1980

Moderator: Pavlos

Re: 1980

Beitragvon MOR » 1. Dezember 2013, 15:39

Acrylator hat geschrieben:
MOR hat geschrieben:die Lovedrive ist wirklich großartig und die Animal Magnetism imo die hĂ€rteste Scheibe der Scorps.

Insgesamt finde ich "Animal Magnetism" eigentlich gar nicht am hĂ€rtesten, auch wenn der Titelsong sicher einer der hĂ€rtesten (und dĂŒstersten) der Bandgeschichte ist.

Frage: welches Studioalbum der Scorps ist hÀrter ? Bitte eines nennen.
Benutzeravatar
MOR
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 840
Registriert: 27. MĂ€rz 2010, 21:35
Wohnort: Tauberfranken


Re: 1980

Beitragvon holg » 1. Dezember 2013, 15:46

Am "hĂ€rtesten" empfinde ich die "Blackout. Das ist fĂŒr mich das Scorps-Album, welches am ehesten unter die Rubrik Heavy Metal fĂ€llt. Wobei der HĂ€rtgrad ja nichts ĂŒber die QualitĂ€t aussagt.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 10634
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: 1980

Beitragvon MOR » 1. Dezember 2013, 15:58

ja o.k.; was ich an der Animal Magnetism so mÀchtig finde sind diese fetten schneidenden Riffs,
wie bspw. bei Hold me tight.
Mir gefallen alle Scheiben von der Lonesome Crow (1972) bis zur Love at first sting (1984).
Meine Wahrnehmung mit der HĂ€rte kann auch subjektiv sein, da ich die Scorpions seit ihren
sogenannten Krautrockzeiten schon gehört habe.
Benutzeravatar
MOR
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 840
Registriert: 27. MĂ€rz 2010, 21:35
Wohnort: Tauberfranken


Re: 1980

Beitragvon holg » 1. Dezember 2013, 16:06

Ja, kann ich schon verstehen. Mit der AM wurde der progressive Hardrock plötzlich mehr in Richtung Heavy Metal gelenkt.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 10634
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: 1980

Beitragvon MOR » 1. Dezember 2013, 16:15

holg hat geschrieben:Ja, kann ich schon verstehen. Mit der AM wurde der progressive Hardrock plötzlich mehr in Richtung Heavy Metal gelenkt.

ja, denke so kann man es ausdrĂŒcken, wobei die Entwicklung bei der Lovedrive schon anfing.
Progressiv hatte ich mir gar nicht getraut zu schreiben, wenn man die Truppe heute kennt.
Aber bin froh, daß Du das geschrieben hast: denn Meisterwerke wie Fly to the Rainbow oder We`ll burn the sky
kann man schon so bezeichnen.
Benutzeravatar
MOR
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 840
Registriert: 27. MĂ€rz 2010, 21:35
Wohnort: Tauberfranken


Re: 1980

Beitragvon Nightrider » 1. Dezember 2013, 16:22

MOR hat geschrieben:
holg hat geschrieben:Ja, kann ich schon verstehen. Mit der AM wurde der progressive Hardrock plötzlich mehr in Richtung Heavy Metal gelenkt.

ja, denke so kann man es ausdrĂŒcken, wobei die Entwicklung bei der Lovedrive schon anfing.
Progressiv hatte ich mir gar nicht getraut zu schreiben, wenn man die Truppe heute kennt.
Aber bin froh, daß Du das geschrieben hast: denn Meisterwerke wie Fly to the Rainbow oder We`ll burn the sky
kann man schon so bezeichnen.


Da wird man mal wieder richtig wehmĂŒtig, wenn man weiß, wie genial diese Band mal war, und wie sie sich dann ab Mitte der 80er bis heute entwickelt hat. Grausam!
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1629
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: 1980

Beitragvon MOR » 1. Dezember 2013, 16:34

Nightrider hat geschrieben:
MOR hat geschrieben:
holg hat geschrieben:Ja, kann ich schon verstehen. Mit der AM wurde der progressive Hardrock plötzlich mehr in Richtung Heavy Metal gelenkt.

ja, denke so kann man es ausdrĂŒcken, wobei die Entwicklung bei der Lovedrive schon anfing.
Progressiv hatte ich mir gar nicht getraut zu schreiben, wenn man die Truppe heute kennt.
Aber bin froh, daß Du das geschrieben hast: denn Meisterwerke wie Fly to the Rainbow oder We`ll burn the sky
kann man schon so bezeichnen.


Da wird man mal wieder richtig wehmĂŒtig, wenn man weiß, wie genial diese Band mal war, und wie sie sich dann ab Mitte der 80er bis heute entwickelt hat. Grausam!

ja, da sagst Du was. Das Dilemma haben wir ja auch bei einigen anderen Kollegen, die mal richtig kreativ waren.
Und wenn denen dann gar nix mehr einfÀllt gehen sie auf Unplugged-Tour.
Dann kommt das Wind of Change-Publikum in Strömen.
Benutzeravatar
MOR
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 840
Registriert: 27. MĂ€rz 2010, 21:35
Wohnort: Tauberfranken


Re: 1980

Beitragvon holg » 1. Dezember 2013, 16:36

MOR hat geschrieben:
holg hat geschrieben:Ja, kann ich schon verstehen. Mit der AM wurde der progressive Hardrock plötzlich mehr in Richtung Heavy Metal gelenkt.

ja, denke so kann man es ausdrĂŒcken, wobei die Entwicklung bei der Lovedrive schon anfing.
Progressiv hatte ich mir gar nicht getraut zu schreiben, wenn man die Truppe heute kennt.
Aber bin froh, daß Du das geschrieben hast: denn Meisterwerke wie Fly to the Rainbow oder We`ll burn the sky
kann man schon so bezeichnen.


FĂŒr mich ist das, was da in den 70ern gespielt wurde, die wahre Progressiv-Variante unseres Lieblingsmusik. NatĂŒrlich stehe ich auch auf musikalische Hirnverknotungen der Marke Watchtower, aber was heute als progressiv bezeichnet wird, ist ja nicht selten entweder nur rhythmisch ungerade oder hat einen Tastenteppich zum kuscheln.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 10634
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: 1980

Beitragvon MOR » 1. Dezember 2013, 16:41

holg hat geschrieben:
MOR hat geschrieben:
holg hat geschrieben:Ja, kann ich schon verstehen. Mit der AM wurde der progressive Hardrock plötzlich mehr in Richtung Heavy Metal gelenkt.

ja, denke so kann man es ausdrĂŒcken, wobei die Entwicklung bei der Lovedrive schon anfing.
Progressiv hatte ich mir gar nicht getraut zu schreiben, wenn man die Truppe heute kennt.
Aber bin froh, daß Du das geschrieben hast: denn Meisterwerke wie Fly to the Rainbow oder We`ll burn the sky
kann man schon so bezeichnen.


FĂŒr mich ist das, was da in den 70ern gespielt wurde, die wahre Progressiv-Variante unseres Lieblingsmusik. NatĂŒrlich stehe ich auch auf musikalische Hirnverknotungen der Marke Watchtower, aber was heute als progressiv bezeichnet wird, ist ja nicht selten entweder nur rhythmisch ungerade oder hat einen Tastenteppich zum kuscheln.

ENDLICH <3 <3 <3
Benutzeravatar
MOR
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
BeitrÀge: 840
Registriert: 27. MĂ€rz 2010, 21:35
Wohnort: Tauberfranken


Re: 1980

Beitragvon Siebi » 1. Dezember 2013, 16:48

"Savage Amusement" war die sauberst produzierte Haarspray-Scheibe, höre ich gerne. Die "Crazy World" gibt mir nur wenig. "Face The Heat" hatte ein paar resche Songs, nach Abzug des Balladenkitschs bleibt eine rassige Hard Rock-EP mit ÜberlĂ€nge. "Humanity: Hour 1" finde ich immer noch stark, moderner Anstrich, aber doch eindeutig Scorps, der Stachel stach immer noch. "Sting In The Tail" und "Unbreakable" sind okaye Scheiben, versuchen den 80er-Stadionhitspirit einzufangen, kommen aber an die 80er Klassiker nicht ran. Schlimm geht trotzdem anders.

Insgesamt haben die Scorpions ein schier geiles VermĂ€chtnis hinterlassen, gehen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Alle Roth- und Jabs-Scheiben bis inkl. "Love At First Sting" pfeife ich auswendig vor- und rĂŒckwĂ€rts, auch im Schlaf.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
BeitrÀge: 15144
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: 1980

Beitragvon MetalChris87 » 1. Dezember 2013, 17:35

Siebi hat geschrieben:"Savage Amusement" war die sauberst produzierte Haarspray-Scheibe, höre ich gerne. Die "Crazy World" gibt mir nur wenig. "Face The Heat" hatte ein paar resche Songs, nach Abzug des Balladenkitschs bleibt eine rassige Hard Rock-EP mit ÜberlĂ€nge. "Humanity: Hour 1" finde ich immer noch stark, moderner Anstrich, aber doch eindeutig Scorps, der Stachel stach immer noch. "Sting In The Tail" und "Unbreakable" sind okaye Scheiben, versuchen den 80er-Stadionhitspirit einzufangen, kommen aber an die 80er Klassiker nicht ran. Schlimm geht trotzdem anders.

Insgesamt haben die Scorpions ein schier geiles VermĂ€chtnis hinterlassen, gehen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Alle Roth- und Jabs-Scheiben bis inkl. "Love At First Sting" pfeife ich auswendig vor- und rĂŒckwĂ€rts, auch im Schlaf.

<3
stimme ich ĂŒberein, außer in dem Punkt zu "Crazy World". Eine meiner grĂ¶ĂŸten Faves der Scorps.
MetalChris87
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1644
Registriert: 1. Juli 2012, 15:08


Re: 1980

Beitragvon Nightrider » 1. Dezember 2013, 18:42

Siebi hat geschrieben:"Savage Amusement" war die sauberst produzierte Haarspray-Scheibe, höre ich gerne. Die "Crazy World" gibt mir nur wenig. "Face The Heat" hatte ein paar resche Songs, nach Abzug des Balladenkitschs bleibt eine rassige Hard Rock-EP mit ÜberlĂ€nge. "Humanity: Hour 1" finde ich immer noch stark, moderner Anstrich, aber doch eindeutig Scorps, der Stachel stach immer noch. "Sting In The Tail" und "Unbreakable" sind okaye Scheiben, versuchen den 80er-Stadionhitspirit einzufangen, kommen aber an die 80er Klassiker nicht ran. Schlimm geht trotzdem anders.

Insgesamt haben die Scorpions ein schier geiles VermĂ€chtnis hinterlassen, gehen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Alle Roth- und Jabs-Scheiben bis inkl. "Love At First Sting" pfeife ich auswendig vor- und rĂŒckwĂ€rts, auch im Schlaf.

Zum Teil noch gut hörbar sind die von Dir aufgezĂ€hlten Scheiben sicherlich; aber der ureigene Scorpions-Spirit hat nach spĂ€testens "Love At First Sting", ich wĂŒrde sogar schon fast sagen, nach "Breakout" irgendwie stark Federn gelassen.
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1629
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: 1980

Beitragvon holg » 1. Dezember 2013, 18:44

Nightrider hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:"Savage Amusement" war die sauberst produzierte Haarspray-Scheibe, höre ich gerne. Die "Crazy World" gibt mir nur wenig. "Face The Heat" hatte ein paar resche Songs, nach Abzug des Balladenkitschs bleibt eine rassige Hard Rock-EP mit ÜberlĂ€nge. "Humanity: Hour 1" finde ich immer noch stark, moderner Anstrich, aber doch eindeutig Scorps, der Stachel stach immer noch. "Sting In The Tail" und "Unbreakable" sind okaye Scheiben, versuchen den 80er-Stadionhitspirit einzufangen, kommen aber an die 80er Klassiker nicht ran. Schlimm geht trotzdem anders.

Insgesamt haben die Scorpions ein schier geiles VermĂ€chtnis hinterlassen, gehen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Alle Roth- und Jabs-Scheiben bis inkl. "Love At First Sting" pfeife ich auswendig vor- und rĂŒckwĂ€rts, auch im Schlaf.

Zum Teil noch gut hörbar sind die von Dir aufgezĂ€hlten Scheiben sicherlich; aber der ureigene Scorpions-Spirit hat nach spĂ€testens "Love At First Sting", ich wĂŒrde sogar schon fast sagen, nach "Breakout" irgendwie stark Federn gelassen.


Ja, Demon klingt nach der "Breakout" kaum noch nach "Taken By Force". :smile2:
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 10634
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: 1980

Beitragvon Nightrider » 1. Dezember 2013, 18:58

holg hat geschrieben:
Nightrider hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:"Savage Amusement" war die sauberst produzierte Haarspray-Scheibe, höre ich gerne. Die "Crazy World" gibt mir nur wenig. "Face The Heat" hatte ein paar resche Songs, nach Abzug des Balladenkitschs bleibt eine rassige Hard Rock-EP mit ÜberlĂ€nge. "Humanity: Hour 1" finde ich immer noch stark, moderner Anstrich, aber doch eindeutig Scorps, der Stachel stach immer noch. "Sting In The Tail" und "Unbreakable" sind okaye Scheiben, versuchen den 80er-Stadionhitspirit einzufangen, kommen aber an die 80er Klassiker nicht ran. Schlimm geht trotzdem anders.

Insgesamt haben die Scorpions ein schier geiles VermĂ€chtnis hinterlassen, gehen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Alle Roth- und Jabs-Scheiben bis inkl. "Love At First Sting" pfeife ich auswendig vor- und rĂŒckwĂ€rts, auch im Schlaf.

Zum Teil noch gut hörbar sind die von Dir aufgezĂ€hlten Scheiben sicherlich; aber der ureigene Scorpions-Spirit hat nach spĂ€testens "Love At First Sting", ich wĂŒrde sogar schon fast sagen, nach "Breakout" irgendwie stark Federn gelassen.


Ja, Demon klingt nach der "Breakout" kaum noch nach "Taken By Force". :smile2:

Immer diese Spitzfindigkeiten, "Blackout" natĂŒrlich! :smile2:
Benutzeravatar
Nightrider
METAL GOD
 
 
BeitrÀge: 1629
Registriert: 15. Mai 2010, 22:59
Wohnort: Franken


Re: 1980

Beitragvon holg » 1. Dezember 2013, 19:00

Nightrider hat geschrieben:
holg hat geschrieben:
Nightrider hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:"Savage Amusement" war die sauberst produzierte Haarspray-Scheibe, höre ich gerne. Die "Crazy World" gibt mir nur wenig. "Face The Heat" hatte ein paar resche Songs, nach Abzug des Balladenkitschs bleibt eine rassige Hard Rock-EP mit ÜberlĂ€nge. "Humanity: Hour 1" finde ich immer noch stark, moderner Anstrich, aber doch eindeutig Scorps, der Stachel stach immer noch. "Sting In The Tail" und "Unbreakable" sind okaye Scheiben, versuchen den 80er-Stadionhitspirit einzufangen, kommen aber an die 80er Klassiker nicht ran. Schlimm geht trotzdem anders.

Insgesamt haben die Scorpions ein schier geiles VermĂ€chtnis hinterlassen, gehen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Alle Roth- und Jabs-Scheiben bis inkl. "Love At First Sting" pfeife ich auswendig vor- und rĂŒckwĂ€rts, auch im Schlaf.

Zum Teil noch gut hörbar sind die von Dir aufgezĂ€hlten Scheiben sicherlich; aber der ureigene Scorpions-Spirit hat nach spĂ€testens "Love At First Sting", ich wĂŒrde sogar schon fast sagen, nach "Breakout" irgendwie stark Federn gelassen.


Ja, Demon klingt nach der "Breakout" kaum noch nach "Taken By Force". :smile2:

Immer diese Spitzfindigkeiten, "Blackout" natĂŒrlich! :smile2:


Du weißt doch, wo Du hier gelandet bist: Sacred ErbsenzĂ€hler Board.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 10634
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Die 1980er

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast