Hard N'Heavy News

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Pavlos » 3. Februar 2018, 21:24

Siebi hat geschrieben:Klingt in der Tat ziemlich besch... Ich muss eure Ohren bewundern.


Sag.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21591
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Siebi » 3. Februar 2018, 21:28

Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Klingt in der Tat ziemlich besch... Ich muss eure Ohren bewundern.


Sag.

Ihr habt andere Ohren als ich.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 16661
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Pavlos » 3. Februar 2018, 21:30

Siebi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Klingt in der Tat ziemlich besch... Ich muss eure Ohren bewundern.


Sag.

Ihr habt andere Ohren als ich.


Und der Song als solcher?
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21591
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Siebi » 3. Februar 2018, 21:43

Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Klingt in der Tat ziemlich besch... Ich muss eure Ohren bewundern.


Sag.

Ihr habt andere Ohren als ich.


Und der Song als solcher?

Gibt mir nix. Ich brauch sowas nimmer, höre nach beim Jagdpanzer. Ist das noch US Metal? Dazu die Selbstzitate, das Plastik, gaaanz toll. Oder anders, ich weiß, dass ich das NIE auflegen werde, denn meine drei OMEN plus EP habe ich zuhause. Irgendwie habe auch keine Lust groß darĂŒber zu diskutieren. Im DFF hatte ich mir den Song dreimal gegeben, da wurde von JDK-Gesang geschrieben. Damit schließt sich der Kreis, andere Ohren all the way, was auch okay ist.

Mir fĂ€llt generell auf, dass ausser Wichteln und Turnier mein Schreibgen etwas verkĂŒmmert, Ausnahme das Vorstellen der Jahreslieblinge, des gfoid ma, denn da berichte ich ĂŒber MEINE gern gehörte Musik. Da die eigenen Hörgewohnheiten oft an den Boards dieser Welt mittlerweile vorbeigehen, deshalb wenig Diskussion möglich ist bzw. nahezu jeder weiß, wie ich oder andere ticken. Oder siehe Howling Sycamore, die scheinbar völlig harmonielehrend musizieren. Da fehlt mir dann die Basis, wenn behaupet wird, das Sax-Solo wĂ€re durch einen beliebigen Saxophonisten unspielbar und schrĂ€g wĂ€re da gar nichts. Was soll ich da sagen? Andere Ohren... ich wiederhole mich.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 16661
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Boris the Enforcer » 3. Februar 2018, 22:11

Zum Omen Song will ich gar nicht viel schreiben, abgsehen davon, dass ich diesmal beim Siebi bin.
Das ist wirklich eine Schlaftablette, die niemandem weh tun will. Der Fanbasis soll es gefallen, die Phrase "Battle Cry" kommt glaube ich auch vor. Das brauche ich echt nicht, da greife ich doch lieber auf die Glanztaten zurĂŒck.
Benutzeravatar
Boris the Enforcer
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3310
Registriert: 28. Oktober 2010, 11:26
Wohnort: Norderstedt


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Chastain » 3. Februar 2018, 22:31

Mag sein, dass ich recht einfach zufrieden zu stellen bin. Aber mein Geschmack hat sich in den letzten 30 Jahren nur dahingehend verĂ€ndert, dass mir noch mehr Sachen gefallen als frĂŒher und wenn alte Helden zumindest versuchen an ihre Hochzeit anzuknĂŒpfen, dann goutiere ich das durchaus, denn ich habe Spaß dabei. Ob es diese Nummer je auf Warning of Danger geschafft hĂ€tte? Who cares...die gibt es und die ist perfekt so wie sie ist. OriginalitĂ€t ist fĂŒr mich jetzt nicht unbedingt ein Kriterium, dass mir Musik gefĂ€llt oder was gibt. Sonst hĂ€tte ich wohl keine 7k+ CDs zu Hause rum stehen. Solange Musik eine gewisse Seite in mir anschlĂ€gt passt das fĂŒr mich. Und das macht dieser Song...genauso wie die beiden neuen Priest Titel...oder japanischer Kitsch Power Metal... :cool2:
Flame and Chrome it Burns the Night / Thru your Eyes and in your Mind / Explode with savage Thunder / Hell's Gate next up in Line / FIRE DOWN UNDER -Riot-

http://www.musik-sammler.de/sammlung/chastain

http://metalinside.de/
Benutzeravatar
Chastain
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 978
Registriert: 1. Januar 2014, 16:35
Wohnort: Seligenstadt-Froschhausen


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Pavlos » 3. Februar 2018, 22:40

RationalitÀt fÀllt beim ersten Anhören bei mir eigentlich immer komplett weg. Ob es gefÀllt oder eben nicht, enscheidet zunÀchst das Herz. Warum dem dann so ist, darf dann der Kopf ruhig auch miterklÀren. Ich gehe bei jedem Erstdurchlauf mit Null rein/ran.

Im Falles Omens hat es eben Klick gemacht. Da wurden mehr positive Triggerpunkte denn Haterknöpfe gedrĂŒckt, und der Grieche mag den Song eben. Easy as that. By the way, Siebinger: Wo ist das Plastik? (ernstgemeinte Frage)
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21591
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Siebi » 4. Februar 2018, 11:25

Pavlos hat geschrieben:RationalitÀt fÀllt beim ersten Anhören bei mir eigentlich immer komplett weg. Ob es gefÀllt oder eben nicht, enscheidet zunÀchst das Herz. Warum dem dann so ist, darf dann der Kopf ruhig auch miterklÀren. Ich gehe bei jedem Erstdurchlauf mit Null rein/ran.

Im Falles Omens hat es eben Klick gemacht. Da wurden mehr positive Triggerpunkte denn Haterknöpfe gedrĂŒckt, und der Grieche mag den Song eben. Easy as that. By the way, Siebinger: Wo ist das Plastik? (ernstgemeinte Frage)

Die Drums zuallererst, der Gitarrensound gefĂ€llt mir nicht, mir fehlt die Sounddynamik. Der Gesang ist fĂŒr mich durchschnittlich, klingt wie eine Band mit Omen-Zitaten im schlechten Euro Power Metal-Fettbratsound.

Mir geht es wenig um RationalitĂ€t bei Musik. Es wird gehört, es gefĂ€llt oder nicht, fertig. Aber, bei einer bekannten Band, deren alte Songs, Scheiben ich gerne höre, damit vertraut bin, ist natĂŒrlich ein Kontext der Bewertung gegeben. Ich höre lieber den alten Scheiß als neues altbekannter Interpreten, das mir nicht gefĂ€llt. RĂŒdiger oder dawnrider finden bspw. alles ihrer Helden ziemlich gut oder, Vorsicht Phrase, besser als das was 99,998976% heutzutage veröffentlicht wird. Ist ĂŒberspitzt, klar, dĂŒrfen sie gerne so hören. Ich bin da raus, siehe auch Iron Maiden mit ihrer Schlaftablettenmucke oder Jag Panzer oder Kiss oder oder oder.

Bis auf Armored Saint oder die fĂŒr viele langweilige Sanctuary hauen mich Comeback-Scheiben meist weniger um. Halt, Hexx fĂ€llt mir ein, die gefĂ€llt mir gut. Sacred Reich bin ich gespannt, kann aber, wie bei vielen die ersehnte Heir Apparent, auf neues verzichten.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 16661
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Ulle » 4. Februar 2018, 11:57

Also der neuen Priestsong hat leider wieder den Einwortrefrain wie das ganze letzte Album, aber m.E. ne ganz schuckelige Strophe. Den ersten Song fand ich besser und sogar richtig gut, ich habe also dieses mal tatsĂ€chlich so etwas wie eine Erwartungshaltung und hoffe, dass das Pulver nicht mit den beiden Songs schon verschossen wurde. Metallica haben das schließlich ganz gut vorgemacht.

Omen haben sich klar gesteigert. Immerhin haben sie sich die Zeit genommen und etwa zehn Minuten gesucht, um bessere Drum-Presets zu finden. Dass es genauso beschissen programmiert wurde wie beim letzten Mal, nehmen die Fans in Kauf :smile2:
Der Song an sich? Naja, ist ganz nett, aber ich ĂŒberlege mir echt ob man das nur so empfindet, weil der VorgĂ€nger so granatenmĂ€ĂŸig kacke war. Ich brauche das jedenfalls nicht, aber befĂŒrchte, dass sie nach diesem grandiosen Comeback dann 2018 und 2019 wieder auf jedem Festivalbilling stehen.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12885
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Metalfranze » 4. Februar 2018, 12:24

Ulle hat geschrieben:Also der neuen Priestsong hat leider wieder den Einwortrefrain wie das ganze letzte Album, aber m.E. ne ganz schuckelige Strophe. Den ersten Song fand ich besser und sogar richtig gut, ich habe also dieses mal tatsĂ€chlich so etwas wie eine Erwartungshaltung und hoffe, dass das Pulver nicht mit den beiden Songs schon verschossen wurde. Metallica haben das schließlich ganz gut vorgemacht.

Omen haben sich klar gesteigert. Immerhin haben sie sich die Zeit genommen und etwa zehn Minuten gesucht, um bessere Drum-Presets zu finden. Dass es genauso beschissen programmiert wurde wie beim letzten Mal, nehmen die Fans in Kauf :smile2:
Der Song an sich? Naja, ist ganz nett, aber ich ĂŒberlege mir echt ob man das nur so empfindet, weil der VorgĂ€nger so granatenmĂ€ĂŸig kacke war. Ich brauche das jedenfalls nicht, aber befĂŒrchte, dass sie nach diesem grandiosen Comeback dann 2018 und 2019 wieder auf jedem Festivalbilling stehen.

Das wird dann meinen Entschluss keine Festivals mehr zu Besuchen verstÀrken. :lol:
Bild
Liaba lebendig ois normal!
Doom
Benutzeravatar
Metalfranze
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2897
Registriert: 22. Juli 2009, 21:23
Wohnort: In Loam zÂŽMinga dahoam


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Killmister » 4. Februar 2018, 13:36

Siebi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Klingt in der Tat ziemlich besch... Ich muss eure Ohren bewundern.


Sag.

Ihr habt andere Ohren als ich.


Und der Song als solcher?

Gibt mir nix. Ich brauch sowas nimmer, höre nach beim Jagdpanzer. Ist das noch US Metal? Dazu die Selbstzitate, das Plastik, gaaanz toll. Oder anders, ich weiß, dass ich das NIE auflegen werde, denn meine drei OMEN plus EP habe ich zuhause. Irgendwie habe auch keine Lust groß darĂŒber zu diskutieren. Im DFF hatte ich mir den Song dreimal gegeben, da wurde von JDK-Gesang geschrieben. Damit schließt sich der Kreis, andere Ohren all the way, was auch okay ist.

Mir fĂ€llt generell auf, dass ausser Wichteln und Turnier mein Schreibgen etwas verkĂŒmmert, Ausnahme das Vorstellen der Jahreslieblinge, des gfoid ma, denn da berichte ich ĂŒber MEINE gern gehörte Musik. Da die eigenen Hörgewohnheiten oft an den Boards dieser Welt mittlerweile vorbeigehen, deshalb wenig Diskussion möglich ist bzw. nahezu jeder weiß, wie ich oder andere ticken. Oder siehe Howling Sycamore, die scheinbar völlig harmonielehrend musizieren. Da fehlt mir dann die Basis, wenn behaupet wird, das Sax-Solo wĂ€re durch einen beliebigen Saxophonisten unspielbar und schrĂ€g wĂ€re da gar nichts. Was soll ich da sagen? Andere Ohren... ich wiederhole mich.

Ich finde du ĂŒbertreibst ein wenig( oder total). Es gibt fĂŒr mich genug Schnittmengen, im Doom und Thrash z.B. hast du doch auch immer wieder was interessantes im Köcher. Viele deiner AnsĂ€tze kann ich zudem mitgehen, wenn auch weniger radikal.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5827
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Siebi » 4. Februar 2018, 14:10

Killmister hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Klingt in der Tat ziemlich besch... Ich muss eure Ohren bewundern.


Sag.

Ihr habt andere Ohren als ich.


Und der Song als solcher?

Gibt mir nix. Ich brauch sowas nimmer, höre nach beim Jagdpanzer. Ist das noch US Metal? Dazu die Selbstzitate, das Plastik, gaaanz toll. Oder anders, ich weiß, dass ich das NIE auflegen werde, denn meine drei OMEN plus EP habe ich zuhause. Irgendwie habe auch keine Lust groß darĂŒber zu diskutieren. Im DFF hatte ich mir den Song dreimal gegeben, da wurde von JDK-Gesang geschrieben. Damit schließt sich der Kreis, andere Ohren all the way, was auch okay ist.

Mir fĂ€llt generell auf, dass ausser Wichteln und Turnier mein Schreibgen etwas verkĂŒmmert, Ausnahme das Vorstellen der Jahreslieblinge, des gfoid ma, denn da berichte ich ĂŒber MEINE gern gehörte Musik. Da die eigenen Hörgewohnheiten oft an den Boards dieser Welt mittlerweile vorbeigehen, deshalb wenig Diskussion möglich ist bzw. nahezu jeder weiß, wie ich oder andere ticken. Oder siehe Howling Sycamore, die scheinbar völlig harmonielehrend musizieren. Da fehlt mir dann die Basis, wenn behaupet wird, das Sax-Solo wĂ€re durch einen beliebigen Saxophonisten unspielbar und schrĂ€g wĂ€re da gar nichts. Was soll ich da sagen? Andere Ohren... ich wiederhole mich.

Ich finde du ĂŒbertreibst ein wenig( oder total). Es gibt fĂŒr mich genug Schnittmengen, im Doom und Thrash z.B. hast du doch auch immer wieder was interessantes im Köcher. Viele deiner AnsĂ€tze kann ich zudem mitgehen, wenn auch weniger radikal.

Bei Omen, bei HS oder generell? Wenig oder total? Wie jetzt? Mag ĂŒbertrieben sein, mei, ich rede ja nur von meinem Ansatz. Wenn der radikal ist, dann ist das so. Ich höre gerne neue Musik, aber ich finde wenig an neuem klassischen Sacred Metal Metal, der bei mir Kaufreflex oder wahnsinnige Begeisterung auslöst. Das sind meist Demos oder alte Tape-Alben, die zum ersten Mal als CD/LP aufgelegt werden. Das versteht die Blutaxt bspw. nicht. Haben wir schon öfters diskutiert.

In jedem Genre finde ich neue Perlen, Thrash oder Doom ist hier als Diskussionsstoff eher ein Randthema, Death Metal nahezu gar nicht. Wenn ich in verschiedenen Polls sehe, dass die neue Sorcerer eine der Scheiben des Jahres ist, ja, schön, freut mich fĂŒr die Band und die Hörer. FĂŒr mich gibt es mindestens fĂŒnf geilere Scheiben aus dem Doombereich des Jahres 2017.

Oder Lunar Shadow oder Walpyrgus oder Wucan oder. Wenn man dazu gefragt wird, "Warum findest das denn nicht gut?" und man mit einer vielleicht unbequemen ehrlichen Antwort kommt, ist der GegenĂŒber oft beleidigt oder fĂŒhlt sich angegriffen, sieht man im DFF mittlerweile. Am besten treten dann noch Moralfingerzeigeapostel auf den Plan, dass das so ja nicht ginge. Ja mei, heult doch, schnĂŒffdischneuz. Meine mir gefallene Musik muss niemanden gefallen, ich hatte deswegen noch nie eine schlechte Meinung ĂŒber den GegenĂŒber, ich muss auch gar nicht ĂŒber Musik mit besser oder schlechter diskutieren, toll, wenn dann noch das Überzeugungsgen nach vorne rĂŒckt. Jeder soll seine Meinung sagen dĂŒrfen, wenn er denn schon gefragt wird oder man lĂ€sst es.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 16661
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Killmister » 4. Februar 2018, 22:43

Es kam fĂŒr mich einfach so absolut und desillusioniert rĂŒber, aber du hast ja schon selbst relativiert. Es geht mir ĂŒbrigens Ă€hnlich, neue Saxon, Anvil, Accept u.Ă€. höre ich nicht mal zur Probe. Einfach nach Lust und Laune durch den hartrockenden GemĂŒsegarten wandeln und gelegentlich zugreifen.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5827
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon Franko » 5. Februar 2018, 10:24

Muss den Siebi mal wieder krĂ€ftig drĂŒcken <3
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8075
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Hard N'Heavy News

Beitragvon TheSchubert666 » 5. Februar 2018, 11:36

Ich kann mir nicht helfen, aber das neue OMEN Lied hat keinen Tiefgang. 08/15 ist das schon eher. Das löst bei mir keine BegeisterungsstĂŒrme aus. Eher einen großen GĂ€hnanfall.
Aber ich gebe ja auch zu, dass Omen fĂŒr mich ja nur zwei starke Alben veröffentlicht haben. Den Rest der Diskographie brauche ich nicht.

Meine Meinung zum neuen Priest-Liadl:
jo mei. Hat schon was. Wenn bedenkt was fĂŒr einen Stuß der Priester in den letzten Jahrzehnten auf die Menschheit losgelassen hat, ist das hier eine wahre Wohltat.
Bin gespannt, wie das ganze Album mundet.
"Drei bringa vill zÂŽsamm, wenn zwaa ned neiredÂŽn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 6730
Registriert: 5. MĂ€rz 2010, 11:08
Wohnort: FĂŒrther Landkreis


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 GĂ€ste