Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Ulle » 4. September 2019, 10:13

Clontarf hat geschrieben:
Achim F. hat geschrieben:Immer noch mein liebstes SATAN Album. Michael Jackson ist wirklich ein genialer Sänger!



Jup! Meine Worte!!! :yeah:


Und meine auch! Wäre mal Zeit für nen schönen Rerelease :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13140
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Siebi » 5. September 2019, 12:32

Ulle hat geschrieben:
Clontarf hat geschrieben:
Achim F. hat geschrieben:Immer noch mein liebstes SATAN Album. Michael Jackson ist wirklich ein genialer Sänger!



Jup! Meine Worte!!! :yeah:


Und meine auch! Wäre mal Zeit für nen schönen Rerelease :smile2:

K.I.L.L.E.R.-Teil! :yeah:

Zu dem gewünschten Re-Release bitte noch die PARIAH-Scheiben dazu. Danke schön.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
ist grad online!!!
 
Beiträge: 17345
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Ulle » 5. September 2019, 13:08

DABEI! Her mit Pariah!

Ich mag ja auch die neuen Satan-Alben, aber finde da die Gitarren halt wesentlich stärker als den Gesang. Habe nie so ganz verstanden, warum Brian Ross von vielen so verehrt wird. Für mich sind die Gesangslinien der schwächste Part an den Satan-Alben und ich empfinde seine Stimme als hohl klingend (ich finde kein besseres Wort) und irgendwie immer vollkommen emotionslos. Für mich klingt alles was er singt immer gleich.

Allgemein auch krass, dass Suspended Sentence und Into the Future wesentlich moderner klingen, als das was sie jetzt machen. Beide VÖ + die Pariah-Scheiben finde ich stärker als alles, was Satan (und auch Blitzkrieg) sonst veröffentlicht haben.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13140
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 5. September 2019, 21:46

Das mit Ross hab ich hier ja schon ein paar Mal erwähnt: Ich finde seinen Gesang ok, aber im Vergleich zu dem, was die Instrumente abfackeln, wirkt das auf mich immer wie ein 60 PS Fiat Panda, der versucht mit einem 7er BMW mitzuhalten. Ich kann natürlich trotzdem prima damit leben, und live funktioniert das (auch aufgrund von Brians Entertainer-Qualitäten) deutlice besser, aber ich denke, ein emotionalerer, sprich berührenderer Gesang würde mich noch mehr abholen.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22641
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Killmister » 5. September 2019, 22:58

Ulle hat geschrieben:DABEI! Her mit Pariah!

Ich mag ja auch die neuen Satan-Alben, aber finde da die Gitarren halt wesentlich stärker als den Gesang. Habe nie so ganz verstanden, warum Brian Ross von vielen so verehrt wird. Für mich sind die Gesangslinien der schwächste Part an den Satan-Alben und ich empfinde seine Stimme als hohl klingend (ich finde kein besseres Wort) und irgendwie immer vollkommen emotionslos. Für mich klingt alles was er singt immer gleich.



Treffend formuliert, teilweise ganz schwach und kaum erträglich, dagegen die Gitarren <3 <3 <3 . Die letzten beiden habe ich aus dem Grund auch nicht gekauft.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6334
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 6. September 2019, 08:26

Gestern im Verlauf des Tages folgende Alben angehört:

Bild
Kurz, knackig, und auf den Punkt gebracht. Keine ausufernden Klangspiele. So mag ich Alben.
Rinds Phil singt anständig, weiß sein Sangesorgan gut einzusetzen und Akzente zu setzen.
„Revolution“, „Divide and Conquer“ , „Awakening“ und „Manifest Reality“ erinnern an glorreiche „Ignorance“ Zeiten.
Der Rest der Lieder ist eher im Midtempobereich angesiedelt, weiß aber auch zu gefallen („Something to Believe“ oder auch das schicke „Salvation“).
Bin allerdings noch etwas zwiegespalten ob ich das Vinyl brauche.
Einerseits gutes Album, anderseits wie oft werde ich mir das Teil hier anhören?
Schau mer mal, dann seh´n mer scho!

Bild
Auch ein Album, das bei mir eher einen Zwiespalt auslöst.
„Midnight Rider“ war ein großer Kracher. Schnell, kurz, Screams, starkes Songwriting. Sehr sympathisch.
Und „Vortex“ jetzt? Zwar wurde das ganze Konzept kaum geändert, weißt aber bei den Kompositionen doch einige Mängel auf.
Wirkt alles nicht ganz so spritzig wie auf dem Vorgänger.
Zwar hat die Scheibe mit „Full Throttle“ und „Liquid Fire“ zwei richtig schnieke Lieder und die auch ins Ohr gehen, aber der Rest?
Mmmm…..Ich weiß nicht.


Bild
Schon lange nicht mehr auf dem Plattenteller rotiert.
Immer wieder gut.
Ich mag halt den King.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6954
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acrylator » 6. September 2019, 12:51

Ulle hat geschrieben:DABEI! Her mit Pariah!

Ich mag ja auch die neuen Satan-Alben, aber finde da die Gitarren halt wesentlich stärker als den Gesang. Habe nie so ganz verstanden, warum Brian Ross von vielen so verehrt wird. Für mich sind die Gesangslinien der schwächste Part an den Satan-Alben und ich empfinde seine Stimme als hohl klingend (ich finde kein besseres Wort) und irgendwie immer vollkommen emotionslos. Für mich klingt alles was er singt immer gleich.

Allgemein auch krass, dass Suspended Sentence und Into the Future wesentlich moderner klingen, als das was sie jetzt machen. Beide VÖ + die Pariah-Scheiben finde ich stärker als alles, was Satan (und auch Blitzkrieg) sonst veröffentlicht haben.

Mir geht's mit Brian Ross ähnlich, wobei ich seinen Gesang jetzt auch nicht schlecht finde. Aber er ist halt eher unauffällig und längst nicht so toll, wie die Instrumentalfraktion bei der Band. Richtig stören tut er mich aber auch nicht, da ich eh meist auf die geilen Gitarren achte.
Die Sachen mit Michael Jackson muss ich mir auch mal wieder anhören, liefen hier schon lange nicht mehr!
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12963
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 7. September 2019, 10:56

Bild

Immer noch so stark wie zu Release.... :yeah:

Und ein neues Album scheint auch im Kasten zu sein.

Debüt und Nachfolger liefen gestern - eine höchst wunderbare Band.

<3
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22641
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Harry(not the Tyrant) » 8. September 2019, 11:48

Einfach zeitloser ,geiler melodischer Heavy Metal.Ich liebe das Album. <3 Schade das Michael Grant so früh den Löffel abgeben musste. .mhmpf:
Bild
Bild
Benutzeravatar
Harry(not the Tyrant)
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1143
Registriert: 30. April 2007, 11:43
Wohnort: Stuttgart


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 10. September 2019, 22:08

Bild

Junge, Junge, da haben die Mädels aber mal abgeliefert. Das Feeling und der Sound des Demos wurden rübergerettet, hier gibt es ein paar feine Melodien und Gesangslinien im dazugehörigen Scheppersound zu hören. Asi-Speed von Babes, das hat was. Die Scheibe bzw. Truppe ist saustark und muss sich nicht hinter Ranger, Vulture, Evil Invaders & Co. verstecken.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 22641
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Darth Bane » 10. September 2019, 22:29

Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:Einfach zeitloser ,geiler melodischer Heavy Metal.Ich liebe das Album. <3 Schade das Michael Grant so früh den Löffel abgeben musste. .mhmpf:


Wirklich wahr !
"Wenn Herr der Ringe Klassik ist,dann ist Conan Heavy Metal!!!"
Benutzeravatar
Darth Bane
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2109
Registriert: 1. Februar 2014, 18:43
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Killmister » 11. September 2019, 12:57

Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:Einfach zeitloser ,geiler melodischer Heavy Metal.Ich liebe das Album. <3 Schade das Michael Grant so früh den Löffel abgeben musste. .mhmpf:

Grandios das Ding, obwohl ich die erste Onward noch besser finde. Der Sangesstil von Michael erwärmt mein altes <3 .
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6334
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Harry(not the Tyrant) » 11. September 2019, 18:31

Killmister hat geschrieben:
Harry(not the Tyrant) hat geschrieben:Einfach zeitloser ,geiler melodischer Heavy Metal.Ich liebe das Album. <3 Schade das Michael Grant so früh den Löffel abgeben musste. .mhmpf:

Grandios das Ding, obwohl ich die erste Onward noch besser finde. Der Sangesstil von Michael erwärmt mein altes <3 .

Beides absolute Kilerscheiben!
Bild
Bild
Benutzeravatar
Harry(not the Tyrant)
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1143
Registriert: 30. April 2007, 11:43
Wohnort: Stuttgart


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 17. September 2019, 12:53

Bin jetzt zu faul Cover hier hochzuladen.
Daher nur eine kurze Liste von Scheiben/ Platten/ MP3, die während meiner Männergrippe-während-des-Stormcrushers-Wochenende liefen:

Robert Pehrrson´s Humbucker – Out of the Dark
RAM – The Throne Within
Magnum – Sacred Blood Divine Lies
Magnum – Escape from the Shadowgarden
Magnum – Chase the Dragon
Magnum – The 11th Hour
Metalian – Vortex
Atlantean Posex – The Course of Empire
Blind Illiusion – The Sane Asylum
Indian Nightmare – By Ancient Force
Hexecutor – Poison, Lust and Damnation
Gotthard - DebĂĽt
Gotthard - Dial Hard

Herausragend in dieser Gruppe:
Dem Robert seine Platte. :yeah:
Und ich bin von diesem homogenen (Hard)Classic Rock Album absolut fasziniert.
Kurz und knapp. Immer auf den Punkt, ohne Umschweife. Immer wieder ganz feine Melodien und Doppelsoli.
Zehn Lieder, keine Filler, 33 Minuten musikalisches GlĂĽck.
Alles mit ganz viel Liebe gemacht. Herrlich.
„Awaiting the Return of the Light“, „Careless Lover“, die Priest-Huldigung „Entombed in Time“, oder auch das sahnige “Aphelion” oder das spritzige “All I need is not to need you”.
Ach egal, welches Lied auf dieser “Out of the Dark Scheibe”.
Da haben der Robert und seine Gefolgsleute wohl ein Album fĂĽr die Ewigkeit zusammengeschustert.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6954
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon lewstherin » 18. September 2019, 20:12

Pavlos hat geschrieben:Bild

Junge, Junge, da haben die Mädels aber mal abgeliefert. Das Feeling und der Sound des Demos wurden rübergerettet, hier gibt es ein paar feine Melodien und Gesangslinien im dazugehörigen Scheppersound zu hören. Asi-Speed von Babes, das hat was. Die Scheibe bzw. Truppe ist saustark und muss sich nicht hinter Ranger, Vulture, Evil Invaders & Co. verstecken.

Ich find die ja auch voll geil, mein Favorit ist immer noch "Ancient Majesty", welches ja am Demo schon zu hören war. Der Gesang erwischt mich kalt, die Melodien in diesem Soundgewand sind eine Freude. Im klassischen Heavy Metal sicher mein meistgehörtes Album heuer.

Den Vergleich zu den besagten Bands kann ich aber nicht ziehen, da Mystik viel weniger brutal sind. Ich denk da eher an schnellere und bissl maidigere (nein, nicht madigere) Acid.
lewstherin
Mode-Fan
 
 
Beiträge: 44
Registriert: 27. März 2015, 18:41


Vorherige

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Siebi und 14 Gäste