1988

Moderator: Pavlos

Re: 1988

Beitragvon Loomis » 23. April 2014, 17:32

Dezibel hat geschrieben:Vavel - The Second Death


Nö.

OK, die kam zwar 1988 raus, aber wir decken lieber den Mantel des Schweigens darĂĽber. :lol:
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13524
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: 1988

Beitragvon Dezibel » 23. April 2014, 19:12

Loomis hat geschrieben:
Dezibel hat geschrieben:Vavel - The Second Death


Nö.

OK, die kam zwar 1988 raus, aber wir decken lieber den Mantel des Schweigens darĂĽber. :lol:


Pavlos hat aber gesagt ALLE Scheiben...:motz:
Derzeitig favorisierte akustische Beschallung:
Bild
Herzel (FRA) - Unis Dans La Gloire (2015)

Metal ex Machina
Steel for an Age Fanzine - Issue #4 out now!
Benutzeravatar
Dezibel
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1460
Registriert: 19. Februar 2008, 19:03
Wohnort: Hamburg


Re: 1988

Beitragvon Fire Down Under » 23. April 2014, 21:21

"Nö" ist die richtige Antwort.

Die wurde zwar 1988 aufgenommen, kam aber erst 2002 raus. :tong2:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 15583
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: 1988

Beitragvon Pavlos » 13. Mai 2017, 23:00

Letzte Woche hab ich zufällig (und nach vielen, vielen Jahren) meinen alten Kumpel Björn getroffen. Spontan gings zum Bäcker um die Ecke, hingesetzt, Kaffe und Erdbeerkuchen bestellt und losgeplaudert. Warum ich das schreibe? Nun, mit Björn (und dessen zu jenem Zeitpunkt schon volljährigen Bruder) war ich 1988 auf meinem zweiten Konzert überhaupt: Metallica und Queensryche im Oktober 1988 in Heidelberg. Eine Erfahrung, die Björn und mich unglaublich beeindruckt und geprägt hat, und selbstverständlich war jener Abend auch ein Thema unserer Unterhaltung.

Erstaunlich, an wieviele Details wir uns noch erinnern konnten: An all die "aggressiven" Menschen, die sich vor der Halle tummelten, und die auf uns kleine Jungs wie unkontrollierbare und gemeingefährliche Knastbrüder wirkten. An die uns damals noch unbekannten Queensryche, die uns mit ihren Songs recht schnell für sich gewinnen konnten. An die verdammt scharfe Schwarzhaarige ein paar Meter neben uns, die während Queen Of The Ryche ihre Brüste mehrfach entblößte. An all die Feuerstellen, die auf den Parkplätzen und vor der Halle entzündet wurden, und über die im Suff wild gröhlend gesprungen wurde. An die brutalen Circle Pits, denen recht schnell ein Ärmel meiner Jeansjacke zum Opfer fiel. An den völlig verrückten Headbanger vor uns, der sich während Whiplash sein Metallica Button von der Jacke zog, die Nadel geradebog und sich damit immer und immer wieder in seinen bald schon blutendenan Oberarm stoch. An seinen ebenso nicht ganz dichten Nebenmann im D.R.I. Shirt, der seine blutende Stirn bewusst immer und immer wieder beim Bangen gegen das Absperrgitter vor ihm haute. An eine unglaublich tight spielende Metallica Band, die damals vollkommen unantastbar war und auf der Bühne wie mächtige, angepisste Götter auf uns alle runterschaute. Und an den Blick meiner Mutter, als ich nachts um halbdrei vollkommen durchnässt und mit zerissener Jeansjacke im Hausflur stand.

Geile Zeiten!!!

Ach ja, hier noch die Setlist jenes denkwĂĽrdigen Abends:

Blackened
For Whom the Bell Tolls
Welcome Home (Sanitarium)
The Four Horsemen
Harvester of Sorrow
Eye of the Beholder
Bass Solo
Master of Puppets
One
Seek and Destroy
...And Justice for All
-------------------------
Creeping Death
Fade to Black
Guitar Solo
Battery
-------------------------
Last Caress
Am I Evil?
Whiplash

:yeah:
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 19901
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: 1988

Beitragvon holg » 13. Mai 2017, 23:16

Geile Story, Herr Pavlovsky!

Ich habe den 'tllica Gig mit QR in H (mit Warrior Soul) als eher belustigend in Erinnerung. Onkel Lars konnte ja leider die AJFA-Songs nicht unfallfrei rekonstruieren und so war unsere Truppe schon damals die ganze Zeit am Lästern.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10620
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: 1988

Beitragvon Pavlos » 13. Mai 2017, 23:25

War in Heidelberg bestimmt auch der Fall, ist mir damals jedoch überhaupt nicht aufgefallen. Ich war zarte zwölf Jahre alt und erst seit ein paar Monaten in diesem Metalding drin. Wir waren total begeistert von dieser wilden, bösen (Metal)Welt, die uns immer mehr geniale Heldentaten ins Kinderzimmer zauberte. Kindlich naiv, jedoch maximal glücklich. Das konnte auch ein Taktverdreher wie Onkel Lars nicht kaputtmachen.....
Bild
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 19901
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: 1988

Beitragvon holg » 13. Mai 2017, 23:45

Pavlos hat geschrieben:War in Heidelberg bestimmt auch der Fall, ist mir damals jedoch überhaupt nicht aufgefallen. Ich war zarte zwölf Jahre alt und erst seit ein paar Monaten in diesem Metalding drin. Wir waren total begeistert von dieser wilden, bösen (Metal)Welt, die uns immer mehr geniale Heldentaten ins Kinderzimmer zauberte. Kindlich naiv, jedoch maximal glücklich. Das konnte auch ein Taktverdreher wie Onkel Lars nicht kaputtmachen.....

Föllig ferständlich.
Mir war bei meinem ersten Konzert auch föllig egal, dass Sänger Klaus Meine ovvensichtlich stark verschnupft war.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10620
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: 1988

Beitragvon Killmister » 14. Mai 2017, 07:52

An welcher Stelle ich schmunzeln musste, dürfte dir klar sein. Wenn deine Mutter davon geahnt hätte, wäre es wohl nie zu diesem Abend gekommen, überhaupt sehr tolerant mit 12! Ich konnte die Band historisch begründet erst 92 live sehen, war aber ebenfalls rauschhaft begeistert und vom nahenden Verfall wußte ich zum Glück noch nix ...
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5017
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: 1988

Beitragvon Clontarf » 14. Mai 2017, 09:11

Jawoll! Bei der Show waren wir auch... :yeah:

Auf dem Weg zur Halle fiel uns sofort das rießige Polizeiaufgebot ins Auge...völlig übertrieben, aber wohl eine Reaktion auf die Vorkommnisse, bei den Monsters in Schweinfurt, ein paar Monate zuvor.
"Like birds of a feather we'll always flock together
We want you to know we'll always thrash forever!"
Benutzeravatar
Clontarf
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1226
Registriert: 2. Januar 2013, 21:05


Vorherige

ZurĂĽck zu Die 1980er

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast