Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Schreibt euch die Finger wund über das große Thema "Metal" - über neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Franko » 30. Juli 2017, 18:50

TheSchubert666 hat geschrieben:... 10 Öcken fürs aus dem Schlamm ziehen zu zahlen...

Vor ein paar Jahren kostet das "nur" 5€... die Bauern werden aber auch immer unverschämter.
Eigentlich sollte sich der Veranstalter drum kümmern, dass die Leute vom Acker kommen... beim Rock Harz war auch mal Schlamm & Matsch hoch 10, das durften die Security fleißig schieben und ein Traktor half noch mit... UND die Abreisenden zahlten nix extra dazu.
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 7834
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Ulle » 30. Juli 2017, 19:30

Franko hat geschrieben:
Ulle hat geschrieben:Hach, dann hat es der Schubi unerwartet doch noch vor mir gepackt :lol:

Raven, Toxik und Loudness fielen für uns leider auch dem Matsch zum Opfer, obwohl ich alle drei liebend gerne gesehen hätte. Wir hatten allerdings schlicht und einfach keinen Bock mehr, bei jedem Schritt aufzupassen, dass es einen nicht auf den Arsch haut oder das Wasser in die (immerhin) Winterstiefelchen schwappt.
Mag sein, dass mir das mit 25 egal(er) gewesen wäre, aber so hatte ich auch absolut keinen Bock mehr.

Mein eindeutiges Highlight waren Blind Illusion. Eine Mischung aus Poweryoga, dem erwähnten Catweazle, Smeagol, Martial Arts und einer neuen Definition von Kauz. Dabei jedoch musikalisch abartig gut. Ich hoffe echt stark, dass da vielleicht neues Material kommt.

Attacker fand ich klasse, der Kodex hat geliefert und Attic waren ebenfalls charmant. Night Demon leider verpasst, Pretty Maids klangen von außerhalb gesanglich eher suboptimal. Blood Feast leider nur von "nebenan" gehört, hätte ich mir aber gerne gegeben. Picture hatten ihren Spaß, da bin ich aber halt einfach zu jung. Bullet gaben wie immer Gas, aber die Songs sind mir leider zu stumpf.

Sanctuary waren leider so erbärmlich, dass ich eigentlich nur noch Mitleid hatte. Die Band spielte tadellos und der Sound war super, Warrel ist aber - und das meine ich leider wortwörtlich - am Ende!
Fand ich seinen Gesang damals beim Metal Assault schon mehr als schwach, war das nochmal einige Stufen drunter. Er kann keinen Ton länger als zwei Sekunden halten und die meisten davon noch nicht einmal treffen. Das war eine Mischung aus Gejammere, Gekrächze und purer Quälerei. Keine Ahnung ob er einfach nur krank, voll auf Alk oder auf sonstigen Drogen ist. Der Mann braucht aber eindeutig Hilfe :cry:

Körperlich sah er wirklich recht schlecht aus... unglaublich abgemagert. Der blonde Gitarrist gab ihm gar das Signal den Gig vorzeitig zu beenden... aber gesanglich fand ich ca. 80% des Konzerts klasse. Die Hochtöne waren nicht das Gelbe vom Ei, die Songs von "The Year The Sun Died" 1a gesungen.


Kann natürlich sein, dass ich ne andere Band meine, die Sanctuary heißt, aber der Typ, der am WE auf dem HOA gesungen hat und mit "Refuge Denied" und "Into the Mirror Black" zwei Gottscheiben veröffentlicht hat, klang definitiv nicht zu 80% klasse. Die Reihen haben sich gelichtet und gelichtet und um mich rum haben die Leute fast ausnahmslos den Kopf geschüttelt. Leider nicht so, wie man das am liebsten hat :D
Stimmt aber, die neuen Songs waren nicht ganz so beschissen gesungen, jucken mich persönlich aber leider nicht. "Battle Angels" war ein einziges Gekrächze, "Future Tense" fast genauso schlimm und manch einen Song habe ich echt nur anhand der Musik erkannt. Ich hoffe aber, dass er sich wieder fängt, was auch immer sein Problem ist.

Randbemerkung und volle Zustimmung: Wir haben ja im Hotel gepennt und am letzten Tag dann am Straßenrand geparkt, sodass wir direkt heimdüsen konnten. Dass außer ner Schippe Splitt und drei (!) Paletten auf dem Gelände nix gemacht wurde, um dieses einigermaßen begehbar zu machen, fand ich weniger toll.
Hätte ich auf dem offiziellen Campinggelände geparkt und dann noch zahlen müssen, dass ich eben dieses Gelände auch wieder verlassen kann, wäre mir wirklich der Hut hochgegangen. M.E. hätte spätestens dann der Veranstalter mit den geschäftsträchtigen Trekkerfahrern nen fixen Deal machen müssen. Das Publikum dafür zahlen zu lassen geht echt aber sowas von gar nicht.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12644
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Blacktiger » 30. Juli 2017, 19:44

Huii...wenn ich jetzt über SANCTUARY lese wie sie am HOA waren..... Da bin ich mal gespannt wie sie heute in Aarburg sein werden.
Benutzeravatar
Blacktiger
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 677
Registriert: 26. April 2010, 20:49


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Flossensauger » 30. Juli 2017, 20:53

Hab' Warrel schon nachmittags auf dem Gelände beobachtet und musste zweimal hinsehen. Das ist halt der typische Phänotyp nach jahrelangem Crackgenuss.

Musikalisches Highlight: Blind Illusion. Die perfekte Mischung aus Slough Feg, Frank Zappa und der ersten Megadeth. Viel besser als auf Platte und die beiden neuen Songs killen. Haben am Samstag in Bielefeld in einem Wohnzimmer gespielt, leider waren alle Bielefelder, die das interessiert hätte noch auf dem HOA.

Persönliches Highlight: Jody Turner versehentlich in die Arme gelaufen, sie sprach mich an ob ich kurz übersetzen könnte (ihr underclass slang ist aber auch brachial), dann den gesamten Toxik Gig mit ihr verquatscht.

Viele Bekannte getroffen und neue kennengelernt.

Wetter und Matsch war jetzt gar nicht so schlimm: Zelt, Pavillion, Gummistiefel, Lederjacke, Hut haben gehalten.

Für's rausziehen 20€ gezahlt. Schluck.
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1327
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon tik » 30. Juli 2017, 21:51

Hab fürs Rausziehen nen 5er gezahlt. Schubi, du hättest auch den roten Trekker nehmen sollen... :lol:

Bis auf die bescheidene Matschsituation war es wieder ein tolles Festival. Leider hat es auch diesmal nicht wie geplant geklappt, mal nen kompletten Atlantean Kodex Auftritt (*bei vollem Bewusstsein) zu sehen. Aber das wird schon, man muss halt Ziele haben (nächster Versuch: Hammaburg 2018).
Festivalgewinner: Blind Illusion!!!
Attacker haben mir auch gut gefallen, Attic ebenfalls schuckelig, Night Demon live wieder Bombe.
Pretty Maids waren lahm und den Sanctuary Gig habe ich dann bald verlassen und bin Bier trinken gegangen.
Ansonsten natürlich wieder unglaublich viele Bekannte getroffen und hochgeistige Gespräche geführt, normal. :drunk:
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2084
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon TheSchubert666 » 30. Juli 2017, 22:24

tik hat geschrieben:Hab fürs Rausziehen nen 5er gezahlt. Schubi, du hättest auch den roten Trekker nehmen sollen... :lol:

:

Den hab ich doch genommen, aber ich war so zufrieden, da ließ ich noch Trinkgeld springen. :lol:
Was kostet schon die Welt.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6401
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: Fürther Landkreis


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon tik » 30. Juli 2017, 22:31

TheSchubert666 hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Hab fürs Rausziehen nen 5er gezahlt. Schubi, du hättest auch den roten Trekker nehmen sollen... :lol:

:

Den hab ich doch genommen, aber ich war so zufrieden, da ließ ich noch Trinkgeld springen. :lol:
Was kostet schon die Welt.

Dich hat der kleine grüne rausgeschleppt. Der hat doch den festgefahrenen PKW mit Anhänger bei uns nicht wegbekommen und daraufhin lieber das fränkische Leichtgewicht (aka Schubi) abgeschleppt. :harrr:
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2084
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon hellstar » 31. Juli 2017, 06:23

tik hat geschrieben:Pretty Maids waren lahm

Lahm fande ich überhaupt kein Ausdruck. Nach zwei Songs raus an den Bierpils. Extrem langweilig und das Pink Floyd Cover war einfach nur schrecklich. :-X/2
Gab es am Bierpils draußen eigentlich anderes Bier als vor der Bühne? Laut Karte nein, schmeckte aber komplett anders.
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4760
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Flossensauger » 31. Juli 2017, 19:37

Der Bierpils neben dem Grill war mit Wacken-Craft Bier gefüllt, alle vom Veranstalter geleiteten hatten Dithmarscher.
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1327
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon hellstar » 31. Juli 2017, 19:41

Flossensauger hat geschrieben:Der Bierpils neben dem Grill war mit Wacken-Craft Bier gefüllt, alle vom Veranstalter geleiteten hatten Dithmarscher.

Ja, den Stand hatte ich gesehen , aber ignoriert.
Taugt das was?
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4760
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Flossensauger » 31. Juli 2017, 19:55

Wir sind nur zufällig da gelandet, wenn wir das mit Wacken gewusst hätten, hätten wir es gelassen.

Bier war ein Euro teurer. Hatten aber zig Sorten, eines alberner als das andere mit Thorsbehämmern und Runensöhnen designt.

Wir hatten irgendwas mit nordisch Lager herb oder so, das schmeckte ganz gut , leicht und frisch, hatte aber eine extreme Fruchtnote, lustigerweise hatte jeder aus unserer Runde eine andere Frucht 'rausgeschmeckt: Ich Physalis, einer Zitrone, einer Melone, einer Blumenwiese (wie immer die auch schmeckt).

Sind danach bei Dithmarscher geblieben, das schmeckte auch gut. Gin-Tonic haben wohl viele zum finalen Absturz getrunken, das ist aber nicht so meins, ich war aber auch nach der letzten Band immer gleich im Bett. Dadurch war ich jeden Tag fit und habe weder Kater noch Müdigkeit gehabt.
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1327
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon hellstar » 31. Juli 2017, 20:00

Flossensauger hat geschrieben:Wir sind nur zufällig da gelandet, wenn wir das mit Wacken gewusst hätten, hätten wir es gelassen.

Bier war ein Euro teurer. Hatten aber zig Sorten, eines alberner als das andere mit Thorsbehämmern und Runensöhnen designt.

Wir hatten irgendwas mit nordisch Lager herb oder so, das schmeckte ganz gut , leicht und frisch, hatte aber eine extreme Fruchtnote, lustigerweise hatte jeder aus unserer Runde eine andere Frucht 'rausgeschmeckt: Ich Physalis, einer Zitrone, einer Melone, einer Blumenwiese (wie immer die auch schmeckt).

Sind danach bei Dithmarscher geblieben, das schmeckte auch gut. Gin-Tonic haben wohl viele zum finalen Absturz getrunken, das ist aber nicht so meins, ich war aber auch nach der letzten Band immer gleich im Bett. Dadurch war ich jeden Tag fit und habe weder Kater noch Müdigkeit gehabt.

Ja. Das mit Wacken hatte uns auch abgeschreckt.
Hatte Donnerstag ein Rum Cola. :-X/2 Nie wieder Havanna Club.
Schade das Whisky, Rum Cola etc. pisswarm serviert wurde.
old school hinterland metaller
Benutzeravatar
hellstar
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4760
Registriert: 2. Mai 2011, 06:51
Wohnort: Mornshausen/S


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon TheSchubert666 » 1. August 2017, 08:20

tik hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Hab fürs Rausziehen nen 5er gezahlt. Schubi, du hättest auch den roten Trekker nehmen sollen... :lol:

:

Den hab ich doch genommen, aber ich war so zufrieden, da ließ ich noch Trinkgeld springen. :lol:
Was kostet schon die Welt.

Dich hat der kleine grüne rausgeschleppt. Der hat doch den festgefahrenen PKW mit Anhänger bei uns nicht wegbekommen und daraufhin lieber das fränkische Leichtgewicht (aka Schubi) abgeschleppt. :harrr:

Das stimmt nicht, Herr tik. Der Grüne steckte fest, der Rote eilte zu Hilfe, ich ein freundliches Lächeln aufgesetzt und der Fahrer des roten leistungsstarken Treckers zog mich raus.
Und dann fuhr er wahrscheinlich wieder zurück. Ich hingegen machte mich auf den Heimweg.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6401
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: Fürther Landkreis


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon TheSchubert666 » 1. August 2017, 08:35

Gestern Abend in NBG Sanctuary ein zweites Mal innerhalb von drei Tagen angeschaut. Im Gegensatz zum HOA war ich nüchtern.
Der legendäre Hirschensaal zu Nürnberg war allerdings nur mal gerade so zu einem Viertel gefüllt.
Über die Vorband (Vanish) breiten wir lieber mal den Mantel des Schweigens. 90er Power Metal und Keyboardzugekleistere bis zum Erbrechen.
Widerlich. Daher stand ich lieber vor der Halle und unterhielt mich.

Sanctuary hatten die gleiche Setlist wie auf dem HOA (ist dieselbe wie auf der laufenden Tour).
Musikalisch top. Gesangtechnisch konnten die neuen Lieder glänzen.
Die alten hingegen waren hin und wieder verhunzt, was meiner Stimmung nicht wirklich einen Abbruch tat.
Aber bei solchen Liedern wie „Sanctuary“ oder auch „Eden Lies obscure“ oder „Soldiers of Steel“ (man erinnere sich an die original Aufnahmen aus den 80ern) sollte die Band mal überlegen, die Gesangslinien umzuschreiben oder ob der Warrel nicht eine Oktave tiefer singen kann.
Warrel wird diese hohen Schreie nie wieder hinbekommen. Das wird nix mehr.

Und der gute Warrel wirkte etwas leicht verpeilt. Dennoch kam er sympathisch rüber und hatte sichtlich Spaß.
Allerdings will man dem guten Herrn doch das eine oder andere Schnitzel zuwerfen, ihn auffordern „Ess doch mal was. Bist viel zu dünn“.

Gefallen hats mir trotzdem.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6401
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: Fürther Landkreis


Re: Welches Konzert/Festival besucht ihr als nächstes?

Beitragvon Pavlos » 1. August 2017, 11:54

TheSchubert666 hat geschrieben:Der legendäre Hirschensaal zu Nürnberg war allerdings nur mal gerade so zu einem Viertel gefüllt.


:oh2:

Hmmm, in dem Laden war ich auch schon mal, da gehen doch gar nicht soo viele rein. Ich schätze mal so 500 Personen sind das Maximum (korrigiert mich), was bedeuten würde, dass da gestern schon recht wenige Besucher bei Sanctuary waren.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20366
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


VorherigeNächste

Zurück zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: maniacdom und 3 Gäste