Best of 2018

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Best of 2018

Beitragvon Killmister » 22. November 2018, 08:44

Hades hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Acurus-Heiko hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:So, fast Dezember isses. Da kann man schon mal versuchen, eine Struktur in die Bestenliste von 2018 zu bringen:

1. Black Viper – Hellions of Fire
2. Turbonegro – Rock´n´Roll Machine
3. Audrey Horne – Blackout
4. Goat Explosion – Rumors of Man
5.The Night Flight Orchestra – Sometimes The World ain´t enough
6.The Vintage Caravan – Gateways
7. Satan – Cruel Magic
8. The Crown – Cobra Speed Venom
9. At The Gates – To Drink from the Night itself
10. Judas Priest – Firepower

Dahinter ohne bestimmte Platzierung:
VOJD – The Outer Ocean
Zeke – Hellbender
Black Cyclone – Death is King
Cherokee – Wakan Tanka Nici Un
Spiders – Killer Machine
Bullet – Dust to Gold
Haunt – Burst into Flames
Haunt – S/M
Manacle – No Fear to Perserve
Slaegt - The Wheel
Fifth ANgel - The Third Secret


2/21

3/21

9/21

2/21
Mir wĂĽrde da sicher einiges gut reinlaufen, aber die ganze Kohle ist fĂĽr Schleppendes raus gegangen.


Bei mir sind es auch nur 2/21. Da hatte ich bei Meister Schubert aber schon Jahre mit ner erheblich höheren Quote. :ehm:


Man unkt, mein Namensvetter reist momentan auf sanfter Schiene <3 :cool2: .
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5958
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Best of 2018

Beitragvon Hofi » 22. November 2018, 09:57

Killmister hat geschrieben:
Hades hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Acurus-Heiko hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:So, fast Dezember isses. Da kann man schon mal versuchen, eine Struktur in die Bestenliste von 2018 zu bringen:

1. Black Viper – Hellions of Fire
2. Turbonegro – Rock´n´Roll Machine
3. Audrey Horne – Blackout
4. Goat Explosion – Rumors of Man
5.The Night Flight Orchestra – Sometimes The World ain´t enough
6.The Vintage Caravan – Gateways
7. Satan – Cruel Magic
8. The Crown – Cobra Speed Venom
9. At The Gates – To Drink from the Night itself
10. Judas Priest – Firepower

Dahinter ohne bestimmte Platzierung:
VOJD – The Outer Ocean
Zeke – Hellbender
Black Cyclone – Death is King
Cherokee – Wakan Tanka Nici Un
Spiders – Killer Machine
Bullet – Dust to Gold
Haunt – Burst into Flames
Haunt – S/M
Manacle – No Fear to Perserve
Slaegt - The Wheel
Fifth ANgel - The Third Secret


2/21

3/21

9/21

2/21
Mir wĂĽrde da sicher einiges gut reinlaufen, aber die ganze Kohle ist fĂĽr Schleppendes raus gegangen.


Bei mir sind es auch nur 2/21. Da hatte ich bei Meister Schubert aber schon Jahre mit ner erheblich höheren Quote. :ehm:


Man unkt, mein Namensvetter reist momentan auf sanfter Schiene <3 :cool2: .

Wird halt auch nicht jĂĽnger der Bursche. :cool2: :harrr:
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5039
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Best of 2018

Beitragvon TheSchubert666 » 22. November 2018, 11:29

Hofi hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Hades hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Acurus-Heiko hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:So, fast Dezember isses. Da kann man schon mal versuchen, eine Struktur in die Bestenliste von 2018 zu bringen:

1. Black Viper – Hellions of Fire
2. Turbonegro – Rock´n´Roll Machine
3. Audrey Horne – Blackout
4. Goat Explosion – Rumors of Man
5.The Night Flight Orchestra – Sometimes The World ain´t enough
6.The Vintage Caravan – Gateways
7. Satan – Cruel Magic
8. The Crown – Cobra Speed Venom
9. At The Gates – To Drink from the Night itself
10. Judas Priest – Firepower

Dahinter ohne bestimmte Platzierung:
VOJD – The Outer Ocean
Zeke – Hellbender
Black Cyclone – Death is King
Cherokee – Wakan Tanka Nici Un
Spiders – Killer Machine
Bullet – Dust to Gold
Haunt – Burst into Flames
Haunt – S/M
Manacle – No Fear to Perserve
Slaegt - The Wheel
Fifth ANgel - The Third Secret


2/21

3/21

9/21

2/21
Mir wĂĽrde da sicher einiges gut reinlaufen, aber die ganze Kohle ist fĂĽr Schleppendes raus gegangen.


Bei mir sind es auch nur 2/21. Da hatte ich bei Meister Schubert aber schon Jahre mit ner erheblich höheren Quote. :ehm:


Man unkt, mein Namensvetter reist momentan auf sanfter Schiene <3 :cool2: .

Wird halt auch nicht jĂĽnger der Bursche. :cool2: :harrr:

Ja leider..... Der Lauf der Zeit halt. Kennste doch, Hofi.

Aber wie wie mein Namensvetter hier schon erwähnt, ist die Musikausbeute in diesem Jahr eher im "softeren" Bereich angesiedelt.
Warum das so ist, ist vielleicht dem Alter geschuldet. Werde ich wirklich ruhiger? Gibt es hier einen Zusammenhang? Misteriös!!

Ach ja, eine Scheibe wurde leider in meiner AUflistung vergessen:
Sepulcher - Panoptic Horrors

Schickes Geprügel aus Norwegen. Läuft ja einigen Leuten sehr gut rein.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6769
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Best of 2018

Beitragvon Siebi » 22. November 2018, 15:02

TheSchubert666 hat geschrieben:Sepulcher - Panoptic Horrors

Hast du die LP geordert? Wenn ja, wo? Mich schreckt der BC-Preis 19,99 EUR plus 15 EUR Versand leider mächtig ab.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16897
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Best of 2018

Beitragvon TheSchubert666 » 22. November 2018, 15:16

Siebi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Sepulcher - Panoptic Horrors

Hast du die LP geordert? Wenn ja, wo? Mich schreckt der BC-Preis 19,99 EUR plus 15 EUR Versand leider mächtig ab.

Ja, stimmt. Aber da hab ich bestellt. Allerdings war das Teil vor ein paar Wochen noch gĂĽnstiger. Aber dennoch knappe 30 Euro.....:-(

Mom. hat der HRR die Scheibe noch auf Lager. Allerdings nur noch das gĂĽldene VinĂĽl. Kommt mit Versand aber auch auf 30 Euro. AuĂźer man erweitert seine Bestellung....
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6769
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Best of 2018

Beitragvon Siebi » 22. November 2018, 15:23

TheSchubert666 hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Sepulcher - Panoptic Horrors

Hast du die LP geordert? Wenn ja, wo? Mich schreckt der BC-Preis 19,99 EUR plus 15 EUR Versand leider mächtig ab.

Ja, stimmt. Aber da hab ich bestellt. Allerdings war das Teil vor ein paar Wochen noch gĂĽnstiger. Aber dennoch knappe 30 Euro.....:-(

Mom. hat der HRR die Scheibe noch auf Lager. Allerdings nur noch das gĂĽldene VinĂĽl. Kommt mit Versand aber auch auf 30 Euro. AuĂźer man erweitert seine Bestellung....

Danke, bei HRR bestelle ich nicht mehr.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16897
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Best of 2018

Beitragvon Hofi » 22. November 2018, 16:28

TheSchubert666 hat geschrieben:
Hofi hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Hades hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Acurus-Heiko hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:So, fast Dezember isses. Da kann man schon mal versuchen, eine Struktur in die Bestenliste von 2018 zu bringen:

1. Black Viper – Hellions of Fire
2. Turbonegro – Rock´n´Roll Machine
3. Audrey Horne – Blackout
4. Goat Explosion – Rumors of Man
5.The Night Flight Orchestra – Sometimes The World ain´t enough
6.The Vintage Caravan – Gateways
7. Satan – Cruel Magic
8. The Crown – Cobra Speed Venom
9. At The Gates – To Drink from the Night itself
10. Judas Priest – Firepower

Dahinter ohne bestimmte Platzierung:
VOJD – The Outer Ocean
Zeke – Hellbender
Black Cyclone – Death is King
Cherokee – Wakan Tanka Nici Un
Spiders – Killer Machine
Bullet – Dust to Gold
Haunt – Burst into Flames
Haunt – S/M
Manacle – No Fear to Perserve
Slaegt - The Wheel
Fifth ANgel - The Third Secret


2/21

3/21

9/21

2/21
Mir wĂĽrde da sicher einiges gut reinlaufen, aber die ganze Kohle ist fĂĽr Schleppendes raus gegangen.


Bei mir sind es auch nur 2/21. Da hatte ich bei Meister Schubert aber schon Jahre mit ner erheblich höheren Quote. :ehm:


Man unkt, mein Namensvetter reist momentan auf sanfter Schiene <3 :cool2: .

Wird halt auch nicht jĂĽnger der Bursche. :cool2: :harrr:

Ja leider..... Der Lauf der Zeit halt. Kennste doch, Hofi.

Aber wie wie mein Namensvetter hier schon erwähnt, ist die Musikausbeute in diesem Jahr eher im "softeren" Bereich angesiedelt.
Warum das so ist, ist vielleicht dem Alter geschuldet. Werde ich wirklich ruhiger? Gibt es hier einen Zusammenhang? Misteriös!!

Ach ja, eine Scheibe wurde leider in meiner AUflistung vergessen:
Sepulcher - Panoptic Horrors

Schickes Geprügel aus Norwegen. Läuft ja einigen Leuten sehr gut rein.

Ja, den Lauf der Zeit kenne ich inzwischen auch zur GenĂĽge. Der Lack ist ab mein Guter.

Mein bevorzugter Musikgeschmack wird auch zunehmende unmetallischer, flötenproggiger. Vl. liegt das aber auch an der Müdigkeit und Abgekämpftheit und wird sich wieder ändern. Wer weiß das schon.
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5039
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Best of 2018

Beitragvon Achim F. » 22. November 2018, 22:02

Siebi hat geschrieben:Danke, bei HRR bestelle ich nicht mehr.


Warum das denn nicht?
Benutzeravatar
Achim F.
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 956
Registriert: 1. Mai 2013, 18:58
Wohnort: Aachen


Re: Best of 2018

Beitragvon Hades » 22. November 2018, 22:26

Hofi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Hofi hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Hades hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Acurus-Heiko hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:So, fast Dezember isses. Da kann man schon mal versuchen, eine Struktur in die Bestenliste von 2018 zu bringen:

1. Black Viper – Hellions of Fire
2. Turbonegro – Rock´n´Roll Machine
3. Audrey Horne – Blackout
4. Goat Explosion – Rumors of Man
5.The Night Flight Orchestra – Sometimes The World ain´t enough
6.The Vintage Caravan – Gateways
7. Satan – Cruel Magic
8. The Crown – Cobra Speed Venom
9. At The Gates – To Drink from the Night itself
10. Judas Priest – Firepower

Dahinter ohne bestimmte Platzierung:
VOJD – The Outer Ocean
Zeke – Hellbender
Black Cyclone – Death is King
Cherokee – Wakan Tanka Nici Un
Spiders – Killer Machine
Bullet – Dust to Gold
Haunt – Burst into Flames
Haunt – S/M
Manacle – No Fear to Perserve
Slaegt - The Wheel
Fifth ANgel - The Third Secret


2/21

3/21

9/21

2/21
Mir wĂĽrde da sicher einiges gut reinlaufen, aber die ganze Kohle ist fĂĽr Schleppendes raus gegangen.


Bei mir sind es auch nur 2/21. Da hatte ich bei Meister Schubert aber schon Jahre mit ner erheblich höheren Quote. :ehm:


Man unkt, mein Namensvetter reist momentan auf sanfter Schiene <3 :cool2: .

Wird halt auch nicht jĂĽnger der Bursche. :cool2: :harrr:

Ja leider..... Der Lauf der Zeit halt. Kennste doch, Hofi.

Aber wie wie mein Namensvetter hier schon erwähnt, ist die Musikausbeute in diesem Jahr eher im "softeren" Bereich angesiedelt.
Warum das so ist, ist vielleicht dem Alter geschuldet. Werde ich wirklich ruhiger? Gibt es hier einen Zusammenhang? Misteriös!!

Ach ja, eine Scheibe wurde leider in meiner AUflistung vergessen:
Sepulcher - Panoptic Horrors

Schickes Geprügel aus Norwegen. Läuft ja einigen Leuten sehr gut rein.

Ja, den Lauf der Zeit kenne ich inzwischen auch zur GenĂĽge. Der Lack ist ab mein Guter.

Mein bevorzugter Musikgeschmack wird auch zunehmende unmetallischer, flötenproggiger. Vl. liegt das aber auch an der Müdigkeit und Abgekämpftheit und wird sich wieder ändern. Wer weiß das schon.


Auch wenn es sonst an allen Ecken und Enden zwickt - meinem krawalligen Musikgeschmack konnte der Zahn der Zeit bislang zum GlĂĽck nichts anhaben.
Benutzeravatar
Hades
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5972
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: WĂĽrttemberg


Re: Best of 2018

Beitragvon Siebi » 22. November 2018, 22:50

Achim F. hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Danke, bei HRR bestelle ich nicht mehr.


Warum das denn nicht?

Porto auch bei einem Tonträger 5,90. Bei höflicher Kritik oder Fragen reagiert der Inhaber einsilbrig oder schmollt beleidigt. Erklärungen hält er für nicht notwendig, das tat jemand anderes, daher kann auf mein Geld verzichtet werden. Daneben halte ich Vinyl generell oft für überteuert. Kaufe LPs entweder direkt auf Börsen oder bei bekannten und vertrauten Händlern wie Metalizer-Bernie, Dying Victims-Flo oder anderen Kleinstlabeln.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16897
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Best of 2018

Beitragvon thorondor » 22. November 2018, 22:50

Siebi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Sepulcher - Panoptic Horrors

Hast du die LP geordert? Wenn ja, wo? Mich schreckt der BC-Preis 19,99 EUR plus 15 EUR Versand leider mächtig ab.

Ja, stimmt. Aber da hab ich bestellt. Allerdings war das Teil vor ein paar Wochen noch gĂĽnstiger. Aber dennoch knappe 30 Euro.....:-(

Mom. hat der HRR die Scheibe noch auf Lager. Allerdings nur noch das gĂĽldene VinĂĽl. Kommt mit Versand aber auch auf 30 Euro. AuĂźer man erweitert seine Bestellung....

Danke, bei HRR bestelle ich nicht mehr.


Ich hab die LP bei Season of Mist bestellt für 17,99. Wurde ne größere Bestellung, dafür ziemlich faire Portokosten (12 Euro).
thorondor
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1101
Registriert: 1. August 2014, 22:18
Wohnort: Salzburg, Ă–sterreich


Re: Best of 2018

Beitragvon Achim F. » 23. November 2018, 19:07

Siebi hat geschrieben:
Achim F. hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Danke, bei HRR bestelle ich nicht mehr.


Warum das denn nicht?

Porto auch bei einem Tonträger 5,90. Bei höflicher Kritik oder Fragen reagiert der Inhaber einsilbrig oder schmollt beleidigt. Erklärungen hält er für nicht notwendig, das tat jemand anderes, daher kann auf mein Geld verzichtet werden. Daneben halte ich Vinyl generell oft für überteuert. Kaufe LPs entweder direkt auf Börsen oder bei bekannten und vertrauten Händlern wie Metalizer-Bernie, Dying Victims-Flo oder anderen Kleinstlabeln.


Ok. Ich habe da ausschließlich positive Erfahrungen gemacht. Erst kürzlich neben einigen anderen Scheiben die aktuelle LIK bestellt. Cover hatte nen fetten Seam Split. Email geschrieben und auf den ärgerlichen Umstand hingewiesen.
Korrekte Antwort erhalten und der Hinweis man werde sich um ein Ersatzcover bemühen. Bei der nächsten Bestellung lag das Ersatzcover dann auch im Paket. Nach mittlerweile mehr als 30 Bestellungen mein Favorit bei Vinyl. Kontakt war auch immer ok. Stets um eine faire Lösung und schnelle Antwort bemüht bei (bisher wenigen) Problemen oder Fragen.
Benutzeravatar
Achim F.
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 956
Registriert: 1. Mai 2013, 18:58
Wohnort: Aachen


Re: Best of 2018

Beitragvon Siebi » 24. November 2018, 11:54

Achim F. hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Achim F. hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Danke, bei HRR bestelle ich nicht mehr.


Warum das denn nicht?

Porto auch bei einem Tonträger 5,90. Bei höflicher Kritik oder Fragen reagiert der Inhaber einsilbrig oder schmollt beleidigt. Erklärungen hält er für nicht notwendig, das tat jemand anderes, daher kann auf mein Geld verzichtet werden. Daneben halte ich Vinyl generell oft für überteuert. Kaufe LPs entweder direkt auf Börsen oder bei bekannten und vertrauten Händlern wie Metalizer-Bernie, Dying Victims-Flo oder anderen Kleinstlabeln.


Ok. Ich habe da ausschließlich positive Erfahrungen gemacht. Erst kürzlich neben einigen anderen Scheiben die aktuelle LIK bestellt. Cover hatte nen fetten Seam Split. Email geschrieben und auf den ärgerlichen Umstand hingewiesen.
Korrekte Antwort erhalten und der Hinweis man werde sich um ein Ersatzcover bemühen. Bei der nächsten Bestellung lag das Ersatzcover dann auch im Paket. Nach mittlerweile mehr als 30 Bestellungen mein Favorit bei Vinyl. Kontakt war auch immer ok. Stets um eine faire Lösung und schnelle Antwort bemüht bei (bisher wenigen) Problemen oder Fragen.

Wenn es um Abwicklung von Bestellungen geht, kann ich nichts negatives sagen, lief immer alles rasch und korrekt ab. Ich habe locker einen vierstelligen Eurobetrag bisher gelassen, sei es durch meine oder Sammelbestellungen mit Freunden.

Mir missfiel die Reaktion auf meine Krtitk der Vinylpreise einer bestimmten Band, fühlte mich nicht ernstgenommen, denn es kam leider keine Erklärung des Warum und Wieso in dem speziellen Fall, sondern nur ein lapidarer Misston. Diese Erklärung wurde durch einen Tonmeister in einem anderen Forum verständlich dargelegt. Passt, auch wenn ich solche Preise nicht mitgehen werde.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16897
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Best of 2018

Beitragvon Acrylator » 24. November 2018, 12:38

Siebi hat geschrieben:
Achim F. hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Danke, bei HRR bestelle ich nicht mehr.


Warum das denn nicht?

Porto auch bei einem Tonträger 5,90. Bei höflicher Kritik oder Fragen reagiert der Inhaber einsilbrig oder schmollt beleidigt. Erklärungen hält er für nicht notwendig, das tat jemand anderes, daher kann auf mein Geld verzichtet werden. Daneben halte ich Vinyl generell oft für überteuert. Kaufe LPs entweder direkt auf Börsen oder bei bekannten und vertrauten Händlern wie Metalizer-Bernie, Dying Victims-Flo oder anderen Kleinstlabeln.

Kann ich verstehen. Die Preiserhöhung beim Porto ist mir auch schon aufgefallen und sorgt dafür, dass ich kaum noch bei HRR bestelle, obwohl die sehr zuverlässig sind und bei vielen Veröffentlichungen auch zu den günstigeren Anbietern zählen. Aber da ich dort in letzter Zeit selten mehr als ein, zwei Tonträger auf einmal finde, die ich haben muss, ist mir das inklusive der Portokosten leider meist zu teuer.
Metal CDs bestelle ich (wenn erhältlich) inzwischen meist bei Steffen Mehler, LPs mal bei JPC (verschicken Vinyl grundsätzlich portofrei), mal bei SCR, Perverted Taste oder bei den Labels direkt - oder ich suche bei Ebay und Discogs.
Ich habe ĂĽber die Jahre auch schon einen wahrscheinlich nicht ganz niedrigen vierstelligen Betrag bei HRR gelassen. Ganz frĂĽher (als es noch keinen richtigen Online-Shop, sondern nur eine Liste und Bestellung per Mail gab) hatte er noch 4 Euro fĂĽr Versandkosten veranschlagt, wenn ich mich nicht irre, dann lange Zeit 5,-Euro.
Knapp 6,-€ ist mir jetzt leider zu viel, das lohnt sich für mich nur bei Sammelbestellungen.
Am liebsten kaufe ich eigentlich eh direkt in Plattenläden, aber da die nächsten von hier über 40 km entfernt sind (Hamburg und Lübeck), komme ich leider selten dazu... (vielleicht ein-, zweimal im Jahr, da es mich sonst selten in die Stadt zieht, außer zu Konzerten, die aber ja meist erst nach Ladenschluss beginnen)
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12818
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Best of 2018

Beitragvon Acurus-Heiko » 24. November 2018, 18:23

Acrylator hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Achim F. hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Danke, bei HRR bestelle ich nicht mehr.


Warum das denn nicht?

Porto auch bei einem Tonträger 5,90. Bei höflicher Kritik oder Fragen reagiert der Inhaber einsilbrig oder schmollt beleidigt. Erklärungen hält er für nicht notwendig, das tat jemand anderes, daher kann auf mein Geld verzichtet werden. Daneben halte ich Vinyl generell oft für überteuert. Kaufe LPs entweder direkt auf Börsen oder bei bekannten und vertrauten Händlern wie Metalizer-Bernie, Dying Victims-Flo oder anderen Kleinstlabeln.

Kann ich verstehen. Die Preiserhöhung beim Porto ist mir auch schon aufgefallen und sorgt dafür, dass ich kaum noch bei HRR bestelle, obwohl die sehr zuverlässig sind und bei vielen Veröffentlichungen auch zu den günstigeren Anbietern zählen. Aber da ich dort in letzter Zeit selten mehr als ein, zwei Tonträger auf einmal finde, die ich haben muss, ist mir das inklusive der Portokosten leider meist zu teuer.
Metal CDs bestelle ich (wenn erhältlich) inzwischen meist bei Steffen Mehler, LPs mal bei JPC (verschicken Vinyl grundsätzlich portofrei), mal bei SCR, Perverted Taste oder bei den Labels direkt - oder ich suche bei Ebay und Discogs.
Ich habe ĂĽber die Jahre auch schon einen wahrscheinlich nicht ganz niedrigen vierstelligen Betrag bei HRR gelassen. Ganz frĂĽher (als es noch keinen richtigen Online-Shop, sondern nur eine Liste und Bestellung per Mail gab) hatte er noch 4 Euro fĂĽr Versandkosten veranschlagt, wenn ich mich nicht irre, dann lange Zeit 5,-Euro.
Knapp 6,-€ ist mir jetzt leider zu viel, das lohnt sich für mich nur bei Sammelbestellungen.
Am liebsten kaufe ich eigentlich eh direkt in Plattenläden, aber da die nächsten von hier über 40 km entfernt sind (Hamburg und Lübeck), komme ich leider selten dazu... (vielleicht ein-, zweimal im Jahr, da es mich sonst selten in die Stadt zieht, außer zu Konzerten, die aber ja meist erst nach Ladenschluss beginnen)

Ich sehe das anders. HRR versendet Vinyl extrem gut verpackt. Die fixen PortogebĂĽhren liegen bei 4,90 Euro. Da noch einen Euro fĂĽr die wirklich gute Verpackung aufzuschlagen halte ich fĂĽr akzeptabel. Man kann ein Label ja nicht fĂĽr die fixen Kosten der Post kritisieren. Je mehr Platten es werden, desto gĂĽnstiger wird es.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5796
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste