Bang Your Head 2017

Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Schnuller » 19. Juni 2018, 08:43

Ist schon jemanden das "End Of An Era" im BYH Flyer (zumindest bei FB) aufgefallen?
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3778
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Hawkeye_m » 19. Juni 2018, 09:24

21 ist nur die halbe Antwort!
Benutzeravatar
Hawkeye_m
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 672
Registriert: 8. Juni 2005, 20:56
Wohnort: Herzogenaurach


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Angelus_Mortiis » 2. Juli 2018, 13:28

Hawkeye_m hat geschrieben:http://www.zak.de/artikel/details/423088/Balingen-End-of-an-era-Veraenderungen-beim-Bang-Your-Head


Das hilft nicht wiklich weiter....

Wer wird denn anwesend sein?

Angelus_Mortiis + bessere HĂ€lfte
Benutzeravatar
Angelus_Mortiis
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1392
Registriert: 4. Februar 2008, 22:03
Wohnort: Hofheim


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Flossensauger » 15. Juli 2018, 19:32

WÀre nett, wenn jemand von den Anwesenden bei Gelegenheit die wesentlichen Punkte von Horst zur Lage des BYH aufzÀhlen könnte, Danke!

(Ich tippe auf Gesundheit, hohe Kosten, fehlende Headliner, aber ich war ja auch nicht da. Meine Entscheidung war aber schon viel frĂŒher gefallen, ab dem Zeitpunkt wo man nicht mehr am GelĂ€nde campen durfte.)
Benutzeravatar
Flossensauger
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1731
Registriert: 2. Juli 2013, 17:19


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Oliver/Keep-It-True » 15. Juli 2018, 19:37

"Valor pleases you, Crom...so grant me one request. Grant me revenge! And if you do not listen, then to HELL with you!"
Bild
Benutzeravatar
Oliver/Keep-It-True
Barbar
 
 
BeitrÀge: 17368
Registriert: 8. Januar 2004, 15:01
Wohnort: Biebelried


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Siebi » 15. Juli 2018, 23:36

Das ist also die "End of an Era", die unvollendete. Große AnkĂŒndigung vorab in sozialen Medien und dann kommt heiße Luft in Form der Schelte des Internetzes. Hm, die Internetmotzer, meist reelle Personen mit Bezug zum Festival, und die großen Agenturen sind also in der Hauptsache schuld, dass er den Stab hinwerfen will. Krankheit ist unwitzig, seelischer Stress ungut, verstehe ich.

Wenn es nicht mehr geht und er nicht mehr will und kann, dann darf er aufhören oder sein Festival in andere HĂ€nde ĂŒbergeben. Vor allem bei Krankheit wegen dem Gemotze hört der Spaß auf, lĂ€sst blicken, dass es schwer fĂ€llt, weiterzumachen. Oder kann er sein Baby doch nicht so leicht aufgeben? Vermutlich eine Mischung aus beidem. Insgesamt finde ich die Ansage leicht seltsam, weil er es gerade den UnterstĂŒtzern sagt, also SEINER Klientel.

Hm. Ich war vom Start in TĂŒbingen bis 2012 dabei, Ausnahme 2006 wegen Kreuzband-Reha. Es wurde in den Jahren des nicht so medial sichtbaren klassischen Metals die Fahne hochgehalten und ein Wagnis eingegangen. Ein tolles Fest, aber es wurde in BL fĂŒr mich immer fader oder "stressiger". Halle mit Überschneidungen, Preise fĂŒr Karte, Essen, Trinken etc. stetig mMn unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig höher, Camp 1 und Camp 2 nur noch fĂŒr zahlende Premium-Mitglieder, dazu wurde noch ein Tag angehĂ€ngt, also das Billing erweitert, das extra zu zahlende Warmup gab es weiterhin. GrĂ¶ĂŸer, schneller, weiter, nicht immer die zutrĂ€glichste Lösung.

Kleiner wĂ€re okay, evtl. wird es dann fĂŒr mich und meinen Spezl auch wieder interessant, bei moderaten Preisen gute und auch neue Bands zu sehen. 20 EUR mehr als dieses Jahr konterkariert dies etwas. Hm, so ganz verstehe ich es nicht. Was machen dann nur die kleinen mit Herzblut gewachsenen Festivals?

Ein Ende wÀre dennoch schade, analog zum Ende des sehr geilen HOW-Magazins vor Jahren. Damit wÀren zwei Eckpfeiler einer lieb gewonnenen Tradition nur eine Erinnerung, wenn auch sehr schöne.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 16572
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon GravewarrioR » 16. Juli 2018, 14:31

Balingen hat doch Jahrelang auf Wacken-SĂŒd zugesteuert.
Den harten Kern hat man zu guten Teilen vergrault, die EventballermÀnner ziehen weiter und auf einmal ist die Szene wieder ganz phöse.....

War das letzte mal 2013 da und glaube auch nicht dass sich das nochmal Àndert. War 10 Jahre lang unser Stammfestival.
"Datt is wie'n Computer mein Kopp, ne?"
Peter Ludolf, deutscher Philosoph, Denker und Mechaniker, 2008
Benutzeravatar
GravewarrioR
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 946
Registriert: 19. April 2010, 15:38
Wohnort: Germersheim


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Blacktiger » 16. Juli 2018, 22:30

Vielleicht redimensionieren auf eine Art von Keep-It-True Open-Air? Die BĂŒhne wĂ€re kleiner, aber die Headliner und Co-Headliner dafĂŒr umso interessanter: Visigoth, Night Demon, Jag Panzer, Loudness, Fates Warning (Original-Besetzung), Queensryche, Riot V, Metal Church, Vicious Rumors, Striker, Armored Saint, Fifth Angel, Cirith Ungol und vielleicht haben bis dahin auch Heavy Load ihre Instrumente spielen gelernt :smile2:
Nun ja, einen der ĂŒblichen, noch bezahlbaren Headliner mĂŒsste man vielleicht schon noch fĂŒr den Samstag buchen. So als Publikumsmagnet. Bitte nur noch 2 statt 3 Tage.
Benutzeravatar
Blacktiger
US Metal-Kenner
 
 
BeitrÀge: 757
Registriert: 26. April 2010, 20:49


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon The Butcher » 16. Juli 2018, 23:17

Oliver/Keep-It-True hat geschrieben:


:ehm:

Ich hoffe ja, dass er die richtige Entscheidung fĂŒr sich trifft. Alles Gute!
Butcher with stone tools
Carcass of their prey
Savage intention
Carnivorous feast commence
Benutzeravatar
The Butcher
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4795
Registriert: 25. September 2005, 00:24
Wohnort: Island of Domination


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Schnuller » 17. Juli 2018, 13:09

Im Endeffekt ist er jetzt an einem Punkt, an dem er von allen Seiten gemecker bekommt, egal in welche Richtung er sich jetzt dreht.
Gesundschrumpfen ist vielleicht nicht verkehrt. Es etwas kleiner Aufziehen, dann gibt es auch wieder bezahlbare Headliner. 2 tage, keine Halle und die Openerslots fĂŒr den Nachwuchs. Wenn es dann wieder wĂ€chst ist das ja OK.
Das er die Verkleinerung mit einer Eintrittpreiserhöhung ankĂŒndigt ist allerdings eher kontraproduktiv, es sei denn Essen und GetrĂ€nke werden merklich gĂŒnstiger. Irgendein Goodie muss man den Leuten schon geben, um sie bei der Stange zu halten.
Ich habe dieses Jahr die Headliner geschwĂ€nzt und habe mir stattdessen das Hallenprogramm angesehen. Das "FrĂŒh-/Nachmittagsprogramm" war allerdings an allen Tagen ziemlich geil, wenn auch zum Teil schon oft gesehen.

Zur Info: Die Bons dieses Jahr: 2.10€
Bier 2 Bons (0,4l obwohl auf den Listen schon immer als 0,5l ausgezeichnet :-) )
Wasser 0,5l 2Bons, 1l 3 Bons
Cola 0,5l 2 Bons, allerdings irgendeine umettiketierte Billigplörre.

Die Preise mögen fĂŒr einige recht hoch sein, bei G'n'R in Mannheim haben alle 0,5l 5,20€ gekostet, auch das Wasser.
Also das sind in SĂŒd-Hessen mehr oder weniger normale Volksfestpreise. FĂŒr andere Regionen ist es teuer, bei uns eher oberer Durchschnitt.
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3778
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon iceman » 17. Juli 2018, 14:15

Schnuller hat geschrieben:Im Endeffekt ist er jetzt an einem Punkt, an dem er von allen Seiten gemecker bekommt, egal in welche Richtung er sich jetzt dreht.
Gesundschrumpfen ist vielleicht nicht verkehrt. Es etwas kleiner Aufziehen, dann gibt es auch wieder bezahlbare Headliner. 2 tage, keine Halle und die Openerslots fĂŒr den Nachwuchs. Wenn es dann wieder wĂ€chst ist das ja OK.
Das er die Verkleinerung mit einer Eintrittpreiserhöhung ankĂŒndigt ist allerdings eher kontraproduktiv, es sei denn Essen und GetrĂ€nke werden merklich gĂŒnstiger. Irgendein Goodie muss man den Leuten schon geben, um sie bei der Stange zu halten.
Ich habe dieses Jahr die Headliner geschwĂ€nzt und habe mir stattdessen das Hallenprogramm angesehen. Das "FrĂŒh-/Nachmittagsprogramm" war allerdings an allen Tagen ziemlich geil, wenn auch zum Teil schon oft gesehen.

Zur Info: Die Bons dieses Jahr: 2.10€
Bier 2 Bons (0,4l obwohl auf den Listen schon immer als 0,5l ausgezeichnet :-) )
Wasser 0,5l 2Bons, 1l 3 Bons
Cola 0,5l 2 Bons, allerdings irgendeine umettiketierte Billigplörre.

Die Preise mögen fĂŒr einige recht hoch sein, bei G'n'R in Mannheim haben alle 0,5l 5,20€ gekostet, auch das Wasser.
Also das sind in SĂŒd-Hessen mehr oder weniger normale Volksfestpreise. FĂŒr andere Regionen ist es teuer, bei uns eher oberer Durchschnitt.


Preise (auch Essen) sind m.E. jetzt auch noch im Rahmen. Ist halt nicht die frĂ€nkische Schweiz wo man noch die (echte) Halbe fĂŒr 2 Euro bekommt :-)

Die Halle brauch ich auch nicht, zumal da inzwischen kein Kontrastprogramm zur Mainstage lĂ€uft, sondern eher Ă€rgerliche Überschneidungen.

Mir/uns hat es dieses Jahr echt wieder gut gefallen, Striker, Cloven Hoof, JP, Night Demon usw., das "Tagesprogramm" hatte es in sich. Overkill waren noch besser als sonst schon immer, Powerwolf mit ner geilen Show zum Abschluß, alles :yeah: :yeah: :yeah:
Benutzeravatar
iceman
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1056
Registriert: 7. April 2008, 10:05
Wohnort: Kitzmannland


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Ram Battle » 17. Juli 2018, 15:17

Also ich war zwischen 2003 und 2014 nicht jedes Jahr, aber immer mal wieder am Bang Your Head wenn mir das Billing zugesagt hat. Orga und Location waren eigentlich immer super. 2014 war ich das letzte Mal, danach kam die VergrĂ¶ĂŸerung auf 3-Tage plus Warm up, was mir definitiv zu viel ist. Dazu die sich stĂ€ndig wiederholenden Headliner (Twisted Sister, Accept... etc.).

Ich denke die Krux an der Sache ist, daß der Horst von seinen beiden Festivals das ganze Jahr leben muß. Eine RĂŒckkehr zu zwei Tagen wĂŒrde zwar automatisch weniger Ausgaben bedeuten, aber eben auch weniger Tage um Umsatz mit Essen und GetrĂ€nken zu generieren, die Tickets mĂŒĂŸten billiger werden usw.

Und die Halle steht halt nunmal mitten am GelĂ€nde, da macht es schon Sinn die auch zu nutzen. Wie weiter oben allerdings geschrieben, sind mir zuletzt auch mehr genregleiche Überschneidungen aufgefallen, als abwechslungsreiche Acts in Halle und auf der HauptbĂŒhne gleichzeitig.

Auch wenn ich nun schon lĂ€nger nicht mehr nach Balingen gefahren bin, bin ich gespannt wie es weiter geht. Eine Preiserhöhung anzukĂŒndigen und gleichzeitig aber die QualitĂ€t der Bands zurĂŒckzufahren halte ich aber auch fĂŒr eher kontraproduktiv. Das hĂ€tte er vielleicht auch anders formulieren können.
Benutzeravatar
Ram Battle
WatchTower-Aushalter
 
 
BeitrÀge: 270
Registriert: 10. April 2008, 12:07
Wohnort: Bayern


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Raf Blutaxt » 17. Juli 2018, 18:12

Den Stress kann ich super nachvollziehen, die Krankheit und Familie, das sind alles wichtige und richtige GrĂŒnde, so ein Festival auf- oder abzugeben. Dass es schlicht zu viele große Festivals im Sommer gibt ist auch klar, da hilft es halt aber auch nicht, das eigene weiter zu vergrĂ¶ĂŸern und nebenher noch ein zweites zu betreiben, aber wie oben schon gesagt, wenn er von seinem Festival leben muss, wird es halt anders schwierig. Da kan ich den Frust ĂŒber die Nörgler im Internet zwar nachvollziehen, aber ich befĂŒrchte, hĂ€tte er etwas mehr Medienkompetenz, wĂŒsste er, wie kontraproduktiv es ist, so ne Drohung rauszuhauen. Letztendlich kriegen halt alle Veranstalter mehr oder weniger sinnvolle und mehr oder weniger höflich formulierte Kritik von Besuchern oder wenigstens interessierten an den Kopf geworfen, das ist analog zur Trainerkompetenz des durchschnittlichen Fussballfans auch. Das kratzt vermutlich die Leute vom WOA nicht so sehr, weil da ne entsprechende Menschenmasse zwischen Chefs und der Praktikantin fĂŒr den FB-Account sitzt, wo der Verantwortliche noch direkt erreichbar ist, wie auch beim KIT, da kann das auf Dauer schon sehr an den Nerven zehren. So lange es finanziell lĂ€uft, kann man das sicher leichter ignorieren, wenn man aber auch noch zunehmen finanziell zu knabbern hat, fragt man sich halt irgendwann, ob es das denn wirklich Wert ist.

In Summe: Menschlich nachvollziehbar, taktisch unklug.
The people united can never be ignited.
Raf Blutaxt
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8198
Registriert: 5. MĂ€rz 2011, 14:43
Wohnort: Marburg, Germany


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Schnuller » 18. Juli 2018, 09:06

Den Punkt, dass er davon leben muss, hat man ihm auch schon vorgeworfen. Da gab es einige "Ich will doch nicht sein Leben/seinen Luxus finanzieren"-Kommentare. Das kann man natĂŒrlich so sehen, muss man aber nicht. Ob er damit jetzt Millionen Scheffelt oder einfach "nur" davon leben kann wird unsereins nicht erfahren.
Unter diesem Gesichtspunkt ist es vielleicht sogar sinnvoller, einen geordneten Schritt zurĂŒck zu machen, als den Gaul mit Gewalt zu Tode zu reiten, so lange es noch irgendwie lĂ€uft.

Ich mag das BYH wegen der grĂ¶ĂŸtenteils klassischen Ausrichtung und wegen der GrĂ¶ĂŸe. 10-20tsd. Leute reichen mir völlig. zudem das MessegelĂ€nde eine ordentliche Infrastruktur hat. Feste WCs und Leitungswasser gibt es sonst eher selten. Auch die Möglichkeit in den Ort zu laufen, um etwas richtiges zu Essen, ist ein großer Vorteil.
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3778
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


Re: Bang Your Head 2017

Beitragvon Raf Blutaxt » 18. Juli 2018, 09:12

Schnuller hat geschrieben:Den Punkt, dass er davon leben muss, hat man ihm auch schon vorgeworfen. Da gab es einige "Ich will doch nicht sein Leben/seinen Luxus finanzieren"-Kommentare. Das kann man natĂŒrlich so sehen, muss man aber nicht. Ob er damit jetzt Millionen Scheffelt oder einfach "nur" davon leben kann wird unsereins nicht erfahren.
Unter diesem Gesichtspunkt ist es vielleicht sogar sinnvoller, einen geordneten Schritt zurĂŒck zu machen, als den Gaul mit Gewalt zu Tode zu reiten, so lange es noch irgendwie lĂ€uft.

Ich mag das BYH wegen der grĂ¶ĂŸtenteils klassischen Ausrichtung und wegen der GrĂ¶ĂŸe. 10-20tsd. Leute reichen mir völlig. zudem das MessegelĂ€nde eine ordentliche Infrastruktur hat. Feste WCs und Leitungswasser gibt es sonst eher selten. Auch die Möglichkeit in den Ort zu laufen, um etwas richtiges zu Essen, ist ein großer Vorteil.

Der Vorwurf ist halt grĂ¶ĂŸtenteils Quatsch, ab ner gewissen GrĂ¶ĂŸe kann man so ein Festival halt nicht mehr als Hobby nebenher betreiben und wenn ich vollzeit dran arbeite, muss ich halt auch von irgendwas leben.
The people united can never be ignited.
Raf Blutaxt
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8198
Registriert: 5. MĂ€rz 2011, 14:43
Wohnort: Marburg, Germany


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Concert Hall

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste