Gamma Ray - Empire Of The Undead

Updates vom Sacred Metal-Blog.
--> www.sacredsacredmetal.blogspot.de <--

Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon Ernie » 2. April 2014, 20:06

Hab' mal eben meine Gedanken zur neuen Scheibe von Hansen&Co. zu Papier gebracht. Will sagen, eben hier gepostet:

Gamma Ray - Empire Of The Undead
I guess we never sold out, so we were never really in
I wouldn't change the way it was, the places I have been...
Demon, 1989
Benutzeravatar
Ernie
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2380
Registriert: 7. Januar 2004, 01:41


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon Fire Down Under » 2. April 2014, 20:59

Da bin ich mal gespannt. Habe auch schon eine ähnlich euphorische Meinung vernommen, war aber nach 3 angetesteten Songs eher ernüchtert. Schaumermal, da muss ich wohl die Scheibe mal komplett hören.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 15785
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon Moppes » 2. April 2014, 21:14

Ich stehe ja sehr auf Metal aus Deutschland und hab in den letzten Wochen so ziemlich alles an Neuerscheinungen bekommen oder zumindest gehört und da würde ich die neue Gamma Ray schon im oberen Drittel ansiedeln. Es gibt zwar einige Geschichten, die ich deutlich stärker finde (SMB Lieblingsbands wie Iron Savior, Primal Fear und Stormwarrior z.B.) - aber gut isse allemal. :)
I wanna do bad things with you....
Benutzeravatar
Moppes
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3946
Registriert: 4. Juni 2008, 09:41
Wohnort: Ruhrpott


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon EpicEric » 2. April 2014, 21:58

Wird bestellt, wenn der Lehensherr mal mit dem Gehalt in die Pötte kommt! Wie bei allen Vorgängeralben halt auch. To The Metal fand ich super, hatte aber nicht die erhoffte Langzeitwirkung. Schiebe ich gleich nochmal in den Player. Aber wie kann man denn Powerplant besser als Majestic und Straight Out Of Hell besser als Gambling With The Devil finden?!
Benutzeravatar
EpicEric
Prog-Rock-Fan
 
 
Beiträge: 148
Registriert: 1. Oktober 2013, 15:37
Wohnort: Heinsberg


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon MasterChu19155 » 2. April 2014, 23:45

EpicEric hat geschrieben:Wird bestellt, wenn der Lehensherr mal mit dem Gehalt in die Pötte kommt! Wie bei allen Vorgängeralben halt auch. To The Metal fand ich super, hatte aber nicht die erhoffte Langzeitwirkung. Schiebe ich gleich nochmal in den Player. Aber wie kann man denn Powerplant besser als Majestic und Straight Out Of Hell besser als Gambling With The Devil finden?!


*mit emerald sword auf kopp hau*
Die Powerplant ist ja wohl eine der besten Gamma Ray Alben ĂĽberhaupt. .mhmpf:
Und nicht nur...weil es das 2. Metal-Album in meiner Sammlung ĂĽberhaupt war.

Die aktuelle Scheibe rotierte bei mir auch schon mehrfach durch...und sie gefällt mir.
Freue mich schon sehr auf das Konzert in Hamburg...mit Rhapsody und Stormwarrior.
MasterChu19155
Prog-Rock-Fan
 
 
Beiträge: 146
Registriert: 1. Juli 2012, 13:29
Wohnort: Berlin/Hamburg


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon TheSchubert666 » 3. April 2014, 08:30

Musikalisch finde ich die neue Gamma Ray gar nicht mal so schlecht, eher im Gegenteil: richtig überrascht war ich als ich das ganze gehört habe.
Gut, „Time for Deliverance“ hätte sich der Hansens Kai schenken können, aber der Rest der Lieder kann überzeugen.
Der Einstieg in das Album ist aber mit „Avalon“ aber nicht wirklich glücklich gewählt, etwas langatmig geraten ist dieses Schunkellied.
„Hellbent“ hat sogar – aber das wissen ja viele schon – nen leichten „Ride the Sky“ – Touch, was natürlich mich als alten Helloween-Fan freudig stimmen lässt.
Allerdings gibt es auch einen groĂźen Kritikpunkt fĂĽr mich: die ĂĽberaus langweiligen, seichten und sinnlosen Texte.
Leute, die nen Volkshochschule-Englischkurs besuchen können wahrscheinlich bessere Lyrics schreiben.
Vielleicht sollte er mal seinen Kollegen Rogg´n´Rolf fragen, der kann zumindest perfekt auf Englisch reimen.

Aber an das übermächtige Triumvirat „Land of The Free“, „Somewhere out in Space” und “Powerplant” wird die neue Scheibe nicht anknüpfen können.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6392
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon Siebi » 3. April 2014, 09:13

"Übermächtige Triumvirat". Muahahahahaha... der Schubi wieder.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 15409
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon TheSchubert666 » 3. April 2014, 09:15

Siebi hat geschrieben:"Übermächtige Triumvirat". Muahahahahaha... der Schubi wieder.

Was gibt's denn da zu lachen? das mein ich ernst, jawoll!
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6392
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon Siebi » 3. April 2014, 09:16

TheSchubert666 hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:"Übermächtige Triumvirat". Muahahahahaha... der Schubi wieder.

Was gibt's denn da zu lachen? das mein ich ernst, jawoll!

Ich auch. *gnihihi*
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 15409
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon TheSchubert666 » 3. April 2014, 09:17

Siebi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:"Übermächtige Triumvirat". Muahahahahaha... der Schubi wieder.

Was gibt's denn da zu lachen? das mein ich ernst, jawoll!

Ich auch. *gnihihi*

Das dachte ich mir schon.
Gamma Ray etwas stiefväterlich behandeln, aber Freedom Call in den höchsten Tönen loben....
Da stimmt was nicht.
"Drei bringa vill z´samm, wenn zwaa ned neired´n!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6392
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: FĂĽrther Landkreis


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon Siebi » 3. April 2014, 09:28

TheSchubert666 hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:"Übermächtige Triumvirat". Muahahahahaha... der Schubi wieder.

Was gibt's denn da zu lachen? das mein ich ernst, jawoll!

Ich auch. *gnihihi*

Das dachte ich mir schon.
Gamma Ray etwas stiefväterlich behandeln, aber Freedom Call in den höchsten Tönen loben....
Da stimmt was nicht.

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Ich finde Gamma Ray keinen Deut besser oder schlechter wie Freedom Call. Bei den Franken war ich nach erstem Hören nur erstaunt, dass die poppige Seite so betont wird, aber Gamm Ray in der Tradition Judas Priests gehört wird. Mag sein, mir gibt das Hansengeschunkel nix, über Schlager Call kann ich schmunzeln und mich freuen. Wenn Gamma Ray sein müssen, dann die Scheepers-Scheiben, das hatte eine eigene Note, auch wenn es mir nach drei oder vier Songs auf den Zeiger geht. Ansonsten stehe bis auf zwei Ausnahmen (Helloween insgesamt, Stormwarriors erste drei Scheiben) nicht auf diesen Melodic Speed Metal-Sound mit Weichkantenproduktion, dann gleich Kitsch as Kitsch can.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 15409
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon rapanzel » 3. April 2014, 09:31

Siebi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:"Übermächtige Triumvirat". Muahahahahaha... der Schubi wieder.

Was gibt's denn da zu lachen? das mein ich ernst, jawoll!

Ich auch. *gnihihi*

Das dachte ich mir schon.
Gamma Ray etwas stiefväterlich behandeln, aber Freedom Call in den höchsten Tönen loben....
Da stimmt was nicht.

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Ich finde Gamma Ray keinen Deut besser oder schlechter wie Freedom Call. Bei den Franken war ich nach erstem Hören nur erstaunt, dass die poppige Seite so betont wird, aber Gamm Ray in der Tradition Judas Priests gehört wird. Mag sein, mir gibt das Hansengeschunkel nix, über Schlager Call kann ich schmunzeln und mich freuen. Wenn Gamma Ray sein müssen, dann die Scheepers-Scheiben, das hatte eine eigene Note, auch wenn es mir nach drei oder vier Songs auf den Zeiger geht. Ansonsten stehe bis auf zwei Ausnahmen (Helloween insgesamt, Stormwarriors erste drei Scheiben) nicht auf diesen Melodic Speed Metal-Sound mit Weichkantenproduktion, dann gleich Kitsch as Kitsch can.


Siebilein, dir mĂĽsste doch eigentlich die EVERTALE zusagen!
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20504
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon Siebi » 3. April 2014, 09:42

Eine Schunkel- und Schlagerband genĂĽgt.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 15409
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon MetalChris87 » 3. April 2014, 09:45

TheSchubert666 hat geschrieben:Aber an das übermächtige Triumvirat „Land of The Free“, „Somewhere out in Space” und “Powerplant” wird die neue Scheibe nicht anknüpfen können.

das sind auch genau die drei Scheiben (+ "No World Order") die ich von Gamma Ray habe. Sonderlich oft laufen sie aber nicht :ehm: Wenn das also das übermächtige Triumvirat ist, möcht ich nicht wissen, wie die anderen Alben sind :-D
MetalChris87
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1644
Registriert: 1. Juli 2012, 15:08


Re: Gamma Ray - Empire Of The Undead

Beitragvon Ernie » 3. April 2014, 09:58

Das mit dem Triumvirat stimmt für meinen Begriff schon. Besser als auf "Land of the Free", "Somewhere Out in Space" und "Powerplant" waren sie vor- wie nachher nie. Wundert mich aber schon etwas, wie sehr einige der späteren Alben abgewertet werden - auch wenn sie kein Überklassiker mehr sein mag, ist doch eine Scheibe wie die genannte "Majestic" doch alles andere als ein Ausfall.

Bei Helloween sehe ich "Gambling..." und "Straight Out Of Hell" beinahe auf einem Niveau. Die erstgenannte ist vielleicht etwas abwechslungsreicher, die "Straight..." dafür IMO die größte Hymnenparade seit "Keeper II" und trotz zweier Komplettausfälle noch mein liebstes heimisches Melody-Speed-Album der letzten paar Jahre.
I guess we never sold out, so we were never really in
I wouldn't change the way it was, the places I have been...
Demon, 1989
Benutzeravatar
Ernie
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2380
Registriert: 7. Januar 2004, 01:41


Nächste

ZurĂĽck zu Sacred Metal - der Blog!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron