HELLOWEEN - Pumpkins United

Schreibt euch die Finger wund ĂŒber das große Thema "Metal" - ĂŒber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Helloween - Straight Out Of Hell

Beitragvon Ernie » 10. MĂ€rz 2015, 21:35

Master of the Rings 8/10
The Time of the Oath 7,5/10
Better Than Raw 7/10
The Dark Ride 9/10
Rabbit Don’t Come Easy 6/10
Keeper of the Seven Keys – The Legacy 8/10
Gambling with the Devil 9,5/10
7 Sinners 8,5/10
Straight out of Hell 9/10
I guess we never sold out, so we were never really in
I wouldn't change the way it was, the places I have been...
Demon, 1989
Benutzeravatar
Ernie
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2380
Registriert: 7. Januar 2004, 01:41


Re: Helloween - Straight Out Of Hell

Beitragvon Hugin » 11. MĂ€rz 2015, 02:47

Ach herrje. Liste ist kein Thema, Punkte sind schwierig, da ich fĂŒr Helloween auch in schwĂ€cheren Zeiten lieber mag als die meisten anderen Bands. Daher hier keine Punkte-Wertung, sondern eine Prozentwertung im Bezug auf "das Perfekte Derisween-Album":

Master of the Rings - 90%
The Time of the Oath - 95%
Better Than Raw - 100%
The Dark Ride - 95%
Rabbit Don’t Come Easy - 75%
Keeper of the Seven Keys – The Legacy - 80%
Gambling with the Devil - 80%
7 Sinners - 85%
Straight out of Hell 85%

Man sieht, dass ich eigentlich immer relativ zufrieden mit den Scheiben war; einen kleinen Knick nach "The Dark Ride" nehme ich aber schon auch wahr. Wobei das aber auch an mir liegen kann, da infolge ReizĂŒberflutung oft die Songs nicht so viel Zeit hatten, sich ins Hirn einzugraben, wie bis dahin.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 7964
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Helloween - Straight Out Of Hell

Beitragvon Franko » 17. April 2015, 20:30

Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8052
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: Helloween - Straight Out Of Hell

Beitragvon darklord » 17. April 2015, 21:51

Hab ich mir heut Nachmittag mal angehört und fands ganz gut. Ob ich mir das allerdings nochmal anhöre weiß ich jetzt auch noch nicht.
←⌘♜→White Midnight is getting ready to attack!â†â˜Żâ™ïžŽâ†’
-----SÄNGER gesucht in MĂŒnchen und Umgebung fĂŒr traditionellen Heavy Metal/Hardrock
Benutzeravatar
darklord
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2904
Registriert: 8. Januar 2006, 02:40
Wohnort: Landkreis MĂŒnchen


Re: Helloween - Straight Out Of Hell

Beitragvon Pavlos » 17. April 2015, 22:39

Im Prinzip ganz ok, aber diese Art Refrain haben sie schon gefĂŒhlte 8.000 Mal aufgenommen.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21346
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Helloween - Straight Out Of Hell

Beitragvon Ulle » 18. April 2015, 08:04

Die erste HĂ€lfte des Refrains in balladesk ergibt...?
Courage von Manowar :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12825
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Helloween - My God Given Right

Beitragvon Pavlos » 26. Oktober 2015, 22:22

Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21346
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Helloween - My God Given Right

Beitragvon Siebi » 26. Oktober 2015, 22:33

Wird unser Rabe auch erwÀhnt?
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 16399
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Helloween - My God Given Right

Beitragvon Hugin » 26. Oktober 2015, 23:26

Siebi hat geschrieben:Wird unser Rabe auch erwÀhnt?


Das wĂŒrde mich jetzt sehr ĂŒberraschen. Ich hatte zwar recht engen Kontakt mit Helloweens Merchandiser David B., der ein Kapitel im Buch bekommen hat (unter Artwork), und der die ganze Helloweenboard-Crew rekrutiert hatte, und wir sind von der Band als ehrenamtliche Helfer auch immer fair behandelt worden (Tickets, Shirts, Lanyards, Nippes...), aber in direktem Kontakt zur Band waren wir an sich nicht. Die Band hat unsere Arbeit geschĂ€tzt und honoriert, aber ich glaube nicht, dass ich namentlich irgend einen bleibenden Eindruck hinterlassen habe. Aber ich bin jetzt ja auch nicht so der Typ bin, der von sich aus nĂ€heren Kontakt zu den Musikern sucht und sich irgendwie aufdrĂ€ngt, dass auch ja von mir Notiz genommen wird. Das lief damals alles ĂŒber David und im Team intern. Zeitweise hat Weiki auch im Board gepostet, aber den hat's sichtlich angenervt, dass die Anti-Deris-"nach Keeper aufgelöst"-Fraktion einfach nie Ruhe gegeben hat und er fĂŒr viele immer der Böse geblieben ist, der am Split des klassischen Line-ups schuld war. Deshalb hat er sich auch sehr bald komplett zurĂŒck gezogen.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 7964
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Helloween - My God Given Right

Beitragvon Hugin » 26. Oktober 2015, 23:27

Ach ja, gekauft wird das Buch sicherlich auch von mir. Helloween war und ist schon eine der wichtigsten Bands meiner Metallerkarriere und ich denke, dass das auch ein schönes und wertiges Buch werden wird.
"It takes a thousand fans from any other band to make one Manowarrior!"
- Sir Dr. Joey DeMaio, 2012

Primitivsoundkunst: http://www.morbid-alcoholica.com/

2016 A.Y.P.S. = 0 A.R.C.U.
Benutzeravatar
Hugin
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 7964
Registriert: 8. November 2004, 01:27
Wohnort: Svabia Patria Aeterna


Re: Helloween - My God Given Right

Beitragvon TheSchubert666 » 27. Oktober 2015, 09:23

Pavlos hat geschrieben:Wird gekauft:

http://www.helloween.org/anniversary.html

:yeah:

Könnte interessant werden, weil auch der Deris nicht singt :-)
Vielleicht erstehe ich das Teil.
"Drei bringa vill zÂŽsamm, wenn zwaa ned neiredÂŽn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 6671
Registriert: 5. MĂ€rz 2010, 11:08
Wohnort: FĂŒrther Landkreis


Re: Helloween - My God Given Right

Beitragvon Siebi » 27. Oktober 2015, 10:58

TheSchubert666 hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Wird gekauft:

http://www.helloween.org/anniversary.html

:yeah:

Könnte interessant werden, weil auch der Deris nicht singt :-)
Vielleicht erstehe ich das Teil.

Gibt's als Hörbuchausgabe mit dem KĂŒrbis Deiner Wahl. Wobei, von Frau Lisa Maria Pothoff vorgelesen, wĂŒrd ich's sicher nehmen. *schmacht*
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 16399
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Helloween - My God Given Right

Beitragvon Pavlos » 12. November 2017, 15:55

War jemand gestern in Stuttgart? Auf den YT Video wirkt das alles etwas lahm, hĂŒftsteif und manchmal gar recht unbockig. Kein Vorwurf, nur eine Beobachtung. Apropos Beobachtungen: Die SĂ€nger machen einen guten Job, das Ingo Video kommt verdammt intensiv, die Einspieler sind cool, die Setlist ist laaaang. Bei der Songauswahl vom Deris verstehe ich jedoch ein paar ausgewĂ€hlte Songs nicht (Are You Metal - wirklich jetzt?), da hatten sie weitaus besseren Stoff zur Auswahl. Ich hab nix gegen Deris und Gerstner, aber somehow wirken die wie zwei entbehrliche Fremdkörper, die man eigentlich als fĂŒnftes Rad am Wagen entsorgen wollte, letztendlich aber mitspielen lĂ€sst. Imo hĂ€tte es keine "aktuellen" Helloween Songs und Mitglieder gebraucht. Wenn schon Nostalgie, dann richtig.

Aber mal ganz unabhÀngig davon: Wie Scheisse sieht denn der Hansen mittlerweile aus? Auch das ist nicht böse gemeint, guter Mann und Deutsche Metalgeschichte und so, aber die (ich nenne es mal ganz open minded) Frisur ist schon Science Ficiton pur, oder?!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21346
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: HELLOWEEN - Pumpkins United

Beitragvon Ram Battle » 12. November 2017, 23:43

Yo, ich war in Stuttgart dabei und mir hat es super gefallen. Unbockig wirkte da auf mich gar nix, einzig Weiki hielt sich sehr im Hintergrund. Ich kann der Band aus allen Phasen prinzipiell was abgewinnen, aber die Songs aus der Kiske-Ära haben natĂŒlich alles ĂŒberstrahlt. Deris war im Gegensatz zu frĂŒheren Touren gesanglich gut drauf, allerdings war immer ein deutlicher Stimmungsabfall erkennbar, sobald was Neueres kam. Bockstark auch das von Hansen gesungene Medley aus Walls/Mini Zeiten. Schade, daß er (wie bei Gamma Ray auch) offensichtlich nicht mehr Songs singen kann/möchte.

Ansonsten gibts fĂŒr mich wenig zu meckern. Nette Halle in dieser mittleren KapazitĂ€tsgrĂ¶ĂŸe, der Sound war gut und knappe 2:45 Stunden Spielzeit fĂŒr 45 Euro lassen wirklich wenig WĂŒnsche offen.

Bei der Hansen-Frise geb ich Dir allerdings recht, da weiß man nicht wer den beschisseneren Friseur ha, er oder der Gerstner :-D
Benutzeravatar
Ram Battle
WatchTower-Aushalter
 
 
BeitrÀge: 266
Registriert: 10. April 2008, 12:07
Wohnort: Bayern


Re: HELLOWEEN - Pumpkins United

Beitragvon TheSchubert666 » 13. November 2017, 08:33

Gestern abend die KĂŒrbisvaritĂ©eshow in MĂŒnchen besucht.
Ich gebe zu, dass ich doch bis kurz vor dem Konzert die eine oder anderen Bedenken hatte, ob das alles so in dieser Konstellation wirklich einwandfrei ĂŒber die BĂŒhne gehen kann.
Tja und nun heute frĂŒh kann ich sagen, dass die Bedenken 50/50 waren.
Warum?
Ganz einfach:
die ganze Show auf drei Stunden zu strecken, musste nicht sein. Da hĂ€tte man hier und da kĂŒrzen und kompakter agieren können (diese ganzen Zwischen-den-Lieder-KĂŒrbiscomics hĂ€tts nicht wirklich gebraucht. Das fand ich sehr albern). Zudem frage ich mich, warum die Band solche Lieder wie „Are you metal?“ (was fĂŒr eine musikalische Fickpisse, das Lied ist Folter pur!!!) , „If I could fly“, „Waiting for a Donnerwetter“, „I can“ spielen wollte.
Und das hat nix damit zu tun, dass diese Lieder aus der Deris-Ära sind. Denn aus dieser Zeit gibt es auch richtig gute Lieder (also gut in dem Sinne, dass mir diese bis zum Jahr 2000 gefallen haben!). Ich schlage hier die Lieder „Push“, „Steel Tormentor“, „Kings will be Kings“, „Midnight Sun“ vor, nur um einige zu nennen, bei denen einem nicht gleich das Mittagessen aus dem Magen abhaut und durch die Futterluge entschwindet.

Der nĂ€chste Knackpunkt, der mir ganz schön auf den Zeiger ging, waren die Rumhampelein und das GeplĂ€nkel von Deris und Kiske. Ehrlich? Das sollte witzig sein? Hört mir auf. Das war FremdschĂ€men pur. Nur Mario Barth ist unwitziger. ZukĂŒnftig Klappe halten, „Guten Abend“ sagen und singen. Das reicht vollkommen. Von mir aus auch noch so lustiges „Wollt ihr mehr?!?“ oder „Wie geht’s euch?? Seid ihr gut drauf?“-Spielchen.

Dritte EnttĂ€uschung. Warum singt der Deris bei einem Hansen-Song („How Many Tears“) mit?? Und warum wird das Lied etwas langsamer gespielt?

Aber nicht alles war mies. Nein, ich fĂŒhlte mich dennoch wirklich gut unterhalten.
Die Lieder aus der Hansen und Kiske-Ära waren klasse dargeboten. Da konnte ich fast nicht meckern.
Auch wenn der Deris hier und da mitgesungen hat. Anscheinend hat dieser die eine oder Stunde Gesangsunterricht erhalten, nicht dass er wieder singt, wie ein gehÀuteter Iltis (remember Balingen 2011, was war das grausam).
Ja, wirklich. Deris sang gar nicht mal so schlecht. Das war eine Überraschung. Aber ein Fan seiner Ära werde ich nicht mehr (wieder) werden.
Kiske und Hansen waren sowieso obenauf. Göttlich könnte man schon fast sagen.
Schade, dass Hansen nur ein Medley und etwas „How Many Tears“ und „Heavy Metal is the Law“ komplett dargeboten hat.
Da merkte man schon , dass die Stimmung immens nach oben ging und die Begeisterung der Zuschauer weitaus höher lag, als bei den Qutaschliedern wie „Are you metal?“ (ja, ich muss das Lied hier öfters erwĂ€hnen. Ein kompositorischer Meistergriff ins GĂŒllebecken!) und „If i could fly“ (nicht viel besser).

Nichtsdestotrotz: Value for money war das.

Meine Meinung zu den Frisuren vom Hansen und dem dritten Gitarristen, sozusagen dem Janick Gers von Helloween (von der Frise her könnte man sagen "Are you metal?" haha).
Mir egal. Solange sie anstÀndig spielen.

Ach ja: der Hansen sollte sich ein paar nette Mietmusiker finden und auf Tour gehen und nur die EP sowie die „Walls of Jericho“ spielen. Das wĂ€re ein Fest.

So, genug gelabert. Schönen Tag noch.
"Drei bringa vill zÂŽsamm, wenn zwaa ned neiredÂŽn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
BeitrÀge: 6671
Registriert: 5. MĂ€rz 2010, 11:08
Wohnort: FĂŒrther Landkreis


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Chastain, Google [Bot], Nightrider und 11 GĂ€ste