Wacken Live-Stream

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon Pavlos » 6. August 2017, 21:36

Evilmastant hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Jetzt hab ich mir tatsÀchlich den kompletten Avantasia Gig angeschaut, haha.....


Ich auch, und ich fand den Gig an sich gar nicht schlecht. Nur der gute Geoff Tate war doch "arg bemĂŒht"...


Und er kam auch leicht arrogant rĂŒber, wie ich finde. Was, wenn man seinen momentanen Status betrachtet, etwas lĂ€cherlich rĂŒberkam. DafĂŒr hat der Lande alles und jeden in Grund und Boden gesungen. Geiler Typ.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 20366
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon rapanzel » 6. August 2017, 22:05

Pavlos hat geschrieben:
Evilmastant hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Jetzt hab ich mir tatsÀchlich den kompletten Avantasia Gig angeschaut, haha.....


Ich auch, und ich fand den Gig an sich gar nicht schlecht. Nur der gute Geoff Tate war doch "arg bemĂŒht"...


Und er kam auch leicht arrogant rĂŒber, wie ich finde. Was, wenn man seinen momentanen Status betrachtet, etwas lĂ€cherlich rĂŒberkam. DafĂŒr hat der Lande alles und jeden in Grund und Boden gesungen. Geiler Typ.

Lande und Catley waren klasse, Tate extrem arrogant in meinen Augen
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
BeitrÀge: 20520
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon Evilmastant » 7. August 2017, 13:48

Killmister hat geschrieben:
Evilmastant hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Jetzt hab ich mir tatsÀchlich den kompletten Avantasia Gig angeschaut, haha.....


Ich auch, und ich fand den Gig an sich gar nicht schlecht. Nur der gute Geoff Tate war doch "arg bemĂŒht"...


Darf ich anmerken, dass so eine GrĂŒtze genau so wenig mein(e) Musik(Metal) ist, wie Pep&Lionel&Philip&PP&PEA&Mesut mein Fußball sind. Wobei ich in Zukunft eh wieder mehr Damenvolleyball schauen werde ...



Zu meiner Metal Welt gehören Avantasia halt genauso dazu wie Manilla Road, Brocas Helm oder Leather Nunn. Ich mag aber auch Journey, Magnum und Asia. Daneben liebe ich Tori Amos und Kate Bush. Meine Musikwelt ist sogar groß genung fĂŒr Chicago und Ultavox. Von daher... :cool2:
Beim Fußball bin ich noch nicht sicher, ob der aktuelle Fußball noch mein Fußball ist. Fakt ist, dass ich Ergebnisse des Profifußballs mit immer grĂ¶ĂŸerem Achselzucken zur Kenntnis nehme... :ehm:
If The Gods OF Hell Sentenced You To Die, Remember Well My Friend A Warlord Never Cries (Mark W. Shelton 1983)

Meine CDs: http://cloud.collectorz.com/200912/music
Benutzeravatar
Evilmastant
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 782
Registriert: 23. Januar 2010, 18:48


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon Darth Bane » 7. August 2017, 14:28

Evilmastant hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Evilmastant hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Jetzt hab ich mir tatsÀchlich den kompletten Avantasia Gig angeschaut, haha.....


Ich auch, und ich fand den Gig an sich gar nicht schlecht. Nur der gute Geoff Tate war doch "arg bemĂŒht"...


Darf ich anmerken, dass so eine GrĂŒtze genau so wenig mein(e) Musik(Metal) ist, wie Pep&Lionel&Philip&PP&PEA&Mesut mein Fußball sind. Wobei ich in Zukunft eh wieder mehr Damenvolleyball schauen werde ...



Zu meiner Metal Welt gehören Avantasia halt genauso dazu wie Manilla Road, Brocas Helm oder Leather Nunn. Ich mag aber auch Journey, Magnum und Asia. Daneben liebe ich Tori Amos und Kate Bush. Meine Musikwelt ist sogar groß genung fĂŒr Chicago und Ultavox. Von daher... :cool2:
Beim Fußball bin ich noch nicht sicher, ob der aktuelle Fußball noch mein Fußball ist. Fakt ist, dass ich Ergebnisse des Profifußballs mit immer grĂ¶ĂŸerem Achselzucken zur Kenntnis nehme... :ehm:


Beim Thema Fußball geht's mir Ă€hnlich,frĂŒher jedes Spiel was ging geschaut,heute reicht mir Videotext ErgebnisĂŒbersicht. Naja und Wacken hat sich 2009 aus meiner Metalwelt verabschiedet ( war mein letzter Besuch), als ich Samstag Abend 20.00Uhr am Zelt saß und kurz grĂŒbelte ob ich noch mal den 45min Weg zu den BĂŒhnen latsche es aber dann einfach gelassen habe weil ich 2008/2009 den Großteil meiner gesehenen Gigs eh im Stinkezelt verbracht habe wo 200 Nasen rumstanden und auf den HauptbĂŒhnen fast nur noch Kirmesbespaßung gespielt hat.Die Jahre davor war ne schöne Zeit aber alles hat mal sein Ende.(Den Untergang hat wohl leider Iron Maiden eingeleitet,da nahm es das erste mal Ausmaße an die echt nicht mehr schön waren)
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1849
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon Killmister » 7. August 2017, 19:11

Evilmastant hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
Evilmastant hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Jetzt hab ich mir tatsÀchlich den kompletten Avantasia Gig angeschaut, haha.....


Ich auch, und ich fand den Gig an sich gar nicht schlecht. Nur der gute Geoff Tate war doch "arg bemĂŒht"...


Darf ich anmerken, dass so eine GrĂŒtze genau so wenig mein(e) Musik(Metal) ist, wie Pep&Lionel&Philip&PP&PEA&Mesut mein Fußball sind. Wobei ich in Zukunft eh wieder mehr Damenvolleyball schauen werde ...



Zu meiner Metal Welt gehören Avantasia halt genauso dazu wie Manilla Road, Brocas Helm oder Leather Nunn. Ich mag aber auch Journey, Magnum und Asia. Daneben liebe ich Tori Amos und Kate Bush. Meine Musikwelt ist sogar groß genung fĂŒr Chicago und Ultavox. Von daher... :cool2:
Beim Fußball bin ich noch nicht sicher, ob der aktuelle Fußball noch mein Fußball ist. Fakt ist, dass ich Ergebnisse des Profifußballs mit immer grĂ¶ĂŸerem Achselzucken zur Kenntnis nehme... :ehm:


Da sind wir doch ganz nahe beieinander, denn auch hier lĂ€uft The Mission, New Model Army, Tori Amos, J. Cash, Sisters Of Mercy. Jeder hat halt so seine schwarzen Flecken und fĂŒr mich ist Avantasia Kirmesmusik, mir geben allerdings auch die Lucassen- Werke nix. DafĂŒr höre ich gern Motörhead & Brocas Helm ...

Und zum Thema WOA, das ist wie Oktoberfest & Cannstatter Wasen, fĂŒr mich am egalsten, aber einige Kumpels sind im Norden gewesen und feierten dort wohl sich und ihre Party des Jahres.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5212
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon Hippie-Ben » 8. August 2017, 08:19

Mein letztes Wacken war 2003. Geil warÂŽs natĂŒrlich irgendwie schon, aber fĂŒr mich eigentlich schon zu groß. Und mir stieß damals sauer auf dass die offenbar mehr Karten verkauft hatten als Platz war. Zumindest wurden wir bei irgendnem Headliner (weiß nicht mehr, ich glaub es war Blind Guardian) nicht mehr aufs GelĂ€nde gelassen, es wĂ€re "schon zu voll". Das war echt unsexy. Ich glaub in dem Jahr haben Götz &Co. das Festival auch aus der "Hard Union" gestrichen, diesem Verbund von WOA, WFF und BYH, was immer das auch sein sollte.
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr HÀÀd löufs
hÀsde immer
E Aaschloch vĂŒrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 795
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon hellstar » 8. August 2017, 08:39

Hippie-Ben hat geschrieben:Mein letztes Wacken war 2003. Geil warÂŽs natĂŒrlich irgendwie schon, aber fĂŒr mich eigentlich schon zu groß. Und mir stieß damals sauer auf dass die offenbar mehr Karten verkauft hatten als Platz war. Zumindest wurden wir bei irgendnem Headliner (weiß nicht mehr, ich glaub es war Blind Guardian) nicht mehr aufs GelĂ€nde gelassen, es wĂ€re "schon zu voll". Das war echt unsexy. Ich glaub in dem Jahr haben Götz &Co. das Festival auch aus der "Hard Union" gestrichen, diesem Verbund von WOA, WFF und BYH, was immer das auch sein sollte.

Ebenfalls bei Immortal 2007 so gewesen (mein letztes mal auf dem WOA) . Kein Einlass mehr auf das GelÀnde,
trotz 40min. Fußmarsch vom Zeltplatz bis zu den BĂŒhnen . Das war Zuviel des guten.
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4762
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon rapanzel » 8. August 2017, 10:39

Mal ne Frage dazu:
Offiziell waren 75000 da. Leute die da waren berichten aber zT von 100000-120000 Zuschauern, also was stimmt den da jetzt? Ich kann doch nicht fĂŒr 75k Werbung machen und dann fast 120k auf's GelĂ€nde lassen oder?

Damals am Dynamo waren knapp 60k da. Das war zwar sauvoll aber das hat mich zB nicht so gestört wie wenn ich jetzt die Bilder von Wacken sehe.
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
BeitrÀge: 20520
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon hellstar » 8. August 2017, 12:06

rapanzel hat geschrieben:Mal ne Frage dazu:
Offiziell waren 75000 da. Leute die da waren berichten aber zT von 100000-120000 Zuschauern, also was stimmt den da jetzt? Ich kann doch nicht fĂŒr 75k Werbung machen und dann fast 120k auf's GelĂ€nde lassen oder?

Damals am Dynamo waren knapp 60k da. Das war zwar sauvoll aber das hat mich zB nicht so gestört wie wenn ich jetzt die Bilder von Wacken sehe.

Ist halt die Frage, wie Leute 75000 von 100000 Zuschauern unterscheiden wollen. Ich könnte es nicht. Ich weiß nur das es zu ĂŒberlaufen ist.
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4762
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon TheSchubert666 » 8. August 2017, 12:25

Eigentlich völlig scheißegal. Zu viele Menschen sind zu viele Menschen.
Aber ich denke mit GĂ€sten, Besuchern, Helfern, Sackratten, nervigen Hipstern, Anwohnern und anderen "Besuchern" sind das wohl gut und gerne 100.000. Oder auch ei paar mehr.

Gestern Abend das Wacken-Konzert von Flotsam nochmals angeschaut. Starker Auftritt.
"Drei bringa vill zÂŽsamm, wenn zwaa ned neiredÂŽn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 6402
Registriert: 5. MĂ€rz 2010, 11:08
Wohnort: FĂŒrther Landkreis


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon Hippie-Ben » 9. August 2017, 08:44

hellstar hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:Mal ne Frage dazu:
Offiziell waren 75000 da. Leute die da waren berichten aber zT von 100000-120000 Zuschauern, also was stimmt den da jetzt? Ich kann doch nicht fĂŒr 75k Werbung machen und dann fast 120k auf's GelĂ€nde lassen oder?

Damals am Dynamo waren knapp 60k da. Das war zwar sauvoll aber das hat mich zB nicht so gestört wie wenn ich jetzt die Bilder von Wacken sehe.

Ist halt die Frage, wie Leute 75000 von 100000 Zuschauern unterscheiden wollen. Ich könnte es nicht. Ich weiß nur das es zu ĂŒberlaufen ist.


Eben, wie will man das denn zĂ€hlen? Aus nem Hubschrauber kann ein Profi dass evtl grob schĂ€tzen, obwohl der auch nicht erkennen könnte wieviele noch in Zelten, Autos oder unter Pavillons sind oder nicht sind, wĂ€hrend das fĂŒr einen Besucher aus der Boden-Perspektive meiner Meinung nach völlig unmöglich ist. Das können höchstens die Offiziellen genauer sagen, und die wĂ€ren ja blöd.
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr HÀÀd löufs
hÀsde immer
E Aaschloch vĂŒrm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 795
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon rapanzel » 9. August 2017, 12:33

Hippie-Ben hat geschrieben:
hellstar hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:Mal ne Frage dazu:
Offiziell waren 75000 da. Leute die da waren berichten aber zT von 100000-120000 Zuschauern, also was stimmt den da jetzt? Ich kann doch nicht fĂŒr 75k Werbung machen und dann fast 120k auf's GelĂ€nde lassen oder?

Damals am Dynamo waren knapp 60k da. Das war zwar sauvoll aber das hat mich zB nicht so gestört wie wenn ich jetzt die Bilder von Wacken sehe.

Ist halt die Frage, wie Leute 75000 von 100000 Zuschauern unterscheiden wollen. Ich könnte es nicht. Ich weiß nur das es zu ĂŒberlaufen ist.


Eben, wie will man das denn zĂ€hlen? Aus nem Hubschrauber kann ein Profi dass evtl grob schĂ€tzen, obwohl der auch nicht erkennen könnte wieviele noch in Zelten, Autos oder unter Pavillons sind oder nicht sind, wĂ€hrend das fĂŒr einen Besucher aus der Boden-Perspektive meiner Meinung nach völlig unmöglich ist. Das können höchstens die Offiziellen genauer sagen, und die wĂ€ren ja blöd.

Das ist natĂŒrlich richtig.
Nachdem ich mich mit einem Bekannten, der da war unterhalten hab, ist das noch fraglicher, denn der meinte, man hÀtte vor Ort etwas von 130k Besucher erzÀhlt.
Nur frag ich mich dann, wenn offiziell mit 75k geworben wird, wie ist das vom Sicherheitsaspekt her, wenn dann fast doppelt so viele auf dem GelĂ€nde sind? Ob die alle Karten haben, ist natĂŒrlich was anderes.
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
BeitrÀge: 20520
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon tik » 9. August 2017, 16:06

rapanzel hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:
hellstar hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:Mal ne Frage dazu:
Offiziell waren 75000 da. Leute die da waren berichten aber zT von 100000-120000 Zuschauern, also was stimmt den da jetzt? Ich kann doch nicht fĂŒr 75k Werbung machen und dann fast 120k auf's GelĂ€nde lassen oder?

Damals am Dynamo waren knapp 60k da. Das war zwar sauvoll aber das hat mich zB nicht so gestört wie wenn ich jetzt die Bilder von Wacken sehe.

Ist halt die Frage, wie Leute 75000 von 100000 Zuschauern unterscheiden wollen. Ich könnte es nicht. Ich weiß nur das es zu ĂŒberlaufen ist.


Eben, wie will man das denn zĂ€hlen? Aus nem Hubschrauber kann ein Profi dass evtl grob schĂ€tzen, obwohl der auch nicht erkennen könnte wieviele noch in Zelten, Autos oder unter Pavillons sind oder nicht sind, wĂ€hrend das fĂŒr einen Besucher aus der Boden-Perspektive meiner Meinung nach völlig unmöglich ist. Das können höchstens die Offiziellen genauer sagen, und die wĂ€ren ja blöd.

Das ist natĂŒrlich richtig.
Nachdem ich mich mit einem Bekannten, der da war unterhalten hab, ist das noch fraglicher, denn der meinte, man hÀtte vor Ort etwas von 130k Besucher erzÀhlt.
Nur frag ich mich dann, wenn offiziell mit 75k geworben wird, wie ist das vom Sicherheitsaspekt her, wenn dann fast doppelt so viele auf dem GelĂ€nde sind? Ob die alle Karten haben, ist natĂŒrlich was anderes.

Und vom steuerlichen Aspekt ist es sicher auch interessant, ob 75k oder 100k Tickets verkauft/angegeben werden. :-D
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2084
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon hellstar » 9. August 2017, 16:39

tik hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:
hellstar hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:Mal ne Frage dazu:
Offiziell waren 75000 da. Leute die da waren berichten aber zT von 100000-120000 Zuschauern, also was stimmt den da jetzt? Ich kann doch nicht fĂŒr 75k Werbung machen und dann fast 120k auf's GelĂ€nde lassen oder?

Damals am Dynamo waren knapp 60k da. Das war zwar sauvoll aber das hat mich zB nicht so gestört wie wenn ich jetzt die Bilder von Wacken sehe.

Ist halt die Frage, wie Leute 75000 von 100000 Zuschauern unterscheiden wollen. Ich könnte es nicht. Ich weiß nur das es zu ĂŒberlaufen ist.


Eben, wie will man das denn zĂ€hlen? Aus nem Hubschrauber kann ein Profi dass evtl grob schĂ€tzen, obwohl der auch nicht erkennen könnte wieviele noch in Zelten, Autos oder unter Pavillons sind oder nicht sind, wĂ€hrend das fĂŒr einen Besucher aus der Boden-Perspektive meiner Meinung nach völlig unmöglich ist. Das können höchstens die Offiziellen genauer sagen, und die wĂ€ren ja blöd.

Das ist natĂŒrlich richtig.
Nachdem ich mich mit einem Bekannten, der da war unterhalten hab, ist das noch fraglicher, denn der meinte, man hÀtte vor Ort etwas von 130k Besucher erzÀhlt.
Nur frag ich mich dann, wenn offiziell mit 75k geworben wird, wie ist das vom Sicherheitsaspekt her, wenn dann fast doppelt so viele auf dem GelĂ€nde sind? Ob die alle Karten haben, ist natĂŒrlich was anderes.

Und vom steuerlichen Aspekt ist es sicher auch interessant, ob 75k oder 100k Tickets verkauft/angegeben werden. :-D

Denke nicht das die so blöd sind , und sich auf diese weiße ein Vorteil verschaffen werden. Das Risiko ist viel zu hoch .
Und 130000 Personen gezÀhlt? Wie soll das denn von statten gegangen sein?
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4762
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon Pavlos » 9. August 2017, 21:50

hellstar hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:
hellstar hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:Mal ne Frage dazu:
Offiziell waren 75000 da. Leute die da waren berichten aber zT von 100000-120000 Zuschauern, also was stimmt den da jetzt? Ich kann doch nicht fĂŒr 75k Werbung machen und dann fast 120k auf's GelĂ€nde lassen oder?

Damals am Dynamo waren knapp 60k da. Das war zwar sauvoll aber das hat mich zB nicht so gestört wie wenn ich jetzt die Bilder von Wacken sehe.

Ist halt die Frage, wie Leute 75000 von 100000 Zuschauern unterscheiden wollen. Ich könnte es nicht. Ich weiß nur das es zu ĂŒberlaufen ist.


Eben, wie will man das denn zĂ€hlen? Aus nem Hubschrauber kann ein Profi dass evtl grob schĂ€tzen, obwohl der auch nicht erkennen könnte wieviele noch in Zelten, Autos oder unter Pavillons sind oder nicht sind, wĂ€hrend das fĂŒr einen Besucher aus der Boden-Perspektive meiner Meinung nach völlig unmöglich ist. Das können höchstens die Offiziellen genauer sagen, und die wĂ€ren ja blöd.

Das ist natĂŒrlich richtig.
Nachdem ich mich mit einem Bekannten, der da war unterhalten hab, ist das noch fraglicher, denn der meinte, man hÀtte vor Ort etwas von 130k Besucher erzÀhlt.
Nur frag ich mich dann, wenn offiziell mit 75k geworben wird, wie ist das vom Sicherheitsaspekt her, wenn dann fast doppelt so viele auf dem GelĂ€nde sind? Ob die alle Karten haben, ist natĂŒrlich was anderes.

Und vom steuerlichen Aspekt ist es sicher auch interessant, ob 75k oder 100k Tickets verkauft/angegeben werden. :-D

Denke nicht das die so blöd sind , und sich auf diese weiße ein Vorteil verschaffen werden. Das Risiko ist viel zu hoch .
Und 130000 Personen gezÀhlt? Wie soll das denn von statten gegangen sein?


Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 20366
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast