Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Vain Shangway » 31. Dezember 2014, 12:19

Es wird ohnehin endlich mal Zeit fĂŒr ein neues Format.

Es kann doch nicht sein, dass es irgendwann 8k 3D Terrabyte weißderGeier Blu Rays gibt
und wir immer noch mit der CD aus den 80ern rumgurken.

Ich fordere Musik in StudioqualitÀt.
Benutzeravatar
Vain Shangway
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 701
Registriert: 15. Dezember 2010, 17:44


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon TheSchubert666 » 31. Dezember 2014, 12:43

Ach, alles Panikmache. I

Was mich aber bei dem Artikel brennend interessiert:
Bei den 500.000 CDs, die das Leipziger Musikarchiv beinhaltet, ist da denn ne CD von Slayer dabei? Sind die Leute von diesem Archiv auch gewillt, den Heavy Metal fĂŒr alle nachfolgenden Generation zugĂ€nglich zu machen?

Wie dem auch sei, bisher hatte ich noch keine Probleme mit irgendeiner CD aus meiner Sammlung.
Aber ich pack ja nicht jeden Tag so ne Silberscheibe in den Player. So gesehen ist mir noch nichts negatives in diesem Bereich aufgefallen.

Und was in 50 /60 Jahren ist, ist mir Jacke wie Hose. Da bin ich im Altenheim und singe A-Cappella Lieder von Slayer. Deren Musik und Texte sind mir dann hoffentlich immer noch gelÀufig.
"Drei bringa vill zÂŽsamm, wenn zwaa ned neiredÂŽn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 6713
Registriert: 5. MĂ€rz 2010, 11:08
Wohnort: FĂŒrther Landkreis


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Killmister » 31. Dezember 2014, 12:52

Wenn man nicht mehr Hell Awaits mitsummen kann, ist es eh Zeit zu gehen.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5791
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Ulle » 31. Dezember 2014, 13:11

Also ich hatte bisher drei AusfÀlle, wobei keine Morgana Lefay und auch keine Edge of Sanity dabei war.
Dummerweise kann ich mich an die anderen zwei grad echt nicht erinnern, aber eine war in jedem Fall die "Scorched Earth" von Wardog.
In letzter Zeit bin ich ja sowieso Vinyljunkie geworden, man braucht ja neue Erfahrungen im Leben :lol:
Ich habe tatsĂ€chlich fast alle raren Metal-CDs, die ich sowieso auf Vinyl besitze oder mir das gĂŒnstig besorgen konnte, in ebay vertickt. Vorher nochmal hochwertig gerippt und aus.

Ganz ehrlich, was bringt mir eine "Finished With the Dogs" oder "Master Project Genesis" oder "Keeper of the Flame" als (oft) lieblose CD-Erstpressung, wenn man es sich digital sichern kann und die Alben auf Vinyl hat oder alternativ als Re-Release besitzt?
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12872
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Hades » 31. Dezember 2014, 13:17

Scorched Earth war auch bis heute (mit ĂŒber 3000 CDs) mein einziger Ausfall und ich hab meine ersten CDs 1986 gekauft. LĂ€uft alles noch einwandfrei, das Problem bei der Wardog lag wohl auch eher an den oben schon erwĂ€hnten Druckfarben als durch das Format CD begrĂŒndet.

Diese Ausfallquote von einem StĂŒck in knapp 30 Jahren kann mir mit Vinyl genauso passieren. Ich sehe dieser Sache daher vollkommen tiefenentspannt (oder - Achtung FDU: unaufgeregt) entgegen.
Benutzeravatar
Hades
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5880
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: WĂŒrttemberg


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Acurus-Heiko » 31. Dezember 2014, 13:32

TheSchubert666 hat geschrieben:Was mich aber bei dem Artikel brennend interessiert: Bei den 500.000 CDs, die das Leipziger Musikarchiv beinhaltet, ist da denn ne CD von Slayer dabei? Sind die Leute von diesem Archiv auch gewillt, den Heavy Metal fĂŒr alle nachfolgenden Generation zugĂ€nglich zu machen?


Und ob!

Edit: Aber Goatstorm mĂŒsste mal ein paar Atlantean Kodex-Scheiben nachreichen, damit die Sachen auch in tausend Jahren noch auffindbar sind :)
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5719
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Acrylator » 31. Dezember 2014, 14:05

Interessanter Bericht, das Schadensbild durch Pilze sieht ja abgefahren aus! Von den dort gezeigten SchĂ€den ist bei mir noch keiner aufgetreten, nur die im Text erwĂ€hnte Durchlöcherung der Reflexionsschicht (bei der "Sanctified" CD - meine "The Jester Race" Erstpressung ist zum GlĂŒck noch nicht betroffen, obwohl die ja auch in einer online VerfĂŒgbaren Liste der mit falschen Lacken bedruckten CDs steht).

Hab ja eh auch nach dem Kauf meines ersten CD-Players 1991 immer noch Vinyl gekauft, meist das Format, welches mir gerade in die Finger kam (bzw. bei schönen Covern muss eigentlich immer Vinyl her) und in den letzen Jahren ist es auch wieder mehr geworden mit dem Vinylkaufen.
Außerdem bin ich inzwischen auch dazu ĂŒbergegangen, alte CD-Pressungen (die ich nicht auch als Vinyl habe) durch aktuelle zu ersetzen, wobei ein Grund eben auch die begrenzte Haltbarkeit des Mediums ist (macht dann ja schon nen Unterschied, z.B. eine CD-Pressung von 1990 oder von 2010 zu haben). Aber das lohnt sich sogar finanziell, da ich fĂŒr viele Erstpressungen (z.B. DebĂŒts von HEATHEN, OMEN, DEADLY BLESSING, zweite FORBIDDEN + SORTILÈGE "Blazon Stone" von RUNNING WILD etc.) meist ĂŒber 20 Euro pro StĂŒck bekommen habe und die aktuellen Pressungen (z.B. KING DIAMONDs "Conspiracy" + "Them", sowie die zweite FORBIDDEN) neu fĂŒr je 5 Euro nachgekauft habe (wenn sie nicht schon als Vinyl in der Sammlung standen). So hab ich wieder mehr Geld fĂŒr andere Alben, die ich noch haben will. Und bei CDs ist es sogar oft so, dass aktuelle Pressungen besser aufgemacht sind als welche aus den 80ern und frĂŒhen 90ern, da ist es mir echt egal, wenn ich dann keine Erstpressung mehr hab (bei Vinyl bevorzuge ich die aber nach wie vor, auch wegen heute oft schlechterer Press- und meist mieser CoverbildqualitĂ€t).
In Bezug auf die Dauerhaftigkeit wĂ€re es wohl am besten, nur Vinyl zu kaufen und mit einem Laser-Plattenspieler abzuspielen, dann gibt's keine Abnutzung. Aber so ein GerĂ€t kann ich mir nicht leisten und so oft, wie ich ein Album im Schnitt wĂ€hrend meines Lebens (mit ĂŒber 2000 verschiedenen TontrĂ€gern in der Sammlung) hören kann, wird die QualitĂ€t wohl auch so nicht merkbar abnehmen, auch wenn ich 90 Jahre alt werden sollte.
Bei aktuellen CDs habe ich aber keine großen Sorgen, dass die vielleicht nicht bis zu meinem Lebensende halten könnten, 50 Jahre sollten bei pfleglichem Umgang und Lagerung fern von Sonneneinstrahlung wohl drin sein, wenn die verwendeten Materialien in Ordnung sind.
Mein grĂ¶ĂŸtes Problem sind halt die aktuellen, extrem hohen Vinylpreise, bei denen sicher auch noch keine Grenze nach oben erreicht ist (hat sich ja seit Ende der 90er im Schnitt etwa um 40% verteuert), da greife ich manchmal auch dann zur CD, wenn mir die LP eigentlich lieber wĂ€re.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12740
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Flossensauger » 1. Januar 2015, 20:40

TheSchubert666 hat geschrieben:Ach, alles Panikmache. I


Bei den 500.000 CDs, die das Leipziger Musikarchiv beinhaltet, ist da denn ne CD von Slayer dabei?


Nur von den deutschen Slayer, die amerikanischen liegen natĂŒrlich im amerikanischen Archiv in den Rocky Mountains in Montana im Atombunker.
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1748
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Mirco » 2. Januar 2015, 12:10

Flossensauger hat geschrieben:den deutschen Slayer


Deshalb heissen die ja auch SA Slayer :tong2:
"Wir wollen eure Hirne aus der SchÀdeldecke nehmen, ein wenig mit ihnen herumspielen und sie dann verkehrt herum wieder einsetzen."
(Chris Reifert, Autopsy)

Zum Protzen: https://www.musik-sammler.de/sammlung/minimeini/
Benutzeravatar
Mirco
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2755
Registriert: 7. Dezember 2006, 20:53
Wohnort: DĂŒsseldorf


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Cthulhu » 3. Januar 2015, 10:15

Dieses Thread hatten wir ja schon mal vor 2 oder 3 Jahren.

Habe mich aus beruflichen GrĂŒnden schon mit dem Thema befassen und mir den ein oder anderen Vortrag dazu anhören dĂŒrfen/mĂŒssen. Die Speicherung von Daten (egal ob analog oder digital) auf lange Sicht ist tatsĂ€chlich ein großes Problem. Es gibt Speichermedien, die sind bei richtiger Lagerung fit fĂŒr die nĂ€chsten Jahrhunderte - das beste Beispiel hierfĂŒr ist die römische Steintafel - und es gibt welche, die sind eher ungeeignet - so wie magnetische DatenbĂ€nder.

Ob man Schubis viel zitierte Slayer-Platte jetzt in römischen Lettern in Stein meißeln soll, können wir ja am KIT nochmal per Handzeichen-Meldung klĂ€ren. Fakt ist aber, dass unsere Ur-Ur-Enkel wohl keinen Spaß mehr an den 1992 erworbenen CDs haben werden (sofern es ĂŒberhaupt noch AbspielgerĂ€te dafĂŒr gibt, was das nĂ€chste Problem wĂ€re). Durch richtige Lagerung und sorgsamen Umgang kann man aber die Lebensdauer von bestimmt 90% seiner CDs durchaus bis an das eigene Ableben verlĂ€ngern. Was aber nicht heißen soll, dass der Verfall nicht schon eingesetzt hat. Heutige AbspielgerĂ€te haben zum Teil eine sehr gute Fehlerkorrektur, so dass wir zerstörte Datenbits schlicht und einfach nicht hören.

Mit Vinyl (oder auch Schellack) sieht die Sache wieder anders aus. Hier kann man durch sachgemĂ€ĂŸe Lagerung die Lebensdauer sehr sehr weit strecken. Es entsteht allerdings minimaler Datenverlust durch jeden Abspielvorgang.

Eine Abhilfe fĂŒr die Problematik der Datenspeicherung könnten in Zukunft tatsĂ€chlich dezentrale Cloud-Lösungen sein. Was fĂŒr Archive und Museen durchaus in Frage kommt, dĂŒrfte fĂŒr die meisten hier anwesenden JĂ€ger und Sammler der blanke Horror sein. Seine Musik zwischen verschiedenen unbekannten Standorten hin- und herwabernd im Daten-Warp anstatt alphabetisch geordnet im heimischen IKEA-Regal.

Meine persönliche Lösung fĂŒr das Problem (obwohl ich das nicht so verbissen sehe, da auch eine Slayer-CD ein Recht zu Sterben hat):

1. Ich kaufe bei Neuerscheinungen nach Möglichkeit nur noch auf Vinyl ĂŒber Anbieter, die gleich sowohl die MP3s wie auch eine Cloud-Lösung kostenlos mitbringen (Amazon z.B.).
2. CDs, die ich hÀufig und an gefÀhrlichen Orten (Auto, Party) abspiele, rippe oder brenne ich und höre mir die Kopien an.
3. Ich tue alles Menschen mögliche, um meine Lebenserwartung zu verkĂŒrzen, damit mich möglichst jede meiner CDs ĂŒberlebt.
Benutzeravatar
Cthulhu
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 10347
Registriert: 7. Mai 2004, 14:18
Wohnort: NĂŒrnberg


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Franko » 3. Januar 2015, 11:17

Ich hatte auch bisher 3 solche FĂ€lle, die erste CHANNEL ZERO & 2. MORGANA LEFAY waren bei mir mit dabei. .mhmpf:
Musste ich mir also beide 2x kaufen. Wobei meine ersten CDs nachwievor tipp-topp sind. Es gab aber mal in den 90ern in England gepresste CDs , die inzwischen von dem "Lochfraß" befallen sind. Das hatte wohl mit der ungenĂŒgenden Versiegelung der CDs zu tun.
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8071
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Cthulhu » 3. Januar 2015, 12:04

Franko hat geschrieben:. Es gab aber mal in den 90ern in England gepresste CDs , die inzwischen von dem "Lochfraß" befallen sind. Das hatte wohl mit der ungenĂŒgenden Versiegelung der CDs zu tun.


So wie inzwischen fast alle Laserdiscs aus den 80ern und 90ern.
Benutzeravatar
Cthulhu
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 10347
Registriert: 7. Mai 2004, 14:18
Wohnort: NĂŒrnberg


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Dr. Best » 3. Januar 2015, 19:26

Killmister hat geschrieben:Wenn man nicht mehr Hell Awaits mitsummen kann, ist es eh Zeit zu gehen.

Ich konnte noch nie Hell Awaits mitsummen. Wir sehn uns also! :lol:
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3922
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Killmister » 3. Januar 2015, 19:50

Dr. Best hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:Wenn man nicht mehr Hell Awaits mitsummen kann, ist es eh Zeit zu gehen.

Ich konnte noch nie Hell Awaits mitsummen. Wir sehn uns also! :lol:

Da scheint irgendetwas schief gelaufen zu sein ... :harrr:
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5791
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Der Zahn der Zeit nagt an der CD-Sammlung

Beitragvon Acurus-Heiko » 8. Februar 2015, 10:15

Zurzeit rippe ich ja wie ein Blöder und ĂŒberfĂŒhre die CD-Sammlung im Flac-Format auf einen Media-Server. Aktuell bin ich bei "Fates Warning" angekommen, womit bereits so etwa 430 CDs digital eingelesen und entsprechend getagt wurden. Zwei CDs haben Probleme bereitet:

1. Bei Exxplorer - Symphonies of Steel zickte der sechste Song "Going To Hell" und der Korrekturmodus beim Einlesen wurde extrem gefordert. Gerippt kann ich mir den Song aber ohne Fehler anhören. Hier sehe ich auch eine kleine "BeschĂ€digung" auf der OberflĂ€che. Welcher Art diese ist, weiß ich nicht. Kann unsachgemĂ€ĂŸe Behandlung sein - wobei ich CDs nie verleihe, nie im Auto laufen lasse und sie auch sonst wie rohe Eier behandele - oder eben eine Alterserscheinung.

2. Ein Totalausfall ist die zweite CD von Fates Warning - Still Live. Sie wird nicht erkannt. Auch der CD-Player versagt. Die CD ist also Schrott.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5719
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 GĂ€ste