1986

Moderator: Pavlos

Re: 1986

Beitragvon Acrylator » 8. Oktober 2013, 22:21

TheSchubert666 hat geschrieben:Da hat der SMM mit mir was gemeinsam: auch fĂĽr mich war das Jahr 1986 der Beginn meiner Musikleidenschaft.
Angefangen mit ner 90er Kassette, auf der Deep Purple, Huey Lewis, Tina Turner und die United Balls waren.
Das teil hab ich wirklich tot gehört... bis es Bandsalad dann gab.
Noch im gleichen Jahr schenkte mir mein Onkel weitere Kassetten mit Judas Priest ("Screaming for Vengeance" und "Rocka Rolla") sowie Scorpions ("World Wide Live"). Ach ja, lang ists her.

Ich habe in dem Jahr eine DEEP PURPLE Kassette von meiner Tante überspielt bekommen, so gesehen auch bei mir der Anfang für härtere Musik. Hab allerdings erst zwei Jahre später meine erste Platte gekauft ("The Final Countdown", außerdem zu der Zeit weitere Kassetten mit VAN HALEN von meiner Tante bekommen) und 1990 erst so richtig mit Metal losgelegt (MAIDEN, dann MEGADETH, METALLICA und HELLOWEEN etc.)
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12444
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: 1986

Beitragvon Pavlos » 10. Oktober 2013, 23:42

Sodele, hab in der 86er Liste mal ein paar Bildchen und Text eingefĂĽgt.

Sieht schon deutlich besser aus.
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20035
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: 1986

Beitragvon Acrylator » 11. Oktober 2013, 00:10

Pavlos hat geschrieben:Sodele, hab in der 86er Liste mal ein paar Bildchen und Text eingefĂĽgt.

Sieht schon deutlich besser aus.

Das 80er Unterforum hier wird aber wohl sowas wie deine Lebensaufgabe, oder? Da wird ja noch richtig viel Arbeit fĂĽr dich anfallen, und das wird wohl auch so schnell nicht abreiĂźen...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12444
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: 1986

Beitragvon Highman » 11. Oktober 2013, 12:36

At War - Ordered To Kill
Damien Thorne - The Sign Of The Jackal
Death Mask - Split The Atom
Export - Living In The Fear Of The Private Eye
Exumer - Possessed By Fire
Iron Cross - Iron Cross
Messiah - Going Insane
Racer X - Street Lethal
Redline - Danger Zone
Jack Starr's Burning Starr - No Turning Back!
Steeler - Strike Back
Tankard - Zombie Attack
Tarot - The Spell Of Iron
Warminister - Out Of The Ashes
Benutzeravatar
Highman
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1747
Registriert: 12. Juli 2009, 17:24


Re: 1986

Beitragvon Hofi » 11. Oktober 2013, 13:39

MEGADETH - Peace Sells...But Who´s Buying? (Thrash Metal)

Bis heute hat auf dieser Welt noch keiner den Frieden gekauft, und auch Dave Mustain und seine Mannen machen auf ihrem Zweitling keine Gefangenen. Im Gegenteil, sie legen alles in Schutt und Asche. Und das auf technisch höchstem Niveau. Eine Scheibe die immer und immer wieder Spaß macht. Beide Daumen nach oben.

MOTÖRHEAD – Orgasmatron (Motörmusic)

“I am the one, Orgasmatron” Genau Lemmy, so ist es! Allein schon wegen des genialen, endlos groovend- und treibenden Titeltrack braucht jeder Motörheadjünger diese Scheibe. Aber auch das live fast immer gespielte „Doctor Rock“ oder „Deaf Forever“ sind wahre Highlights in der gewiss hochwertigen Motörhead Diskographie. Einziger Schwachpunkt: Der Sound. Dafür wartet die Scheibe mr einem der genialsten Motörhead-cover aller Zeiten auf. Kaufen!

SALEM´S WYCH - Betrayer Of Kings (Epic/Heavy Metal)

Die meines Wissens einzige VÖ des Quartetts aus Michigan startet mit einem starken Dreierpack und baut danach leider etwas ab. Lediglich das geniale „Run From The Devil“ sticht im Mittelfeld der Scheibe noch etwas heraus, bevor mit „Sweet Revenge“ und „Fight Till The End“ noch einmal der Endspurt eingeläutet wird. Diese leider sehr schwer zu findende Scheibe darf trotz einiger Schwächen in keiner gut sortierten Sammlung fehlen.
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4364
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: 1986

Beitragvon Fire Down Under » 11. Oktober 2013, 14:43

Pavlos hat geschrieben:Sodele, hab in der 86er Liste mal ein paar Bildchen und Text eingefĂĽgt.

Sieht schon deutlich besser aus.

Aber warum hast Du bei den Songtiteln die " durch die schrecklichen ´ ersetzt? :ehm:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 15658
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: 1986

Beitragvon Ohrgasm » 11. Oktober 2013, 18:10

Hofi hat geschrieben:MEGADETH - Peace Sells...But Who´s Buying? (Thrash Metal)

Bis heute hat auf dieser Welt noch keiner den Frieden gekauft, und auch Dave Mustain und seine Mannen machen auf ihrem Zweitling keine Gefangenen. Im Gegenteil, sie legen alles in Schutt und Asche. Und das auf technisch höchstem Niveau. Eine Scheibe die immer und immer wieder Spaß macht. Beide Daumen nach oben.

MOTÖRHEAD – Orgasmatron (Motörmusic)

“I am the one, Orgasmatron” Genau Lemmy, so ist es! Allein schon wegen des genialen, endlos groovend- und treibenden Titeltrack braucht jeder Motörheadjünger diese Scheibe. Aber auch das live fast immer gespielte „Doctor Rock“ oder „Deaf Forever“ sind wahre Highlights in der gewiss hochwertigen Motörhead Diskographie. Einziger Schwachpunkt: Der Sound. Dafür wartet die Scheibe mr einem der genialsten Motörhead-cover aller Zeiten auf. Kaufen!

SALEM´S WYCH - Betrayer Of Kings (Epic/Heavy Metal)

Die meines Wissens einzige VÖ des Quartetts aus Michigan startet mit einem starken Dreierpack und baut danach leider etwas ab. Lediglich das geniale „Run From The Devil“ sticht im Mittelfeld der Scheibe noch etwas heraus, bevor mit „Sweet Revenge“ und „Fight Till The End“ noch einmal der Endspurt eingeläutet wird. Diese leider sehr schwer zu findende Scheibe darf trotz einiger Schwächen in keiner gut sortierten Sammlung fehlen.


:yeah:
Benutzeravatar
Ohrgasm
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 28. April 2011, 21:36


Re: 1986

Beitragvon Pavlos » 11. Oktober 2013, 21:09

Fire Down Under hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Sodele, hab in der 86er Liste mal ein paar Bildchen und Text eingefĂĽgt.

Sieht schon deutlich besser aus.

Aber warum hast Du bei den Songtiteln die " durch die schrecklichen ´ ersetzt? :ehm:


Weil ich es will, kann und darf....... :-D

Naja, eigentlich mehr so der Einheitlichkeit halber.
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20035
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: 1986

Beitragvon Pavlos » 11. Oktober 2013, 21:38

Acrylator hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Sodele, hab in der 86er Liste mal ein paar Bildchen und Text eingefĂĽgt.

Sieht schon deutlich besser aus.

Das 80er Unterforum hier wird aber wohl sowas wie deine Lebensaufgabe, oder? Da wird ja noch richtig viel Arbeit fĂĽr dich anfallen, und das wird wohl auch so schnell nicht abreiĂźen...


Was heisst hier mein Lebenswerk? Es ist unser aller Ding, und das noch fĂĽr eine sehr lange Zeit.

<3
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 20035
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: 1986

Beitragvon Fire Down Under » 12. Oktober 2013, 12:44

Pavlos hat geschrieben:
Fire Down Under hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Sodele, hab in der 86er Liste mal ein paar Bildchen und Text eingefĂĽgt.

Sieht schon deutlich besser aus.

Aber warum hast Du bei den Songtiteln die " durch die schrecklichen ´ ersetzt? :ehm:


Weil ich es will, kann und darf....... :-D

:lol:

Dann mach aber wenigstens richtige Apostrophe anstatt der doofen französischen Akzente! :-D
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 15658
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: 1986

Beitragvon Acrylator » 12. Oktober 2013, 13:55

Pavlos hat geschrieben:
Acrylator hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Sodele, hab in der 86er Liste mal ein paar Bildchen und Text eingefĂĽgt.

Sieht schon deutlich besser aus.

Das 80er Unterforum hier wird aber wohl sowas wie deine Lebensaufgabe, oder? Da wird ja noch richtig viel Arbeit fĂĽr dich anfallen, und das wird wohl auch so schnell nicht abreiĂźen...


Was heisst hier mein Lebenswerk? Es ist unser aller Ding, und das noch fĂĽr eine sehr lange Zeit.

<3

Eben! :-D
Klar machen wir alle mit, aber für dich ist es mit Abstand am meisten Arbeit, wenn du alles zusammenfasst, in den Eröffnungspost einfügst und mit Bildern etc. versiehst. Das wird schon ne ziemliche Mammutaufgabe, denke ich. Aber wird auf jeden Fall toll wenn das hier weiter fortgeschritten ist. Die Anekdoten und Erlebnisberichte der Zeitzeugen machen jetzt schon Spaß!
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12444
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: 1986

Beitragvon Schnuller » 14. Oktober 2013, 09:54

Angel Dust - Into The Dark Past
Nach dem "Marching For Revenge" Demo, das mit dem üblichen 4-Spur Sound der damaligen Thrash Bands um die Ecke kam, plättete mich dieses Album total. Soundmäßig eine der Glanzleistungen von Harris Johns! Für mich einer der geilsten Gitarrensounds ever! Aber auch was die beiden Gitarristen Romme und Andreas auf den nur 7 Songs (+ Intro) an Riffs und Leads zauberten ist für mich ziemlich unerreicht. Dazu noch das geile Plattencover und fertig ist eine der geilsten Speed/Thrash Scheiben aus deutschen Landen. Leider ging der Weg auf dem nächsten Album schon richtung Power Metal. Lediglich die Vocals sind ein kleiner Schwachpunkt.
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3511
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


Re: 1986

Beitragvon TheSchubert666 » 15. Oktober 2013, 09:37

Schnuller hat geschrieben:Angel Dust - Into The Dark Past
Nach dem "Marching For Revenge" Demo, das mit dem üblichen 4-Spur Sound der damaligen Thrash Bands um die Ecke kam, plättete mich dieses Album total. Soundmäßig eine der Glanzleistungen von Harris Johns! Für mich einer der geilsten Gitarrensounds ever! Aber auch was die beiden Gitarristen Romme und Andreas auf den nur 7 Songs (+ Intro) an Riffs und Leads zauberten ist für mich ziemlich unerreicht. Dazu noch das geile Plattencover und fertig ist eine der geilsten Speed/Thrash Scheiben aus deutschen Landen. Leider ging der Weg auf dem nächsten Album schon richtung Power Metal. Lediglich die Vocals sind ein kleiner Schwachpunkt.

Geb dir da fast in allen Punkten recht, allerdings ist fĂĽr mich das Cover die Schwachstelle.
Der Gesang ist in Ordnung.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6264
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: 1986

Beitragvon rapanzel » 15. Oktober 2013, 10:26

TheSchubert666 hat geschrieben:
Schnuller hat geschrieben:Angel Dust - Into The Dark Past
Nach dem "Marching For Revenge" Demo, das mit dem üblichen 4-Spur Sound der damaligen Thrash Bands um die Ecke kam, plättete mich dieses Album total. Soundmäßig eine der Glanzleistungen von Harris Johns! Für mich einer der geilsten Gitarrensounds ever! Aber auch was die beiden Gitarristen Romme und Andreas auf den nur 7 Songs (+ Intro) an Riffs und Leads zauberten ist für mich ziemlich unerreicht. Dazu noch das geile Plattencover und fertig ist eine der geilsten Speed/Thrash Scheiben aus deutschen Landen. Leider ging der Weg auf dem nächsten Album schon richtung Power Metal. Lediglich die Vocals sind ein kleiner Schwachpunkt.

Geb dir da fast in allen Punkten recht, allerdings ist fĂĽr mich das Cover die Schwachstelle.
Der Gesang ist in Ordnung.

Echt? Ich find das passt super!
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20426
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: 1986

Beitragvon Schnuller » 15. Oktober 2013, 12:40

rapanzel hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Schnuller hat geschrieben:Angel Dust - Into The Dark Past
Nach dem "Marching For Revenge" Demo, das mit dem üblichen 4-Spur Sound der damaligen Thrash Bands um die Ecke kam, plättete mich dieses Album total. Soundmäßig eine der Glanzleistungen von Harris Johns! Für mich einer der geilsten Gitarrensounds ever! Aber auch was die beiden Gitarristen Romme und Andreas auf den nur 7 Songs (+ Intro) an Riffs und Leads zauberten ist für mich ziemlich unerreicht. Dazu noch das geile Plattencover und fertig ist eine der geilsten Speed/Thrash Scheiben aus deutschen Landen. Leider ging der Weg auf dem nächsten Album schon richtung Power Metal. Lediglich die Vocals sind ein kleiner Schwachpunkt.

Geb dir da fast in allen Punkten recht, allerdings ist fĂĽr mich das Cover die Schwachstelle.
Der Gesang ist in Ordnung.

Echt? Ich find das passt super!


Ich finde das Cover echt geil. Noch geiler ist aber Thanatos "Emerging from the Netherworlds"
Benutzeravatar
Schnuller
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3511
Registriert: 2. Mai 2011, 14:18
Wohnort: South Of Hessen


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Die 1980er

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast