hund geraucht. Das war schön. Damals war hier im Forum sogar ein Foto, von lauter Leuten in Ekstase und der Hofi mittendrin mit versteinerter/genervter Miene.

Danach folgten noch mehr exklusive Shows mit exklusiven Shirts und exklusiven Patches und die Kodexjünger springen und sammeln. Ein (nicht limitierter) Re-Release der „The Golden Bough“ erscheint und ist recht schnell wieder Ausverkauft. Und wenn ich irgendwo sage, dass ich kein Fan der Band bin reagieren die Kodexjünger mit vollem Unverständnis.
Mich freut es ja, wenn eine Band (im Rahmen der heutigen Möglichkeiten) Erfolg hat und im Underground gemocht wird, es sind hier jedoch einfach (zu) viele Faktoren dabei die mich persönlich stören. Und dabei mag ich die Musik eigentlich. Nur kann ich hier die Begleiterscheinungen nicht ausblenden.

ZugegebenermaĂźen macht mir das frotzeln auch noch SpaĂź und das begutachten der (meist erwartbaren) Reaktionen der Kodexianer ist auch sehr witzig. Antipathie gegen die Band? Das ist vielleicht etwas hart ausgedrĂĽckt. Es ist eher eine Antipathie gegen die Marketing- und Imagestrategie (die ja super funktioniert). Nur mich schreckt Sie und ihre Begleiterscheinungen mich eher ab als das sie mich anlockt und zum Kauf verleitet.


Ja, deckt sich schon etwas mit meinem Werdegang, auch wenn meine "Antipathie" wohl sogar noch früher begann. Meine Güte, was wurde ich hier von der Seite angemacht, als ich es wagte, den Gesang auf der "The Golden Bough" zu kritisieren. Und als ich einen extrem(!) positiven Bericht zur Live-Show beim KIT 2013 schrieb, an der mich nur Manuels (und dazu stehe ich auch heute noch) hochnotpeinliches Gepose störte, wurde auch nur genau dieser eine Satz seziert. Peinlich. Again. Die Marketingmaschinerie stört mich eigentlich nur, weil es ja Herr Trümmer selbst bei anderen Bands immer kritisiert hat, aber bei seiner eigenen Band ist das immer alles super und authentisch und fan-freundlich. Ist halt Geheuchel. Kann ich nicht drauf.

Dabei ist die Musik echt ganz cool und ich habe das drumherum auch immer außen vor gelassen bei der Bewertung. Aber gekauft wird nix. Tatsächlich hätte ich einen "The Golden Bough" noch abzugeben. Für einen 10,- bekommt es ein Interessierter.

Ach ja, und natĂĽrlich macht AKX dissen SpaĂź. Das ist quasi wie bei SABATON, nur dass sich da alle aufregen. :harrr: :yeah:
http://www.musik-sammler.de/sammlung/kubi

Krawehl, krawehl!
TaubtrĂĽber Ginst am Musenhain
trĂĽbtauber Hain am Musenginst
Krawehl, krawehl!
Benutzeravatar
Kubi
Himbeermann
 
 
Beiträge: 5137
Registriert: 7. Mai 2009, 10:50
Wohnort: Berlin


Re: Neuerscheinungen 2019

Beitragvon Mirco » 29. Juli 2019, 19:28

Ich bin doch einigermaĂźen erstaunt dass hier von einer "Marketingstrategie" die Rede ist - darunter verstehe ich doch was ganz anderes. Was genau ist gemeint?

Für das Verhalten mancher Fans kann die Band nichts - eine Weile war es ja in diesem Board tatsächlich schwer etwas negatives über die Band zu sagen ohne einen bösen Kommentar zu kassieren. Hat sich ja Gott sei Dank wieder beruhigt.
"Wir wollen eure Hirne aus der Schädeldecke nehmen, ein wenig mit ihnen herumspielen und sie dann verkehrt herum wieder einsetzen."
(Chris Reifert, Autopsy)

Zum Protzen: https://www.musik-sammler.de/sammlung/minimeini/
Benutzeravatar
Mirco
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2834
Registriert: 7. Dezember 2006, 20:53
Wohnort: DĂĽsseldorf


Re: Neuerscheinungen 2019

Beitragvon MegaDave » 29. Juli 2019, 19:39

Die Band hat noch nicht mal einen eigenen Bandshop, für die letzten Veröffentlichungen gab es keine Special Editions, die Shirts, die es bei Van zu kaufen gibt, kosten maximal 17,90€. Ja, für einzelen Shows gibt bzw die Tour gibt es Special Shirts, aber das nehmen die Leute auch gerne als Andenken mit. Sehe da nichts, was überzogen ist.

Über einige Fans muss ich auch schmunzeln. Wer, nachdem er brav beim Konzert mitgesungen und mitgeklatsch hat, von einer Zerstörung spricht, war noch nie bei Slayer im Pit :-D Aber das hat man bei Visigoth und Manowar genauso, und wie Mirco schon sagte, dafür kann die Band nichts.
Benutzeravatar
MegaDave
Kuttenträger
 
 
Beiträge: 524
Registriert: 15. Oktober 2009, 11:19


Re: Neuerscheinungen 2019

Beitragvon Pavlos » 23. August 2019, 11:15



Ray Alder - What The Water Wants

18.10.19, Napalm Records

"FATES WARNING Frontman RAY ALDER veröffentlicht sein erstes Solo Album! 10 melodische and vielseitige Songs mit Unterstützung von Gitarrist Mike Abdow (Fates Warning Tour Mitglied) und Tony Hernando (Lords Of Black) sowie Drummer Craig Anderson (Ignite, Crescent Shield) Gemischt von Simone Mularoni (Rhapsody, Michael Romeo, DGM)."


Netter Song.

Klingt nach einer "Bewegt sich nicht weit abseits des Sounds seiner Stammband" Geschichte.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22599
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Neuerscheinungen 2019

Beitragvon Clontarf » 24. August 2019, 09:52

Bild

Cooler DESIRE Doppelpack von Heaven And Hell Record:

Bild

Cry At The Sky (1983)

Bild

Screamer On The Rocks ("The lost recordings of the original version that later became the album Cry at the Sky")

Hätte man natürlich auch locker in einem Release verwursten können.
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1854
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Vorherige

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste