Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Harry(not the Tyrant) » 20. Dezember 2017, 14:53

Punisher hat geschrieben:
Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:Zurück vom Dierckschneider / Raven Konzert.Muss sagen das Pt.1 seiner Back to the Roots Tour bedeutend besser war.Lag halt einfach an der Songauswahl.Hauptaugenmerk waren diesmal Songs aus der Death Row ,Objection Overruled,Predator Phase.Naja...
An die Stimme vom Gallagher Raven werd ich mich wohl nie gewöhnen ( zumindest wenn er in den hohen Lagen singt )
Trotzdem guter Auftritt.


Es sei Dir natürlich unbenommen, dass Dir Part I. besser gefallen hat, aber die Aussage "Hauptaugenmerk waren diesmal Songs aus der Death Row, Objection Overruled, Predator-Phase" ist in dieser Form nicht so wirklich korrekt.
Es gab fünf Songs von der Objection Overruled, zwei von der Death Row und einen von der Predator - gibt in der Summe acht Songs. Gespielt wurden - zumindest am Tag vor dem Konzert in Stuttgart beim Konzert in Memmingen - 22 Songs.
(folgender Text ist jetzt unabhängig von Deinen gemachten Aussagen - möchte ich halt einfach noch erwähnen)
Darunter für mich so Perlen wie "Russian Roulette", "Aiming High", "Another second to be" (!), "Love child", "I can`t stand the night" oder X-T-C (irgendwie strange, da aus der Udo-losen Accept-Zeit, aber da es ein Killersong ist, hats mich sehr gefreut!) Und da ich persönlich die Death Row seit 23 Jahren (also seit dem Erscheinen) für leider total unterbewertet halte, habe ich mich auch sehr über "Stone evil" und "The beast inside" gefreut. Auch wenn "The beast..." als Opener keine so gelungene Auswahl gewesen ist.
Hätte mir zwar auch noch ein paar andere Songs aus den Jahren 1980 - 1983 gewünscht, aber auch so fand ich die Setlist klasse, ziemlich mutig (da sehr viele Fans [?] die Songs merklich überhaupt nicht kannten) und mir hats echt Spaß gemacht. Daher gebe ich mir die ganze Sache morgen in München nochmal.


Ok,ich muss zugeben ,dachte halt er gräbt die restlichen,nicht auf der Pt.1 Tour gespielten Songs der 80-83er Phase für den PT.2 aus.Von daher ging ich mit einer etwas anderen Erwartungshaltung zum Konzert.
War ja auch ein guter Gig.Trotzdem war die Songauswahl auf Pt.1 für mich halt besser. ( deswegen habe ich mir heute auch die Dierckschneider DVD der letzten Tour bestellt . :tong2: )
Und ja, " The beast inside " ist für einen Opener viel zu zäh !Da kam gleich zu Anfang keine rechte Stimmung auf.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Harry(not the Tyrant)
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1031
Registriert: 30. April 2007, 11:43
Wohnort: Stuttgart


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Punisher » 20. Dezember 2017, 15:23

Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:
Punisher hat geschrieben:
Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:Zurück vom Dierckschneider / Raven Konzert.Muss sagen das Pt.1 seiner Back to the Roots Tour bedeutend besser war.Lag halt einfach an der Songauswahl.Hauptaugenmerk waren diesmal Songs aus der Death Row ,Objection Overruled,Predator Phase.Naja...
An die Stimme vom Gallagher Raven werd ich mich wohl nie gewöhnen ( zumindest wenn er in den hohen Lagen singt )
Trotzdem guter Auftritt.


Es sei Dir natürlich unbenommen, dass Dir Part I. besser gefallen hat, aber die Aussage "Hauptaugenmerk waren diesmal Songs aus der Death Row, Objection Overruled, Predator-Phase" ist in dieser Form nicht so wirklich korrekt.
Es gab fünf Songs von der Objection Overruled, zwei von der Death Row und einen von der Predator - gibt in der Summe acht Songs. Gespielt wurden - zumindest am Tag vor dem Konzert in Stuttgart beim Konzert in Memmingen - 22 Songs.
(folgender Text ist jetzt unabhängig von Deinen gemachten Aussagen - möchte ich halt einfach noch erwähnen)
Darunter für mich so Perlen wie "Russian Roulette", "Aiming High", "Another second to be" (!), "Love child", "I can`t stand the night" oder X-T-C (irgendwie strange, da aus der Udo-losen Accept-Zeit, aber da es ein Killersong ist, hats mich sehr gefreut!) Und da ich persönlich die Death Row seit 23 Jahren (also seit dem Erscheinen) für leider total unterbewertet halte, habe ich mich auch sehr über "Stone evil" und "The beast inside" gefreut. Auch wenn "The beast..." als Opener keine so gelungene Auswahl gewesen ist.
Hätte mir zwar auch noch ein paar andere Songs aus den Jahren 1980 - 1983 gewünscht, aber auch so fand ich die Setlist klasse, ziemlich mutig (da sehr viele Fans [?] die Songs merklich überhaupt nicht kannten) und mir hats echt Spaß gemacht. Daher gebe ich mir die ganze Sache morgen in München nochmal.


Ok,ich muss zugeben ,dachte halt er gräbt die restlichen,nicht auf der Pt.1 Tour gespielten Songs der 80-83er Phase für den PT.2 aus.Von daher ging ich mit einer etwas anderen Erwartungshaltung zum Konzert.
War ja auch ein guter Gig.Trotzdem war die Songauswahl auf Pt.1 für mich halt besser. ( deswegen habe ich mir heute auch die Dierckschneider DVD der letzten Tour bestellt . :tong2: )
Und ja, " The beast inside " ist für einen Opener viel zu zäh !Da kam gleich zu Anfang keine rechte Stimmung auf.


Ging mir - obwohl ich schlussendlich die Setlist cool fand - schon auch ein bißchen so:
Hatte von ein paar Songs geträumt, die ich schon immer mal live hören wollte...nun wird es wohl bei der Träumerei bleiben:
Insbesondere
- Ahead of the pack (da bleibts jetzt bei der aktuellen Accept-Live-Erfahrung)
- Shake your heads
- Demon`s Night
- Losing More Than You Ever Had
- Bound To Fail
- Thunder And Lightning
- China Lady

Was die Stimmung betrifft: bei der Part I war durchgehend gute bis euphorische Stimmung (waren ja auch nur Klassiker, die jeder - auch nicht Accept die-hard Fans - kennt). Jetzt bei Part II hat man deutlich gemerkt, dass wirklich viele Leute die gespielten Songs nicht kennen und daher war die Stimmung eher etwas mau. Sehr schade.
Dann beim Zugabenblock, als die "großen Vier" von Accept kamen (Balls, Princess, Shark, Metal Heart) kochte die Halle.
Find ich immer schade, da ich jemand bin, der sich immer über Songs aus der zweiten Reihe bzw. von den neueren CDs der jeweiligen Band freut...aber eine Vielzahl an Fans möchte anscheinend halt dann nur die Klassiker hören und ist damit zufrieden bzw. eben nicht zufrieden, wenn diese Songs mal nicht kommen,
Benutzeravatar
Punisher
Prog-Rock-Fan
 
 
Beiträge: 132
Registriert: 1. November 2013, 14:49


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Harry(not the Tyrant) » 20. Dezember 2017, 18:18

Punisher hat geschrieben:
Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:
Punisher hat geschrieben:
Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:Zurück vom Dierckschneider / Raven Konzert.Muss sagen das Pt.1 seiner Back to the Roots Tour bedeutend besser war.Lag halt einfach an der Songauswahl.Hauptaugenmerk waren diesmal Songs aus der Death Row ,Objection Overruled,Predator Phase.Naja...
An die Stimme vom Gallagher Raven werd ich mich wohl nie gewöhnen ( zumindest wenn er in den hohen Lagen singt )
Trotzdem guter Auftritt.


Es sei Dir natürlich unbenommen, dass Dir Part I. besser gefallen hat, aber die Aussage "Hauptaugenmerk waren diesmal Songs aus der Death Row, Objection Overruled, Predator-Phase" ist in dieser Form nicht so wirklich korrekt.
Es gab fünf Songs von der Objection Overruled, zwei von der Death Row und einen von der Predator - gibt in der Summe acht Songs. Gespielt wurden - zumindest am Tag vor dem Konzert in Stuttgart beim Konzert in Memmingen - 22 Songs.
(folgender Text ist jetzt unabhängig von Deinen gemachten Aussagen - möchte ich halt einfach noch erwähnen)
Darunter für mich so Perlen wie "Russian Roulette", "Aiming High", "Another second to be" (!), "Love child", "I can`t stand the night" oder X-T-C (irgendwie strange, da aus der Udo-losen Accept-Zeit, aber da es ein Killersong ist, hats mich sehr gefreut!) Und da ich persönlich die Death Row seit 23 Jahren (also seit dem Erscheinen) für leider total unterbewertet halte, habe ich mich auch sehr über "Stone evil" und "The beast inside" gefreut. Auch wenn "The beast..." als Opener keine so gelungene Auswahl gewesen ist.
Hätte mir zwar auch noch ein paar andere Songs aus den Jahren 1980 - 1983 gewünscht, aber auch so fand ich die Setlist klasse, ziemlich mutig (da sehr viele Fans [?] die Songs merklich überhaupt nicht kannten) und mir hats echt Spaß gemacht. Daher gebe ich mir die ganze Sache morgen in München nochmal.


Ok,ich muss zugeben ,dachte halt er gräbt die restlichen,nicht auf der Pt.1 Tour gespielten Songs der 80-83er Phase für den PT.2 aus.Von daher ging ich mit einer etwas anderen Erwartungshaltung zum Konzert.
War ja auch ein guter Gig.Trotzdem war die Songauswahl auf Pt.1 für mich halt besser. ( deswegen habe ich mir heute auch die Dierckschneider DVD der letzten Tour bestellt . :tong2: )
Und ja, " The beast inside " ist für einen Opener viel zu zäh !Da kam gleich zu Anfang keine rechte Stimmung auf.


Ging mir - obwohl ich schlussendlich die Setlist cool fand - schon auch ein bißchen so:
Hatte von ein paar Songs geträumt, die ich schon immer mal live hören wollte...nun wird es wohl bei der Träumerei bleiben:
Insbesondere
- Ahead of the pack (da bleibts jetzt bei der aktuellen Accept-Live-Erfahrung)
- Shake your heads
- Demon`s Night
- Losing More Than You Ever Had
- Bound To Fail
- Thunder And Lightning
- China Lady

Was die Stimmung betrifft: bei der Part I war durchgehend gute bis euphorische Stimmung (waren ja auch nur Klassiker, die jeder - auch nicht Accept die-hard Fans - kennt). Jetzt bei Part II hat man deutlich gemerkt, dass wirklich viele Leute die gespielten Songs nicht kennen und daher war die Stimmung eher etwas mau. Sehr schade.
Dann beim Zugabenblock, als die "großen Vier" von Accept kamen (Balls, Princess, Shark, Metal Heart) kochte die Halle.
Find ich immer schade, da ich jemand bin, der sich immer über Songs aus der zweiten Reihe bzw. von den neueren CDs der jeweiligen Band freut...aber eine Vielzahl an Fans möchte anscheinend halt dann nur die Klassiker hören und ist damit zufrieden bzw. eben nicht zufrieden, wenn diese Songs mal nicht kommen,


Bei mir was eher so das ich die Songs teilweise gar nicht mehr kannte ,da schon eeeewig nicht mehr gehört.Hätt ich das vorher gewusst hätt ich mir die Scheiben nochmals in den Schacht geschoben,ha,ha.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Harry(not the Tyrant)
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1031
Registriert: 30. April 2007, 11:43
Wohnort: Stuttgart


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon tik » 22. Dezember 2017, 16:54

Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Sehr schön, Thommy und Markus haben ja jetzt schonmal fest zugesagt fürs Ewige Licht. Aber was ist mit Siebi und Sepp?

Fährst du wegen der Combo zu den Seppln :ehm: ?

Aber klaro!!! Und was soll ich sagen? HAMMERKONZERT! :yeah: :yeah: :yeah:

Bin heute Mittag wieder mit Pamela zuhause eingetrudelt. Wir haben noch ein paar Tage in München Bier getrunken (u.a.).
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2489
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Killmister » 22. Dezember 2017, 20:57

tik hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Sehr schön, Thommy und Markus haben ja jetzt schonmal fest zugesagt fürs Ewige Licht. Aber was ist mit Siebi und Sepp?

Fährst du wegen der Combo zu den Seppln :ehm: ?

Aber klaro!!! Und was soll ich sagen? HAMMERKONZERT! :yeah: :yeah: :yeah:

Bin heute Mittag wieder mit Pamela zuhause eingetrudelt. Wir haben noch ein paar Tage in München Bier getrunken (u.a.).

Rabeneltern :lol:
Vielleicht höre ich doch noch mal rein, frühere Versuche verpufften im nixxxxx ...
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5848
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon tik » 23. Dezember 2017, 01:25

Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Sehr schön, Thommy und Markus haben ja jetzt schonmal fest zugesagt fürs Ewige Licht. Aber was ist mit Siebi und Sepp?

Fährst du wegen der Combo zu den Seppln :ehm: ?

Aber klaro!!! Und was soll ich sagen? HAMMERKONZERT! :yeah: :yeah: :yeah:

Bin heute Mittag wieder mit Pamela zuhause eingetrudelt. Wir haben noch ein paar Tage in München Bier getrunken (u.a.).

Rabeneltern :lol:
Vielleicht höre ich doch noch mal rein, frühere Versuche verpufften im nixxxxx ...

Rabeneltern? Wieso, die Kinder müssen auch in der harten Vorweihnachtszeit lernen, sich allein durchs Leben zu schlagen! Ausserdem sind se nicht allein, es sind Geschwister!
On Topic: Live war das schon nicht schlecht! Untertrieben gesacht. Kannste sogar den Siebi fragen (oder den Flossensauger, der hat beim RHF mit mir zum Nachtflugorchester getanzt).
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2489
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Jhonny D. » 23. Dezember 2017, 11:04

tik hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Sehr schön, Thommy und Markus haben ja jetzt schonmal fest zugesagt fürs Ewige Licht. Aber was ist mit Siebi und Sepp?

Fährst du wegen der Combo zu den Seppln :ehm: ?

Aber klaro!!! Und was soll ich sagen? HAMMERKONZERT! :yeah: :yeah: :yeah:

Bin heute Mittag wieder mit Pamela zuhause eingetrudelt. Wir haben noch ein paar Tage in München Bier getrunken (u.a.).

Rabeneltern :lol:
Vielleicht höre ich doch noch mal rein, frühere Versuche verpufften im nixxxxx ...

Rabeneltern? Wieso, die Kinder müssen auch in der harten Vorweihnachtszeit lernen, sich allein durchs Leben zu schlagen! Ausserdem sind se nicht allein, es sind Geschwister!
On Topic: Live war das schon nicht schlecht! Untertrieben gesacht. Kannste sogar den Siebi fragen (oder den Flossensauger, der hat beim RHF mit mir zum Nachtflugorchester getanzt).



Untertreib nicht so... es war live der Hammer :yeah:
Benutzeravatar
Jhonny D.
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1209
Registriert: 16. August 2005, 14:19
Wohnort: Landshut


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Punisher » 23. Dezember 2017, 20:06

Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:
Punisher hat geschrieben:
Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:
Punisher hat geschrieben:
Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:Zurück vom Dierckschneider / Raven Konzert.Muss sagen das Pt.1 seiner Back to the Roots Tour bedeutend besser war.Lag halt einfach an der Songauswahl.Hauptaugenmerk waren diesmal Songs aus der Death Row ,Objection Overruled,Predator Phase.Naja...
An die Stimme vom Gallagher Raven werd ich mich wohl nie gewöhnen ( zumindest wenn er in den hohen Lagen singt )
Trotzdem guter Auftritt.


Es sei Dir natürlich unbenommen, dass Dir Part I. besser gefallen hat, aber die Aussage "Hauptaugenmerk waren diesmal Songs aus der Death Row, Objection Overruled, Predator-Phase" ist in dieser Form nicht so wirklich korrekt.
Es gab fünf Songs von der Objection Overruled, zwei von der Death Row und einen von der Predator - gibt in der Summe acht Songs. Gespielt wurden - zumindest am Tag vor dem Konzert in Stuttgart beim Konzert in Memmingen - 22 Songs.
(folgender Text ist jetzt unabhängig von Deinen gemachten Aussagen - möchte ich halt einfach noch erwähnen)
Darunter für mich so Perlen wie "Russian Roulette", "Aiming High", "Another second to be" (!), "Love child", "I can`t stand the night" oder X-T-C (irgendwie strange, da aus der Udo-losen Accept-Zeit, aber da es ein Killersong ist, hats mich sehr gefreut!) Und da ich persönlich die Death Row seit 23 Jahren (also seit dem Erscheinen) für leider total unterbewertet halte, habe ich mich auch sehr über "Stone evil" und "The beast inside" gefreut. Auch wenn "The beast..." als Opener keine so gelungene Auswahl gewesen ist.
Hätte mir zwar auch noch ein paar andere Songs aus den Jahren 1980 - 1983 gewünscht, aber auch so fand ich die Setlist klasse, ziemlich mutig (da sehr viele Fans [?] die Songs merklich überhaupt nicht kannten) und mir hats echt Spaß gemacht. Daher gebe ich mir die ganze Sache morgen in München nochmal.


Ok,ich muss zugeben ,dachte halt er gräbt die restlichen,nicht auf der Pt.1 Tour gespielten Songs der 80-83er Phase für den PT.2 aus.Von daher ging ich mit einer etwas anderen Erwartungshaltung zum Konzert.
War ja auch ein guter Gig.Trotzdem war die Songauswahl auf Pt.1 für mich halt besser. ( deswegen habe ich mir heute auch die Dierckschneider DVD der letzten Tour bestellt . :tong2: )
Und ja, " The beast inside " ist für einen Opener viel zu zäh !Da kam gleich zu Anfang keine rechte Stimmung auf.


Ging mir - obwohl ich schlussendlich die Setlist cool fand - schon auch ein bißchen so:
Hatte von ein paar Songs geträumt, die ich schon immer mal live hören wollte...nun wird es wohl bei der Träumerei bleiben:
Insbesondere
- Ahead of the pack (da bleibts jetzt bei der aktuellen Accept-Live-Erfahrung)
- Shake your heads
- Demon`s Night
- Losing More Than You Ever Had
- Bound To Fail
- Thunder And Lightning
- China Lady

Was die Stimmung betrifft: bei der Part I war durchgehend gute bis euphorische Stimmung (waren ja auch nur Klassiker, die jeder - auch nicht Accept die-hard Fans - kennt). Jetzt bei Part II hat man deutlich gemerkt, dass wirklich viele Leute die gespielten Songs nicht kennen und daher war die Stimmung eher etwas mau. Sehr schade.
Dann beim Zugabenblock, als die "großen Vier" von Accept kamen (Balls, Princess, Shark, Metal Heart) kochte die Halle.
Find ich immer schade, da ich jemand bin, der sich immer über Songs aus der zweiten Reihe bzw. von den neueren CDs der jeweiligen Band freut...aber eine Vielzahl an Fans möchte anscheinend halt dann nur die Klassiker hören und ist damit zufrieden bzw. eben nicht zufrieden, wenn diese Songs mal nicht kommen,


Bei mir was eher so das ich die Songs teilweise gar nicht mehr kannte ,da schon eeeewig nicht mehr gehört.Hätt ich das vorher gewusst hätt ich mir die Scheiben nochmals in den Schacht geschoben,ha,ha.


Ist schon interessant: in München war vom ersten Ton an Stimmung ohne Ende und jeder Song wurde abgefeiert! War sehr cool!

Zwei Tage vorher was bei The Night Flight Orchestra auch sehr stark!
Einfach eine coole Band und tolle Musik.
Aber schon witzig: Der olle Udo gibt noch Abend für Abend und das über Monate jeden Abend über 2 Stunden alles...die 25 Jahre jüngeren Burschen schaffen gerade mal 85 Minuten...
Benutzeravatar
Punisher
Prog-Rock-Fan
 
 
Beiträge: 132
Registriert: 1. November 2013, 14:49


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Siebi » 23. Dezember 2017, 20:42

Jhonny D. hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Sehr schön, Thommy und Markus haben ja jetzt schonmal fest zugesagt fürs Ewige Licht. Aber was ist mit Siebi und Sepp?

Fährst du wegen der Combo zu den Seppln :ehm: ?

Aber klaro!!! Und was soll ich sagen? HAMMERKONZERT! :yeah: :yeah: :yeah:

Bin heute Mittag wieder mit Pamela zuhause eingetrudelt. Wir haben noch ein paar Tage in München Bier getrunken (u.a.).

Rabeneltern :lol:
Vielleicht höre ich doch noch mal rein, frühere Versuche verpufften im nixxxxx ...

Rabeneltern? Wieso, die Kinder müssen auch in der harten Vorweihnachtszeit lernen, sich allein durchs Leben zu schlagen! Ausserdem sind se nicht allein, es sind Geschwister!
On Topic: Live war das schon nicht schlecht! Untertrieben gesacht. Kannste sogar den Siebi fragen (oder den Flossensauger, der hat beim RHF mit mir zum Nachtflugorchester getanzt).



Untertreib nicht so... es war live der Hammer :yeah:

So schaugt's aus. Das war allererste Sahne... mit Unmengen an Bier, wirklich viel, auahauehaua.
Mein Ausdruckstanz war betörend beschwörend. Absolut top dazu, dass es nur die EINE Band gab. Kein Vorgedöns, nix, nada, niente, rauf auf die Bühne und ca. 90 Minuten wurde in der Halle geflogen. Top!

Einziger Haken, auf Scheibe finde ich das nach wie vor... verzichtbar.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16742
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Flossensauger » 23. Dezember 2017, 20:54

tik hat geschrieben: (oder den Flossensauger, der hat beim RHF mit mir zum Nachtflugorchester getanzt).


Jau, habe ich. Fand' ich live bockstark, auf Platte höre ich dann doch lieber die Orginale (im Moment die 1990er Heart, die hat sogar Bläser). Wenn NFO konsequent weiter machen traue ich denen noch Grosses zu.

Wegen Rock Hard Festival bin ich eigentlich hier im Thread: Ich persönlich fand' die Dirkschneider Setlist auch ein bisschen unausgewogen, aber wieviel Konzerte hat er denn mit den Songs schon gespielt? Paar Hundert (mit Accept wird's dann sogar vierstellig).

Ausserdem wünsche ich mir doch selber immer, das die Bands mal variieren und ihre Setlisten durchlüften. Das es bei mir und Udo nicht so ganz gepasst hat ist dann auch ok. Wären es nur die Nummer-Sicher-Standart-Hits gewesen hätte ich ja auch gemault.
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1815
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Fire Down Under » 23. Dezember 2017, 22:34

tik hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Sehr schön, Thommy und Markus haben ja jetzt schonmal fest zugesagt fürs Ewige Licht. Aber was ist mit Siebi und Sepp?

Fährst du wegen der Combo zu den Seppln :ehm: ?

Aber klaro!!! Und was soll ich sagen? HAMMERKONZERT! :yeah: :yeah: :yeah:

Bin heute Mittag wieder mit Pamela zuhause eingetrudelt. Wir haben noch ein paar Tage in München Bier getrunken (u.a.).

Und, noch Schloss Neuschwanzstein angeschaut? :harrr:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16311
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: München


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon tik » 23. Dezember 2017, 22:53

Fire Down Under hat geschrieben:
tik hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Sehr schön, Thommy und Markus haben ja jetzt schonmal fest zugesagt fürs Ewige Licht. Aber was ist mit Siebi und Sepp?

Fährst du wegen der Combo zu den Seppln :ehm: ?

Aber klaro!!! Und was soll ich sagen? HAMMERKONZERT! :yeah: :yeah: :yeah:

Bin heute Mittag wieder mit Pamela zuhause eingetrudelt. Wir haben noch ein paar Tage in München Bier getrunken (u.a.).

Und, noch Schloss Neuschwanzstein angeschaut? :harrr:

Leider nicht. Aber wir haben es uns trotzdem noch schön hart tourimäßig gegeben (inkl. Stadtrundfahrt und Hofbräuhaus)! :yeah: O.o :lol:
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2489
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Flossensauger » 23. Dezember 2017, 23:22

tik hat geschrieben: Hofbräuhaus


Wer war denn der Redner?
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1815
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Fire Down Under » 24. Dezember 2017, 00:07

Flossensauger hat geschrieben:
tik hat geschrieben: Hofbräuhaus


Wer war denn der Redner?

Ich. Hab einen Vortrag über meinen aktuellen DFF-Wichtelsampler gehalten.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16311
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: München


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Flossensauger » 24. Dezember 2017, 00:12

Fire Down Under hat geschrieben:
Flossensauger hat geschrieben:
tik hat geschrieben: Hofbräuhaus


Wer war denn der Redner?

Ich. Hab einen Vortrag über meinen aktuellen DFF-Wichtelsampler gehalten.


Laut bayrisch-sprachiger Wikipedia: http://www.zeit.de/digital/internet/2009-10/wikipedia-streit-fefe/komplettansicht

ist die gemeinhin geltende Ansicht: "Schlimmer wie Hitler!"
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1815
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


VorherigeNächste

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste