Classix of the day

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Classix of the day

Beitragvon TheSchubert666 » 8. August 2017, 11:32

Gestern war ein Classic-Metal-Day. Folgenden Scheiben versĂĽĂźten das Faul-auf-der-Terrasse-in-der-Sonne-liegen.
BildBildBild
BildBild

ADX:
starkes Zweitwerk der Baguette-Attack-Metaler aus dem Land der Franzosen.
Speed-Metal mit schicken Soli. "Les Enfants de L' ombre" und "Tormente et Passion" sind fĂĽr mich die Highlights dieser Franzosentruppe.

Trouble:
Lange nicht mehr gehört das Debüt. Aber immer wieder begeistert mich das Teil.
"Bastards Will Pay" oder "Assassin" oder auch der Einstieg in das Album mit "The Tempter" sind einfach nur göttlich.
Und die Stimme des Eric Wagners passt hier perfekt zu den Kompositionen.

Exodus:
Dies war meine erste (oder zweite, ich weiĂź gar nicht mehr so genau, aber VOR "BBB") Exodus-Scheibe und daher liebe ich das Teil bis heute.
Alleine das Eröffnungstriple ("The Last Act of Defiance", "Fabulous Disaster", "Toxic Waltz") zerschmettert fast alles ringsum und hinterlässt nur kaputte Wirbel und gebrochene Knochen.
Aber auch die Lieder aus der "zweiten" Reihe brauchen sich nicht hinter den drei Klassikern verstecken. "like Father Like Son" kloppt wunderbar durch die Boxen, genauso "Open Season" oder auch "Verbal Razors".

Holy Terror:
Jahrelang eher nur stiefväterlich in meiner Sammlung behandelt ist das Teil in den letzten Wochen eine ganz große Bereicherung für mich geworden.
Speed/Thrash mit einem wunderbaren hysterischen Schreihals am Mikro.
Lecker lecker sage ich da nur. "Evil´s Rising", "Blood of the Saints" (bestes Lied der Platte) oder auch "MOrtal Fear" Oder auch die "Ballade" "Guardians of the Netherworld". Allesamt schweinegeile Lieder dieses Genres.
Die anderen Krawalllieder der Scheibe snappen natürlich auch some necks (höhö).

Def Leppard:
DebĂĽt und das zweite Album laufen mir immer wieder gut rein. Starkes Hardrock aus den Anfangszeiten der NWoBHM.
"Rock Brigade" oder auch "Wasted" sind ja immer willkommen oder auch mit einer hammerhookline ausgestattete "Hello America". Ach ja.
Neue Sachen von der Band sind fĂĽr mich einfach nur noch grausam.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6270
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Classix of the day

Beitragvon Pavlos » 8. August 2017, 20:23

Schöne Mischung, Schubinger!!!

:yeah:
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20058
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Classix of the day

Beitragvon TheSchubert666 » 9. August 2017, 07:41

Pavlos hat geschrieben:Schöne Mischung, Schubinger!!!

:yeah:

Sogar der SMB Grieche ist fasziniert von meinem Classix-Metal-Day.
:smile2:
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6270
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Classix of the day

Beitragvon Pavlos » 9. August 2017, 21:46

TheSchubert666 hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Schöne Mischung, Schubinger!!!

:yeah:

Sogar der SMB Grieche ist fasziniert von meinem Classix-Metal-Day.
:smile2:


Na mit dem FĂĽnfer kannste auch nix falsch machen.

Mir gefällt auch die Breite, in der gehört wurde.
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20058
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Classix of the day

Beitragvon TheSchubert666 » 10. August 2017, 09:05

So, nun kann sich der Pavlos wieder ĂĽber meinen zweiten Classix-Metal-Day in der Woche freuen:

BildBild

Musste wieder sein.
Meine beide Lieblinge dieser Band.
Zum Debüt lässt sich nicht all zu viel sagen, ist doch „Metal Church“ ein unbestrittenes musikalisches Meisterwerk der metallischen Hartwurstzunft.
„The Human Factor“ ist für mich dennoch eine kleine Stufe besser, da diese doch meine erste Metal Church Platte war. Und folglich meißelt mir diese Scheibe bei jedem Anhören ein ganz großes Grinsen in mein hübsches Gesicht.
Da stimmt alles: Rhythmik, Produktion, Soli, Drums, Sound, Howes Gesang, Kompositionen etc.
Das lässt den Speichel aus der Kauleiste fließen.

Und am heutigen Abend spielt die Formation im NĂĽrnberger Hirschen auf. Hossa!
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6270
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Classix of the day

Beitragvon Loomis » 10. August 2017, 14:43

TheSchubert666 hat geschrieben:So, nun kann sich der Pavlos wieder ĂĽber meinen zweiten Classix-Metal-Day in der Woche freuen:

BildBild

Musste wieder sein.
Meine beide Lieblinge dieser Band.
Zum Debüt lässt sich nicht all zu viel sagen, ist doch „Metal Church“ ein unbestrittenes musikalisches Meisterwerk der metallischen Hartwurstzunft.
„The Human Factor“ ist für mich dennoch eine kleine Stufe besser, da diese doch meine erste Metal Church Platte war. Und folglich meißelt mir diese Scheibe bei jedem Anhören ein ganz großes Grinsen in mein hübsches Gesicht.
Da stimmt alles: Rhythmik, Produktion, Soli, Drums, Sound, Howes Gesang, Kompositionen etc.
Das lässt den Speichel aus der Kauleiste fließen.

Und am heutigen Abend spielt die Formation im NĂĽrnberger Hirschen auf. Hossa!

Mir gefällt "The Human Factor" schon auch, aber für mich ist das Debüt um einiges mächtiger. Aber gut, ich habe eben auch "The Metal Church" früher kennen gelernt, als "The Human Factor".

Meine Rangliste wäre wohl so:
1. Metal Church
2. The Dark
3. Blessing in Disguise
4. The Human Factor
5. Hanging in the Balance

Rest unbekannt... :ehm:

P.S.: Das heiĂźt, die Rangliste sieht gleich aus wie die chronologische Liste... :oh2:
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13534
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Classix of the day

Beitragvon Pavlos » 20. August 2017, 21:39

Bild

Eine wahrhaft magische Scheibe, hier ist der Name Programm.

Schön anzuhören, wie die Band hier den perfekten Spagat zwischen Härte und Käse hinbekommt, ohne dabei auf den für diese Art Musik esentiellen Pomp und Bombast zu verzichten. Selbst die leisen Momente schreien dich an.

A Kind Of Magic war eine meiner ersten Platten, gekauft werden musste das Teil nachdem ich bei´nem Kumpel heimlich Highlander gesehen hatte. Als junger Headbanger gefielen mir immer die "krasseren" Nummern wie One Vision, Princes Of The Universe und ganz besonders Gimme The Prize (den wir beim Spielen immer mit selbstgebastelten Schwertern nachgestellt haben....), mit den Jahren jedoch hab ich auch die Schnulzen schätzen gelernt. One Year Of Love, Who Wants To Live Forever - vielleicht muss man im leicht fortgeschrittenen Alter Scheisse fressen, damit man solche Lieder besser (mit)fühlen kann.

Inselplatte.
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20058
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Classix of the day

Beitragvon Hofi » 21. August 2017, 08:16

Pavlos hat geschrieben:Bild

Inselplatte.


Nö.
Definitiv nicht.

Außer du meinst damit, dass sie auf eine einsame Insel verbannt gehört.
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4372
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Classix of the day

Beitragvon Chastain » 21. August 2017, 08:23

Hofi hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild

Inselplatte.


Nö.
Definitiv nicht.

Außer du meinst damit, dass sie auf eine einsame Insel verbannt gehört.



Ich verstehe eins nicht: wenn ich ne ganze Insel für mich habe, dann habe ich doch Platz ohne Ende. Warum muss ich mich dann bei Tonträgern einschränken? Einfach nen Hangar aus Bambus hingestellt und schon ist Platz für ca. 150.000 Tonträger. Das ist in ner handelsüblichen deutschen Wohnung doch um einiges komplizierter :harrr:
Achja...die QUEEN ist natĂĽrlich spitze :yeah:
Flame and Chrome it Burns the Night / Thru your Eyes and in your Mind / Explode with savage Thunder / Hell's Gate next up in Line / FIRE DOWN UNDER -Riot-

http://www.musik-sammler.de/sammlung/chastain

http://metalinside.de/
Benutzeravatar
Chastain
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 855
Registriert: 1. Januar 2014, 16:35
Wohnort: Innsbruck


Re: Classix of the day

Beitragvon Ulle » 21. August 2017, 08:24

Pavlos hat geschrieben:Bild

Eine wahrhaft magische Scheibe, hier ist der Name Programm.

Schön anzuhören, wie die Band hier den perfekten Spagat zwischen Härte und Käse hinbekommt, ohne dabei auf den für diese Art Musik esentiellen Pomp und Bombast zu verzichten. Selbst die leisen Momente schreien dich an.

A Kind Of Magic war eine meiner ersten Platten, gekauft werden musste das Teil nachdem ich bei´nem Kumpel heimlich Highlander gesehen hatte. Als junger Headbanger gefielen mir immer die "krasseren" Nummern wie One Vision, Princes Of The Universe und ganz besonders Gimme The Prize (den wir beim Spielen immer mit selbstgebastelten Schwertern nachgestellt haben....), mit den Jahren jedoch hab ich auch die Schnulzen schätzen gelernt. One Year Of Love, Who Wants To Live Forever - vielleicht muss man im leicht fortgeschrittenen Alter Scheisse fressen, damit man solche Lieder besser (mit)fühlen kann.

Inselplatte.


War auch meine erste Queen und daher wohl auch bis heute eine meiner Faves. Um ehrlich zu sein, halte ich Queen bis auf wenige Alben sogar fĂĽr extrem ĂĽberbewertet, aber "A Kind of Magic" werde ich auf ewig lieben. Vielleicht mal wieder Highlander gucken <3
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12542
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Classix of the day

Beitragvon TheSchubert666 » 22. August 2017, 07:39

Ich geb´s ja ehrlich zu:
mit Queen habe ich mich nie beschäftigt und das was ich kenne, lässt mein alterndes Herz nicht wirklich voller Freude hüpfen.
Diese Beziehung ist wahrlich so wie die zu den groĂźen Rush.
Mir bekannte Band aber musikalisch sind wir völlig fremd.
Daher: jo mei. Hauptsache Euch g´fällts.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6270
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Classix of the day

Beitragvon Boris the Enforcer » 22. August 2017, 09:38

Queen habe ich frĂĽher bewuĂźt und mit Absicht ignoriert. Heute wĂĽrde ich sagen, bis einschlieĂźlich "News Of The World" ist da sehr viel gute Musik, ab da dann eher nur noch selten und vereinzelt.
Benutzeravatar
Boris the Enforcer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3010
Registriert: 28. Oktober 2010, 11:26
Wohnort: Norderstedt


Re: Classix of the day

Beitragvon Acrylator » 22. August 2017, 10:21

Boris the Enforcer hat geschrieben:Heute wĂĽrde ich sagen, bis einschlieĂźlich "News Of The World" ist da sehr viel gute Musik, ab da dann eher nur noch selten und vereinzelt.

Sehe ich ziemlich genauso! Ab "Jazz" wurde es wirklich schwächer, wobei auch "News Of The World" schon etwas schwächer als der Vorgänger war. Von den Scheiben danach ist "Innuendo" wohl meine liebste, aber auch da könnte ich auf locker die Hälfte der Songs verzichten (meist viel zu seichtes Pop-Geplänkel). Der Titelsong ist natürlich großartig und auch "Bijou", "Don't Try So Hard" oder (wenn auch etwas zu oft gehört) "The Show Must Go On" sind ebenfalls toll.

Insgesamt mein liebstes Album ist das zweite, danach wohl "A Night At The Opera" und dann das DebĂĽt. Live gefallen sie mir aber meist noch besser (die "Live At The Rainbow '74" ist der Hammer!), da noch (hard) rockiger und weniger ĂĽberladene Gesangsexperimente.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12456
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Classix of the day

Beitragvon Tillmann » 23. August 2017, 08:28

Pavlos hat geschrieben:Bild

Eine wahrhaft magische Scheibe, hier ist der Name Programm.

Schön anzuhören, wie die Band hier den perfekten Spagat zwischen Härte und Käse hinbekommt, ohne dabei auf den für diese Art Musik esentiellen Pomp und Bombast zu verzichten. Selbst die leisen Momente schreien dich an.

A Kind Of Magic war eine meiner ersten Platten, gekauft werden musste das Teil nachdem ich bei´nem Kumpel heimlich Highlander gesehen hatte. Als junger Headbanger gefielen mir immer die "krasseren" Nummern wie One Vision, Princes Of The Universe und ganz besonders Gimme The Prize (den wir beim Spielen immer mit selbstgebastelten Schwertern nachgestellt haben....), mit den Jahren jedoch hab ich auch die Schnulzen schätzen gelernt. One Year Of Love, Who Wants To Live Forever - vielleicht muss man im leicht fortgeschrittenen Alter Scheisse fressen, damit man solche Lieder besser (mit)fühlen kann.

Inselplatte.



<3 <3 <3
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4691
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: Classix of the day

Beitragvon The Butcher » 23. August 2017, 20:23

Boris the Enforcer hat geschrieben:Queen habe ich frĂĽher bewuĂźt und mit Absicht ignoriert. Heute wĂĽrde ich sagen, bis einschlieĂźlich "News Of The World" ist da sehr viel gute Musik, ab da dann eher nur noch selten und vereinzelt.


Queen ignoriere ich nach wie vor bewusst und mit Absicht. :smile2:
Butcher with stone tools
Carcass of their prey
Savage intention
Carnivorous feast commence
Benutzeravatar
The Butcher
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4738
Registriert: 25. September 2005, 00:24
Wohnort: Island of Domination


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], mike, thorondor und 4 Gäste