Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acurus-Heiko » 20. Oktober 2019, 11:57

Ich höre mich an meinen frisch erworbenen Stryper-Scheiben ("Soldiers Under Command" und "To Hell With The Devil") gerade dumm und dusselig. Keine Ahnung warum. Vermutlich treffen die bei meinen Dokken- und Journey-Rezeptoren voll ins Schwarze. Nun habe ich mir auch noch die Scheiben "The Yellow And Black Attack" un "In God We Trust" bestellt.









Zuletzt geändert von Acurus-Heiko am 20. Oktober 2019, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6091
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acurus-Heiko » 20. Oktober 2019, 13:09

Pavlos hat geschrieben:Bild

Kannte die Truppe vorher nur vom Namen her und hatte sie als (für mich unnötigen) Black Metal abgetan. Dann hab ich das Cover der neuen Scheibe samt "Shimmering majestic metal for a bygone age. The castel gates open once more..." Slogan gesehen, und das hat mich dann doch massiv getriggert und neugierig gemacht. Also ab auf metal-archives.com und dort mal die Eckdaten der Truppe unter die Lupe genommen. Melodic Black Metal aus Minneapolis mit "mysticism, nature, occult" als angegebenen Themen also, soso. Bisher ein Demo und zwei Scheiben, alle mit Bewertungen im oberen Breich - gut, das muss ja nichts heißen, ergo: selbst ein Bild machen. Und dann bin ich hier drauf......

https://listen.20buckspin.com/album/the-palms-of-sorrowed-kings

......und wurde komplett weggeblasen!! Das ist richtig geiler Stoff mit tollen Ideen und Melodien (hier ertrage ich sogar die Vocals, sie stören mich tatsächlich überhaupt nicht), und einer packenden Atmosphäre. Wie Atlantean Kodex, nur in Black Metal.

Hier mal'n Quickie für diejenigen, die nur ganz kurz reinhören wollen/können:


Was rauchst Du zur Zeit?
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6091
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 20. Oktober 2019, 14:17

Acurus-Heiko hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Bild

Kannte die Truppe vorher nur vom Namen her und hatte sie als (für mich unnötigen) Black Metal abgetan. Dann hab ich das Cover der neuen Scheibe samt "Shimmering majestic metal for a bygone age. The castel gates open once more..." Slogan gesehen, und das hat mich dann doch massiv getriggert und neugierig gemacht. Also ab auf metal-archives.com und dort mal die Eckdaten der Truppe unter die Lupe genommen. Melodic Black Metal aus Minneapolis mit "mysticism, nature, occult" als angegebenen Themen also, soso. Bisher ein Demo und zwei Scheiben, alle mit Bewertungen im oberen Breich - gut, das muss ja nichts heißen, ergo: selbst ein Bild machen. Und dann bin ich hier drauf......

https://listen.20buckspin.com/album/the-palms-of-sorrowed-kings

......und wurde komplett weggeblasen!! Das ist richtig geiler Stoff mit tollen Ideen und Melodien (hier ertrage ich sogar die Vocals, sie stören mich tatsächlich überhaupt nicht), und einer packenden Atmosphäre. Wie Atlantean Kodex, nur in Black Metal.

Hier mal'n Quickie für diejenigen, die nur ganz kurz reinhören wollen/können:


Was rauchst Du zur Zeit?


Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22734
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Nolli » 20. Oktober 2019, 16:51

Ich habe zwar auf dieselben Reize reagiert wie Pavlos aber im Ergebnis bin ich bei weitem nicht so begeistert. Genauer gesagt eigentlich ĂĽberhaupt nicht :lol:
Benutzeravatar
Nolli
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3113
Registriert: 21. September 2007, 17:05


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon tik » 20. Oktober 2019, 19:12

Einmal bunter SonntagsgemĂĽsegarten:
BildBildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2815
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Cromwell » 20. Oktober 2019, 20:10

Gute Auswahl, soweit mir die Alben bekannt sind (Warning, Orodruin und Eternal Champion).
Wie gefällt dir das neue Orodruin-Album?
So ein paar Teufelsbeschwörungen, was weiß ich, auf Goldgrund.
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 3051
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15
Wohnort: Masis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon tik » 20. Oktober 2019, 23:19

Cromwell hat geschrieben:Wie gefällt dir das neue Orodruin-Album?

Nach 2 Durchläufen ganz gut. Und selbst?
Benutzeravatar
tik
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2815
Registriert: 1. April 2012, 20:03


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 21. Oktober 2019, 07:33

Wie der Boardkollege tik so habe ich auch mir einen schönen musikalischen Sonntag gegönnt, untermalt mit folgenden Scheiben:

BildBildBildBild

Wird Zeit, dass deren 90er Scheiben mal anständig auf Vinyl wieder veröffentlicht werden.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7000
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Dr. Best » 21. Oktober 2019, 10:31

TheSchubert666 hat geschrieben:Wird Zeit, dass deren 90er Scheiben mal anständig auf Vinyl wieder veröffentlicht werden.

Warum, hat man doch alles auf CD und Vinyl für 5€ Anfang der 2000er gekauft?! :ehm:

@Orodruin-Album: was sagt denn der kollektive Rest, "ganz gut" klingt jetzt leider gar nicht so richtig ĂĽberzeugend. Ich finde es ja nach wie vor schade, dass man die letzten beiden EPs nicht als Bonus-Disc dazugepackt hat.
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4283
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Demnächst in Brig (Wallis)


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 21. Oktober 2019, 11:09

Dr. Best hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Wird Zeit, dass deren 90er Scheiben mal anständig auf Vinyl wieder veröffentlicht werden.

Warum, hat man doch alles auf CD und Vinyl für 5€ Anfang der 2000er gekauft?! :ehm:


"Psalm 9" und "The Skull" habe ich mir als Re-Releases geholt. Widerliche und lieblose Wiederveröffentlichungen. Billige Aufmachung.
Die anderen beiden habe ich nur als MP3. CDs von diesen beiden Scheiben finde ich nicht fĂĽr 5 Euro...
Und nein, ich zahle fĂĽr eine gebrauchte CD keine 20 Euro. :smile2:
Und Anfang der 2000er kannte ich Trouble noch nicht. Traurig aber wahr.... :lol:
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 7000
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hofi » 21. Oktober 2019, 14:27

Nach einem etwas längerem Samstagabend in der Kneipe liefen gestern beim sonntäglichen Aufräumen und Riegipsplatten abschrauben am hofischen Bauprojekt folgende Kreislaufinschwungbringer:

Bild Bild
Bild Bild
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5454
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Cromwell » 21. Oktober 2019, 19:13

tik hat geschrieben:Nach 2 Durchläufen ganz gut. Und selbst?

Dr. Best hat geschrieben:@Orodruin-Album: was sagt denn der kollektive Rest, "ganz gut" klingt jetzt leider gar nicht so richtig ĂĽberzeugend. Ich finde es ja nach wie vor schade, dass man die letzten beiden EPs nicht als Bonus-Disc dazugepackt hat.


Alter Nörgeldoomer. :tong2:
(The True) Orodruin klingen anno 2019 trockener und reduzierter, als ich erwartet hatte. Die völlig unerwarteten Wendungen, die das "In Doom"-Demo auszeichnen, sind hier selten zu finden. "Ruins of Eternity" wirkt irgendwie anachronistisch und hätte ebensogut direkt nach "Epicurean Mass" erscheinen können. Nach dem ersten Durchlauf war ich noch ziemlich unsicher, was davon zu halten ist. Es wächst aber unaufhörlich und wenn John Gallo mal wieder ein prachtvolles Solo oder ein mustergültiges Riff aus dem wundertätigen Handgelenk zaubert, bin ich glücklich.

Als naheliegender Vergleich kommt mir inzwischen das hochgeschätzte Argus-Debütalbum in den Sinn, aufgrund der Verbindung von Doom, Zitaten aus dem klassischen Metal und NWoBHM-beeinflusstem Sologitarrenspiel. Wenn das Album 2010 mit Gesangsspuren von Brian Balich veröffentlicht worden wäre, hätte niemand einen großen Stilbruch bemängelt.

Hinsichtlich der niemals in angemessener Form veröffentlichten Demos: Ich würde sagen, wir locken John Gallo in Würzburg in einen Hinterhalt und zwingen ihn dazu, die Delikatessen auf Rafs Label 'rauszubringen. Freilassung erst nach Übergabe der Mastertapes. Raf können wir irgendwann später davon in Kenntnis setzen. :harrr:
So ein paar Teufelsbeschwörungen, was weiß ich, auf Goldgrund.
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 3051
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15
Wohnort: Masis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hades » 21. Oktober 2019, 22:24

Das klingt doch prima.Trocken und reduziert sind in meiner Doomwelt gerne gehört. Ich weiss, dass das Sacred Epiker Board dies möglicherweise anders sieht...

Ich kann noch nicht mitreden, weil ich noch auf die Scheibe warte. Irgendwie haben seit ein paar Monaten alle mich interessierenden Veröffentlichungen Verspätung (Hallo, Crypt Sermon? ).
Benutzeravatar
Hades
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6309
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: WĂĽrttemberg


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Harry(not the Tyrant) » 22. Oktober 2019, 00:14

Hades hat geschrieben:Das klingt doch prima.Trocken und reduziert sind in meiner Doomwelt gerne gehört. Ich weiss, dass das Sacred Epiker Board dies möglicherweise anders sieht...

Ich kann noch nicht mitreden, weil ich noch auf die Scheibe warte. Irgendwie haben seit ein paar Monaten alle mich interessierenden Veröffentlichungen Verspätung (Hallo, Crypt Sermon? ).


Auf die Crypt Sermon warte ich auch schon sehnsĂĽchig...soll aber unterwegs sein. ( bestellt bei bandcamp )
Bild
Bild
Benutzeravatar
Harry(not the Tyrant)
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1169
Registriert: 30. April 2007, 11:43
Wohnort: Stuttgart


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Dr. Best » 22. Oktober 2019, 22:26

Cromwell hat geschrieben:
tik hat geschrieben:Nach 2 Durchläufen ganz gut. Und selbst?

Dr. Best hat geschrieben:@Orodruin-Album: was sagt denn der kollektive Rest, "ganz gut" klingt jetzt leider gar nicht so richtig ĂĽberzeugend. Ich finde es ja nach wie vor schade, dass man die letzten beiden EPs nicht als Bonus-Disc dazugepackt hat.


Alter Nörgeldoomer. :tong2:
(The True) Orodruin klingen anno 2019 trockener und reduzierter, als ich erwartet hatte. Die völlig unerwarteten Wendungen, die das "In Doom"-Demo auszeichnen, sind hier selten zu finden. "Ruins of Eternity" wirkt irgendwie anachronistisch und hätte ebensogut direkt nach "Epicurean Mass" erscheinen können. Nach dem ersten Durchlauf war ich noch ziemlich unsicher, was davon zu halten ist. Es wächst aber unaufhörlich und wenn John Gallo mal wieder ein prachtvolles Solo oder ein mustergültiges Riff aus dem wundertätigen Handgelenk zaubert, bin ich glücklich.

Als naheliegender Vergleich kommt mir inzwischen das hochgeschätzte Argus-Debütalbum in den Sinn, aufgrund der Verbindung von Doom, Zitaten aus dem klassischen Metal und NWoBHM-beeinflusstem Sologitarrenspiel. Wenn das Album 2010 mit Gesangsspuren von Brian Balich veröffentlicht worden wäre, hätte niemand einen großen Stilbruch bemängelt.

Hinsichtlich der niemals in angemessener Form veröffentlichten Demos: Ich würde sagen, wir locken John Gallo in Würzburg in einen Hinterhalt und zwingen ihn dazu, die Delikatessen auf Rafs Label 'rauszubringen. Freilassung erst nach Übergabe der Mastertapes. Raf können wir irgendwann später davon in Kenntnis setzen. :harrr:

Danke für die ausschweifende und umfassende Meinung, das spiegelt in etwa meine Erwartungshaltung angesichts der Titelliste wieder. Ob ich das nun blöde finde oder am Ende trotzdem liebe, wird die Musik entscheiden müssen, im Vorfeld finde ich es zumindest schade, da niemand je so gekonnt das Geheimnis des Fliegens aus dem Anhalter musikalisch in Doom zu meißeln wusste, wie besagte Herren auf In Doom: „Das Doomen ist eine Kunst oder vielmehr ein Trick. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man traditionell zockt, aber daneben.“ Naja, so ähnlich.
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4283
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Demnächst in Brig (Wallis)


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste