Grendel's Sÿster (Unorthodox Epic Metal)

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Grendel's Sÿster (Unorthodox Epic Metal)

Beitragvon Inuluki » 22. Februar 2017, 12:55

Ich werde eine Handvoll der Singles auf dem KIT dabei haben. Wer eine möchte, kann sich an den Herrn wenden, der in ein Unsilence-Shirt gekleidet ist.
Benutzeravatar
Inuluki
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 420
Registriert: 13. Februar 2004, 17:25


Re: Grendel's Sÿster (Unorthodox Epic Metal)

Beitragvon tik » 22. Februar 2017, 13:17

Ich habe mir gestern eine 7" bestellt. Die 2 Tracks gefallen mir.
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2567
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Grendel's Sÿster (Unorthodox Epic Metal)

Beitragvon The-Aftermath » 21. November 2018, 14:16

Inuluki hat geschrieben:Ich werfe gerne nochmal Grendel's Sÿster in den Raum, die gerade eine formidable EP unter dem Titel "Orphische Goldblättchen" veröffentlicht haben. Knuffiger zweisprachiger Epic Metal mit Sängerin, Folk-Anleihen in der Melodieführung und versponnenen Texten über halbvergessene mittelalterliche Texte und mythologische Themen. Die Band bezeichnet ihren Stil aufgrund der Bezüge zum Werk C.G. Jungs augenzwinkernd als Jungian Epic Metal und nennt u.a. frühe Manowar und Warlord, aber auch Skyclad und schwedische Folk-Bands als Inspiration. Die drei Stücke der EP kann man sich wahlweise in deutscher und englischer Version anhören: https://grendelssyster.bandcamp.com/


Ich hole den Thread mal nach vorne, nachdem Inuluki im "Newcomer"-Thread auf die neue EP hingewiesen hat. Danke dafür, noch am Wochenende hatte ich mir die Frage gestellt, was denn nun aus der Band geworden sei. Die 7' war fantastisch, mit der neuen EP hingegen muss ich mich wohl noch etwas eingehender beschäftigen. Die neue Balladen-Version von "Night Sea Journey" gefällt mir sehr gut und auch die Behandlung des altenglischen Gedichts The Wanderer verdient eigentlich bereits die Bestnote. Aber die deutschen Texte... nun ja, eigentlich ein lobenswertes Unterfangen, aber das klingt doch teilweise schon sehr - verzeiht den blöden Vergleich, aber ich kann mir nicht helfen - "Hurz!"-ig. Auch die Melodieführung ist mir teilweise etwas zu verspielt. Dennoch in Sachen Artwork, Image, Lyrics usw. eine angenehme Ausnahmeerscheinung, weit weg von dem üblichen Howard-, Lovecraft-, Wikinger-Kram.
Programmed children stare with vacant minds
Pixilated landscapes fill their eyes
Benutzeravatar
The-Aftermath
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1883
Registriert: 14. November 2009, 23:24
Wohnort: Exile among the ruins


Re: Grendel's Sÿster (Unorthodox Epic Metal)

Beitragvon Cromwell » 21. November 2018, 21:49

Ich bin unverhältnismäßig begeistert vom Titel. Orphische Goldblättchen! Sensationell. Ich wünschte, diese Wendung wäre mir eingefallen. :lol:
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2912
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


Re: Grendel's Sÿster (Unorthodox Epic Metal)

Beitragvon Inuluki » 22. November 2018, 16:08

Ich hole den Thread mal nach vorne...


Danke Aftermath, ich habe den Faden irgendwie nicht finden können. Als Bibliothekar ist es mit der Recherche-Kompetenz eben nicht weit her... :ehm:
Benutzeravatar
Inuluki
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 420
Registriert: 13. Februar 2004, 17:25


Re: Grendel's Sÿster (Unorthodox Epic Metal)

Beitragvon warstarter » 22. November 2018, 20:38

Hab der Truppe heute den ganzen Tag via bandcamp gehuldigt und findse super. erinnert mich irgendwie an Krautrock Geschichten. Nun muss die Single ran, deren Existenz ich nach kurzem Interesse aus dem Hirn verlohren habe.
warstarter
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 805
Registriert: 1. Oktober 2012, 20:36


Re: Grendel's Sÿster (Unorthodox Epic Metal)

Beitragvon Dr. Best » 22. November 2018, 21:19

warstarter hat geschrieben:Hab der Truppe heute den ganzen Tag via bandcamp gehuldigt und findse super. erinnert mich irgendwie an Krautrock Geschichten. Nun muss die Single ran, deren Existenz ich nach kurzem Interesse aus dem Hirn verlohren habe.

Wo du doch die Single bestellst, kann man doch die aktuelle EP gleich mit einsacken. Ist schön aufgemacht und kann musikalisch beim Kochen überzeugen, gerade und besonders das fies verschwurbulenzte Deutsch in Verbindung mit eigentlich schrecklichen Gesangszeilen, die sich herrlich einfügen. Ja, der Kraut-Vergleich passt gut!
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4036
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Grendel's Sÿster (Unorthodox Epic Metal)

Beitragvon tik » 22. November 2018, 21:45

Dr. Best hat geschrieben:
warstarter hat geschrieben:Hab der Truppe heute den ganzen Tag via bandcamp gehuldigt und findse super. erinnert mich irgendwie an Krautrock Geschichten. Nun muss die Single ran, deren Existenz ich nach kurzem Interesse aus dem Hirn verlohren habe.

Wo du doch die Single bestellst, kann man doch die aktuelle EP gleich mit einsacken. Ist schön aufgemacht und kann musikalisch beim Kochen überzeugen, gerade und besonders das fies verschwurbulenzte Deutsch in Verbindung mit eigentlich schrecklichen Gesangszeilen, die sich herrlich einfügen. Ja, der Kraut-Vergleich passt gut!

Haste schön gesagt, sehe ich ähnlich.
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2567
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Vorherige

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste