Wacken Live-Stream

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon Mirco » 9. August 2017, 23:19

Wird ja immer mehr :lol: Wenn ich hier morgen Abend reinschaue waren bestimmt schon 300.000 Besucher da :yeah:

War das letzte Mal 2015 (nach 12jähriger Abstinenz) da und war eher positiv überrascht. Die Massen verteilten sich gut, es war weder irgendwo zu eng noch gab es Wartezeiten. Und die Wacken-Besucher, die man sich vor allem hier im Forum immer vorstellt, waren klar in der Minderheit. Wobei man unbedingt die Biergarten-Stage meiden sollte: Das ist tatsächlich Ballermann und Fremdschämen pur.

Insgesamt ist mir das Programm nicht spannend genug um diesen Eintrittspreis zu rechtfertigen Und eine halbe bis dreiviertel Stunde vom Zelt bis zur BĂĽhne? Muss auch nicht sein.

In 2015 waren Savatage der Grund meines Erscheinens. Und weil ich wegen Headbangers Open Air sowieso schon in der Gegend war.
"Wir wollen eure Hirne aus der Schädeldecke nehmen, ein wenig mit ihnen herumspielen und sie dann verkehrt herum wieder einsetzen."
(Chris Reifert, Autopsy)

Zum Protzen: https://www.musik-sammler.de/sammlung/minimeini/
Benutzeravatar
Mirco
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2539
Registriert: 7. Dezember 2006, 20:53
Wohnort: DĂĽsseldorf


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon hellstar » 10. August 2017, 06:02

Pavlos hat geschrieben:
hellstar hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:
Hippie-Ben hat geschrieben:
hellstar hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:Mal ne Frage dazu:
Offiziell waren 75000 da. Leute die da waren berichten aber zT von 100000-120000 Zuschauern, also was stimmt den da jetzt? Ich kann doch nicht für 75k Werbung machen und dann fast 120k auf's Gelände lassen oder?

Damals am Dynamo waren knapp 60k da. Das war zwar sauvoll aber das hat mich zB nicht so gestört wie wenn ich jetzt die Bilder von Wacken sehe.

Ist halt die Frage, wie Leute 75000 von 100000 Zuschauern unterscheiden wollen. Ich könnte es nicht. Ich weiß nur das es zu überlaufen ist.


Eben, wie will man das denn zählen? Aus nem Hubschrauber kann ein Profi dass evtl grob schätzen, obwohl der auch nicht erkennen könnte wieviele noch in Zelten, Autos oder unter Pavillons sind oder nicht sind, während das für einen Besucher aus der Boden-Perspektive meiner Meinung nach völlig unmöglich ist. Das können höchstens die Offiziellen genauer sagen, und die wären ja blöd.

Das ist natĂĽrlich richtig.
Nachdem ich mich mit einem Bekannten, der da war unterhalten hab, ist das noch fraglicher, denn der meinte, man hätte vor Ort etwas von 130k Besucher erzählt.
Nur frag ich mich dann, wenn offiziell mit 75k geworben wird, wie ist das vom Sicherheitsaspekt her, wenn dann fast doppelt so viele auf dem Gelände sind? Ob die alle Karten haben, ist natürlich was anderes.

Und vom steuerlichen Aspekt ist es sicher auch interessant, ob 75k oder 100k Tickets verkauft/angegeben werden. :-D

Denke nicht das die so blöd sind , und sich auf diese weiße ein Vorteil verschaffen werden. Das Risiko ist viel zu hoch .
Und 130000 Personen gezählt? Wie soll das denn von statten gegangen sein?


Bild

:lol: Sehr zuverlässig
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4748
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Wacken Live-Stream

Beitragvon Loomis » 10. August 2017, 14:48

hellstar hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild

:lol: Sehr zuverlässig


Oh oh, wenn man Schüler auszählen lässt, dann zählen diese die AfD-Wähler gerne mal falsch. Vielleicht kommt daher die Diskrepanz zwischen offiziellen und gefühlten Zahlen. :harrr:
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13531
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Vorherige

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], thorondor und 7 Gäste