Heute lief bei mir...

Schreibt euch die Finger wund ĂĽber das groĂźe Thema "Metal" - ĂĽber neue Platten, neue Bands, Konzerte etc.

Moderator: Loomis

Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Clontarf » 12. Juli 2018, 09:27

rapanzel hat geschrieben:Bild


Anhand des Covers hätte ich ja eher auf eine der unzähligen südamerikanischen PARANOIA getippt...aber die Reise geht nach Russland. Schönne Beschallung zum Frühstück! :smile2:
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1610
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 12. Juli 2018, 09:34

thorondor hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Gestern zum wohlverdienten Feierabend:

Bild

GroĂźartig!! Muss ich mir auch unbedingt bald mal wieder gnnen.

Oh ja. Diese Scheibe verprügelt den Hörer in Windeseile. Diese Riffs, dieses hysterische Gekreische und Gequieke, das überaus präzise und abwechslungsreiche Schlachtzeuggepolter. Da passt einfach alles auf dem Album.
"Phalanx of Damnation" hat eine verdammte geile Gitarrenmelodie.

thorondor hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Bild

Hab ich jetzt auch 2 Mal durch. Hmm, weiß noch nicht so recht. Schelcht geht sicher anders, aber es wirkt dann doch etwas generisch und mit angezogener Handbremse. Aber ein abschließendes Urteil ist noch ausständig.

Doch ich kann mir nun mein finales Urteil bilden:
Ist in Ordnung, aber es fehlt hier und da der Saft. Die Aggression. Das Wilde und UngestĂĽme.
"Death is King" ist hier eher "Death is Servant". Schade eigentlich.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6770
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 12. Juli 2018, 09:36

Gestern während dem hochinteressanten Fußballhalbfinale den Kommentator auf stumm geschaltet und dabei folgende Platten ( und auch zuvor gehört):

BildBildBildBildBildBild

Striker sind mir per Zufall wieder in die Hände gefallen. Hossa. Das Album metalisiert wunderbar. Und dieser Hit „The Keg that crushed New York“. Leckerst.
Impalers aus Dänemark gehen immer. Meine Lieblingsthrashband aus Europa. Das Debüt rumpelt noch sehr ungeschliffen und roh und äußerst garstig durch das Unterholz. Granate. EP rotzt auch erquickend. Nur die „Prowler“-Coverversion schmeckt nicht so. An Maiden sollte man sich dann doch nicht probieren.
Ursprünglich wollte ich die Deutschen RAVAGE rauskramen.. Daher waren Rezet eher Zufall, dass ich die angehört habe.
Schon lange nicht mehr im Player gehabt. „Have Gun will Travel“ erinnert mich immer noch an den frühen Mustaine (v.a. der Gesang hier und da) und seine Megatodtruppe.
Und Bolt Thrower musste auch mal wieder sein. Meine beiden Lieblingsalben der Bolzentruppe. Wäre ich aber nie auf die Idee gekommen beide Platten aufzulegen, wenn am Nachmittag nicht der WhatsApp Chat über Death Metal gewesen wäre.

Und ein Hoch auf KROATIEN!!!
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6770
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Clontarf » 12. Juli 2018, 15:40

BildBildBildBild

Heute mal etwas tiefer gegraben:

ULYSSES - Sehr schöner Prog Rock! Hab ich irgendwann mal hier im Board aufgeschnappt. Hmmm, vielleicht sollte ich häufiger in der Prog-Abteilung vorbrischauen. :smile2:
WITCH MEADOW - Wow! Sehr geiles und abwechslungsreiches Teil! Hatte ich glatt verdrängt...ist halt auch ein Nachteil der aktuellen ReRelease Maschine!
VINDICATOR - Der Megadeth Touch zieht bei mir immer.



VR - Kurz und knackig. Macht Laune. :yeah: Die Studio Coversongs hätte es aber nicht wirklich gebraucht.
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1610
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hofi » 12. Juli 2018, 22:49

UFO all day keeps the doctor away!

BildBild
BildBild
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5043
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Pavlos » 12. Juli 2018, 23:00

Klasse Scheiben, die Phenomenon wĂĽrde ich als nahezu perfekt bezeichnen wollen....
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21836
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hofi » 12. Juli 2018, 23:02

Pavlos hat geschrieben:Klasse Scheiben, die Phenomenon wĂĽrde ich als nahezu perfekt bezeichnen wollen....

Ich wĂĽrde so weit gehen und alle vier als nahezu perfekt bezeichnen. Bei mir hat jedoch die Petting-Scheibe leicht die Nase vorne.
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5043
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Siebi » 13. Juli 2018, 09:39

Gestern gefrustet einige Lieblinge auf Vinyl per Sennheiser HD590 reingezogen, Schneider Tap 7 war mit am Start. Schee war's mit uns.

BildBild
BildBild
BildBild
BildBild

Kiss, klar, geht als Langzeitinfizierter immer und überall, kein weiterer Kommentar nötig. Interessant dann die Anthrax, endlich ist das MFN-Vinyl mit unzensiertem Cover (Danke, Herr Rauberer!) hier, Sound trotz Carl Canedy brachial geil, Turbinen-Neil ein absolut geiler Sänger. Hammerplatte, muss wieder öfter gehört werden. Die Priest kommt selten gut weg, so mein Eindruck, ich finde die Platte geil, erdiger Sound analog zum Vorgänger und auch Stücke wie "All The Way", "Turning Circles", "You Say Yes" oder "On The Run" finde ich stark.

Den Abschluss bildete der Guitar Wiz Vincent Cusano mit seiner Debüt-Invasion. Hm. Die Platte ist FETT produziert, die Stücke sind melodisch, tanzbar, Fleischmann singt high-pitchig klasse, aber jeder Song, wirklich jeder, wird vom geschminkten Herrn Gitarrenschredder mit irrwitzig schnellen Tonfolgen zerfudelt und zersägt, dass es nach dem dritten Song arg fad wird mit den Soloeinlagen. Warum hat man dem Mann kein Gitarrenwichs-Album zugestanden?
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16900
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon TheSchubert666 » 13. Juli 2018, 11:22

Die kussige "Unmasked" ist mir leider bisher unbekannt. Die anderen Kiss-Platten finde ich auch töfte.
Die Anthrax ist sowieso schick.
Der Vincent Bub sagt mir gar nix.
Und an der Priest bin ich nicht interessiert.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Metalizer
 
 
Beiträge: 6770
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Acrylator » 13. Juli 2018, 12:38

Clontarf hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:Bild


Anhand des Covers hätte ich ja eher auf eine der unzähligen südamerikanischen PARANOIA getippt...aber die Reise geht nach Russland. Schönne Beschallung zum Frühstück! :smile2:

Sehr cooles Cover! Wie klingen die denn so?
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12819
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Clontarf » 13. Juli 2018, 20:12

Acrylator hat geschrieben:
Clontarf hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:Bild


Anhand des Covers hätte ich ja eher auf eine der unzähligen südamerikanischen PARANOIA getippt...aber die Reise geht nach Russland. Schönne Beschallung zum Frühstück! :smile2:

Sehr cooles Cover! Wie klingen die denn so?


Als Vergleich kamen mir schnell METAL CHURCH in den Sinn...

"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1610
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Mousika » 13. Juli 2018, 21:26

Bild

Heute die EP Eyes To The Soul von der starken Rhythmusgruppe entstaubt.
Sanitarius spielen technisch melodischen Thrash, der sofort durch die Ohren geht.

Leider fehlt mir noch deren Album

Benutzeravatar
Mousika
Kuttenträger
 
 
Beiträge: 524
Registriert: 3. Januar 2010, 14:48


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Hades » 14. Juli 2018, 00:25

Mousika hat geschrieben:Bild

Heute die EP Eyes To The Soul von der starken Rhythmusgruppe entstaubt.
Sanitarius spielen technisch melodischen Thrash, der sofort durch die Ohren geht.

Leider fehlt mir noch deren Album



Nicht nur dir! .mhmpf:

Das Ding ist leider kaum aufzutreiben.
Benutzeravatar
Hades
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5974
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: WĂĽrttemberg


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Clontarf » 14. Juli 2018, 20:16

Bild

ENEMY FORTIFICATIONS ANNIHILATED: US GUITARISTS KILL!!!!

Ich liebe diese Compilation! <3 :yeah:

Bild

:yeah:
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1610
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Re: Heute lief bei mir...

Beitragvon Cromwell » 14. Juli 2018, 20:23

Pavlos hat geschrieben:Bild


Habe ich heute aufgelegt. Mir war allerdings schon beim Lesen deines Beitrags klar, dass wir zu unterschiedlichen Einschätzungen dieser finnisch-italoschwedischen Arbeitsteilung gelangen würden. :-D
Die Side Orlac ist immer artig gewesen und hat sich redlich bemüht. Aber Pavlos, als Experte für diese Form der Musik bitte ich dich um Erleuchtung - ist das normal, dass diese Bands in zwanzig Minuten ungefähr ein respektables Riff zustandebringen und den Rest der Zeit mit viel Oh-hoho, Flötentönen und Ein-Akkord-Rhythmusgitarrengeschrubbe gestalten? Für meine seltenen Sehnsüchte nach Italorock greife ich zukünftig lieber weiterhin zu I Compagni Di Baal, bei denen swingt die Horrorthematik einfach viel mehr und dem Riff wird sein Geburtsrecht gewährt.
Side Midget ist Bilderbuch-Doom Metal. Reine finnische Lehre, die Orgel am Ende streng der Tradition verpflichtet. Zwischendurch auch mal eine schönen Procession-artige Walze. Herz, was willst du mehr? Das dritte Album der Wanderzwerge, lautet die Antwort.
Are you an unhappy man or are you just insane?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 2913
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Heavy Metal Universe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

cron