Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Killmister » 6. August 2019, 18:24

Mirco hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:zugehörige Warm Up Show zu besuchen.


Meinst Du den Ironflame-Gig einen Tag vorher?

Yubb!

Bild

Der Gig am 7.9. ist übrigens in meinem verschlafenen Heimatkaff. Wäre sehr nett gewesen, aber eben in HH unterwegs ...
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6406
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Mirco » 6. August 2019, 18:36

Killmister hat geschrieben:
Mirco hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:zugehörige Warm Up Show zu besuchen.


Meinst Du den Ironflame-Gig einen Tag vorher?

Yubb!...


Da werden wir uns voraussichtlich sehen - beim Kodex am Samstag bin ich nicht am Start.
"Wir wollen eure Hirne aus der Schädeldecke nehmen, ein wenig mit ihnen herumspielen und sie dann verkehrt herum wieder einsetzen."
(Chris Reifert, Autopsy)

Zum Protzen: https://www.musik-sammler.de/sammlung/minimeini/
Benutzeravatar
Mirco
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2848
Registriert: 7. Dezember 2006, 20:53
Wohnort: Düsseldorf


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Highman » 6. August 2019, 18:41

Tja, was soll man dazu sagen. Zwei Vorbands ( ANTHRAX und ALIEN WEAPONRY) , eine des guten Zuviel. Konzert war nicht ganz ausverkauft aber gut besucht. Was dann bei allen drei Bands auffiel war der viel zu laute Sound. Die Ansagen waren kaum zu verstehen. Manche Songs waren schwer zu erkennen. Anthrax waren Ok ist allerdings nicht ganz meine Baustelle.

Slayer selber hat gepasst. Wie die vorherigen Konzerte der Band bleibt der Radius der Musiker sehr klein. Stimmung für ein Abschiedskonzert war ein Wechselbad der Gefühle. Wie gesagt bei einem besseren Sound wäre weit aus mehr möglich gewesen.

Setlist:

Delusions of Saviour
1.
Repentless
2.
Evil Has No Boundaries
3.
World Painted Blood
4.
Postmortem
5.
Hate Worldwide
6.
War Ensemble
7.
Gemini
8.
Disciple
9.
Mandatory Suicide
10.
Chemical Warfare
11.
Payback
12.
Temptation
13.
Born of Fire
14.
Seasons in the Abyss
15.
Hell Awaits
16.
South of Heaven
17.
Raining Blood
18.
Black Magic
19.
Dead Skin Mask
20.
Angel of Death



Killmister hat geschrieben:
Highman hat geschrieben:Samstag Stuttgart:

"Slayer"

Schade das es von Balingen (Open Air) nach Stuttgart (Halle) verlegt worden ist.

Lass mal hören, konnte mich nicht aufraffen .mhmpf: .

Bei mir standen einige Sachen auf der Liste (Party San, Stormcrusher Riot in MA), welche wegen U-Problemen oder Fußballreisen mit dem Sohn nicht klappen.

Dafür habe ich einen HH- Besuch mit netten Kumpels klar gemacht, Mr. Cromwel wird ja auch dazu stoßen, um das DF Festival und die zugehörige Warm Up Show zu besuchen. Darauf freue ich mich jetzt richtig, musikalisch & rahmentechnisch.

Vielleicht schaffe ich es zu Blind Illusion irgendwo in Hessen, Psychotic Waltz werden im Oktober 1-3x abgefeiert, die Augsbanger Karte liegt im Regal, HOD lockt mit tollen Bands, Solstice spielen in S zum Tanz >>>looft eigentlich ...
Benutzeravatar
Highman
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1923
Registriert: 12. Juli 2009, 17:24


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Killmister » 6. August 2019, 18:48

Highman hat geschrieben:Tja, was soll man dazu sagen. Zwei Vorbands ( ANTHRAX und ALIEN WEAPONRY) , eine des guten Zuviel. Konzert war nicht ganz ausverkauft aber gut besucht. Was dann bei allen drei Bands auffiel war der viel zu laute Sound. Die Ansagen waren kaum zu verstehen. Manche Songs waren schwer zu erkennen. Anthrax waren Ok ist allerdings nicht ganz meine Baustelle.

Slayer selber hat gepasst. Wie die vorherigen Konzerte der Band bleibt der Radius der Musiker sehr klein. Stimmung für ein Abschiedskonzert war ein Wechselbad der Gefühle. Wie gesagt bei einem besseren Sound wäre weit aus mehr möglich gewesen.

Setlist:

Delusions of Saviour
1.
Repentless
2.
Evil Has No Boundaries
3.
World Painted Blood
4.
Postmortem
5.
Hate Worldwide
6.
War Ensemble
7.
Gemini
8.
Disciple
9.
Mandatory Suicide
10.
Chemical Warfare
11.
Payback
12.
Temptation
13.
Born of Fire
14.
Seasons in the Abyss
15.
Hell Awaits
16.
South of Heaven
17.
Raining Blood
18.
Black Magic
19.
Dead Skin Mask
20.
Angel of Death



Killmister hat geschrieben:
Highman hat geschrieben:Samstag Stuttgart:

"Slayer"

Schade das es von Balingen (Open Air) nach Stuttgart (Halle) verlegt worden ist.

Lass mal hören, konnte mich nicht aufraffen .mhmpf: .

Bei mir standen einige Sachen auf der Liste (Party San, Stormcrusher Riot in MA), welche wegen U-Problemen oder Fußballreisen mit dem Sohn nicht klappen.

Dafür habe ich einen HH- Besuch mit netten Kumpels klar gemacht, Mr. Cromwel wird ja auch dazu stoßen, um das DF Festival und die zugehörige Warm Up Show zu besuchen. Darauf freue ich mich jetzt richtig, musikalisch & rahmentechnisch.

Vielleicht schaffe ich es zu Blind Illusion irgendwo in Hessen, Psychotic Waltz werden im Oktober 1-3x abgefeiert, die Augsbanger Karte liegt im Regal, HOD lockt mit tollen Bands, Solstice spielen in S zum Tanz >>>looft eigentlich ...


Danke. So ein paar Perlen der Setlist lassen schon ein paar Lusttröpfchen hervor treten, aber insgesamt sehe ich mich bestätigt. Den genialen Headlinergig damals beim BYH in meiner Erinnerung als persönlichen Abschluss mit den alten Helden stehen lassen oder wie man im Handwerk gerne sagt: Nach fest kommt ab.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6406
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon mike » 6. August 2019, 20:05

Highman hat geschrieben:Tja, was soll man dazu sagen. Zwei Vorbands ( ANTHRAX und ALIEN WEAPONRY) , eine des guten Zuviel. Konzert war nicht ganz ausverkauft aber gut besucht. Was dann bei allen drei Bands auffiel war der viel zu laute Sound. Die Ansagen waren kaum zu verstehen. Manche Songs waren schwer zu erkennen. Anthrax waren Ok ist allerdings nicht ganz meine Baustelle.

Slayer selber hat gepasst. Wie die vorherigen Konzerte der Band bleibt der Radius der Musiker sehr klein. Stimmung für ein Abschiedskonzert war ein Wechselbad der Gefühle. Wie gesagt bei einem besseren Sound wäre weit aus mehr möglich gewesen.

Setlist:

Delusions of Saviour
1.
Repentless
2.
Evil Has No Boundaries
3.
World Painted Blood
4.
Postmortem
5.
Hate Worldwide
6.
War Ensemble
7.
Gemini
8.
Disciple
9.
Mandatory Suicide
10.
Chemical Warfare
11.
Payback
12.
Temptation
13.
Born of Fire
14.
Seasons in the Abyss
15.
Hell Awaits
16.
South of Heaven
17.
Raining Blood
18.
Black Magic
19.
Dead Skin Mask
20.
Angel of Death



Was die Lautstärke betrifft war das in der Tat etwas zuviel des Guten. Wobei es vor der Delay-Line noch einigermassen erträglich war. Weiter hinten wurde es echt schlimm.
Die Show war allerdings super. Licht und Pyro waren sehr effektiv und stimmig. Da wurde aus relativ wenig wirklich extrem viel rausgeholt.

Alles in allem war es also schon ein richtig beeindruckender Abschied und ich bin froh, dabei gewesen zu sein.
Benutzeravatar
mike
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 934
Registriert: 16. August 2005, 18:32
Wohnort: Rosenheim


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Hippie-Ben » 8. August 2019, 09:19

Pavlos hat geschrieben:Da könnt ihr sagen was ihr wollt, aber die letzten beiden Threadseiten zeigen mal wieder auf, dass dies hier (immer noch) das beste Board der Welt ist. Zumindest ab und an....

Ich hab euch alle lieb!
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vürm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1043
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Hofi » 14. August 2019, 21:20

Freitag Knasterbart und King Diamond auf diesem Summer Breeze...
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5474
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Harry(not the Tyrant) » 17. August 2019, 22:25

Obwohl ich am Dienstag morgen noch mit ner' üblen Magen -Darmgeschichte kämpfte ( kotzen ist einfach ekelhaft ... :schäm: ) schaffte ich es am Mittwch Abend doch noch zu Voivod ins Universum.Tickets hatte ich ja schon...
Zum Glück ,kann ich da nur sagen.Voivod live sind einfach ne'Macht .Komplette Band sehr agil und mit Spaß in den Backen.Ich meine 3 oder 4 Songs von der neuen Scheibe haben sie gespielt. ("The Wake" gefällt mir von mal zu mal besser ,die ersten " 2 Songs haben sogar etwas Ohrwurmcharacter,finde ich ) .Band wurde vom recht gut gefüllten Universum dann auch zu Recht abgefeiert.Roaaar !! :yeah:
Bild
Bild
Benutzeravatar
Harry(not the Tyrant)
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1173
Registriert: 30. April 2007, 11:43
Wohnort: Stuttgart


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Hades » 17. August 2019, 23:05

Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:Obwohl ich am Dienstag morgen noch mit ner' üblen Magen -Darmgeschichte kämpfte ( kotzen ist einfach ekelhaft ... :schäm: ) schaffte ich es am Mittwch Abend doch noch zu Voivod ins Universum.Tickets hatte ich ja schon...
Zum Glück ,kann ich da nur sagen.Voivod live sind einfach ne'Macht .Komplette Band sehr agil und mit Spaß in den Backen.Ich meine 3 oder 4 Songs von der neuen Scheibe haben sie gespielt. ("The Wake" gefällt mir von mal zu mal besser ,die ersten " 2 Songs haben sogar etwas Ohrwurmcharacter,finde ich ) .Band wurde vom recht gut gefüllten Universum dann auch zu Recht abgefeiert.Roaaar !! :yeah:


Ja, das war richtig klasse. Band und Zuschauer hatten spürbar Bock. Vier Songs waren es von "The Wake", dazu noch zwei "Post Society" Nummern. Voivod gehören in der Tat zu den wenigen alten Recken, die ihr neues Material ohne Qualitätseinbußen in den Set einbauen können. Kompliment!
Ich fand aber natürlich trotzdem Stoff wie "Voivod", "Overreaction" oder "Technocratic Manipulators" am coolsten. :tong2:
Benutzeravatar
Hades
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6317
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: Württemberg


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Harry(not the Tyrant) » 18. August 2019, 00:01

Hades hat geschrieben:
Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:Obwohl ich am Dienstag morgen noch mit ner' üblen Magen -Darmgeschichte kämpfte ( kotzen ist einfach ekelhaft ... :schäm: ) schaffte ich es am Mittwch Abend doch noch zu Voivod ins Universum.Tickets hatte ich ja schon...
Zum Glück ,kann ich da nur sagen.Voivod live sind einfach ne'Macht .Komplette Band sehr agil und mit Spaß in den Backen.Ich meine 3 oder 4 Songs von der neuen Scheibe haben sie gespielt. ("The Wake" gefällt mir von mal zu mal besser ,die ersten " 2 Songs haben sogar etwas Ohrwurmcharacter,finde ich ) .Band wurde vom recht gut gefüllten Universum dann auch zu Recht abgefeiert.Roaaar !! :yeah:


Ja, das war richtig klasse. Band und Zuschauer hatten spürbar Bock. Vier Songs waren es von "The Wake", dazu noch zwei "Post Society" Nummern. Voivod gehören in der Tat zu den wenigen alten Recken, die ihr neues Material ohne Qualitätseinbußen in den Set einbauen können. Kompliment!
Ich fand aber natürlich trotzdem Stoff wie "Voivod", "Overreaction" oder "Technocratic Manipulators" am coolsten. :tong2:

Wegen mir hätten sie auch noch Ravenous Medicine oder Killing Technology spielen dürfen...der Nostalgie weg... :smile2:
Bild
Bild
Benutzeravatar
Harry(not the Tyrant)
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1173
Registriert: 30. April 2007, 11:43
Wohnort: Stuttgart


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon TheSchubert666 » 26. August 2019, 08:00

Freitag bei Metallica im Olympiastadion gewesen. Mein neuntes und letztes Metallica-Konzert.
Zwar anfangs etwas angefressen gewesen, dass die Regierung die Stehplatztickets gegen Sitzplätze getauscht hat, aber das stellte sich sogar als riesen Vorteil heraus.
Pissoir und Bierstand waren vom Platz nur zehn Meter entfernt. Astrein. Da konnte man sich das eine oder andere Melattica Lied schön trinken.
Und so wars dann ja auch . Ok, die Setlist war ja so oder so schon vorher bekannt. Alte Klassiker gepaart mit unsäglichen neuen Schinken (Tiefpunkt war dann „Frantic“….. da fehlen einem die Worte bei so viel Wurstigkeit).
Highlight für mich war dann „The Call of Ktulu“. Da war ich sogar richtig zufrieden.
Ok, Metallica waren live schon einmal tighter und fehlerfreier. Sound war auch durchwachsen, dafür die Lightshow sehr beeindruckend und auch die Videoleinwände und die Einspielungen.

Was gibt’s sonst noch zu sagen zu diesem Society-Ereignis?
Mmm… nix.
Solche Konzertereignisse mit 70.000 Menschen brauche ich nicht mehr. Nervt.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7012
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: Fürther Landkreis


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon tik » 26. August 2019, 08:20

TheSchubert666 hat geschrieben:Freitag bei Metallica im Olympiastadion gewesen. Mein neuntes und letztes Metallica-Konzert.
Zwar anfangs etwas angefressen gewesen, dass die Regierung die Stehplatztickets gegen Sitzplätze getauscht hat, aber das stellte sich sogar als riesen Vorteil heraus.
Pissoir und Bierstand waren vom Platz nur zehn Meter entfernt. Astrein. Da konnte man sich das eine oder andere Melattica Lied schön trinken.
Und so wars dann ja auch . Ok, die Setlist war ja so oder so schon vorher bekannt. Alte Klassiker gepaart mit unsäglichen neuen Schinken (Tiefpunkt war dann „Frantic“….. da fehlen einem die Worte bei so viel Wurstigkeit).
Highlight für mich war dann „The Call of Ktulu“. Da war ich sogar richtig zufrieden.
Ok, Metallica waren live schon einmal tighter und fehlerfreier. Sound war auch durchwachsen, dafür die Lightshow sehr beeindruckend und auch die Videoleinwände und die Einspielungen.

Was gibt’s sonst noch zu sagen zu diesem Society-Ereignis?
Mmm… nix.
Solche Konzertereignisse mit 70.000 Menschen brauche ich nicht mehr. Nervt.

Da macht sie sich Gedanken, wie sie das Konzert für ihren älteren Lebenspartner angenehmer gestalten kann - und dann isses auch wieder nich richtig...
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2827
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon TheSchubert666 » 26. August 2019, 08:39

tik hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Freitag bei Metallica im Olympiastadion gewesen. Mein neuntes und letztes Metallica-Konzert.
Zwar anfangs etwas angefressen gewesen, dass die Regierung die Stehplatztickets gegen Sitzplätze getauscht hat, aber das stellte sich sogar als riesen Vorteil heraus.
Pissoir und Bierstand waren vom Platz nur zehn Meter entfernt. Astrein. Da konnte man sich das eine oder andere Melattica Lied schön trinken.
Und so wars dann ja auch . Ok, die Setlist war ja so oder so schon vorher bekannt. Alte Klassiker gepaart mit unsäglichen neuen Schinken (Tiefpunkt war dann „Frantic“….. da fehlen einem die Worte bei so viel Wurstigkeit).
Highlight für mich war dann „The Call of Ktulu“. Da war ich sogar richtig zufrieden.
Ok, Metallica waren live schon einmal tighter und fehlerfreier. Sound war auch durchwachsen, dafür die Lightshow sehr beeindruckend und auch die Videoleinwände und die Einspielungen.

Was gibt’s sonst noch zu sagen zu diesem Society-Ereignis?
Mmm… nix.
Solche Konzertereignisse mit 70.000 Menschen brauche ich nicht mehr. Nervt.

Da macht sie sich Gedanken, wie sie das Konzert für ihren älteren Lebenspartner angenehmer gestalten kann - und dann isses auch wieder nich richtig...

Am Anfang immer motzen, kann ja nur besser werden. :lol:
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7012
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: Fürther Landkreis


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Hippie-Ben » 26. August 2019, 10:03

TheSchubert666 hat geschrieben:Freitag bei Metallica im Olympiastadion gewesen. Mein neuntes und letztes Metallica-Konzert.
Zwar anfangs etwas angefressen gewesen, dass die Regierung die Stehplatztickets gegen Sitzplätze getauscht hat, aber das stellte sich sogar als riesen Vorteil heraus.
Pissoir und Bierstand waren vom Platz nur zehn Meter entfernt. Astrein. Da konnte man sich das eine oder andere Melattica Lied schön trinken.
Und so wars dann ja auch . Ok, die Setlist war ja so oder so schon vorher bekannt. Alte Klassiker gepaart mit unsäglichen neuen Schinken (Tiefpunkt war dann „Frantic“….. da fehlen einem die Worte bei so viel Wurstigkeit).
Highlight für mich war dann „The Call of Ktulu“. Da war ich sogar richtig zufrieden.
Ok, Metallica waren live schon einmal tighter und fehlerfreier. Sound war auch durchwachsen, dafür die Lightshow sehr beeindruckend und auch die Videoleinwände und die Einspielungen.

Was gibt’s sonst noch zu sagen zu diesem Society-Ereignis?
Mmm… nix.
Solche Konzertereignisse mit 70.000 Menschen brauche ich nicht mehr. Nervt.

Um diese besondere Art der Musik spielen zu können, braucht man Überzeugung, Hingabe, Hunger und ne ordentliche Portion Wut im Bauch. All das sehe ich seit Jahren bei Metallica nicht mehr. Für mich wirkt das mittlerweile alles gekünstelt und nach Business as usual. Funktioniert ja auch: die Konzerte sind nach wie vor gut besucht, da kann man kaum erwarten, dass die Herren sich dazu entschließen zu sagen: "Metallica ist Vergangenheit, wir begraben die Legende in Würde und machen was anderes" - also Country, AOR, oder was auch immer. Wäre doch auch nicht schlimm, man sollte ja die Musik machen die einem steht - ich persönlich halte mich von Begriffen wie auswhimpen eh fern. Ich gönne denen definitiv den Erfolg und dass sie sich Schiffe, Villen, Flugzeuge und Kleinstaaten kaufen können, sollen sie sich wegen mir auf roten Hollywood-Teppichen fotografieren lassen und und und, aber diese business-mäßige Ausschlachtung ihrer eigenen Legende tut dem Namen Metallica nicht gut.
PS:
Ich bleibe dabei: Death Magnetic, und falls danach noch was kam, das auch, wurde von einem Computerprogramm in einer Designagentur geschrieben.
Mein Reisekoffer zur Apokalypse: http://www.musik-sammler.de/sammlung/hippie-ben

"Wennde met dr Hääd löufs
häsde immer
E Aaschloch vürm Jeseech"
Benutzeravatar
Hippie-Ben
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1043
Registriert: 11. Juni 2010, 20:58
Wohnort: Köln


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon TheSchubert666 » 26. August 2019, 10:46

Man kann den alten Herren von Metallica vieles vorwerfen (kalkulierbar, Kommerz, künstlerisches Versagen etc.) aber man muss wirklich gestehen, dass sie Bock haben, v.a. der James.
Die spielten wirklich mit Leidenschaft und Freude, das muss sogar ich gestehen. Und bei so einem Ehrgeiz, da können sich einige andere Bands, die nicht so groß sind, eine Scheibe von abschneiden.
Und Kommunikation mit dem Publikum ist überbewertet (in Minga war das „Wir sind ja alle Metallica Familie, wir lieben uns alle…“ Geseier, darauf gebe ich nichts).
Einfach auf die Bühne kommen, anständige Setlist, tight spielen, keine Spielfehler und zum Schluß ein freundliches „Danke, war schön, kauft noch ein Shirt, wir sehen uns, Ciao!“. Das reicht mir. Da muss man mir als Zuschauer nicht einen Blumenkohl ans Ohr labern.


PS:
Und "Death Magnetic" finde ich - bis auf ein paar Songs - gar nicht mal so schlecht. Über die Produktion hüllen wir aber mal den mantel des Schweigens.)
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7012
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: Fürther Landkreis


VorherigeNächste

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste